Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
LED-Blinker – Hilfe bei Schaltung benötigt
#1
Moin.
Ich realisiere grade ein kleines Bastelprojekt und brauche mal Hilfe bei den Werten dieser Flahing-Schaltung (5V USB).

Für eine Rote LED funktioniert das wunderbar. Ich benötige aber eine Blaue und deren Wert ist ja bei 3,2V statt 2,2.

Wie muss ich die Werte anpassen für die Blaue  Sad2

[Bild: BKhDnYxl.jpg]


Gruß Andreas
Ich kann gar nicht so viel Kaufen wie ich bezahlen möchte...
oder war es doch umgekehrtFloet
Zitieren
#2
Hallo Andreas,

bei einer Versorgungsspannung von 5V ist R4 relativ groß bemessen. Es kommt immer darauf an, was für eine LED du verwendest und wie hell sie ist. Du kannst in die Schaltung ein blaues LED erst einmal ohne Änderung einsetzen.

Ist das LED zu dunkel, kannst du R4 ohne Bedenken bis auf 120 Ohm reduzieren.

Gut blink,

Ulf
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Accu-Fan für diesen Beitrag:
  • aspenD28
Zitieren
#3
Danke. LED bleibt bei 470 einfach dunkel ;-)
Ich kann gar nicht so viel Kaufen wie ich bezahlen möchte...
oder war es doch umgekehrtFloet
Zitieren
#4
Naja, manche blaue LED leuchtet halt schon bei einem Strom von knapp 5mA (470 Ohm), andere wiederum nicht. Aber du bist dir auch sicher, dass du das LED richtig herum eingelötet hast? Der lange Draht ist Plus (Anode) und der kurze minus ...

Bei 5mA sollte es zumindest leicht glimmen. Wenn es gar nichts tut, hast du entweder einen Fehler gemacht, oder das LED zerlötet. Letzteres kommt schon mal (häufiger) vor.
Zitieren
#5
Doch. Die LED leuchtet ja in der Schaltung. Nur wenn ich wie bei der Roten die Diode dazwischensetze bleibt die Blaue aus. Bei der Roten flackert es wie erwünscht
Ich kann gar nicht so viel Kaufen wie ich bezahlen möchte...
oder war es doch umgekehrtFloet
Zitieren
#6
Tja, dann hast du schlecht "gewürfelt" und schaffst es mit der blauen LED so eben nicht mit den 5V die Schaltung zum schwingen zu bringen. Ist bei 5V aber auch tatsächlich sehr sehr knapp.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Accu-Fan für diesen Beitrag:
  • aspenD28
Zitieren
#7
Ok. Dann wechsle ich wohl auf 9V und nehme ein anderes Netzteil statt USB
Ich kann gar nicht so viel Kaufen wie ich bezahlen möchte...
oder war es doch umgekehrtFloet
Zitieren
#8
So etwas geht nicht? Da spart man sich ein wenig Arbeit - zumindest.
Gruß zuendi - Potsdam
[-] 1 Mitglied sagt Danke an zuendi für diesen Beitrag:
  • aspenD28
Zitieren
#9
Zur Schaltung:
Wenn der obere Trs. bei einer Betriebsspannung von 5V durchsteuert, liegen nur ca. 0,1V über ihm, über der roten LED fallen 2,2V ab und über R4 liegen damit ca. 2,7V, die einen Strom von ca 6mA durch die Diode fließen lassen und sie leuchtet bis der untere Trs. bei 2,7V plus Ube=0,6V gleich 3,3V an seiner Basis durchsteuert, der obere sperrt.
Wird ne blaue LED mit 3,3V Flußspannung eingesetzt, liegen 1,6V über R4 und es fließt nur noch ein Strom von gut 3mA durch die LED, was zum Leuchten zu wenig ist. Der untere Trs. steuert dann schon bei Ub=2,2V durch. R4 muß also wie oben geschrieben für ne blaue LED deutlich verkleinert werden. Wenn der obere Trs. dann nicht mehr ausreichend durchsteuern sollte, muß R3 auch verkleinert werden, wobei der Kollektorstrom des unteren Trs. beachtet werden muß.
R1 bestimmt mit C1 die Leuchtzeit, R2 die Dunkelzeit der LED. Bei für ne blaue LED angepaßtem R4 ändert sich für R1 nichts, R2 muß wegen der veränderten Basisspannung des unteren Trs. evtl. auch angepaßt werden.
[Bild: icon_e_sad.gif]

[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • aspenD28, alighiszem
Zitieren
#10
Hallo Andreas,

solltest du mit deinem "Blinker" nicht weitergekommen sein, hätte ich noch einen Vorschlag für dich: den NE555 bzw. NE7555/ICM7555 als CMOS. Das ist ein lustiges, kleines IC, mit dem man tolle Sachen machen kann. Zudem gibt es saubere Flanken raus und du bist unabhängig vom der Durchlassspannung der LED. Du kannst dir auch lange "An-Zeiten" und kurze "Aus-Zeiten" konfigurieren. In der Regel arbeiten alle ab 4,5 Volt, die CMOS bereits ab 2 Volt zuverlässig.

Hier findest du ein Beispiel für eine Astabile Kippstufe: https://de.wikipedia.org/wiki/NE555

Das IC kostet wirklich nichts mehr und benötigt so gut wie keine Außenbeschaltung. Und man lernt viel dabei.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Lightbulb Digitales VU-Meter (Mikrocontroller, Display, LED) reVox A700 DIYLAB 1.596 167.146 20.05.2021, 22:00
Letzter Beitrag: Harry Hirsch
  LED VU-Meter 2x50 DIYLAB 576 193.915 08.04.2021, 17:39
Letzter Beitrag: DIYLAB
  Hilfe bei uralten Röhrenprojekt charlymu 25 4.436 25.02.2020, 11:29
Letzter Beitrag: Doppelton
  JVC QL-G90 Tangential-Frontloader mit LED Beleuchtung rupi99 2 2.091 12.08.2016, 09:24
Letzter Beitrag: Mani
  Suche: Schaltung für PrePre tiarez 15 4.083 26.07.2016, 10:25
Letzter Beitrag: Steini
  Stroboskop-Glimmlampe durch LED ersetzen wettermax 25 13.340 03.06.2015, 22:38
Letzter Beitrag: norman0



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste