Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Technics RS-B905 TapeDeck Service / Test / Abgleich
#1
Wie in der Neuzugangsecke vorgestellt, hat dieser hübsche Technicser den Weg zu mir gefunden.

RS-B905 von 1987:
[Bild: 20210219-153757.jpg]

[Bild: 20210219-153621.jpg]
Diese Schachtel stammt aus der Sammlung eines Freundes. Ist praktisch nur auf meine Bitte hier, da ich interessante Geräte (welche ich noch nicht kenne) immer wieder gerne teste. Bei dieser Gelegenheit wird dann natürlich auch nach dem Rechten geschaut und wie denn so der Stand der Technik ist. 

Die Gerätefront gefällt mir ausgesprochen gut, insbesondere die dreifarbige Aussteuerungsanzeige:
[Bild: 20210219-162741.jpg]
Anzeigebereich bis +18dB, da neben Dolby B&C auch dbx an Bord ist.

Deckel abgebaut und reingeschaut:
[Bild: 20210219-163426.jpg]

[Bild: 20210219-163908.jpg]

[Bild: 20210219-163448.jpg]

[Bild: 20210301-110259.jpg]

Vorbildlich finde ich z.B. die Beschriftungen der Potis.
Hier die Einstellpotis für den Wiedergabepegel:
[Bild: 20210301-110228.jpg]

Das dreimotorige Doppelcapstan-Laufwerk mit 3-Kopf Bestückung:
[Bild: 20210219-163559.jpg]

Das ist - wie bei Technics üblich - eine Eigenentwicklung. Sogar die Elektromotore stammen aus eigenem Hause (Matsushita).
Der Kopfschlitten wird über Zugmagnet gesteuert.
[Bild: 20210301-110351.jpg]

Nachdem alle Funktionen getestet wurden, ging es erst mal an die obligatorische Reinigung von Köpfen,Rollen und Wellen im Arbeitsraum:
[Bild: 20210219-182843.jpg]

Köpfe und Rollen erwecken nicht den Anschein, hier wären schon tausende Casis durchgespult worden.

Kontrolle des Bandpfads mit Spiegelcase:
[Bild: 20210226-111702.jpg]
Alles ok, Band läuft sauber durch, ohne an einer Bandführungen anzuecken.

Entmagetisert wurde auch:
[Bild: 20210301-112930.jpg]
Ansonsten gab es hier nix zu tun, selbst die beiden Flachriemen für den Doppelcapstanantrieb waren noch gut in Form.
Der Besitzer hat dieses Gerät seit ca. 6 Jahren und zumindest in dieser Zeit wurde nichts daran gemacht.

Somit war das Gerät bereit für meine Testbänder.

Testcase Azimuth:
[Bild: 20210219-183246.jpg]

Wiedergabepegel:
[Bild: 20210219-183430.jpg]
Der Wiedergabepegl musste leicht korrigiert werden. Danach war auch der Pegel über die Testcase Azimuth gleichmäßig vorhanden. An der Azimuthschraube musste nicht gedreht werden. 

Testcase Gleichlauf + TapeSpeed: 
[Bild: 20210226-112640.jpg]

Ergebnis:
[Bild: W-FTest18-Feb21-RS-B905a.jpg]

Der Gleichlauf ist ist gut. Nicht außergewöhnlich gut (für einen Doppelcapstanantrieb ohne Direktantrieb), aber ich habe schon viele Doppelantriebe mit wesentlich schlechteren Werten getestet.
Der TapeSpeed ist wie vermutet, etwas zu langsam.

TapeSpeed korrigiert:
[Bild: Tape-Speed-Korrektur26-Feb21-RS-B905m.jpg]

Nun wurde die Abteilung Aufnahme besucht.

Meine Referenz ist - wie immer - TDK SA.

Aufnahmebereitschaft (Rec Pause). Testton 1 kHz wird bis +2dB ausgesteuert:
[Bild: 20210301-122256.jpg]

Aufnahme Vorband (Source):
[Bild: 20210301-122321.jpg]

Aufnahme Hinterband (Tape): 
[Bild: 20210301-122415.jpg]
Wiedergabe der Aufnahme:
[Bild: 20210301-122559.jpg]
Für dieses Ergebnis musste nur an einem Poti gedreht werden.

Nun wurde Musik aufgenommen. Erst eine Aufnahme ohne Rauschminderung:
[Bild: 20210301-123011.jpg]
Dann eine Aufnahme mit dbx: 
[Bild: 20210301-123428.jpg]
Der Eimer macht klasse Aufnahmen mit BIAS Regler im Mittelstellung. Daher gab es (für mich) hier keinen Grund, die BIAS Werkseinstellung zu verändern.

Nun wollte ich etwas genauer hören, wie es denn so mit dbx klingt.
Das geht - mMn - am besten mit einem Kopfhörer.

Der Test ging noch gar nicht richtig los, da war er auch schon wieder beendet.
Grund, war ein übel kratzendes Poti für den KH-Ausgang.

Das musste natürlich sofort gefixt werden.

Potiplatine ausgebaut:
[Bild: 20210301-125906.jpg]

Nach lösen der Mutter bekommt man die Halterung zwar nicht ab, aber man kann es soweit vorziehen um an die Öffnung zur ersten Schleiferebene zu kommen.
[Bild: 20210301-125843.jpg]

Wurde mit etwas Kontakt-60 geflutet und dabei gedreht.

Und wieder zurückgebaut:
[Bild: 20210301-130201.jpg]

Nun gabe es beim Regeln der KH-Lautstärke kein Geraschel mehr und meine hölzernen Ohren versuchten nun genau hinzuhorchen .... 

Wie ich bereits sagte, es werden tolle (fast) 1:1 Aufnahmen gemacht. Hier gibt es nix zu meckern.

Ich war und bin wirklich kein Freund von Rauschunterdrückung. Hier muss ich aber sagen, dass mir die Aufnahme mit dbx wirklich gut gefallen hat. Jedenfalls besser, als mit Dolby B oder C.
Bei Dolby B oder C habe ich immer das Gefühl, es würde etwas fehlen.
Diesen Eindruck hatte ich hier bei der dbx Aufnahme nicht.

Trotzdem würde ich nicht mit dbx aufnehmen. Vermutlich wird es auch nur dort gut klingen, wo es aufgezeichnet wurde.
Außerdem höre ich selbst im Jahre 2021 Cassetten in verschiedenen Geräte, an verschiedenen Orten. Somit ist dbx automatisch raus aus dem Spiel.
Mir fällt spontan z.B. nur ein Autoradio ein, welches dbx abspielen konnte: Panasonic CQ -F51 ?

Fazit: Das Gerät befindet sich trotz des hohen Alters (~ 34 Jahre) optisch und vor allem technisch in gutem Zustand.
Es macht einfach Spass damit zu spielen und zu hören. 

Das sind aber - wie immer - nur meine persönlichen Eindrücke und viel Ahnung von der Materie habe ich auch nicht. Shy

Gruß, Bob.
[-] 20 Mitglieder sagen Danke an AnalogBob für diesen Beitrag:
  • Antek36, Akai 65, Mainamp, Frank K., HifiChiller, jim-ki, MiDeg, Casawelli, , micha1422, Hippman, hifiES, Cpt. Mac, frank_w, Dude, Jörgi, DarknessFalls, fastice, feesa, Pionier
Zitieren
#2
(01.03.2021, 22:27)AnalogBob schrieb: [...] viel Ahnung von der Materie habe ich auch nicht. Shy

Roll Understatement of the day...
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an frank_w für diesen Beitrag:
  • Jörgi, Casawelli
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Denon DR-M44HX TapeDeck Service- und Testbericht AnalogBob 6 644 Gestern, 19:53
Letzter Beitrag: gasmann
  Service Unterlagen Kraus HiFi Kpr 100 und Kpa 100 Kelvis1580 9 1.565 31.05.2021, 21:51
Letzter Beitrag: Exklusive
  Pioneer CT-737 TapeDeck trotz Service keine Funktion ? AnalogBob 1 344 17.05.2021, 18:31
Letzter Beitrag: AnalogBob
  Technics RS-M02 TapeDeck Wiederbelebung AnalogBob 3 535 12.05.2021, 19:28
Letzter Beitrag: AnalogBob
  Aiwa AD-F910 TapeDeck Checkup + Test-Bericht AnalogBob 0 187 27.04.2021, 22:24
Letzter Beitrag: AnalogBob
  Technics RS-BX808 TapeDeck Reparatur AnalogBob 6 659 16.04.2021, 17:05
Letzter Beitrag: chrisp



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste