Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schwattes PA-Rack entlacken...wie am Besten?
#1
Moin Jungs,

da ich kein silbernes PA-Rack in meiner gesamten Internetsuche finde,
soll das olle schwatte Thomann-Rack entlackt werden.

Also die schwarze Beschichtung runter und dann Klarlack drauf.

https://www.thomann.de/de/millenium_sr20...e=category

So weit so gut, aber schon beim Versuch mit kleinen Maschinen geht fast gar nichts.
5-10 Minuten mit Bandschleifer oder Dreiecksschleifer und eine kleine, winzige Stelle schimmert durch...
Da haben die Chinesen zu gut gearbeitet.

Geht da nur der große Schwingschleifer ( Flex ) oder ist Chemie angesagt?

Das lüdde Rack hat vor 6 Jahren 130 € gekostet, all zu viel Geld möchte ich darum nicht investieren.

Schnelles Bild nach wirklich viel Lärm und Körpereinsatz:


[Bild: 2023-03-18-20-31-47-0002.jpg]

Oder geht nur lackieren?
Zitieren
#2
Lieber grundieren und dann lackieren. Die Schleiferei dürfte sonst ziemlich aufwendig sein. Abbeizer gibt es auch, aber das ist Chemie pur.
"Autofocus has ruined quality"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • elacos
Zitieren
#3
Hallo!

Ich kann Dir den Tipp geben, dass im Bereich klassischer Vespas ein Roller mit nicht mehr zu rettendem Originallack gerne zu den Profis zum chemischen Entlacken gegeben wird.
Je nach Freundlichkeit des Betriebs und des Kunden hängen die das für einen kleinen Betrag in die Kaffeekasse mit in ein großes Bad rein.

VG Henning
[-] 1 Mitglied sagt Danke an derHamburger für diesen Beitrag:
  • elacos
Zitieren
#4
Ob die auch Unbekanntes reinhängen?
Würde ich bei meinem Profibeizer nicht machen.

Möglichst zart anrauhen, Grundierer/Füller drauf, glattschleifen und Lack drüber.
Den Füllgrund brauchts, um die helle Farbe nachher decken zu lassen - und um die Schleifunglücke wieder glattzubügeln :-)

Tests auf der Unter-oder Rückseite wären zu empfehlen, wir wissen ja nicht was da drauf ist.
Aber, auch Farbe ist abartig teuer geworden Oldie
[-] 1 Mitglied sagt Danke an ESG 796 für diesen Beitrag:
  • elacos
Zitieren
#5
Wie meinst Du "Unbekanntes reinhängen"?
Unbekannte Lacke?

Ich denke bei mehreren hundert Litern fällt da gar nichts weiter auf, vermutlich kann und wird dort auch von der Mafia so einiges ins Bad geworfen...
Zitieren
#6
Die Mafia ist längst von der Politik verdrängt worden.
Kommt halt auf die Größe der im Betrieb befindlichen Bäder/Wannen an. Nicht jeder hat das gleiche Zeug und viele (von den noch wenigen vorhandenen) schleppen sich gern irgend nen Dreck ein, welcher die nachfolgenden Verfahren stören könnte. Grade bei Galvaniken, die auch Beizbäder zur Vorbehandlung haben, ist das so. Die zumeist Stammkunden aller Betriebe schauen bei dem Kostendruck ganz genau hin.
Hallo bitte hier ein sony
Er funktioniert einmal frei
Aber die Tür will nicht zu gehen
Ansonsten alles gut ... Dance3
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an MacMax für diesen Beitrag:
  • elacos, derHamburger
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Altes Rack zum Plattenspieler-Gehäuse umbauen straylight 15 3.752 29.10.2020, 23:19
Letzter Beitrag: sankenpi
  Abschirmung im Rack? Nansen 5 2.907 12.03.2016, 06:46
Letzter Beitrag: Nansen
Lightbulb Furnier entlacken/von Farbe befreien/"wiederbeleben" samwave 37 15.156 28.08.2014, 23:45
Letzter Beitrag: MAC666



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste