Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vorschläge für moderne Küchenanlage?
#1
Hallo zusammen,

ich bin umgezogen. Haus neu, Küche neu, fast alles neu ... bis auf meine Vintage-Anlagen.

Eigentliches Problem:

In der Küche soll nun eine neue moderne Micro-Anlage aufgestellt werden. Hierfür müssen nun aber eher die Regeln meiner Frau befolgt werden. Also stylisch, schick, modern und nicht vintage aber mit passenden kleinen LS und CD-Teil, also nicht nur so Streaming-Zeugs.

Stilrichtung: Denon Melody X, Sonoro ..., darf auch mal bunt sein.

Auch wichtig: Ordentlicher Klang

Preisrahmen: so um die 500 Euro, evtl. auch etwas weiter gefasst.

Gibt es Erfahrungen und Vorschläge hierzu?
homeiswheremyrecordplayeris.
Zitieren
#2
Tolle Anfassqualität, kann viel und hat CD…

https://www.technics.com/de/produkte/pre...70mk2.html
Zimmerlautstärke ist...wenn ich die Musik in allen Zimmern gut hören kann Oldie
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an jagcat für diesen Beitrag:
  • Viking, Deubi
Zitieren
#3
oder eine Nummer bescheidener, fr die Küche vielleicht sogar besser…

https://www.panasonic.com/de/consumer/ho...dm504.html

https://www.ebay.de/p/6037882693?iid=155019528137
Zimmerlautstärke ist...wenn ich die Musik in allen Zimmern gut hören kann Oldie
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an jagcat für diesen Beitrag:
  • Viking, Deubi
Zitieren
#4
Schon 2 interessante Vorschläge.

Die Technics ist ja optisch klasse, der Preis ist aber auch schon an der Schmerzgrenze.

Mit Panasonic hatte ich bisher gute Erfahrungen.
homeiswheremyrecordplayeris.
Zitieren
#5
Genau diesen Yamaha haben wir in der Fewo stehen. Da läuft sogar der Fernsehton drüber per bluetooth. „Erstaunlich erwachsener“ guter, voller Klang. Für die Küche absolut top. Angenehm zu bedienen, entweder am Gerät oder per FB. DAB-Radio für echt guten Empfang…

https://www.ebay.de/itm/354134610292?has...Sw641iuqv7

https://de.yamaha.com/de/products/audio_...index.html
Zimmerlautstärke ist...wenn ich die Musik in allen Zimmern gut hören kann Oldie
[-] 1 Mitglied sagt Danke an jagcat für diesen Beitrag:
  • Viking
Zitieren
#6
Eine kleine Tivoli ist auch ganz hübsch und nimmt wenig Platz weg.


[Bild: 71-E7-EC3-A-74-AE-4-B12-B8-BB-263-FDAE81-F2-A.jpg]
Zitieren
#7
Ich hätte ja noch eine Magnat MC 2 abzugeben, das CD Laufwerk muss aber repariert werden.

https://www.hifitest.de/test/minianlagen...t-mc2-1997
Grüße aus Hamburg 
Zitieren
#8
Die beiden hatte ich mal günstig in der "Kleinen Bucht" erstanden.

Hitachi HCU-R700E, ein Mini Componenten System, aus dem Jahr 2000.

[Bild: HITACHI-Midi-Anlage-003.jpg]

Hier ist nochmal eine günstig zu haben:

Klick----->MINI Stereoanlage HITACHI

LG.....Ha-Die
Ha-Die the Dragonheart
[Bild: 3d-blackwhite-yingyang.gif]



Zitieren
#9
Teufel Kombo 11 Komplettsystem Stereoanlage HI-Fi Stereo Sound CD Bluetooth USB

[Bild: s-l1600.jpg]
Klick----->Bildquelle und mehr Info

LG.....Ha-Die
Ha-Die the Dragonheart
[Bild: 3d-blackwhite-yingyang.gif]



[-] 1 Mitglied sagt Danke an hadieho für diesen Beitrag:
  • Casawelli
Zitieren
#10
Bei mir in der Küche steht etwas von technisat, evtl wäre das was. Kann fast alles was muss, Klang passt für mich uns ist recht kompakt.

https://www.technisat.com/de_DE/DIGITRAD...=0000/3980
Zitieren
#11
Komplett und nicht schlecht:

http://hifi-klangtastisch.de/dp/pioneer-...g-schwarz/
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#12
Klein, chic und sehr schön im Klang. DENON RCD-N10. Habe ich Bekannten vor einiger Zeit besorgt und dudelt dort in weiß mit Q Acoustic Concept 20 schwarz. Manchmal wird er umgestöpselt auf Q Acoustic 3050i. Tolle Kiste mit komfortabler FB. Und das Schönste (für mich): obwohl es so aussieht ist das CD-Laufwerk kein slot in sondern mit Lade ausgestattet. Aktuell um die 400,- ohne LS, je nach Farberversion.

https://www.idealo.de/preisvergleich/Off...denon.html

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anze...-172-16235
Lowfidele Grüße

Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sankenpi für diesen Beitrag:
  • traveller
Zitieren
#13
Hm,

Du hast also jetzt keine Lautsprecher in der Decke, den Wänden geplant. Damit würde ich anfangen - wohin jetzt damit, dass es akzeptiert wird? Auch die Verkabelung dorthin muss eben überlegt sein.

Mein Ansatz wäre ein Aktivmonitor mit einer zweiten Passivbox dazu.

Dann dazu so etwas wie unseren TechniSat Digitradio 143 CD dazu und den mit der Aktivebox verbinden.

Alternativ gleich ein Küchenradio wie den Digitradio 20 CD, der ist direkt zum Schrauben unter einen Schrank gedacht und könnte über den Headphones out auch Aktivboxen tauglich gemacht werden.

Als Aktivboxen könnte auch gebraucht die JBL Control2.4g genutzt werden. Da die vernünftige Halter zum Anbringen an die Wände haben. Von Canton gibt es auch etwas, wo die Montage an der Wand ganz einfach ist.
Eine Steckdose mit Master-Slave kann dann direkt die Boxen mit einschalten.

Die Frage ist tatsächlich wie wichtig der Sound in der Küche dann letztlich ist. Vermutlich genügt der „Dame in der Küche“ die Unterbaulösung - ohne weiter Boxen …
1) ARCAM AVR 550, Canton Ergo RCL + Ergo 655, 3 SAC Igel 50t, SUB10, Magnat Quantum 505, Vu duo4k, Panasonic UB704, Thorens TD320 MK2, AT33PTG/II, Trigon Vanguard 2; Zone 2 JBL Control One 
2) Sherwood AVP9080RDS, Abacus APC 12-23, TEAC V8030S, T+A DVD1235R, Dual CS5000, Goldring Eroica
Zitieren
#14
CD wuerde ich in der Kueche prinzipiell nicht empfehlen....

Hatte ich von Denon mal - CD war nach 5 Jahren kaputt, da der ganze Apparat doch etwas viel Fett (im wahrsten Sinne das Wortes) abbekommen hat.
Zitieren
#15
preislich gebraucht keine Ahnung, aber hat was :t+a cala
Gruß,
Marcus
[Bild: ceosoabzzy2qwputz.jpg]
[Bild: d9ah9vvqv40tn4d0m.jpg]


Zitieren
#16
Häng zwei Audiorama unter die Decke, verkabel getarnt am Gebälk, und stell den Rest hinter den Kühlschrank... Merke gerade: Kabel braucht es ja heutzutage nicht mehr zum Musikhören. Von daher: frag Alexa! Ich würde bei einer solchen Verwurstung mal zwei Wochen nicht mehr kochen. Dann hätte sich das Thema erledigt.
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Nudellist für diesen Beitrag:
  • stereosound
Zitieren
#17
(02.07.2022, 22:18)Nudellist schrieb: Häng zwei Audiorama unter die Decke, verkabel getarnt am Gebälk, und stell den Rest hinter den Kühlschrank... Merke gerade: Kabel braucht es ja heutzutage nicht mehr zum Musikhören. Von daher: frag Alexa! Ich würde bei einer solchen Verwurstung mal zwei Wochen nicht mehr kochen. Dann hätte sich das Thema erledigt.

Die Audiorama oder andere Kugel LS von der Decke zu hängen Idee lässt sich auch mit einem Sonos Amp oder anderen smarten Verstärkerchen die sich gut verstecken lassen umsetzten  Thumbsup
Schönen Gruß wünscht,
Manuel
Zitieren
#18
(02.07.2022, 18:05)hpkreipe schrieb: Hm,

Du hast also jetzt keine Lautsprecher in der Decke, den Wänden geplant. Damit würde ich anfangen - wohin jetzt damit, dass es akzeptiert wird? Auch die Verkabelung dorthin muss eben überlegt sein.

Mein Ansatz wäre ein Aktivmonitor mit einer zweiten Passivbox dazu.

Dann dazu so etwas wie unseren TechniSat Digitradio 143 CD dazu und den mit der Aktivebox verbinden.

Alternativ gleich ein Küchenradio wie den Digitradio 20 CD, der ist direkt zum Schrauben unter einen Schrank gedacht und könnte über den Headphones out auch Aktivboxen tauglich gemacht werden.

Als Aktivboxen könnte auch gebraucht die JBL Control2.4g genutzt werden. Da die vernünftige Halter zum Anbringen an die Wände haben. Von Canton gibt es auch etwas, wo die Montage an der Wand ganz einfach ist.
Eine Steckdose mit Master-Slave kann dann direkt die Boxen mit einschalten.

Die Frage ist tatsächlich wie wichtig der Sound in der Küche dann letztlich ist. Vermutlich genügt der „Dame in der Küche“ die Unterbaulösung - ohne weiter Boxen …

Meine Liebste wird sich bestimmt nichts unter ihre neue 27.000 Euro Küchen schrauben lassen  LOL nein, das Ding soll auf einem kleinen Board daneben seinen Platz finden. 
Der Klang spielt bei ihr sehr wohl eine Rolle, muss ja nicht der absolute, ausgefeilteste Spitzensound sein, soll aber schon ordentlich sein. Und weil wir ja beide unser Geld bereits fürs Nichtstun bekommen, muss ich mir das die meiste Zeit mitanhören (können).

Es waren schon viele Vorschläge da, einige sehr gute, die genau den Geschmack treffen und die Voraussetzungen mitbringen, evtl. umgesetzt zu werden.
Mein Favorit ist tatsächlich das Ding von Technics, wenn denn das Budget mitmacht. Es eilt ja nicht, ich werde Bescheid geben, wie dann entschieden wurde.
homeiswheremyrecordplayeris.
Zitieren
#19
Okay, da kommen bestimmt Geräusche heraus, aber eine(Stereo-)Anlage ist es dann nicht Wink3

Wenn Ihr schon 27k€ in eine Küche versenken könnt, würde ich mir über eine adäquate Beschallung nun doch etwas mehr Gedanken machen als ein quasi Henkelmannradio mit CD auf dem Sideboard.

Mittels DSP noch etwas aus dem Klanggeschehen herauszuholen klar, aber direkt mit Monaural anzufangen.

Was mich wundert, in unserer Küche haben wir für ein Sidebord überhaupt keine Platz. Da müssen doch die diversen Gerätschaften Platz finden, dann Platz um Pizza, Brot und diverse Kleinig- und Großigkeiten verarbeiten zu können.

Ich muss schon immer kämpfen, dass nicht noch mehr (Elektro-)Krempel abgestellt wird.

Bislang konnte ich diese schnippelnde Kasserolle namens Thermomix noch abwehren und die Eismaschine ist in diesem Jahr mit dem Hinweis Pizzateig benötigt auch Platz nur kurzfristig aufgetaucht …

Aber ihr habt vermutlich auch richtig Platz - aber dann könnte - siehe oben - auch wieder eine richtige Anlage aufgestellt werden …
1) ARCAM AVR 550, Canton Ergo RCL + Ergo 655, 3 SAC Igel 50t, SUB10, Magnat Quantum 505, Vu duo4k, Panasonic UB704, Thorens TD320 MK2, AT33PTG/II, Trigon Vanguard 2; Zone 2 JBL Control One 
2) Sherwood AVP9080RDS, Abacus APC 12-23, TEAC V8030S, T+A DVD1235R, Dual CS5000, Goldring Eroica
Zitieren
#20
Umgekehrt wird ein Schuh draus... 27k in Anlage investiert, Campinggaskocher plus Grill auf der Terrasse... So geht das!
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
Zitieren
#21
Bilder von der Küche wären gut.
Zitieren
#22
Ich empfehle einen Durchbruch Wohnzimmer zu Küche.  Floet
                                                                   . . .  u n d   i r g e n d w a n n   w i r d   s i e   s t e h e n ,   m e i n e   w a l l   o f   s o u n d . . .
                         [Bild: 36065490ts.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Lass_mal_hören für diesen Beitrag:
  • rolilohse
Zitieren
#23
Ich würde ein Paar Aktivlautsprecher nehmen. Die Triangel ACTIVE LN01A z.B. Über die kann man so ziemlich alles laufen lassen (Hat sogar einen Phonologischen-Eingang bei Bedarf). Ein kleiner Argon Solo als Zuspieler z.B. und man hat eine komplette Anlage auf kleinstem Raum.

Wenn schon neu, dann richtig...
Gruss



Michael

------------------------------------------------------------------------------------

Hi  

Zitieren
#24
Nun noch einmal vielen Dank an die Vorschläge, insbesondere an jagcat, dessen Tipp hat das Rennen gemacht.

Hier ist sie nun, noch nicht am Aufstellort, dafür fehlt noch ein Möbelstück, aber dennoch tataaa:


[Bild: DSC-1228.jpg]


[Bild: DSC-1229.jpg]



[Bild: DSC-1230.jpg]
homeiswheremyrecordplayeris.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an saabfahrer für diesen Beitrag:
  • hadieho, Japan Freak, jagcat
Zitieren
#25
Moin Saabfahrer,

mach doch mal ein voll subjektives Review über das Ding.
Insbesondere Klang vs. WAF (wife acceptance factor) interessiert mich (vor allem auch persönlich - und wohl auch mein Weib …)

VG aus Hamburch
Ralf
------------------------------------------------------------------------------------------
Drinks  "Those who say, money can't buy you happiness, obviously don't know where to shop!" Drinks
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Moderne(re) Tascam CC Laufwerke oder wie schlecht ist Plastik wirklich? deleted 29 4.553 08.03.2019, 06:18
Letzter Beitrag: deleted
  Kaufberatung: Aktivboxen bis 500€ Stk - Bitte Hinweise nur für moderne Speaker space daze 40 7.705 28.12.2018, 19:56
Letzter Beitrag: winix
  Vorschläge für Deutsche HIFI Klassiker herbie123 175 76.111 29.04.2017, 19:28
Letzter Beitrag: Lass_mal_hören
  Vorschläge zur Budget-Anlage SARi 34 13.209 03.03.2015, 23:03
Letzter Beitrag: rappelbums
  Moderne CDPs an altem Geraffel keramikfuzzi 4 1.867 14.07.2013, 21:38
Letzter Beitrag: hpkreipe



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste