Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fehlendes Schirmblech für Sansui AU-555A
#1
Photo 
Hallo liebes Forum,

jahrelang habe ich mich über ein leichtes Brummen meines Verstärkers Sansui AU-555A geärgert. Blöd wie ich bin, habe ich erst jetzt gemerkt woran es liegen könnte. Dash1 Das Abschirmblech für die Vorstufe fehlt an dem Gerät.

Wie dem auch sei, Ersatz muss her - es wird ja nicht ohne Grund mal dran gewesen sein. LOL Wie erwartet ist die Ersatzteilsuche fehlgeschlagen. Nun habe ich mir überlegt, die L-Grundform passend machen zu lassen und die notwendigen Befestigungslaschen + die Ausparungen für die Belüftung mit einem kleinen Winkelschleifer freizulegen bzw. rauszuflexen. So weit, so gut. Nur was für ein Metall sollte ich dafür nehmen? Was es im Original mal war weiß ich nicht!

Da ich mir sicher bin, hier kompetenten Rat finden zu können, bitte ich euch um eben diesen!
Anbei noch ein Bild aus dem SM. Das mit einem roten + markierte Teil muss ich basteln (lassen).


[Bild: schirmblech.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sansuibastler für diesen Beitrag:
  • HiFi1991
Zitieren
#2
µ-Metall (oder auch Mu-Metall)

Ist eine Legierung mit hoher permeabilität gut zur Abschirmung geeignet.
Gibt es auch als Folien. Vielleicht reicht es ja was zu verkleben.

Ich weiss nicht, ob es so im Original war, aber wirken sollte es.

Schau mal hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Mu-Metall
Sleep is an abstinence syndrom caused by lack of coffeine
[-] 1 Mitglied sagt Danke an ted_am_see für diesen Beitrag:
  • sansuibastler
Zitieren
#3
Im Original ist es wohl schlichtes Blech. Schwarz lackiert. Wie bei allen Sansuis mit Blech. Ich habe bei meinen noch nie etwas Besonderes an den Abschirmungen festgestellt.
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#4
Hi,

so ein Blech fertigt dir jeder "Blechschuster" für ein paar Euro, wenn mal nicht viel zu tun ist ...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Accu-Fan für diesen Beitrag:
  • sansuibastler
Zitieren
#5
Danke schon mal für eure Tpps!

Nu-Metall ist sicherlich das beste zur Abschirmung. Es ist nur sehr teuer und wahrscheinlich mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

Atsankenpi
ja einfaches Blech ist es wahrscheinlich gewesen. Aber was ist einfaches Blech? Stahlblech?

Hier mal was ich auswählen kann, wo ich bestellen will: Sad2
Edelstahlblech, Edelstahl gebürstet, Edelstahl magnetisch gebürstet, Alublech (natur blank), Alublech farbbeschichtet, Alublech EV1 (bandeloxiert E6/EV1), Cortenstahl, Lochblech Edelstahl - Lochung 5/8, Lochblech Alu - Lochung 5/8, Lochblech verzinkt - Lochung 5/8, Kupferblech (ohne Folie - leichte Kratzer sind möglich), Stahlblech (unbehandelter Stahl), Titanzink vorbewittert, Titanzinkblech, Verzinkt beschichtetes Blech, Duett Warzenblech (Alu), Verzinktes Blech (natur - ohne Farbe)


AtAccu-Fan: Einen Blechschuster müßte ich auch erst mal finden.
Zitieren
#6
Ok, ich mache mir wohl unnötig einen Kopp. Ich werde mir dann wohl mal unbehandeltes Stahlblech bestellen.

Nochmals danke für die Hilfe!
Zitieren
#7
Stahlblech ist in den Sansuis. 0,5mm stark? Ich habe noch nie nachgemessen.
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#8
(10.05.2022, 13:35)sankenpi schrieb: Stahlblech ist in den Sansuis. 0,5mm stark? Ich habe noch nie nachgemessen.

Danke! Ja wüßte ich auch gerne. Ich habe leider keine Schieblehre. Ist auf jeden Fall dünner als 1mm. Könnte 0,75mm sein. Das Chassiblech ist so leicht gelblich. Hinten ist auch noch eine Abschirmung in leicht gelblich. Weiß jemand was das ist und welche Bewandnis das hat? Ich vermute das meine Abschirmung auch aus diesem leicht gelblichen Blech war.
Zitieren
#9
Die Abschirmung ist schwarz. Das restliche Blech ist nur eloxiert - weil günstiger in der Herstellung...
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#10
Kommando zurück. Ist wohl doch eloxiertes Blech. Nicht schwarz und, wenn ich meiner Schieblehre trauen darf, etwa 1mm dick.
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#11
[Bild: dsc034851hnjih.jpg]
[Bild: dsc034861gvkc4.jpg]
[Bild: dsc034871evk2t.jpg]
[Bild: dsc0348813bjmo.jpg]
[Bild: dsc034891b3kdm.jpg]
[Bild: dsc034901q9k0b.jpg]
[Bild: dsc034921ehk5q.jpg]
Lowfidele Grüße

Peter
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an sankenpi für diesen Beitrag:
  • Mosbach, sansuibastler, peugeot.505, havox, Mainamp, lustigerlurch, hifiES
Zitieren
#12
Stahlblech läßt sich nicht eloxieren, ist gelbverzinkt
Viele Grüße
Lukas
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an lukas für diesen Beitrag:
  • sansuibastler, Mainamp, GX-75 MK II
Zitieren
#13
Atsankenpi: Oh ist das super! Vielen, vielen Dank für deine Mühe! Mit Bemaßung und Fotos supi Thumbsup 

Ok, unten ist das Ding mit Klemmvorrichtung. Hatte mich schon gefragt wie es da fest gemacht wird. Mhhh, auf die Klemmen werde ich wohl verzichten müssen. Keine Ahnung wie ich das mit Hausmitteln hinbekommen sollte. Halten würde das auch ohne oder dient das auch noch als Masseverbinding? Oben müßte doch hoffentlich reichen, oder?
Zitieren
#14
(10.05.2022, 15:41)lukas schrieb: Stahlblech läßt sich nicht eloxieren, ist gelbverzinkt

Ist doch nur Korrosionsschutz oder? Für mich ist unbehandeltes Stahlblech ok. Wir leben ja nicht in den Tropen oder besser gesagt noch nicht. Floet
Zitieren
#15
Moin,
unbehandeltes blankes Stahlblech wird aber trotzdem allein schon durch die Luftfeuchtigkeit Flugraot ansetzen. Es sollte wenigstens lackiert werden, wenn man nicht auf (elektrolytisch) verzinktes Blech zurueckgreifen kann.

Ach ja, in dem Bereich (Metallbearbeitung) werden Maße ueblicherweise in Millimetern angegeben ;-)

73
Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • sansuibastler
Zitieren
#16
Der Stahl ist natürlich nicht eloxiert. Da hat Lukas selbstverständlich recht. Bei Alu ist das so. Stahl kann ionisiert werden oder aber mir Verzinkung geschützt werden. Du kannst Dein Blech dann mit Farbe schützen. Klarlack kann mit der Zeit durch Umgebungsfeuchte von Korrosion unterwandert werden. Nicht dramatisch, nur unschön - wenn man den Amp mal wieder öffnet.

(10.05.2022, 16:22)hf500 schrieb: Ach ja, in dem Bereich (Metallbearbeitung) werden Maße ueblicherweise in Millimetern angegeben ;-)

73
Peter

Ich bin kein Metaller - auch musikalisch nicht. Sollte nur auf die Schnelle sein. Und da keine krummen Masse dabei sind... Floet
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#17
(10.05.2022, 16:22)hf500 schrieb: Moin,
unbehandeltes blankes Stahlblech wird aber trotzdem allein schon durch die Luftfeuchtigkeit Flugraot ansetzen. Es sollte wenigstens lackiert werden, wenn man nicht auf (elektrolytisch) verzinktes Blech zurueckgreifen kann.

Ach ja, in dem Bereich (Metallbearbeitung) werden Maße ueblicherweise in Millimetern angegeben ;-)

73
Peter

Ja stimmt, Flugrost, da war was. Denker Vielleicht hat die Bude ja auch (elektrolytisch) verzinktes Blech. Ansonsten habe ich hier auch noch Grundierspray und Spray in mattschwarz rumstehen - dann kommt das auch mal weg. Schwarz paßt ja auch ganz gut zum Sansui!

Dann sind jetzt ja alle Unklarheiten beseitigt und ich kann bestellen. Kostet um die 10€ + Versand. das ist doch ok, wie ich finde.

Noch mal vielen Dank an alle, das ist ein super Forum hier! Drinks
Zitieren
#18
Meinem Verständnis nach sollte das Blech, wenn es eine Abschirmfunktion erfüllen soll, mit der Masse leitend verbunden sein. Daher würde ich das Ding dann eher nicht lackieren, sondern verzinken (lassen).
Viele Grüße
Lukas
[-] 1 Mitglied sagt Danke an lukas für diesen Beitrag:
  • sansuibastler
Zitieren
#19
(10.05.2022, 21:35)lukas schrieb: Meinem Verständnis nach sollte das Blech, wenn es eine Abschirmfunktion erfüllen soll, mit der Masse leitend verbunden sein. Daher würde ich das Ding dann eher nicht lackieren, sondern verzinken (lassen).

Ich werde es nicht lackieren. Ich habe gerade die Bestellung aufgegeben mit (elektrolytisch) verzinktem Blech. Also so wie es sein soll.
Aber Danke für den Hinweis!
Zitieren
#20
(10.05.2022, 21:35)lukas schrieb: Meinem Verständnis nach sollte das Blech, wenn es eine Abschirmfunktion erfüllen soll, mit der Masse leitend verbunden sein. Daher würde ich das Ding dann eher nicht lackieren, sondern verzinken (lassen).

Moin,
da, wo das Blech an den Frontrahmen geschraubt wird, ist es auch mit Masse verbunden. Wenn die Schraubenkoepfe nicht selbst den Lack durchdringen, Zahnscheibe unterlegen.
Es gibt in solchen Geraeten genug lackierte Schirm- und Abdeckbleche, wo das so gehandhabt wurde. Auch bei Sansui (z.B. die weinrotlackierten bei den "Dicken Dingern" ;-)

73
Peter
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • Jan_K, sansuibastler
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sansui vs. Sansui applecitronaut 13 5.626 12.12.2014, 10:42
Letzter Beitrag: AnthonyP



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste