Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Kassette ist zurück...
#1
...meint der Zeitungsverbund "Nordbayer. Nachrichten, Nürnberger Nachrichten usw." in einem Bericht:

Die Kassette ist zurück
Tschüßla
der Michael

Wie man's macht iss nix...
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an mischel für diesen Beitrag:
  • MK1974, UriahHeep, micro-seiki, kleiner mann
Zitieren
#2
Imho das übliche Geschreibsel. Regelmäßiger Bandsalat, LoFi usw.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an peter-hifi für diesen Beitrag:
  • spitzenwitz
Zitieren
#3
(14.10.2023, 13:32)peter-hifi schrieb: Imho das übliche Geschreibsel. Regelmäßiger Bandsalat, LoFi usw.

Ja und?
Zitieren
#4
Er meint sicher, das solche Berichte turnusgemäß wieder aufgewärmt werden.
Hallo bitte hier ein sony
Er funktioniert einmal frei
Aber die Tür will nicht zu gehen
Ansonsten alles gut ... Dance3
Zitieren
#5
Eine Magnetbandaufzeichnung ist der mechanischen Technik der Schallplatte geradezu haushoch überlegen.
Dass 11 von 10 Cassettendecks technisch minderbemittelt, mindestens aber nie eingemessen waren und nur grottige Ergebnisse erzielten, kann natürlich nicht der Technik angelastet werden.
Aber kann man von 'nem Redakteur, der das Ganze nur vom Hörensagen bzw. der Internetrecherche kennt, natürlich nicht anders erwarten. Immerhin hat er sich die Bleistiftgeschichte gespart, das ist doch schon viel wert.
Thumbsup
If you don’t believe it or don’t get it, I don’t have the time to try to convince you, sorry.
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • HiFi1991, Japan Freak, akguzzi, Nawrotek, zoolander, Trötenreiter, dg2dbm
Zitieren
#6
(14.10.2023, 15:08)spocintosh schrieb: Immerhin hat er sich die Bleistiftgeschichte gespart, das ist doch schon viel wert.
Thumbsup

Das ist mir auch sofort aufgefallen. Mir geht bei solchen Beiträgen regelmäßig "der Hut hoch"
Gruß
Michael

Plattenspieler-Forum.de

[-] 2 Mitglieder sagen Danke an spitzenwitz für diesen Beitrag:
  • zoolander, Trötenreiter
Zitieren
#7
Nur mal so angemerkt:

Bei hhv.de gibt es derzeit über 1.500 Tapes…. Alle neu! Sogar *Electronic Meditation* von Tangerine Dream für lachhafte 9,99€ !!!

Wenn das kein Beweis ist für die Rückkehr des Tapes…

Hi 
Peter
OldieKraut, immer wieder... notfalls auch als Salat. Am liebsten aber von CAN mit "Vitamin C"

http://www.discogs.com/user/space_daze/collection
[-] 8 Mitglieder sagen Danke an space daze für diesen Beitrag:
  • MK1974, UriahHeep, spocintosh, Caspar67, havox, evel, Japan Freak, Ivo
Zitieren
#8
(14.10.2023, 17:13)space daze schrieb: Nur mal so angemerkt:

Bei hhv.de gibt es derzeit über 1.500 Tapes…. Alle neu! Sogar *Electronic Meditation* von Tangerine Dream für lachhafte 9,99€ !!!

Wenn das kein Beweis ist für die Rückkehr des Tapes…

Hi 
Peter

Danke, gleich sofort gekauft!  Thumbsup
Lieben Gruß!
Euer Mathias

Suche Sansui AV-6700 und SRC-6 ...  Floet

"Es ist schön, daß Sansuis Konstruktionsbemühungen noch einmal zu solchen 'Vintage'-Produkten geführt haben. Wilkommen zu Hause, Sansui, wir haben Dich vermisst!" Leonard Feldmann in AUDIO, Jan. ´88

[-] 3 Mitglieder sagen Danke an HiFi1991 für diesen Beitrag:
  • MK1974, space daze, Ivo
Zitieren
#9
Warum wurde hierfür ein neuer Faden gesponnen (und dazu im falschen Forenbereich), wo es doch bereits einige schöne Kassetten-Threads gibt?  Sad2
So geht das doch nur unter...  Denker
____________________________
Hverjum þykir sinn fugl fagur
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Viking für diesen Beitrag:
  • Ivo
Zitieren
#10
Hach ja...für ein einwandfrei funktionierendes und gut aussehendes Tapeeck gäbe ich was.
Bisher war jedoch immer irgendetwas nicht in Ordnung und da verliert man irgendwann
die Lust.
Nett kann ich auch, bringt aber nix. 
Zitieren
#11
Ich habe da noch was im Angebot.
"Normaler Weise weichen Menschen Verrückten aus!"
Zitieren
#12
Ich auch.............ein Kenwood KX 880 HX
Zitieren
#13
Mit der Wiederbelebung der Vinylschallplatte wurden auch dementsprechend Abspielgeräte "neu" angeboten.
Ob das bei der Kassette genauso funktioniert bezweifel ich sehr stark, erfreuen würd es mich.
Wäre ein guter Grund dieses Medium in meiner Kette zu integrieren.

Gruß,
Uwe
Gruß, Uwe
Zitieren
#14
(14.10.2023, 13:32)peter-hifi schrieb: ... Regelmäßiger Bandsalat...

Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, ich habe mehrere Jahrzehnte Kassetten benutzt und nur ein einziges Mal Bandsalat gehabt. Das war aber auch in meiner Jugend mit einem eher minderwertigen Rekorder.
Zitieren
#15
ich habe den Bericht in einer anderen Quelle gelesen, und bin mir sicher, dass in der Ursprungsversion die Bleistiftgeschichte schon im Aufmacher dringestanden hat, da wo jetzt nur noch der "regelmäßige Bandsalat" erwähnt wird. Der Tenor des Berichtes, dass es sich bei der Cassette immer und nur um ein liebenswertes Schrottmedium gehandelt hat, ist aber geblieben.

Mir gefällt das hier wesentlich besser:

https://www1.wdr.de/fernsehen/unterhaltu...--100.html

Hier taucht zwar irgendwann die Geschichte mit dem Bleistift auf, es ist aber die erste Dokumentation, die ich zum Thema gesehen habe, wo die Cassette im Kontext mit der HiFi Ära dargestellt wird.

Dass die Cassette nochmal eine ähnliche Blüte wie die Platte erlebt, halte ich für quasi ausgeschlossen. Alleine der Umstand, dass kein Typ 2 oder gar Typ 4 Bandmaterial mehr hergestellt wird, schließt eine vernünftige Anwendung im HiFi Bereich schon aus. Die noch guten Tanashin Laufwerke der 1990iger Jahre waren schon billige Ableger japanischer Konstruktionen, und die, die heute in Tapedecks eingebaut werden ( und schon als die besseren gelten ) sind wiederum billige Ableger der Tanashin Laufwerke. Bandsortenumschaltung gibt es keine mehr, vernünftige Kompandersysteme auch nicht mehr, wie soll da speziell bei jüngeren Journalisten und Musikfreunden ein anderer Eindruck als "LoFi" entstehen ?

Gruß Frank
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nick_riviera für diesen Beitrag:
  • Trötenreiter
Zitieren
#16
Vor 16 Jahren las sich das noch alles ganz anders Lol1 

Das Ende der Kassette
Zitieren
#17
Ich sehe diese "LP is back" und gerade "Kassette ist zurück" - Dokumentationen immer etwas kritisch.
Ich bin mit der Kassette aufgewachsen. Natürlich gab es dann und wann mal Bandsalat - aber wie oft am Ende denn wirklich? Gemessen an den vielen vielen Stunden die ich gehört habe ist das einfach zu vernachlässigen. Da hab ich heute ja öfter Internet-Probleme bei Spotify als damals Bandsalat...

Die Kassette ist im Absoluten kein wirklich gutes Medium. Um hier von HiFi zu sprechen, muss sich schon ein gutes Band in einem guten Player drehen - dann ist es aber auch durchaus gut.

Ich habe das Glück auf einem Pioneer CT-93 hören zu können und so sinnvolle Vergleiche ziehen zu können. Würde ich auf so nem kleinen tragbaren CD-Kassetten-Gerät meiner Kinder hören, wäre es doch klar, dass der Sound Mist ist. Wenn die Kassette also wieder zurück wäre, müssen wir auch gute Player kaufen können. Bei der LP ist das nach wie vor der Fall, bei der MC (wie nick_riviera schon richtig angemerkt hat) eben nicht. Wir "alten", die noch die guten Geräte von früher haben, können heute noch Freude daran haben.
Aber wo soll sich ein 20 Jähriger der auch mal Kassette hören will ein Tape Deck kaufen? Es gibt keine gescheiten neuen Geräte mehr.

Es kam gerade die neue Blink 182 raus. Die hab ich auf allen Medien geordert: CD, LP und MC. Habe ich dann fleißig gegeneinander gehört.
Während es bei der LP und der CD kaum Unterschiede gab und die LP eher noch besser war (weil dynamischer), fiel die MC einfach deutlich ab.
Hohes Rauschverhalten, wenig Dynamikumfang.

Heute wird das mit einer komischen nostalgischen Verklärtheit betrachtet. Ich höre heute noch gerne Kassette. Das hat dann in der Tat sicher auch nostalgische Gründe.
Aber es ist ja nicht so, als ob man täglich Bandsalat hatte und genau das der eigenltiche Spaß am Kassette hören war.

Dass wie im genannten Beispiel von Blink 182 die Kassette einfach schlechter vom Klang her ist, ist sicherlich nicht auf das Medium alleine zurück zu führen, sondern vllt auch auf die heute möglichen Produktionsverfahren. Ich kenne mich aber nicht wirklich aus. Wenn ich jedoch die CD auf dem CT-93 auf Tape überspiele, dann würde das auf jeden Fall viel viel besser klingen als die gekaufte Kassette.

Genauso will doch auch beim Platte hören keiner Rauschen und Knistern haben.
Die Unzulänglichkeiten der Medien und der damaligen Technologie erzeugen natürlich gerade diese Sympathie dafür und man denkt mitunter mit einem Lächeln zurück.
Das gehört natürlich zur Geschichte der Platte und der Kassette dazu, aber das war doch nicht der Grund weshalb man Platte oder MC gehört hat und heute noch hören will.

Es steht doch keiner auf und sagt: "Mensch... der klang von Spotify ist viel zu gut. Kein Knistern und Rauschen und von Bandsalat weit und breit nix zu sehen... ich kauf mir das jetzt alles für viel Geld auf LP, damit der Klang endlich wieder so ka..e ist wie damals".
Da könnte ich regelmäßig wahnsinnig werden, wenn irgendwo im Teleshopping so komische Dinger verkauft werden und die Moderatoren davon schwärmen wie toll das Knistern und Rauschen war.

Aber alleine die Tatsache, dass man doch schon einiges an Wissen braucht um einschätzen zu können, weshalb und wann eine LP besser klingt als Spotify oder wann eine MC überhaupt gut klingen kann, schließt sie vom Mainstream in 2023 aus. Von den Kosten des Equipments ganz zu schweigen.

Da kann man noch so oft von Steigerungen von 500% oder so reden. Wenn vorher nur 3 MCs im Jahr verkauft wurden, dann sind 500% mehr immer noch wenig.
Pioneer A-607R | Pioneer PD-S707 | Pioneer PL-530 | Pioneer CT-93 | Pioneer Prologue S-330
[-] 1 Mitglied sagt Danke an EvilMM für diesen Beitrag:
  • Goldmakrele
Zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste