Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Technics Deck mit Pegelproblemen auf einem Kanal
#1
Ich habe hier ein Problem bei dem ich nicht durchblicke woran es liegt. Ich habe ein einfaches Technics RS-B18 Deck vor mir stehen das mit manchen Cassetten tierische Probleme auf dem linken Kanal hat. Dieser ist teilweise 6dB und mehr leiser als der rechte Kanal. Aber nicht bei allen Cassetten. Eine Sony UX-S, Sony Metal SR, Maxel UD-II CD oder Denon HD-M laufen perfekt. Eine Sony HF oder eine BASF (mit "by EMTEC" Zusatz) CE II hat üblen Pegelverlust auf dem linken Kanal. Zuerst dachte ich das die Cassetten defekt wären. Aber in meinem Luxman Deck laufen diese absolut ohne Probleme. Jetzt würde ich gerne verstehen was das Technics Gerät hier für ein Problem hat. Sind das mechanische Probleme? Oder eher technische?
Zitieren
#2
Ich vermute daß das Band schief am Kopf vorbeigezogen wird. Vermutlich ist entweder dier Kopf nicht richtig eingetaumelt (steht schief) oder die Andruckrolle ist hinüber. Theoretisch könnte auch die Tonwelle schief stehen. Warum das bei einer Cassette massiv passiert, bei der nächsten kaum, liegt an den Fertigungstoleranzen der Gehäuse.
Dazu gibt es eine tolle Werbeschrift von BASF: https://www.hifi-archiv.info/BASF/BASF%2...index.html. Ab Bild 14 wird die vermutliche Ursache Deines Problems in Kombination mit einem vermeintlich schlecht justierten Bandtransportpfad erläutert.
Es gab darüber aber auch schonungslosere Abhandlungen: http://www.magnetbandmuseum.info/1978-cc...itaet.html
Was kann man nun tun, um zumindest das Deck optimal zu justieren und so den Einfluß der Cassettengehäuse zu minimieren - vorausgesetzt der Kopf ist noch intakt und nicht womöglich einseitig eingeschliffen:
1. Mit Spiegelcassette den grundsätzlich sauberen Transport über den Bandtransportpfad bei Wiedergabe überprüfen. Das Band darf an keiner Stelle an den Kanten knittern oder wellen ("curl"). So eine Cassette kann man sich zur Not mit einem Dremel, einem Spiegel und einem Glasschneider sogar selber basteln.
2. Andruckrolle tauschen. Es gibt mittlerweile Angebote akzeptabler Qualität zu vernünftigen Preisen, z.B. FixYourAudio.
3. Wenn der Kopf rechts eine Gabel hat (die meisten Köpfe haben das, viele AKAI's z.B. aber nicht), mit einer Referenzfläche wie der WHS300A die Kopfhöhe und die Neigung überprüfen und ggf einstellen. https://www.tapeheads.net/threads/where-...747/page-3. (Bei den Bildern sieht man übrigens ein AKAI ohne Kopfgabel und die daraus resultierenden Probleme, wenn der Stift der Cassette auch nur minimal schräg steht. Da kann die anschließende Bandführung noch so optimal eingestellt sein.) Diese Meßmittel gehen aber bereits ins Geld.
Danach muß noch der Azimuth justiert werden und ein elektrisch Abgleich wäre sinnvoll, soweit es das Deck zuläßt.
Die Chancen daß der Kopf bereits ab Werk schlecht justiert war, stehen hervorragend. Siehe schonungsloser Artikel oben.
Wenn Du das Gerät schon offen hast, sollten auch die Riemen bzw. Idler-Gummis für den Spulenantrieb geprüft und wahrscheinlich erneuert werden.

Viel Glück!
Chris
[-] 1 Mitglied sagt Danke an chrissyan0 für diesen Beitrag:
  • ted_am_see
Zitieren
#3
Danke für die ganzen Infos! Dank derer wusste ich überhaupt erst wo ich suchen sollte. Es scheint tatsächlich die Andruckrolle zu sein bzw. das Ärmchen in dem sie befestigt ist. Die Gummirolle sieht zwar noch gut aus aber das Plastikärmchen hat einen Riss den man erst sieht wenn man auf Play drückt und das Ärmchen auf die Welle gedrückt wird. Mal schauen wo ich Ersatz bekomme. Die Andruckrolle ist kein Problem. Aber da fehlt überall das Plastikärmchen.
Zitieren
#4
Meinst du einen kleinen Riss um die Achse auf welcher sich die Andruckrolle dreht? Das hat mein RS-B14  auch und läuft problemlos.

Tritt der Pegelverlust bei der Wiedergabe auch bei einer BASF auf, welche du mit dem Luxman aufgenommen hast? 

Benutzt du ein Rauschunterdrückungssystem? 
Von Hause aus ist das Technics auf TDK SA eingemessen, da könnte es natürlich mit BASF Chromcassetten Pegelprobleme geben.

Eine WHS300A würde dir beim 18er nicht helfen, man kann die Kopfhöhe und die Neigung nicht einstellen. Einzig den Azimuth.

Ich habe den A/W-Schalter in Verdacht, auch wenn der Fehler dann bei den anderen Cassetten auch auftreten sollte. Aus der Ferne ist es immer schwer genaue Diagnosen zu stellen. Sinnvoll wäre eine Überprüfung der Einmessung nach SM, aber dafür sind entsprechende Cassetten und Messgeräte notwendig.

Weiterhin viel Erfolg bei der Suche, wenn Fragen aufkommen einfach posten. 

Michael
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kenwood KX-5010, Rec in nur 1 Kanal wishboneHH 1 246 22.02.2024, 08:43
Letzter Beitrag: wishboneHH
  Klangregelung wirkt nur auf linken Kanal [Sony TA-F 110] Tattermine 3 276 04.02.2024, 22:03
Letzter Beitrag: Tattermine
  Tape-Deck Onkyo TA-2870 sucht helfende Hand Matt01 12 1.330 04.02.2024, 14:28
Letzter Beitrag: Rockfan47
  Onkyo TX-9031RDS leises rascheln im rechten Kanal Rufula 20 4.781 24.12.2023, 15:46
Letzter Beitrag: nice2hear
  High Com Deck Einmessen? Spacelab 17 1.549 20.12.2023, 15:29
Letzter Beitrag: MW 1378
  Accuphase P600 geht der rechte Kanal nur noch circa 10 % Spannrain 1 315 13.12.2023, 17:42
Letzter Beitrag: Armin777



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste