Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Akai GX A5 Dämpfer für Kassettenklappe
#1
Moin Moin,

ich bin schon länger hier regisitriert, habe aber immer nur mit gelesen.
Nun habe ich aber ein Problem, was hier schon mal besprochen wurde.
In diesem Thread hatte jemand ein Problem mit einer ungedämpften Kassettenklappe.
Genau wie bei meinem Deck, und genau so sieht die "Mechanik" bei dem Akai auch aus:

[Bild: lonww5nl.jpg]

(Das Bild ist direkt aus dem Beitrag, bei meinem fehlt diese Dichtung).
Und sowas suche ich. Vielleicht hat ja wer eine Idee, wo ich sowas bekommen kann.
Oder es gibt derweil eine Lösung.
Zur Zeit behelfe ich mir mit einem Vierkantriemen, der hinten im Deck eingehängt ist und verhindert,
dass die Klappe komplett ungebremst aufgeht.
Zitieren
#2
Ich habe als Ersatz für den Gummiring mal einen O-Ring mit passendem Durchmesser halbiert. Dann brauchst du noch Plattenspieler-Liftöl (Silikonöl hoher Viskosität) für eine dünne Schicht im Zylinder.
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

Das Gehör des Menschen beginnt bereits beim Baby zu vergreisen…
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an havox für diesen Beitrag:
  • Dude, zwölf36, lustigerlurch
Zitieren
#3
(14.08.2022, 15:07)havox schrieb: halbiert

Halbiert, darauf bin ich ja noch gar nicht gekommen!
Ich habe immer versucht, die mit einem Akkuschrauber auf einem Bohrer gezogen
in Form zu schleifen.
Tolle Idee!!!, wird probiert.
Danke schön Thumbsup
Zitieren
#4
Sodele
ich habe mal gebastelt. Das Schwierigste war das Halbieren des O-Ringes.
Das musste ich 3x machen, bis ein Funktionierender dabei rauskam.
Dann mit 500.000er Silikonöl den eingesetzt und...
...funktioniert!
Nicht ganz so "smooth" wie im original, aber dicht dran.
Was aber stört ist, dass die Klappe beim ersten Drücken hängt, als wenn das Öl zu stark klebt und den
O-Ring hinten verklebt. Nach Anstupsen gehen alle anderen Öffnungsversuche einwandfrei, aber wenn eine
Seite einer C-90 durch ist, klemmt es wieder.
Da weiß ich im Moment keinen Rat, wie ich das abstelle.
Zitieren
#5
Das habe ich bei meinem Alpine AL-80 auch noch. Ich denke, es liegt daran, dass überschüssiges Silikonöl das „Luftloch“ am Ende des Zylinders verschliesst. Wenn es dann einmal frei ist, läuft die Klappe sauber. Hatte aber noch keine Lust das Ganze nochmal auszubauen  Floet
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

Das Gehör des Menschen beginnt bereits beim Baby zu vergreisen…
Zitieren
#6
Ok,
danke, also kein Fehler, den ich fabriziert habe.
Dann gehe ich da nochmal ran.
Liebe Grüße aus Osnabrück...
...Lutz
Zitieren
#7
Ja,
ich habe nun 5 Tage daran gebastelt, verschiedene Schmierstoffe ausprobiert, mehrmals einen O-Ring geteilt
in der Mitte, hunderte Q-Tips verbraucht Pfeif, es will nicht. Der O-Ring bleibt immer hinten im Zylinder hängen
beim ersten Versuch.
Die Idee ist gut und vielleicht liegt es an den O-Ringen, dass die zu hart sind (sind aus einem 100ter China Set, mal
bestellt, um irgendwie die Idler bei einem Telefunken RC 200 zu ersetzen).
Auf jeden Fall sind bei mir wieder 2 Gummibänder drin, ist nicht doll, aber die Klappe kracht nicht raus und öffnet
sich immer bei jedem Druck auf die Auswurftaste.
Vielleicht schaue ich mal bei einem Uhrengeschäft, was die so an O-Ringen haben.

Danke und Tschüß Drinks
Liebe Grüße aus Osnabrück...
...Lutz
[-] 1 Mitglied sagt Danke an zwölf36 für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#8
Moin,
ich habe bei meinem Alpine auch noch mal geforscht - das Problem ist, dass die Fassung der Einstellschraube einen Riss hat und sich so die Dämpfung nicht vernünftig regulieren läßt. Silikonöl allein machts nicht, es muss die geregelte Zuluft/Abluft dazukommen.
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

Das Gehör des Menschen beginnt bereits beim Baby zu vergreisen…
Zitieren
#9
(27.08.2022, 10:40)havox schrieb: das Problem ist, dass die Fassung der Einstellschraube einen Riss hat

Hat meine auch, den Riß habe ich mit Sekundenkleber dicht gemacht.
Luft ging da einwandfrei rein und raus, mein Eindruck ist eher, dass der O-Ring sich hinten nach kurzer Zeit
(etwa 5 Minuten) festklemmt. Im Gegensatz zur originalen Lippendichtung kann er sich ja nicht "falten",
so wie etwa bei Luftpumpen oder Handschwengelpumpen.
Zumindest ist das bei der Größe so, die ich da habe.
Ich habe aber bei ebay (in einem Satz Dichtungen für Uhren) gesehen, dass es da in dem Bereich jede
Menge Größen gibt. Vielleicht tue ich mir den Satz für etwa 11€ ja an.

Mal schauen...
Liebe Grüße aus Osnabrück...
...Lutz
Zitieren
#10
Schaue doch mal nach 1€-Auktionen für Kassettengeräte in OS. Möglicherweise lässt sich ein Spender-Dämpfer adaptieren.
Alternativ habe ich noch einen alten Massenträgheitsdämpfer da, der sich mit einem Stück Skalenseil mit der Klappe verbinden ließe und somit unproblematisch im Einbau wäre, weil doch etwas raumgreifend. Der Betätigungshub liegt bei etwas über 20mm.

[Bild: msA1Rz5l.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Florida Boy für diesen Beitrag:
  • zwölf36
Zitieren
#11
Moin,
danke schön, das ist ein nettes Angebot!
Wie funktioniert denn dieser Dämpfer? Ich habe sowas noch nie gesehen?
Liebe Grüße aus Osnabrück...
...Lutz
Zitieren
#12
Du könntest es auch mal mit einem V_Dichtring probieren, falls Du hier was in passenden Abmessungen findest: V-Dichtringe
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Dude für diesen Beitrag:
  • zwölf36
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Big Grin Onkyo TA 630D Tapedeck Kassettenklappe zwölf36 6 430 22.09.2022, 18:42
Letzter Beitrag: Ivo
  Sony TC-K 555 ES II-Kassettenklappe der allgäuer 5 881 29.01.2021, 22:06
Letzter Beitrag: Lendo
  Grundig CCT-903 Dämpfer für Deckel kultkult 1 1.292 19.07.2014, 10:30
Letzter Beitrag: airmax78
  AKG Kopfhörer Gummiband Dämpfer Troubadix 4 2.783 26.03.2014, 22:40
Letzter Beitrag: blueberryz



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste