Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Supersense - Home of Analogue Delicacies
#1
Ich habe diese spannende und erlebenswerte Einrichtung irgendwo hier im Forum schon einmal vorgestellt.

Diese Wiener Institution propagiert, erhält, nutzt und fördert analoge Technik im Bereich unterhaltungselektronischer Medien.

Letztens bekam ich den aktuellen Newsletter, der mich dazu bewog, diese Aktion einem breiteren Publikum vorzustellen.

http://masterrecords.supersense.com/

Ich wusste nicht, wo ich dieses Thema unterbringen hätte sollen, darum habe ich kurzerhand einen eigenen Thread erstellt.

Sobald der Laden wieder geöffnet ist, schaue ich auch wieder mal hin.

Hi
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
[-] 10 Mitglieder sagen Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • Dude, jotpewe, HifiChiller, jtm, tom68, Norbert61, HVfanatic, assiv8, Caspar67,
Zitieren
#2
Was es nicht alls gibt !

Falls da noch so ne super Edition Gregory Porter Direct Cut Scheibe rumliegt, ab damit in den Westerwald !

Was wird so was kosten ?

Da könnten wir uns ja noch eine Edition unserer KKK RMT Kassette machen lassen und ein sehr exklusives Triple wäre komplett !

Danke fürs zeigen, Ivo
>> Kommunikation ist nicht was der Eine sagt, sondern was der Andere versteht <<
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HifiChiller für diesen Beitrag:
  • Caspar67
Zitieren
#3
Die haben aber sehr ambitionierte Preise. Um nicht zu sagen, horrend teuer. Da muß man schon Hardcore-Fan mit prall gefüllter Brieftasche sein.
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#4
Sehr schöner Beitrag, Danke dir Ivo !

Ich würde mich mit 2 Platten einer Sammelbestellung anschliessen. Das Projekt ist eine coole Idee und gehört unterstützt IMO.
Gregory Porter und Seesack Steve würde ich blind nehmen wenn's nicht gleich in Fantasiepreise ausartet.
Zitieren
#5
Wat nix kost, is auch nix.

Die angepeilte Klientel will es so.
Zitieren
#6
Mag gut sein. Aber für beispielsweise drei Titel auf einer 12" Scheibe mind. 120,-? Gut, ich bin da nicht Klientel in dem Fall. 40,- für Halfspeed oder Master lasse ich noch angehen... Nun gut - just my 2cts....
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#7
Wie der Name schon sagt: Delikatessen.

Wenn man für 'ne einfache ABBA LP zwischen 25 und 30 Euro bezahlt und eine x-beliebige MFSL oder AP zwischen 45 und 70 Euro liegt dann reden wir über mehr oder weniger Massenware. Ein handgefertigter Direktschnitt und das aus einer exklusiven Aufnahmesession kostet das Team dort auch einiges. Den Theessink/Evans bekommt man ja für 99 Euro, es geht also auch günstiger als 277 Taler.

Was ich mich eher frage ist wie gut das Studio von der Außenwelt abgedämmt ist. In einem Foto kann man durch ein Fenster ein parkendes Auto sehen. Wenn da gerade 'nen LKW langrumpelt hast du das auf der Aufnahme ...

Ach ja, von wegen wie exklusiv darf es sein ... eine Stockfisch Dubplate wird auch in sehr bescheidener Auflage angefertigt und liegt so bei knapp 700 Euro das Stück, ist aber immerhin aus Kupfer :-)
Zitieren
#8
Wenn es um Klangqualität geht, kaufe ich eine CD oder höre einen Stream. Da kommt der dollste Direktschnitt nicht mit.
Zitieren
#9
Stimmt. Wenn man nicht hören kann. Oder das Objekt der Begierde nicht auf Vinyl bekommt. Ansonsten....
Zitieren
#10
Was kostet der Gregory Porter denn nun, der übrigens nur an Stammkunden und Freunde des Hauses verkauft wird?
Zitieren
#11
Sehr, sehr cool.  Thumbsup
Vielen Dank Ivo für die Info und den Link.
Hab mir gerade einige der Videos angeschaut die hinterlegt sind.
Gruß, Tom
[-] 1 Mitglied sagt Danke an assiv8 für diesen Beitrag:
  • Ivo
Zitieren
#12
Sehr gerne, Tom.

Ich fand die Aktion selbst schon cool, aber für mich ist die gesamte Supersense-Website entdeckenswert.

Die Videos und Fotos sind toll gemacht, das ganze grafische Design gefällt mir ausnehmend gut.

Was einzelne Platten kosten sollen, weiß ich nicht, weil ich selbst keinerlei Kontakt zu diesen Leuten habe - aber ich kann mich natürlich mal erkundigen.
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • assiv8
Zitieren
#13
Die sind auf der Seite zu finden, Ivo.
Lowfidele Grüße

Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sankenpi für diesen Beitrag:
  • Ivo
Zitieren
#14
Afro Dash1


Habe ich natürlich nicht nachgeschaut - weil Volker nach dem Preis der Porter frug, dachte ich, es gäbe keinerlei Preisangaben.

Muss dann wohl auch mal selbst dem Link folgen...

Begonnen hatte es mit dem Mail-Newsletter, von dem ich nur auf die Seite gelangte und diese sofort hier präsentieren wollte.

Übrigens zeigt die Forensoftware diesen Thread äußerst delikat an:

[Bild: Bildschirmfoto-2021-11-23-um-20-07-53.png]

Lol1 Raucher
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#15
Sind tolle Sachen dabei, die natürlich auf einen recht kleinen potentiellen Kundenkreis treffen.
Daher machen limitierte Auflagen auch Sinn. Macht ja auch Freude, etwas besonderes im Plattenregal stehen zu haben.
Aber Auflagen von teilweise nur 77 Stück? Das ist dann schon sehr exklusiv! Da schauen dann doch zu viele Fans der einzelnen Musiker in die Röhre...
Ist ja auch bei anderen Labels leider so: Die Klamotten sind am ersten Tag ausverkauft, aber andererseits spätestens am dritten Tag zum doppelten oder dreifachen Preis auf eBay oder Discogs zu haben.
Zitieren
#16
Das war bei Ü-Eiern nicht anders. Floet

Wenn man unbedingt Geld loswerden will....
Zitieren
#17
Spitzenmäßiges Argument.

Geht hier aber nicht um den goldenen Happy Hippo oder um einen Rolls-Royce Boat Tail mit wirklich limitierten Interessentenkreis, sondern um schnöde Rillentonträger bekannter Interpreten.
Zitieren
#18
PVC-Scheiben mit zwei Rillen. Der tatsächliche Wert hält sich in engen Grenzen.
Zitieren
#19
Sachlich richtig, aber manche Menschen kaufen trotzdem noch Artikel dieser Art. Ich zum Beispiel noch regelmäßig.
Zitieren
#20
Mein Verstand hat mich vor solchen Käufen bewahrt.
Zitieren
#21
Dann wollen wir mal für die Firma Supersense hoffen, dass Deine Aufklärungsarbeit zum Thema Plattenkauf nicht am Ende deren Ruin bedeutet.
Zitieren
#22
Ich bezweifle, dass da nennenswert Geld verdient wird.
Zitieren
#23
Dann sollten die Damen und Herren ihr Treiben doch besser einstellen.
Vielleicht richtet der Ivo ihnen dies als freundliche Empfehlung für ihre Zukunft aus.
Zitieren
#24
Interessant, was du dir so alles zusammen phantasierst.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Goldmakrele für diesen Beitrag:
  •
Zitieren
#25
Bei Discogs ist die Gregory Porter Aufnahme zweimal im Angebot. Knapp siebenhundert Euro sind natürlich eine echte Ansage.
Da wird wahrscheinlich selbst unter Hardcore-Fans und Sammlern die Luft ziemlich dünn.
Auf Youtube ist auch ein Video zur Aufnahme zu finden. Tolle Atmosphäre - wäre gerne dabei gewesen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Keepers of Analogue - An Impossible Project Ivo 0 310 21.02.2022, 11:09
Letzter Beitrag: Ivo
  Kaufberatung Alexa / Google Home etc. Bampa 85 15.335 24.12.2017, 23:08
Letzter Beitrag: Mosbach
  Kennt hier irgendwer Audio Analogue Puccini Rüssel 12 3.897 21.11.2016, 20:42
Letzter Beitrag: Rheydter



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste