Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grundig SV2000 -- Ausgangsrelais Typ 321D024?
#1
Hallo zusammen!

Ich habe gerade auf dem OP-Tisch von einem Firmenkollegen einen Grundig SV2000, den er gerne ein wenig instand gesetzt hätte.
Das Ding ist eigentlich gut in Schuss -- es muss auch eine spätere Serie sein, denn es sind keine Roedersteins mehr verbaut.
Probleme sind eigentlich nur:
  • Schalterkontakte an den Eingangsumschaltern
  • Potikratzen
Aber alles noch in dem echt leichten Bereich wo ein tropfen oszillin hilft -- nach 3-4 Tagen Test werd ich sehen, ob man was ausbauen und zerlegen muss.

Das Problem aber:
Die Ausgangsrelais. Typ 321D024.
Die scheinen von Fujitsu bzw General Electric zu sein. Die sind offenbar nicht mehr ganz töfte und ich würde sie gerne tauschen.

Hat jemand noch sowas in Neu zu liegen?
Alles, was man im Netz findet hat deftige Lieferzeiten.......

Danke Euch und Gruß
Harald


[Bild: P1100619.jpg]
Sleep is an abstinence syndrom caused by lack of coffeine
Zitieren
#2
Warum reinigst Du sie nicht zuerst? Wenn es an Funkenerosion liegt, läuft der Amp nach Reinigung wieder viele Jahre.
Zitieren
#3
Was wäre die Reinigungsmethode deiner Wahl?

Ich habe bei den nun 43 Jahre alten Relais Skrupel, die Deckelchen abzuheben zu versuchen. Das Zeugs ist bestimmt Spröde wie S.. ...
Sleep is an abstinence syndrom caused by lack of coffeine
Zitieren
#4
Ohne Plastikhaus abmachen geht das aber nicht. Also nicht versuchen irgendwie mit irgendwelchem Zeug zu fluten.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#5
(01.09.2023, 07:39)nice2hear schrieb: Ohne Plastikhaus abmachen geht das aber nicht. Also nicht versuchen irgendwie mit irgendwelchem Zeug zu fluten.

Nee, eben. Eingentlich wäre die Devise: Ausbauen, Gehäuse öfnnen und dann an die Kontakte mit Glasfaserstift oder ähnlichem. Oder wie würdet Ihr das machen?
Aber wie gesagt: Wenn es die Deckelchen fraggelt, dann Muss ich ersatz reinfriemeln. Original gibt es wohl nicht mehr....
Sleep is an abstinence syndrom caused by lack of coffeine
Zitieren
#6
Zitat:Ausbauen, Gehäuse öfnnen und dann an die Kontakte mit Glasfaserstift oder ähnlichem.

Statt Glasfaserstift (zerkratzt vielleicht die Kontaktoberfläche) besser etwas Kontaktspray auf ein Stück Kopierpapier sprühen und damit zwischen den Kontakten reinigen.

Der durchsichtige Kunststoffdeckel wird ja nicht komplett zerbröseln, nur da wo er irgendwie gehalten wird vorsichtig vorgehen.
Ggf hinterher mit nem Klebestreifen mit dem schwarzen Unterbau Pleasantry verbinden.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#7
Auslöten mußt Du die Relais sowieso. Wenn sie erst einmal draussen sind, lassen sie sich leicht öffnen und reinigen. Man kann die Feder vorsichtig aushängen und kommt dann bestens an die Kontaktpunkte dran...
Wie gereinigt wird bleibt letztlich dem Gusto des Reinigenden überlassen. Ich nehme erst ein Wattestäbchen mit IPA getränkt. Da verschwindet schon einmal das meiste an Funkenschmodder. Manche kaufen zur Reinigung auch teure Lederstäbchen, wieder andere nehmen Papier mit WL getränkt und ziehen es an den Kontakten vorbei. Ich gebe IPA (oder WL) auf die Spitze des Glasfaserradieres und reinige dann die Überbleibsel. Habe noch keine Goldschicht heruntergeholt.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sankenpi für diesen Beitrag:
  • ted_am_see
Zitieren
#8
Hallo zusammen,

ist schon etwas länger her, da habe ich auch einige SV2000 überholt: Relais ausgelötet, Haube vorsichtig abgenommen und einen Oszillin t6 getränkten, festeren Papierstreifen zwischen die Kontakte geschoben. Dann Strom auf die Relaisspule gegeben (so 20V). Relais zieht an und presst das Papier zwischen den Kontakten fest. Dann den Streifen paar mal hin und herschieben. Mehrfach wiederholen, bis der Papierstreifen sauber bleibt.

Müsste mal schauen ob ich noch welche von den Relais hier habe.
Manchmal habe ich die Original-Relais gegen FTR-F1CA024V von Fujitsu getauscht. Die sind etwas größer und haben eine andere Kontaktbelegung an der Unterseite. Muss dann mit kurzen Drähten oder Kabeln angepasst werden.
[Bild: 9Epjoorl.jpg]

Grüße
Toto
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an TotoM für diesen Beitrag:
  • ted_am_see, kandetvara
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Connector Typ Bezeichnung? Screwdiver 3 1.413 23.12.2019, 13:24
Letzter Beitrag: Silomin
  Peter Snell Typ A - Sickenreparatur Nudellist 21 6.992 03.01.2018, 01:29
Letzter Beitrag: Nudellist
  TELEFUNKEN PLATTENSPIELER TYP 303G leberwurst 10 3.375 13.09.2017, 20:35
Letzter Beitrag: hf500
  OMRON Relais G4W, welcher Typ Der Jo 4 2.576 23.02.2016, 13:06
Letzter Beitrag: Steini
  LED-Typ für AIWA AX7700E gesucht rafena 5 2.927 17.05.2015, 12:25
Letzter Beitrag: rafena
  Transistorersatz A oder E Typ Luminary 4 1.758 23.07.2014, 07:32
Letzter Beitrag: Gorm



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste