Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lautsprecher gesucht
#1
Hallo,

ich habe vor bald 40 Jahren in meiner Jugend den ersten Schritt in Richtung Vintage HiFi gemacht. Auch wenn es damals noch gar nicht so vintage war, hatte ich einem Freund einen Yamaha CR-450 Reiceiver zusammen mit einem Paar Lautsprecher abgenommen, die zuvor im Musikzimmer seines Onkels standen. Den Receiver habe ich bis heute noch, doch die Lautsprecher hatten nach einigen Jahren einen Defekt, weshalb ich mit ihnen zu einem Hifi-Fachmann in den Taunus gefahren bin. Statt einer Reparatur hatte er mir damals einen Röhrenverstärker für meine E-Gitarre im Tausch angeboten und ich bin darauf eingegangen. Heute habe ich das dunkle Gefühl, er hat damit das bessere Geschäft gemacht, zumal ich von dem Klang der Lautsprecher bis zu ihrem Ausfall begeistert war. Ich würde gerne herausfinden, was das für Lautsprecher waren und schauen, ob sie sich heute noch irgendwie auftreiben lassen und ob sie wirklich so gut klangen, wie ich sie in Erinnerung hatte.

Zu den Fakten: Viel habe ich nicht mehr in Erinnerung. Das Auffälligste war, dass sie ein aktiv getriebenes Chassis hatten und ein passives Chassis ohne Magnet und Spule, welches nur durch den Schalldruck im Gehäuse angetrieben wurde. In meiner Erinnerung hatten beide Membrane den gleichen Durchmesser. Von der Größe her dürften es mittlere bis größere Regallautsprecher gewesen sein. Ich glaube, es war es ein Englischer Hersteller. Soweit ich mich erinnere, waren die Lautsprecher aktiv, denn sonst hätte ich sie auch selber reparieren können. Darüber hinaus habe ich auch noch dunkel in Erinnerung, dass die Aktivelektronik mit einer Metallplatte in die Rückwand eingelassen war. Die Gehäuse hatten ansonsten eine eher unauffällige Form mit scharfen Kanten.

Kann hier jemand mit den wenigen Informationen etwas anfangen?

Viele Grüße
Tilman
Zitieren
#2
War die Passivmembran auf der selben Seite wie die Aktive?
Und hattest Du die Boxen an den LS-Ausgängen des Receivers angeschlossen?
Zitieren
#3
Engl. mit runden Chassis ? Tannoy Dorset t185
Ist das Hauptproblem der Menschheit, dass wir ein imperialistisches Gen haben?
Die Sonne scheint immer©
^ischreschminimiuf, isch... ^
Zitieren
#4
Aktiv waren die Lautsprecher ganz sicher nicht. Denn die lassen sich an dem Yamaha mangels Vorstufenausgängen gar nicht betreiben.
Zitieren
#5
(12.06.2023, 08:20)Trötenreiter schrieb: War die Passivmembran auf der selben Seite wie die Aktive?
Und hattest Du die Boxen an den LS-Ausgängen des Receivers angeschlossen?

Ja, es waren beide Membrane in der Front.
Ich bin mir relativ sicher, dass ich sie an den LS-Ausgängen hatte. An eine Cinch-Verkabelung würde ich mich vermutlich erinnern und das tue ich nicht.


(12.06.2023, 08:38)Tom schrieb: Engl. mit runden Chassis ? Tannoy Dorset t185

Respekt! Mit so einer prompten Antwort hatte ich nicht gerechnet. Der Name ist mir gänzlich unbekannt aber sie sehen so aus, wie ich sie in Erinnerung habe. Jetzt, wo ich die Fotos im Netz sehe, kann ich auch bestätigen, dass eine Membrane (ich glaube, die passive) flach war. Allerdings sehe ich auf der Rückseite nur einen Presence-Regler aber nichts, was auf aktive Elektronik schließen lässt. Habe ich mich da getäuscht? Ich will es nicht ausschließen.

Hat hier jemand diese LS eigentlich mal gehört und kann einschätzen, ob ich mit meiner guten Erinnerung an den Klang richtig liege?

Viele Grüße
Tilman
Zitieren
#6
Hallo Tilman,

die T 185 sind ganz hervorragende Lautsprecher die einem viel Spaß bereiten können. Ich habe schon einige Tannoys gehört, auch aus der T Serie. Allesamt empfehlenswert, sofern technisch in Ordnung!

Gruss
Markus
Zitieren
#7
Celestion UL-6 oder UL8, sind aber nicht aktiv !
Zitieren
#8
(12.06.2023, 11:50)MK1974 schrieb: Hallo Tilman,

die T 185 sind ganz hervorragende Lautsprecher die einem viel Spaß bereiten können. Ich habe schon einige Tannoys gehört, auch aus der T Serie. Allesamt empfehlenswert, sofern technisch in Ordnung!

Gruss
Markus

Hallo Markus,

dann habe ich mich zumindest dahingehend nicht getäuscht. So langsam dämmert mir auch, warum mir der Kerl damals einen Röhrenverstärker im Tausch angeboten hatte. Vermutlich war das Problem für ihn schnell und leicht behoben und die Gehäuse waren optisch in makellosem Zustand. Na dann werde ich mal die Augen offen halten, ob mir mal ein Paar in intaktem Zustand über den Weg läuft.

(12.06.2023, 12:21)hifish75 schrieb: Celestion UL-6 oder UL8, sind aber nicht aktiv !

Das hat sich ja schon geklärt. Wie ich oben bereits schrieb, kann ich mich da auch geirrt haben. Immerhin ist es zwischen 35 und 40 Jahren her, dass ich die Lautsprecher hatte.

Viele Grüße
Tilman
Zitieren
#9
(12.06.2023, 13:25)rubinasfriend schrieb:
(12.06.2023, 11:50)MK1974 schrieb: Hallo Tilman,

die T 185 sind ganz hervorragende Lautsprecher die einem viel Spaß bereiten können. Ich habe schon einige Tannoys gehört, auch aus der T Serie. Allesamt empfehlenswert, sofern technisch in Ordnung!

Gruss
Markus

Hallo Markus,

dann habe ich mich zumindest dahingehend nicht getäuscht. So langsam dämmert mir auch, warum mir der Kerl damals einen Röhrenverstärker im Tausch angeboten hatte. Vermutlich war das Problem für ihn schnell und leicht behoben und die Gehäuse waren optisch in makellosem Zustand. Na dann werde ich mal die Augen offen halten, ob mir mal ein Paar in intaktem Zustand über den Weg läuft.


Viele Grüße
Tilman

Hallo Tilmann,

ich habe vor einigen Wochen fast ein Paar im Top Zustand ergattern können. Auf 600 Euro hatte ich mich mit dem Käufer verständigt und ein Probehören ein paar Tage später vereinbart. Kurze Zeit später zog der Käufer zurück und meinte, er würde diese doch nicht hergeben. Er hat die Tannoys gerade nochmal angeschlossen und war wieder so begeistert, dass diese leider leider weiterhin in seiner Sammlung bleiben. Sehr ärgerlich, da die T 185 nicht so oft in den Kleinanzeigen auftauchen. In dieser Richtung kann ich Dir noch die Ditton 33 von Celestion empfehlen. Die liegen meistens unter 300 Euro!. Dann wünsche ich Dir viel Erfolg bei der Suche Freunde

Gruss
Markus
Zitieren
#10
(12.06.2023, 15:37)MK1974 schrieb: Hallo Tilmann,

ich habe vor einigen Wochen fast ein Paar im Top Zustand ergattern können. Auf 600 Euro hatte ich mich mit dem Käufer verständigt und ein Probehören ein paar Tage später vereinbart. Kurze Zeit später zog der Käufer zurück und meinte, er würde diese doch nicht hergeben. Er hat die Tannoys gerade nochmal angeschlossen und war wieder so begeistert, dass diese leider leider weiterhin in seiner Sammlung bleiben. Sehr ärgerlich, da die T 185 nicht so oft in den Kleinanzeigen auftauchen. In dieser Richtung kann ich Dir noch die Ditton 33 von Celestion empfehlen. Die liegen meistens unter 300 Euro!. Dann wünsche ich Dir viel Erfolg bei der Suche Freunde

Gruss
Markus

Hallo Markus,

es eilt ja nicht. Mir fiel nur aus irgendeinem Grund wieder ein, dass ich die Lautsprecher damals hatte und sie ziemlich toll fand. Dass ich sie nun wieder suche, ist wohl in erster Linie Nostalgiegründen geschuldet, denn eigentlich bin ich mit meinen Elac Elegant 305 voll zufrieden. Aus dem Grunde vielen Dank für den Tipp mit den Celestion aber damit wäre ja der Nostalgie-Effekt nicht gegeben. Wink3

Viele Grüße
Tilman
Zitieren
#11
Nostalgie ist ein wesentlicher Teil unseres Business hier im Forum. Und geht als Begründung immer. Bei mir isses ein Alpine AL-65 und nen paar Acron Boxen. Und Yamaha Verstärker (mit nem A-450 hat mein HiFi mal bekommen)
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Trötenreiter
Zitieren
#12
(12.06.2023, 19:36)nice2hear schrieb: Nostalgie ist ein wesentlicher Teil unseres Business hier im Forum. Und geht als Begründung immer.  Bei mir isses ein Alpine AL-65 und nen paar Acron Boxen.  Und Yamaha Verstärker (mit nem A-450 hat mein HiFi mal bekommen)

Auf jeden Fall. Ich bin ein fürchterliches Gewohnheitstier und fände es schön, wenn mein Yamaha CR-450 wieder mit den LS betrieben wird, mit denen ich ihn damals als Teenager bekommen habe. Das wäre eine schöne Kombo für das Wohnzimmer. Im Arbeitszimmer werkelt dagegen nun die Anlage meines verstorbenen Vaters, für die ich mich als Kind schon begeistert habe. Die Vorliebe für langlebige Qualität habe ich wohl von meinem Vater. Mein Auto ist mittlerweile auch 40 Jahre alt.

Viele Grüße
Tilman
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an rubinasfriend für diesen Beitrag:
  • jagcat, Trötenreiter, MK1974, stephan1892, vincent1958, Tom
Zitieren
#13
was ist nachhaltiger als langlebige qualität , auf sowas steh ich auch.

meiner ersten anlage trauere ich aber nicht hinterher, das war nix was ich heute haben möchte
 
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  ITT Lautsprecher- Infos gesucht Goldrand 4 622 08.11.2023, 20:55
Letzter Beitrag: frank_w



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste