Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hörtip "Musikkassette: Do It Yourself ohne Big Data"
#1
Guten Morgen,
gerade aufgeschnappt: Heute abend um 19.05 - 20.00 Uhr wird eine Sendung mit dem o.a. Thema auf BR2 ausgestrahlt.

Der BR schreibt dazu:

Trotz Streaming erlebt die Musikkassette gerade ein unglaubliches Revival, oder gerade deshalb? Niemand kann "mitlesen", was auf Kassette aufgenommen oder mit den altmodischen Geräten gehört wird. BR-Reporter Ralf Homann hat mit Kaline Thyroff von der Münchner Band "doe bed" gesprochen und ein neu gegründetes Kassetten-Werk in Leipzig besucht: Er kann bestätigen, es gibt ein junges Publikum, das großes Interesse daran hat, dass Musik mehr ist als Big-Data-optimiertes Marketing.
Wiederholung vom 5. März 2023


Vielleicht interessiert's ja jemanden.

Tschüß
der Michael
Tschüßla
der Michael

Wie man's macht iss nix...
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an mischel für diesen Beitrag:
  • HifiChiller, Lass_mal_hören, timilila, MK1974, Ivo, Viking, al3x135
Zitieren
#2
Auf jeden Fall. Aber bekommt man über einen Telekom Media Receiver BR 2 rein ?  Denker
>> Kommunikation ist nicht was der Eine sagt, sondern was der Andere versteht <<
Zitieren
#3
Hallo

Die Sendung findet sich in der BR Mediathek.
Kann man dort auch direkt herunterladen.
Was kann die Kassette gegen Big Data tun?
"Was denken Sie, passiert als nächstes?"
"Er repariert das Kabel?"
Zitieren
#4
Ich kann da maximal nur den Ton hören. Das ist nicht der Bringer. Ohne Bild finde ich das witzlos.

Ich bin ein Heimkind und äußere mich wegen dieser tüpartigen Diskriminierung nicht.
Zitieren
#5
BR2 ist nunmal ein Hörfunksender Floet
"Was denken Sie, passiert als nächstes?"
"Er repariert das Kabel?"
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an HiFi für diesen Beitrag:
  • Mosbach, mischel, al3x135
Zitieren
#6
Zieht sich m.M.n. auch sehr. Die Recherchen erscheinen mir auch sehr wage: "Aus den Westpaketen wurden Kassetten herausgefiltert, die waren gefährlich ..." Boah ey - der Klassenfeind kam also auf diesem Wege?   Lipsrsealed2
Der Kerl geht mir mit seinem "Record-Button" zudem ganz schön auf den Senkel. Er meinte noch: "Es ist leicht erkennbar, wer welche Musik kauft ..." und: "Gab es eine Celebration, als Du die Kassette erhieltest?"  Floet
Warum immer dieses denglisch? Und: "Mann kann auch einen Kaugummi hineinstecken, um die Löschschutzlasche zu ersetzen ..."  Dash1

Ist nur meine 2 Pfennige Meinung ...
" ... ich will die Eins ..." Drinks     


Zitieren
#7
Fand ich insgesamt spannend, dem Podcast zu folgen und die Infos und die Betrachtungen gingen tief genug. 
Und vor allem: generell unüblicherweise kein einziges Wort über Bleistifte oder andere Stereotypen.  Thumbsup 

Mich hat nur gewundert, dass die Dame von Tape Music aus Leipzig meinte, die Hoch- und Tieftonwiedergabe von Kassette wäre nicht gut. Das fällt mir tatsächlich bei den komprimierten Neuproduktionen auf MC häufig auf. Und deswegen kaufe ich keine neu erschienenen Tapes mehr. Das Bandmaterial rauscht wie das Meer und alles klingt ziemlich dumpf und breiig. Dagegen sind manche alten Tapes (selbst oder gerade aus den 70ern) eine echte Offenbarung. 

Aber klar, digital ist anders. Das wissen wir seit den 80ern mit Einführung der Compact Disc.
                                            . . .  u n d   i r g e n d w a n n   w i r d   s i e   s t e h e n ,   m e i n e   w a l l   o f   s o u n d . . .
                         [Bild: 46617985ny.jpg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Lass_mal_hören für diesen Beitrag:
  • timilila, mischel
Zitieren
#8
Das ist ein weites Thema, vor allem die Produktion neuen Songs. Wie berichtet wurde, müsse ein Track "schnell zur Sache kommen", damit die User nicht "weiterklicken".
Wie ich das verstanden hab, verändern die ja auch nix am Material, was "gebrannt" werden soll. Also müssen sich die Produzenten halt mehr Mühe geben.  Thumbsup
Eine Massenproduktion sehen die wohl auch nicht als vorrangig bei ihrer Arbeit an. Sind eher künstlerisch tätig ...
" ... ich will die Eins ..." Drinks     


[-] 1 Mitglied sagt Danke an timilila für diesen Beitrag:
  • Lass_mal_hören
Zitieren
#9
(24.08.2023, 10:08)HiFi schrieb: BR2 ist nunmal ein Hörfunksender Floet


Ja sorry, jetzt hab ich es auch gecheckt.  Lol1
>> Kommunikation ist nicht was der Eine sagt, sondern was der Andere versteht <<
Zitieren
#10
Im Übrigen habe ich aber auch eher den Eindruck, dass der Peak, sorry, Höhepunkt des Revivals vor ein paar Jahren bereits erreicht wurde.   Denker
Die Neuerscheinungen auf MC haben nach meinem Empfinden an Zahl nachgelassen.
                                            . . .  u n d   i r g e n d w a n n   w i r d   s i e   s t e h e n ,   m e i n e   w a l l   o f   s o u n d . . .
                         [Bild: 46617985ny.jpg]
Zitieren
#11
(24.08.2023, 09:55)UriahHeep schrieb: Ich kann da maximal nur den Ton hören. Das ist nicht der Bringer. Ohne Bild finde ich das witzlos.

Hi,

wie machst Du das dann bei Deinen Bandgeräten zu Hause? Da gibt's doch auch keine Bilder... Schaust Du Dir da dann parallel ein Bilderbuch an?
Tschüßla
der Michael

Wie man's macht iss nix...
Zitieren
#12
Was bist du denn für ein Schlaumeier?
Ich denke nicht das ich der einzige hier bin der das zunächst missverstanden hat. Sonst hätte ich ja auch nicht so geantwortet.  Dash1

(24.08.2023, 14:23)HifiChiller schrieb: Ja sorry, jetzt hab ich es auch gecheckt.  Lol1

Ich bin ein Heimkind und äußere mich wegen dieser tüpartigen Diskriminierung nicht.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Big Deal in London: NOS bespielte Cassetten im Verkauf space daze 3 1.569 10.10.2017, 14:46
Letzter Beitrag: MaTse
  Big Band (Swing/Jazz) Empfehlungen? Klirrfaktor 33 10.885 14.03.2017, 09:27
Letzter Beitrag: Neper



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste