Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grundig RR-455a Henkelmännchen mit Problemchen
#1
Dieser RadioRecorder braucht Hilfe, da das Cassettenlaufwerk den Dienst verweigert.

Grundig RR-455a:
[Bild: 20210711-183523.jpg]

In diesem ersten Schritt, sollte geklärt werden, was es hier für Probleme gibt.
Und als Ergebnis, ob hier eine Reparatur sinnvoll erscheint, bzw. überhaupt möglich ist.

Also die Schachtel aufgemacht und reingeschaut:
[Bild: 20210711-091721.jpg]
Die Netzteil-Platine ist beschädigt.
Das musste natürlich sofort gefixt werden.
Die Leiterbahn ist komplett unterbrochen.

Kupfer vom Platinenlack befreit:
[Bild: 20210714-153019.jpg]

Eine Brücke befestigt:
[Bild: 20210714-154000.jpg]

Und verlötet:
[Bild: 20210714-154741.jpg]

[Bild: 20210714-155301.jpg]

So sieht es innen aus:
[Bild: 20210711-093352.jpg]

Leider muss die Kiste fast komplett zerlegt werden, um an das Laufwerk zu kommen und es auszubauen.

Die beiden Hauptplatinen müssen somit raus.
[Bild: 20210711-094103.jpg]

Nun konnte das Laufwerk ausgebaut werden.

[Bild: 20210711-100839.jpg]

Da liegt es nun auf dem KüTi:
[Bild: 20210711-102046.jpg]

[Bild: 20210711-102249.jpg]

Wie zu sehen, ist es ein recht einfach aufgebautes Einmotorlaufwerk.
Erfreulich, dass es keine Platikschabracke ist - hier wurde noch viel Metall verbaut.

Die Köpfe sehen noch sehr gut aus. Auch die Andruckrolle macht nicht den Eindruck, hier wären schon viele Cassetten durchgekurbelt worden:
[Bild: 20210711-102951.jpg]

Die beiden Vierkantriemen für Antrieb von Laufwerk und Counter, waren zwar etwas schlapp, sind aber - zum Glück - noch nicht zur Riemenpest mutiert.
Ok, RiemenSet wird angeboten und wurde bestellt.

Auf diesem Foto kann man gut erkennen, dass es noch ein Gummiproblem gibt:
[Bild: 20210711-103037.jpg]

Der Gummi-Idler ist gerissen und damit ist hier natürlich auch keine Aufarbeitung mehr möglich.
Der Reifen muss ersetzt werden.
Ein Idler wird auch angeboten, kostet aber nicht gerade günstige 20 € inkl. Versand.

Daher wird halt mal wieder Bobs Ersatzschatulle bemüht: 
[Bild: 20210713-095922.jpg]

Erst wenn es mit einem passenden O-Ring nicht funktioniert, wird das - mMn - viel zu teure Ding bestellt.
Ansonsten macht das Laufwerk einen guten Eindruck.
Und noch viel wichtiger: Hier gibt es keine bernsteinfarbene Zahnräder (welche gerne unter Zahnausfall leiden).
Ich bin zuversichtlich, dass das Laufwerk nach Austausch der Gummiteile wieder funzt.

Außerdem wurde noch festgestellt, dass bei geringer Lautstärke der rechte Kanal bzw. die Lautsprecher sporadisch aussetzen. Ursache ist vermutlich das Lautstärke-Poti.

Fortsetzung folgt ....

Gruß, Bob.
[-] 8 Mitglieder sagen Danke an AnalogBob für diesen Beitrag:
  • Jörgi, ted_am_see, rolilohse, Dual-Tom, sankenpi, Hippman, Onkyo-Boy, Akai 65
Zitieren
#2
Zwischenzeitlich wurden die Riemen geliefert und es konnte weitergemacht werden.

Ausbau des Motors:
[Bild: 20210711-105420.jpg]
Der Bügel mit Widerlager für Capstanwelle wurde auch bereits demontiert.

Die Motorwelle bekam einen Tropfen Gleitlageröl.

Schwungmasse gezogen: 
[Bild: 20210711-105648.jpg]

Die "Schwungmasse" ist nur eine dünne Scheibe und wiegt gefühlt keine 30 g:
[Bild: 20210711-120452.jpg]

Die Capstanwelle und das Laufrad für den Riemen wurde gereinigt.
Widerlager gefettet und Capstanlager nachgeölt.

Laufwerk umgedreht und Antrieb für Bandwickel entfernt:
[Bild: 20210711-112241.jpg]

Schwenkarm mit Gummi-Idler entfernt:
[Bild: 20210711-112430.jpg]

Reifen abgezogen:
[Bild: 20210711-113351.jpg]

Und den O-Ring aufgezogen:
[Bild: 20210711-113712.jpg]

Nun konnte wieder komplettiert werden:
[Bild: 20210711-122548.jpg]

[Bild: 20210711-125519.jpg]

Bei dieser Gelegenheit wurde auch gleich entmagnetisiert:
[Bild: 20210711-131608.jpg]

Alles wieder testfähig zusammengesteckt:
[Bild: 20210711-141441.jpg]

Laufwerk lief ohne Case problemlos.
Bandwickel und Capstan wurden kräftig angetrieben. Läuft angenehm leise.

Nun konnte die Opfercase probiert werden:
[Bild: 20210715-100656.jpg]
Keine Probleme.

Jetzt konnte Musik gehört werden:
[Bild: 20210712-215814.jpg]

Klang gar nicht schlecht. Es leierte auch nicht, nur der TapeSpeed erschien mir etwas zu schnell.

Testcase zum Messen der Umspulzeiten:
[Bild: 20210715-100925.jpg]
Ergebnis:
REW = 2:28 min.
FF    = 2:28 min. 
Gute Werte (für diese Bauform).

Testcase Gleichlauf und TapeSpeed:
[Bild: 20210714-130419.jpg]

Ergebnis:
[Bild: W-FTest13-Juli-RR455a.jpg]
Der TapeSpeed ist etwas zu schnell.
Der Gleichlauf ist schlecht.
Laut technischer Daten im Servicemanual sollen es 0,35% WRMS sein.
Viel bessere Werte sind hier vermutlich nicht realisierbar.

Testcase Azimuth:
[Bild: 20210714-130333.jpg]
Wurde korrigiert.

TapeSpeed wurde eingestellt:
[Bild: 20210714-142023.jpg]

Ergebnis:
[Bild: Tape-Speed-Justiert-14-Juli21-RR455a.jpg]

Zwischenfazit: Laufwerk läuft und der O-Ring scheint auch hier zu funktionieren.

Fortsetzung folgt ...

Gruß, Bob.
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an AnalogBob für diesen Beitrag:
  • sankenpi, Akai 65, Mainamp, Hippman
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Grundig RPC 300 mit Dual 1237G - Lautstärke Probleme SiggiK 1 1.272 11.12.2017, 16:50
Letzter Beitrag: timundstruppi
  Problem mit Aktivboxen Grundig XSM 3000 meistererwin 4 2.355 22.10.2017, 08:37
Letzter Beitrag: Weristdennderda
  Grundig CF 5500 mit bekanntem Problem no_mp3 72 28.991 13.11.2016, 23:12
Letzter Beitrag: tiarez
  Marantz 2245 Problemchen Jano 14 6.728 05.12.2015, 13:34
Letzter Beitrag: winix
  Tuner Problemchen monoethylene 25 4.147 29.01.2013, 14:40
Letzter Beitrag: monoethylene



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste