Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lautsprecherwahlschalter Kenwood KA5090R
#1
Moin ,

bei dem Verstärker verabschiedet sich ab und an der linke Kanal oder fängt an das Spratzeln . Mehrmaliges hinundherschalten am Wahlschalter bringt schnelle Besserung . In der Hoffnung , dass die Wahlschalterkontakte verdreckt sind ( und nicht die LS-Relais ) , hatte ich die Absicht die Front zu demongtieren und den Schalter mit Ballistol zu Fluten . Gescheitert bin ich an diesem Stecker , sah mich nicht dazu in der Lage , den Stecker zu ziehen Floet
[Bild: IMG-1028.jpg]

[Bild: IMG-1030.jpg]

[Bild: IMG-1032.jpg]

[Bild: IMG-1040.jpg]

[Bild: IMG-1042.jpg]
hab gerödelt , gebogen , Teile abgebrochen , nix zu machen .

Das muß doch irgendwie trennbar sein , ohne Saitenschneider , Kneifzange , Messer usw. zu nutzen !?

Nun habe ich die Front soweit gelöst , das ich sie 180° über Kopf drehen konnte und versucht , das Schaltergehäuse mit Balistol zu belasten . Ob's 'was gebracht hat , wird man hören .

Danke für Tipps zur Stecker-Lösung im Voraus !


LG Jörgi
Zitieren
#2
Ballistol ist nicht das Mittel der Wahl bei Elektronik. Nicht gut...
Lowfidele Grüße

Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sankenpi für diesen Beitrag:
  • Jörgi
Zitieren
#3
Danke Peter !

LG Jörgi
Zitieren
#4
Dieser Verbinder ist eine Art Spannzange, bei dem nur der Starrdraht entnommen wird. Wie sich aber die Klemmbacken bei diesem Modell lösen lassen, weiß ich nicht, da noch nie gesehen.

[Bild: kvhFV1El.jpg]
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Florida Boy für diesen Beitrag:
  • nice2hear, Jörgi, Caspar67
Zitieren
#5
Hallo,

du musst das lila markierte Teil reindrücken! Also mit einem kleinen Schraubendreher Richtung Platine drücken.
Der Verbinder funktioniert wie eine WAGO Klemme und gibt nach dem Betätigen verzinnte Adern frei.

Viel Erfolg!


[Bild: Bildschirmfoto-2022-04-07-um-19-51-56.jpg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an JimKnopf für diesen Beitrag:
  • nice2hear, Jörgi
Zitieren
#6
Alles habe ich probiert , aber an ein Hineindrücken habe ich nicht im Traum gedacht , danke !

LG Jörgi
Zitieren
#7
Und wenn Du mal gescheites Teslanol T6 brauchst, sag Bescheid. Wink3
Nur kein Ballistol.
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
[-] 1 Mitglied sagt Danke an proso für diesen Beitrag:
  • Jörgi
Zitieren
#8
Danke für das Angebot , Sebastian  Thumbsup

Bei schleifenden Potis geht's schon mal in der Not mit Ballistol .

Liebe Grüße
Jörgi
Zitieren
#9
Sorry, hatte ich vergessen - für mich ist auch t6 das Mittel der Wahl.
Lowfidele Grüße

Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sankenpi für diesen Beitrag:
  • Jörgi
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Lautsprecherwahlschalter aus Vollverstärker Luminary 6 2.097 18.12.2016, 10:16
Letzter Beitrag: Der Karsten



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste