Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sony MDS-101 Minidisc Spieler
#1
Es hakt beim Einzug, einen ausgeleierten Riemen konnte ich finden und hab ihn ersetzt.
Der Einzug funktioniert schon mal besser, es fehlt aber noch bei diesem Treppenförmigen
Kunststoff Gestänge der letzte cm nach hinten,
wodurch sich der Fühler oben auf der DIsc nicht absenkt und das einlesen nicht beginnen kann.
Alles fühlt sich noch sehr fettig an, an den gleitenden Stellen, daher denke ich das dieses nicht das Problem sein kann,
schiebe ich den letzten cm per Hand nach hinten funktioniert es auch.
Falls noch jemand einen Rat hätte wäre ich sehr dankbar.
Hier auf diesem Video kann man die Mechanik ganz gut sehen.

Denon AVR 4310 , Advance Acoustic BX-1 , I.Q Trend 3 in Bubinga , CEC BD 5200 , Denon DP-37F , Marantz CD-74 , Harman Kardon TD 302 , Sony MDS-101 ,  Pro-Ject Phono Box DS
Zitieren
#2
Bei diesem "Fühler" oben handelt es sich nicht um einen Fühler, sondern um den sog. "Over Write Head", der ausschließlich während eines Schreibvorganges (berührend) auf die Oberfläche der Minidisc abgesetzt wird.

Im Service-Manual
https://www.minidisc.wiki/_media/equipme...ervice.pdf
siehst Du auf Seite 39 (ganz links unten) im Block-Diagram das "IN/OUT SW BOARD" auf welchem sich der In/Out-Switch befindet. In der Endposition des Einzuges (also wenn die Minidisc vollständig eingezogen worden ist) wird der IN-Abschnitt dieses Schalters (der sich auf einer kleinen Platine befindet) geschlossen und der Lade-Motor stoppt.
Anhand dieser kleinen Platine kannst Du also erkennen, ob die Endposition (durch den Lademotor) tatsächlich erreicht wird.

Zum Peesentausch:
Falls die erneuerte Peese ZU FEST sitzt (also deren Durchmesser zu klein ist), wird der Lademotor (aufgrund von erhöhter Lagerreibung) zu stark abgebremst und kann dann an einer schwergängigeren Stelle zum Stehen kommen (bevor die eigentliche Endposition erreicht ist).
Und falls die erneuerte Peese ZU LOCKER sitzen sollte (also deren Durchmesser zu groß wäre), kann dieser Riemen (an einer schwergängigeren Stelle in der Mechanik) durchrutschen.
(Ein Riemen kann natürlich auch dann durchrutschen, wenn die betreffenden Laufflächen nicht vollkommen fettfrei sind.)

(Es könnte auch sein, daß die Mechanik an einer bestimmten Stelle ZU schwergängig ist, sodaß dann der Motor blockiert wird.).
(Mechanische Schwergängigkeit: An einer bestimmten Stelle zuwenig Schmiermittel, oder ein Blechteil ist verbogen worden. Hier sollte jedoch die KOMPLETTE Mechanik untersucht werden, einschließlich des Einzugsschacht-Bereichs der Minidisc.)

Falls all dies nicht zielführend sein sollte, muß das Laufwerk ausgebaut werden, und OHNE Peese durch vorsichtiges händisches Drehen des Lademechanismus` (in Verbindung mit einer eingelegten Minidisc) untersucht werden.
Zitieren
#3
Danke, dann werd ich nochmal einen Blick reinwerfen und schauen ob ich da was entdecken kann, Gruß
Denon AVR 4310 , Advance Acoustic BX-1 , I.Q Trend 3 in Bubinga , CEC BD 5200 , Denon DP-37F , Marantz CD-74 , Harman Kardon TD 302 , Sony MDS-101 ,  Pro-Ject Phono Box DS
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Music Telef. HiFi Hymnus 101 - Sicherung brennt durch JuJu 3 396 21.02.2024, 17:51
Letzter Beitrag: Wenni
  Sony MDS-JA3ES Der Karsten 6 2.604 29.10.2023, 20:36
Letzter Beitrag: Stefan .
  CD-Spieler Technics SL-PG202A mit defektem Laufwerk sing sing 3 701 10.06.2023, 21:02
Letzter Beitrag: Der Jo
  Sony MDS JA 333 ES / C-13 Fehler Kleiner Biber 6 1.275 05.06.2023, 21:36
Letzter Beitrag: Kleiner Biber
  Sony CDP-101 Schublade geht nicht auf Svennibenni 22 7.101 04.02.2023, 12:44
Letzter Beitrag: Horst1906
  SONY CDP-101 kein Focus / liest TOC nicht oerg866 28 6.333 07.04.2022, 01:31
Letzter Beitrag: persecutor



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste