Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Marantz 5010 // Keine Wiedergabe //
#1
Hallo Leute,

heute kam ein Marantz 5010 an, das ich über Ebay-Kleinanzeigen gekauft hatte. Meist geht die Sache ja gut, aber das hier war seit langem mal wieder ein Fall von "gelinkt".

Das Gerät war äußerst schlecht verpackt (fast keine Füllung im Kartoin), der Karton rundherum aufgerissen.
Nach zweimaliger Bitte auf eine gute Verpackung zu achten kann man da schon mal den Kopf schütteln. Abgesehen von einer Ecke wurde allerdings nichts beschädigt.

Leider funktioniert das Gerät nicht. Es wurde verkauft als "wahrscheinlicher Riemendefekt". Ich hatte extra noch 2x nachgefragt, wie sich das ganze äußert - was 2x bestätigt wurde und zum beschriebenen Defekt gepasst hätte.

Tja, wie sich herausgestellt hat, war das glatt gelogen. Die Riemen im Gerät sind neu, es spult in alle Richtungen so wie es soll.
Beim ersten Test haben beide Kanäle extrem übersteuert und einen wummernden Ton ausgegeben, was man hier im Video sieht.


https://youtu.be/Rp88jKMDzsY


Ich hatte dann die Aufnahmewahlschalter im Verdacht, die ich beide ausgelötet und gesäubert habe. Dabei fiel mir schon auf, dass diese wahrscheinlich vor nich allzu langer Zeit ausgebaut wurden. Die Lötstellen sahen "frisch" aus und die Schalter im Inneren für das Alter viel zu sauber.
An weiteren Stellen der Platine wurde ebenfalls rumgelötet, insbesondere am O301.
Das spricht für einen gescheiterten Reparaturversuch, der verschleiert werden sollte. Vielleicht liege ich auch falsch - wer weiß.
Eine angeblich langjährige Nutzung des Gerätes spricht ebenfalls dafür.

Auf Rückfrage beim Verkäufer kamen sofort die in einem solchen Fall üblichen Ausflüchte wie "was erwarten Sie bei dem Preis", etc.
Ich erwarte ein Gerät zu erhalten, das der Beschreibung entspricht. Das ist alles.



[Bild: Unbenannt.jpg]



Genug gejammert.
Die Frage ist: Wo fange ich hier am Besten mit der Fehlersuche an? Ich räume mir Erfolgschancen von ca. 2,3% ein....
Die beiden OPs Q101/Q202 sind wohl die Verstärkerstufen, die dem Tonkopf folgen, wahrscheinlich wäre eine Messung an der Stelle mal sinnvoll.


Ihr könnt ja mal schreiben, wenn euch dazu was einfällt.


Gruß
Sven
[-] 1 Mitglied sagt Danke an dernikolaus für diesen Beitrag:
  • stephan1892
Zitieren
#2
Hi Sven,
ich würde damit anfangen, die Eingangssignale, die vom Tonkopf zur Platine kommen, kurzzuschließen, um eine Kabelunterbrechung auszuschließen.
Gruß Uli
Zitieren
#3
Moin Uli,

Ich hab das Signal mal versucht weiterzuverfolgen.
Bei Q101: OK
Bei Q103 (an R120 gemessen): OK

Laut Blockschaltbild kommt danach der Dolby Chip und anschließend Line-Out/VU-Meter/Kopfhörerversrärker.

Da aber weder Line-Out, VU-Meter noch Kopfhörerversrärker funktionieren, muss das Signal irgendwo zwischendrin verloren gehen.

[Bild: Whats-App-Image-2021-05-28-at-16-44-10.jpg]

Gruß
Zitieren
#4
das hat sich überschnitten!





Im Blockschaltbild ist zu sehen, dass der Schalter in Stellung "Aufnahme" steht.

Damit kannst du auch gut den Signalverlauf verfolgen.

[Bild: marantz-5010-blockschatbild.jpg]


Zitieren
#5

wenn an der Basis von Q104 0,6V anliegen, dann mutet der.
Schließ mal die BE-Strecke kurz.
Zitieren
#6
Jap.
Bei Überbrücken an Q104 von B zu E funktioniert es !

Nur was ist die Ursache?
Möglicherweise S304-1?


[Bild: Unbenannt.jpg]
Zitieren
#7
Die Muting-Spannung kommt über diverse Schalter von der Motor-Betriebsspannung (PIN 5 von J011).
Die Schalter müssen geöffnet sein.

[Bild: marantz-5010-muting-schalter.jpg]
Zitieren
#8
[Bild: marantz-5010-muting-schalter-2.jpg]
Zitieren
#9
Die drei Schalter funktionieren mechanisch und elektrisch einwandfrei.

Die Versorgungsspannung (grünes Kabel) der Schalter sinkt beim Abspielen von 14V auf 2,5V.


[Bild: FB9-BA469-E753-4-F81-85-BB-B408-F512-FE4-A.jpg]


S403 ist der Dolby-Schalter.
Zitieren
#10
Die Schaltung um Q304 hängt auch am Muting.
Zum Testen ob die Spannung daher kommt, die CE-Strecke kurzschließen.
Eventuell die Spannugen messen.Die Schalter S101-9 und S201-9 müssen offen sein.



[Bild: marantz-5010-muting-schalter-3.jpg]
Zitieren
#11
Ok danke.
Ich schau morgen rein.Smile



Ja Moin.
Also:
C: 8,3V
E: 1mV
B: 16mV

Bei Überbrücken von CE funktioniert alles, aber der Transistor schaltet wohl nicht durch, da die Basisspannung zu niedrig ist.

Alle Bauteile um Q304 sind in Ordnung, wobei C306 entgegen dem Schaltplan 200yF hat.


S201-9 und S101-9 müssten die Aufnahmewahlschalter sein, die ich ausgebaut hatte und explizit das letzte Schalterpärchen.

Korrektur meines Beitrages:

Das Problem ist gelöst und wurde von mir selbst verursacht.
Gestern hatte ich einen der beiden Schalter noch mal ausgebaut und zerlegt - alles in Ordnung.

Das Kontaktplättchen des Schalterpaares Nr. 9 unterscheidet sich von den anderen und auch die Kontakte sind sehr breit. Nun hatte ich erst den Eindruck, dass der Schalter immer geschlossen sein muss, aber genau das Gegenteil war der Fall.
Der Schalter ist nur beim Übergang von Wiedergabe zu Aufnahme für ca. 1mm Weg geschlossen.
Dies wird durch die schmalere Prägung des Plättchens erreicht, was mir erst nicht aufgefallen ist.

Ich hatte eben den 2. Schalter auch noch mal ausgebaut und siehe da: Aus Versehen hatte ich hier das "andere" Plättchen nicht auf den richtigen Kontakt gesetzt, sodass R308 immer zugeschaltet war.

[Bild: Schalter-21.png]

[Bild: Schalter2-klein.jpg]
Zitieren
#12
-gelöscht-
Zitieren
#13
Die selbst eingebauten Fehler sind meistens am schwierigsten zu finden.
Schön, dass du den Rekorder wieder hinbekommen und dabei ausführlich dokumentiert hast.
Viel Freude damit
Gruß Uli
Zitieren
#14
Ja, das Teil läuft wieder einwandfrei.

Ich hab noch die Köpfe gereinigt, alle Gummirollen angeschliffen und gesäubert, die Capstanwelle geölt und auch zumindest das vordere Motorlager.
Leider ließ sich dieser Motortyp nicht ohne Weiteres komplett öffnen, zumindest nicht ohne Zerstörungsrisiko.


[Bild: 0-B46-F5-AD-D158-459-D-BBDC-6-B540-C497331.jpg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an dernikolaus für diesen Beitrag:
  • UriahHeep, stephan1892
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Saba Ultravideo 2A10 // Videorekorder // Wiedergabe stoppt nach wenigen Sekunden dernikolaus 20 1.306 16.08.2021, 18:35
Letzter Beitrag: hf500
  Pioneer CT-737 TapeDeck trotz Service keine Funktion ? AnalogBob 1 624 17.05.2021, 18:31
Letzter Beitrag: AnalogBob
  Kenwood KR-5510 (baugleich mit KR-5010) Phono-Nebengeräusch sankenpi 14 764 03.02.2021, 20:04
Letzter Beitrag: sankenpi
Lightbulb Sony DTC 60 ES Wiedergabe Probleme Stefan74Nrw 5 524 10.01.2021, 19:15
Letzter Beitrag: Swobi
  Alpine AL-55 keine Aufnahme, kein Löschen havox 0 386 02.12.2020, 14:44
Letzter Beitrag: havox
  Kenwood KR-5010 Lautstärkepoti sankenpi 8 1.033 02.11.2020, 12:46
Letzter Beitrag: sankenpi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste