Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schallplattengewicht aus Holz
#1
Hallo Freunde,

habe mal meine Jet1014 Drechselbank angeschmissen....

Schallplattengewicht, wobei man das Wort "Gewicht" ruhig weglassen kann.

Geht eh nur um Optik Floet
 
Das wäre hier ein Prototyp. Frag mich bitte nicht nach dem Holz.

Ist normal gedrechselt, zum Ende mit 600er Papier geschliffen, braunen und weissen Wachs drauf, poliert, fertig.
[Bild: IMG-20210321-133418.jpg]

[Bild: IMG-20210321-133711.jpg]


LG
Ingo
Gruß ausm Kohlenpott

Ingo Drinks
[-] 15 Mitglieder sagen Danke an Rüsselfant für diesen Beitrag:
  • Tom, HiFi1991, bathtub4ever, General Wamsler, proso, HifiChiller, ESG 796, hal-9.000, SiggiK, Caspar67, bubble_ace, hadieho, HVfanatic, Thomas B., Throatwobbler Mangrove
Zitieren
#2
Schick Thumbsup
uhuhuu...dark meditation....frei aus Pictured Life.

Die Sonne scheint immer©
^ischreschminimiuf, isch... ^
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tom für diesen Beitrag:
  • Rüsselfant
Zitieren
#3
Jo, schmuck!

Ich hab hier noch meinen Walnußbaum liegen, da wollte ich auch mal was machen - so mit Messing und schwarzem Kernholz...
Zitieren
#4
Kannst du drechseln?
Gruß ausm Kohlenpott

Ingo Drinks
Zitieren
#5
Von der Sache her ja, an der Drehbank dann.
Von der Kompetenz her - da müßte ich mehr üben.
Außerdem hab ich keine speziellen Holz-Stirnseitenspanner, aber sowas brauchts für gelegentliche Anwendungen auch nicht.
Für ein Gewichtchen oder einen Satz schmucker Füße reichts aber allemal.

Als Handauflage schraube ich einen langen Metall-Drehmeißel quer in die Halterung, aber Längsdrehen z.B.  geht auch mit eingespanntem Holzmeißel und mit Vorschub.
Alles auch eine Sache des Spanwinkels am Werkzeug, gell?

Per Leitspindelvorschub, und mit einer Frässpindel auf dem Support, könnte ich sogar kannelieren  Oldie
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an ESG 796 für diesen Beitrag:
  • winix, Rüsselfant
Zitieren
#6
Nachtrag:
Metall hab ich auch schon von Hand "gedrechselt"; zu meiner winzigen  Lorch Drehbank gabs sogar eine Handauflage dazu..
[-] 1 Mitglied sagt Danke an ESG 796 für diesen Beitrag:
  • Rüsselfant
Zitieren
#7
Das hört sich gut an.


Eine Drehbank habe ich auch noch...sone Herkules xy.  Steht seid Ende 2009 bei mir ungenutzt Keller. Ich war nicht einmal dran.

Das Buch meines Vaters "Drehen im Modellbau" hatte ich mir zu der Zeit auch schon reingezogen, aber im Januar 2010 kam mein Sohn zur Welt und da waren die Prios recht verschoben.
Gruß ausm Kohlenpott

Ingo Drinks
Zitieren
#8
Moin Ingo,
Reschpeckt Thumbsup Sieht richtig gut aus. Könnte von der Maserung her Buche sein.
Gib ihn mir, ich bin so nass. Gib ihn mir jetzt !
Bettelte sie, dann gab ich ihr den Schirm.
Zitieren
#9
Ahorn?
Do you have any idea,
what that can do to a man?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Frunobulax für diesen Beitrag:
  • akguzzi
Zitieren
#10
Kinners,

ich weiss es nicht..ich habe soviel verschiedene Drechselhölzer da, ich habe den Überblick verloren
Gruß ausm Kohlenpott

Ingo Drinks
Zitieren
#11
Das ist Ahorn wie es im Buche steht  Raucher



"" Steht seid Ende 2009 bei mir ungenutzt Keller. Ich war nicht einmal dran.""

Macht nix, der Sohn zieht ja bald aus, vielleicht klappts ja dann mal..
[-] 1 Mitglied sagt Danke an ESG 796 für diesen Beitrag:
  • Thomas B.
Zitieren
#12
Das ist aber sowas von Buche....

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
Zitieren
#13
Wieviel wiegt das Buchegewicht?
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#14
(23.03.2021, 21:10)sankenpi schrieb: Wieviel wiegt das Buchegewicht?

Hi Peter,

Zuwenig um den Innenbereich einer Vinyl zu glätten. Deswegen schrieb ich ja, das man den Begriff "Gewicht"  ruhig weglassen kann.

Für mich ist es Optik, wie beim Auto mit Alufelgen..nicht mehr nicht weniger.

Ich denke es werden ca. 100g sein, wenn überhaubt
Gruß ausm Kohlenpott

Ingo Drinks
Zitieren
#15
100gr. könnten bei manchen Platten reichen. Und wenn man wollte, ließe sich ja auch eine gelochte Scheibe Metall noch drunter kleben. Dann hast Du Optik und Zusatznutzen, Ingo. Im fast unsichtbaren Bereich. Ohne Dir reinreden zu wollen.
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#16
Kein Plattengewicht hat einen Planiernutzen, weil es nie schafft eine Schallplatte bis zum Aussenrand durchgangig zu glätten.

Zudem geht ein höheres Gwicht immer Lasten des Lagers und des Antriebes.

Ich habe eines noch in Chrom, mit 900g. Liegt immer nur im Stillstand auf dem Plattenteller, wenn überhaubt.

Aber das muss jeder für sich entscheiden Raucher
Gruß ausm Kohlenpott

Ingo Drinks
Zitieren
#17
Ich habe für meine TD126 auch noch nichts gefunden. Aber es gibt alte LP's mit Schlag, die schon bei "leichten" Gewichten etwas mehr Waagerechte bringen. Bis in den Aussenrand muss das nicht sein. Ich werde meine Dreher deswegen auch nicht auf Vakuumschmatze umrüsten...:-)
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#18
Meine Duals haben keine Probleme mit Wellen, auch nicht mit Wellen der Windstärke 12.

Die Japaner leider schon,  ob es der Technics 1210, Sony PS 4300 oder der Pioneer PL 200 ist  Lipsrsealed2

Und so gut sind die Platten auch nicht um sie im Ofen wieder glatt zu bügeln
Gruß ausm Kohlenpott

Ingo Drinks
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mit ein bisschen Holz, Dual-Tom 21 7.308 27.03.2015, 17:31
Letzter Beitrag: Tom
  CD-Player in Holz und Alu Nico 15 7.460 17.03.2011, 10:35
Letzter Beitrag: Maxihighend



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste