Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Technics EPA-250/500 Verkabelung
#1
Brauche mal einen Tip !
Habe eine gebrauchte Armbase für dieses Tonarmsystem bekommen. Da der obere Teil der Basis irgendwie wackelte mußte ich diese Basis demontieren. Als Ursache fand ich eine Bruchstelle im Aluguß-Grundkörper. Das ist reparabel ! Aber ! Beim Auseinanderbauen mußte ich feststellen, dass die interne Verkabelung, die von der Anschlußplatine zu den unten befindlichen Chinchbuchsen führt, teilweise gerissen ist. Drei von fünf   Einzellitzen betrifft das. 
Es handelt sich also nicht um die ultradünnen Litzen, die im Arm verlaufen und dann von den Kontaktpunkten zur Anschlußplatine führen, sondern um etwas „dickere“ Litzen, die dann in der Basis nach unten verlaufen. Diese Litzen sind farblich unterschiedlich (rot, weiß, blau, gelb und schwarz). Sie sind sehr weich und flexibel. 
Was bietet sich da an Ersatz an ? Habe bislang nicht so was vergleichbares gefunden, suche aber vielleicht auch falsch.

Schonmal danke,
Frank K.
Zitieren
#2
In den Zuleitungen einiger alter (kabelgebundener) Computermäuse sind mitunter  dünne, hochflexible Litzen verbaut. Die kann man ggf. nehmen. Besonders die kleinen Notebook-Mäuse haben sehr dünne und flexible Litzen. Man erkennt das bereits an der gerade mal 2,5 bis 3 mm dünnen USB Leitung.
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • Frank K., winix, spocintosh, HVfanatic, havox
Zitieren
#3
Stimmt ! Habe heute ´ne Maus getötet und da sind wunderbar feine und weiche Litzen, mit denen man bestens reparieren kann ! Danke für den Tip !

Gruß,
Frank K.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Frank K. für diesen Beitrag:
  • winix, scope, HVfanatic
Zitieren
#4
So, habe etwas weiter gemacht. Das Gehäuse der Basis hatte eine Bruchstelle die geklebt werden sollte. Habe das mit Patex Sekundenkleber f. Metall bewerkstelligt. Das hat auch erstmal gehalten - bis ich dann den unteren Teil angeschraubt habe. Die Höhenverstellung des Arms bewirkt in der Bruchstelle eine Scherkraft, die hier offenbar größer als in der Klebefläche aufnehmbar war.
Das Material ist wohl Guß, könnte Zamak sein. Damit wurde ja damals viel hergestellt.

Nun muß ich das nochmal kleben - sicher nicht mit diesem Baumarktkleber. Aber - was nehmen. Die Klebestelle wird moderat horizontal beansprucht. Wer hat da Erfahrungen und - wo sind diese Kleber mit denen man sich Panzer unter die Decke hängen kann !?

Füge paar Fotos zur Verdeutlichung bei.

Beste Grüße,  Frank K.
[Bild: IMG-5349.jpg]

[Bild: IMG-5350.jpg]

[Bild: IMG-5351.jpg]

[Bild: IMG-5352.jpg]
Zitieren
#5
Für sowas habe ich beste Erfahrungen mit
Bindulin-Epoxy 2k gemacht. (Mr. Tipp, Kassenbereich)
Ist deutlich billiger als die großen Namen,
aber mindestens genau so gut.
Allerdings würde ich dafür auch alles demontieren
wollen.
Wir haben die Freiheit nicht genug geliebt und wir hatten kein Bewußtsein für die reale Situation
© Aleksandr I. Solschenizyn
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an X-oveR für diesen Beitrag:
  • Frank K., lustigerlurch
Zitieren
#6
Mit diesem bin ich bisher sehr zufrieden:

[Bild: Bildschirmfoto-2021-07-08-um-21-15-35.png]
Gruss aus HB  Kaffee .JPeter.
                                                                
WARNING: Failure to turn off cassette player at end of side can cause tape breakage.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an jotpewe für diesen Beitrag:
  • Frank K., lustigerlurch
Zitieren
#7
Das Thema dürfte auch sein, dass Du den alten Kleber - komplett - entfernen mußt, sonst könnte sich die Stelle dann einfach wieder lösen. Einfach weil der neue Kleber den alten von der Klebestelle abzieht …

Nach einmal Kleben muss es halten, danach hilt nur noch umgestalten …
1) ARCAM AVR 550, Canton Ergo RCL + Ergo 655, 3 SAC Igel 50t, SUB10, Magnat Quantum 505, Vu duo4k, Panasonic UB704, Thorens TD320 MK2, AT33PTG/II, Trigon Vanguard 2; Zone 2 JBL Control One 
2) Sherwood AVP9080RDS, Abacus APC 12-23, TEAC V8030S, T+A DVD1235R, Dual CS5000, Goldring Eroica
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an hpkreipe für diesen Beitrag:
  • X-oveR, Frank K.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Revox B 250 E Instandsetzungshinweise Accu-Fan 5 324 19.01.2022, 21:35
Letzter Beitrag: Accu-Fan
  [Suche] Braun PS 500 Einschalter-Kappe, Abdeckhaube & 1x Öldämpfer q-ball 4 446 06.01.2022, 18:46
Letzter Beitrag: q-ball
  Telefunken TL-500 Modifikation tiarez 7 4.145 16.11.2021, 16:36
Letzter Beitrag: lukas
  Telefunken TR 500 Frage eric67er 15 965 15.03.2021, 18:45
Letzter Beitrag: hf500
  CD-Player Sharp DX-500 Waldi 5 668 13.12.2020, 21:55
Letzter Beitrag: Waldi
  Yamaha R-500, Defekt im Amp-Teil nice2hear 85 34.610 29.02.2020, 08:27
Letzter Beitrag: nice2hear



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste