Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
NE5532P überhitzt
#1
Ich benötige mal ein paar Tipps, wie ich in diesem vermutlich simplen Schaltungsaufbau systematisch messen kann, wo das Problem liegt:

Der OP Amp 5532 im Ausgang war defekt, als ich das Interface bekommen habe und das Signal am Ausgang entsprechend schwach. Ich habe dann für einen kurzen Test mit dem vom anderen Kanal getauscht und hatte dann ein Ausgangssignal mit gutem Pegel. 

Nachdem Ersatz besorgt war, musste ich feststellen, dass der neue 5532 knallheiß wurde.


[Bild: IMG-5674.jpg]

Es ist der 5532 unten links im Ausgang, der den Symmetriertrafo beschickt. Ich habe meinen Oszi verliehen und bekomme ihn erst Sonntag in acht Tagen zurück. Kann ich mit meinem Multimeter sinnvoll etwas messen?

Hier das ganze Interface im Überblick:

[Bild: IMG-5661.jpg]

[Bild: IMG-5662.jpg]
Sony PCM-7010, 7030, 7050, 7040, R500, 2700A, 2500A/B, 3324A, 1610 mit VO-5630DA, F1 mit SL-F1E, 701ES mit SL-C9ES über RTW AD-2, DTC-1000ES, DTC-300ES, TCD-D10, TCD-D10 Pro II, TCD-D8, Fostex D-10, Fostex PD-4, Tascam DA-30, Panasonic SV-3700, Otari DTR-7, HHb PortaDAT PDR 1000 TC Plus, RS DAT 1000
Zitieren
#2
Wie du schreibst hast du ja den defekten OPV mit dem vom anderen Kanal getauscht. Wurde der nicht heiss ?

Wenn nur der neue OPV heiss wird ist dieser sehr wahrscheinlich defekt.

Sonst könnte die Schaltung schwingen und deshalb wir der OPV heiss. Kannst du kaum ohne Oszi messen.

Grüess, Hippman  Drinks
Zitieren
#3
Am Eingang des Level-Trimmers darf bei Null-Aussteuerung nix anliegen. Schon die kleinste Spannung verschiebt die Symmetrie der Endstufe, die dann in den Übertrager pumpt. Schätze der 10µ Ausgangselko ist malade.

EDIT sagt, dass ist Quatsch, denn eine Gleichspannung hinter dem 10µ käme am 47µ nicht vorbei.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Florida Boy für diesen Beitrag:
  • Sony-Freak-Kaarst
Zitieren
#4
Danke Euch! Ich habe den OP vom anderen Kanal nur sehr kurz drin gehabt und auch nicht gefühlt.

Eigentlich geht der ja auch nicht ohne Grund flöten. Ich tippe auch auf einen Elko.

Mal sehen, was ich noch so messe - vielleicht löst es sich schon vor Rückgabe meines Oszi.
Sony PCM-7010, 7030, 7050, 7040, R500, 2700A, 2500A/B, 3324A, 1610 mit VO-5630DA, F1 mit SL-F1E, 701ES mit SL-C9ES über RTW AD-2, DTC-1000ES, DTC-300ES, TCD-D10, TCD-D10 Pro II, TCD-D8, Fostex D-10, Fostex PD-4, Tascam DA-30, Panasonic SV-3700, Otari DTR-7, HHb PortaDAT PDR 1000 TC Plus, RS DAT 1000
Zitieren
#5
(24.08.2023, 10:13)Florida Boy schrieb: Am Eingang des Level-Trimmers darf bei Null-Aussteuerung nix anliegen. Schon die kleinste Spannung verschiebt die Symmetrie der Endstufe, die dann in den Übertrager pumpt. Schätze der 10µ Ausgangselko ist malade.


[Bild: IMG-5675.jpg]
Sony PCM-7010, 7030, 7050, 7040, R500, 2700A, 2500A/B, 3324A, 1610 mit VO-5630DA, F1 mit SL-F1E, 701ES mit SL-C9ES über RTW AD-2, DTC-1000ES, DTC-300ES, TCD-D10, TCD-D10 Pro II, TCD-D8, Fostex D-10, Fostex PD-4, Tascam DA-30, Panasonic SV-3700, Otari DTR-7, HHb PortaDAT PDR 1000 TC Plus, RS DAT 1000
Zitieren
#6
Nein, eine Gleichspannung würde vom 47µ nicht durchgelassen. War etwas zu schnell geschossen.

RTW hat praktisch mit zwei Opamps eine Gegentaktendstufe aufgebaut. Der untere Opamp puffert, der obere invertiert. Die Verstärkung liegt bei 1. Schwingen wird da eher nichts, da ausreichend bedämpft.
Die Spannungen an den Ein- und Ausgängen müssen dicht beieinander liegen, da der Übertrager dc-gekoppelt ist.

[Bild: 6TykbNql.jpg]
Zitieren
#7
Dankeschön. Also sollte ich diese Spannungen jeweils an den Punkten messen, wenn kein Signal anliegt?
Sony PCM-7010, 7030, 7050, 7040, R500, 2700A, 2500A/B, 3324A, 1610 mit VO-5630DA, F1 mit SL-F1E, 701ES mit SL-C9ES über RTW AD-2, DTC-1000ES, DTC-300ES, TCD-D10, TCD-D10 Pro II, TCD-D8, Fostex D-10, Fostex PD-4, Tascam DA-30, Panasonic SV-3700, Otari DTR-7, HHb PortaDAT PDR 1000 TC Plus, RS DAT 1000
Zitieren
#8
(24.08.2023, 10:22)prosony schrieb: Danke Euch! Ich habe den OP vom anderen Kanal nur sehr kurz drin gehabt und auch nicht gefühlt.

Eigentlich geht der ja auch nicht ohne Grund flöten. Ich tippe auch auf einen Elko.

Mal sehen, was ich noch so messe - vielleicht löst es sich schon vor Rückgabe meines Oszi.

Ich kann nicht erkennen, wie ein defekter Elko die Schaltung ins Schwingen bringen sollte, zumal der NE5532 intern bis Verstärkung 1 kompensiert ist. 

Bei der heutigen Bauteilequalität würde ich zuerst auf einen defekten NE5532 tippen. Warte bis Dein Oszi wieder da ist, so ist das nur Raterei...

Grüße, Rainer

PS: Welche Betriebsspannung hat RTW den da genutzt? Bei +-15V laufen die alle gut, bei  noch zulässigen +-18V werden die schon sehr heiß!
Zitieren
#9
Zu der Gleichspannungsanalyse hätte ich gern erfahren, warum sich die Betriebsspannung über gleichen Teilwiderständen nicht hälftig teilt.
Zur Schaltung 2c:
Das vom ER eingestellte Eingangssignal wird über 47uF auf den +Eingang des unteren OPV gegeben und durch 22k-22k hälftig gegen Masse geteilt und über einen Vorwiderstand 22k auf den +Eingang des oberen OPV gegeben.
Das Ausgangssignal des unteren OPV wird über  10Ohm und die Primärwicklung des Ausgangsübertragers auf den Ausgang des oberen OPV gegeben. Das Teilsignal hinter dem 10Ohm wird über einen Vorwiderstand 22k auf den -Eingang des oberen OPV gegeben und wirkt damit der Aussteuerung des unteren OPV entgegen.
Wenn der untere OPV überlastet wird, fließt aus ihm offenbar zu viel Ausgangsstrom, weil die beschriebene Gegenkopplung über den oberen OPV unzureichend ist. Mögliche Ursachen gibts reichlich, u.a. 10Ohm, Wicklungswiderstand primär des Ausgangsübertragers, 22k Vorwiderstand -Eingang, antiparallele Elkos ...
[Bild: icon_e_sad.gif]
Zitieren
#10
Gerne doch ...

[Bild: YDfkuRkl.jpg]
Zitieren
#11
(24.08.2023, 18:00)dg2dbm schrieb: Bei der heutigen Bauteilequalität würde ich zuerst auf einen defekten NE5532 tippen. Warte bis Dein Oszi wieder da ist, so ist das nur Raterei...

Grüße, Rainer

Für alle Interessierten: genau das war‘s. Drei 5532 gekauft, einer platt.

Jetzt laufen beide Kanäle einwandfrei und kein 5532 wird auch nur warm. 


[Bild: IMG-5677.jpg]
Sony PCM-7010, 7030, 7050, 7040, R500, 2700A, 2500A/B, 3324A, 1610 mit VO-5630DA, F1 mit SL-F1E, 701ES mit SL-C9ES über RTW AD-2, DTC-1000ES, DTC-300ES, TCD-D10, TCD-D10 Pro II, TCD-D8, Fostex D-10, Fostex PD-4, Tascam DA-30, Panasonic SV-3700, Otari DTR-7, HHb PortaDAT PDR 1000 TC Plus, RS DAT 1000
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an prosony für diesen Beitrag:
  • xs500, Hippman, havox, dg2dbm, alighiszem, Sony-Freak-Kaarst
Zitieren
#12
(25.08.2023, 10:43)prosony schrieb: Für alle Interessierten: genau das war‘s. Drei 5532 gekauft, einer platt.

Das ist wirklich inzwischen die Pest. Ich löte inzwischen selbst 741 und Konsorten aus und hebe sie auf. 

Grüße, Rainer
[-] 1 Mitglied sagt Danke an dg2dbm für diesen Beitrag:
  • Sony-Freak-Kaarst
Zitieren
#13
Ja, es nervt. Keine lokalen, kleinen Händler mehr, keine Filialen vom Blauen Klaus mehr und es bleibt nur die Online-Bestellung samt Porto und Wartezeiten. Schade.

Zum Glück hebe ich alles auf, was ich nicht verschenke und so gibt es immer Schlachtgeräte zum Plündern.
Sony PCM-7010, 7030, 7050, 7040, R500, 2700A, 2500A/B, 3324A, 1610 mit VO-5630DA, F1 mit SL-F1E, 701ES mit SL-C9ES über RTW AD-2, DTC-1000ES, DTC-300ES, TCD-D10, TCD-D10 Pro II, TCD-D8, Fostex D-10, Fostex PD-4, Tascam DA-30, Panasonic SV-3700, Otari DTR-7, HHb PortaDAT PDR 1000 TC Plus, RS DAT 1000
[-] 1 Mitglied sagt Danke an prosony für diesen Beitrag:
  • Sony-Freak-Kaarst
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste