Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kenwood KR 5200 vs Toshiba SA 400, welcher bleibt?
#1
vor langer langer Zeit, als ich jung war, waren Versus-Threads  Pleasantry mal auch bei mir ein beliebtes Threadthema.

Lautsprecher gegen Lautsprecher, Tuner gegen Tuner, Receiver gegen Receiver.... der Rest der Welt nennt es Shoot Outs.

hier mal einer der Letzten aus 2015 (6 Jahre her, verdammt): https://old-fidelity-forum.de/thread-14821.html, damals diese beiden
dabei:
[Bild: qz5we3fg.jpg]
der olle Kenwood war geblieben, bis heute. War für mich immer "mein richtiges Vintage" Teil, mit Holzhaus, universell einsetzbar,
beleuchtetes Zeigerinstrument, coole Skala mit Leuchtzeiger, Klassiker halt,.."
wenn auch nur ganz selten mal wirklich im Einsatz, ist auch nicht wirklich ein Leichtgewicht, um ihn mal eben für einen Samstag NAchmittag auf die
Terasse runter zu schleppen.

immer mal wieder waren mir aber auch Toshis aus der Zeit aufgefallen, gerade weil sie so obercoole Duocolour Knöppe haben, vorne schwatt,
hinten silbern. Plus schlanke/ elegante, quasi knopflose Kippschalter.

und über 2 Ecken (VincentV. bot hier einen Tuner an), hatte ich rausbekommen, dass er auch nen SA-400 Toshi loswerden will.

und da wir nicht so weit weg wohnen, habe ich ihm gesagt wo mein Haus wohnt, und er hat einen Schönwetter-Ausflug gemacht. Auto

NAch nem Kaffee und nettem Talk fuhr Mark zurück übern Teuto nach Süden, der Terassentisch sah dann so aus. 
[Bild: F37587-BD-39-E5-4798-8-B3-C-EBE6-EE9995-B3.jpg]

musste mir dann vor einem ersten Probehören DIN LS-Stecker aus den Schubladen suchen, der Toshi hat größtenteils DIN Buchsen.
[Bild: 5-C982-FD1-1-A9-E-45-B3-BAD9-0455438-D8-F7-E.jpg]
da fiel mir auf, dass der linke Kanal hörbar leiser war als rechts.. (der Toshi hat länger bei Mark im Stapel gestanden).
Aber Stereodetailhören war auf der Terasse nicht im Fokus. Gestern habe ich nen Koppel-Elko ersetzt, nun alles sauber, so
dass einem fairen Vergleich nix im Wege steht.

hier nochmal der Kenwood als Platzhirsch
[Bild: 2g8knjik.jpg]

und der Herausforderer für diese Runde
[Bild: 64k-DSC03401.jpg]

sexy, oder?
[Bild: 64k-DSC03403.jpg]

Aber, ich denke ein Vergleich ist fair, haben optisch und funktionell viele Gemeinsamkeiten.

also, wie bis Sonntag forgesetzt. Mal sehen, welche Boxen herhalten müssen, die kleinen ACRONs eher nicht, wieder die Yamaha NS-30 von damals ersten Bild? Vielleicht. Muss ich von der TEAC Midi/minianlage abschrauben.
Sansuis? SP-100i? die sind ganz schön heavy..

Wer technsiche Daten mag
KR-5200, aus 1972-1974, 11,3kg, LP 1.500 DM --- https://www.hifi-wiki.de/index.php/Kenwood_KR-5200
SA-400 ,auch aus 1972-1974, 6,5kg, LP 850 DM -- https://www.hifi-wiki.de/index.php/Toshiba_SA-400 , da auch ein super Bild zu sehen.

tbc.

Initiative Rettet unsere Geraffelthreads Floet
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 10 Mitglieder sagen Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Caspar67, Mr.Hyde, stingra, Mainamp, hadieho, Deubi, Feathead, Ivo, hifiES, Senator
Zitieren
#2
nur noch so zwischendurch, weil es mir gerade auffiel:
- der Kennie kommt auch von nem Forenkollegen, Andre hat den abgegeben (aka elacos)
- der Kennie hatte auch einen "linker Kanal" Defekt....

siehe hier (leider hat das directupload die Bilder vergessen Sad  ) https://old-fidelity-forum.de/thread-811...#pid512800
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#3
also rein von der optik würde ich den toshiba behalten.
Peter aus dem Allgäu
Zitieren
#4
Rein von der Funktion würde ich den Kenwood behalten.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Dirk F für diesen Beitrag:
  • stingra
Zitieren
#5
KR 5200, FSR, Forenstandartreceiver. LOL

Früher zumindest.

Habe auch noch einen. Thumbsup
Rot auf blau und Plus ist Minus.
Strom tut erst dann weh wenns riecht (Alte Elektriker Weisheit)

Beste Grüße Jianni.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an jim-ki für diesen Beitrag:
  • stingra
Zitieren
#6
Ja, Jianni, so wars damals eindeutig definiert. Smile, aber bitte bitte auf d statt t ändern... Ist ja keine  Flag_of_truce am Stöckchen.
Immerhin den kann ich mir leisten, beim FST, dem TU-9900 Sui, hat es nur mal zur Leihe vom Andreas gereicht.

(31.07.2021, 08:01)Dirk F schrieb: Rein von der Funktion würde ich den Kenwood behalten.
mit der Kategorie werde ich starten.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#7
Floet Obwohl, was sage ich... Behalte den Toshiba - und verkauf den Kenwood im Forum. Von hier wech könnte ich den sogar noch mit dem Fahrrad abholen...
Zitieren
#8
Brauchste aber nen stabieen Gepäckträger, fast 12kg is nicht wenig.
Aber der Deal mit Mark ist ja, dass ich ihm einen zurückbringe... Wobei der SA 400 soll wohl anyway gehen..
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#9
Gefederter Einrad Reiseanhänger, bis 30 KG.  Oldie

Das war aber nicht ganz ernst gemeint.  Drinks
Zitieren
#10
passt schon, Jokes gehören hier ja dazu.

so, schitt Bild, aber man erkennts, und soll hier nicht um "schicker, bessere Haptik,..." also Äußerlichkeiten gehen, dazu später.
[Bild: 1k-DSC03411.jpg]
Viele Gemeinsamkeiten in den Funktionen, aber
Toshi + ist äähh, ach ja, da links -.... Einsatzfrequenzen der Klangregelung umschaltbar, fast wie ein Equalizer....
Kennie + ist.. sind: auch vorne Eingänge, machmal praktisch, diverse Modeoptionen, Low/High-Filter, Muting, 2 Tapes, 3 LS Paare, ok in der Praxis unrelevent.

back side view
[Bild: 1k-DSC03410.jpg]
beide Pre Outs, der Kennie auch 2 x AUX (plus das Tape B vorne), die AM Antenne ignorieren wir mal.
Toshi, Netzspannung umstellbar, und einen Antenneneingangsdämpfer, schaltbar und auftrennbar für ... Equalizer.
Der Überbrücker ist hier im Power/LAutsprecherschalter verbaut:
[Bild: 1k-DSC03402a.jpg] in 4 CH ADPT Postition muss hinten "irgendwie" gebrückt werden, im A/B Mode isses automatisch gebrückt.


Bei den Anschlüssen halt ganz klar, der Toshi ist für den deutschsprachigen Raum** gemacht mit DIN, auch Antennen per IEC Buchsen.
braucht man halt (wenn man nicht alles DIN hat) Adapter, Kenwood ist da mMn flexibler mit Cinch.
** Edit: wobei, was macht dann ein 110/120/220/240V Umschalter für einen Sinn? Sad

next wird sein: FM Empfang. Oldie
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • havox, Feathead
Zitieren
#11
so, den Empfangsschnelltest (also ähnlich wie ein Antigen-Test vs einem PCR-Test) weil,
- immerhin beide über symetrischen 300 Ohm Antenneneingänge verfügen, der Kennie auch mit 75 Ohm Option.
hifiwiki spricht auch beim Toshi von 75/300 Ohm, kann ich nicht nachvollziehen wie da sgehen soll mit der einen IEC Buchse. Sad
- aber dazu keine feste stationäre Antenne verfügbar ist, die man für 100% identsiche Eingangssignale umstecken/schrauben könnte.

beide mit der gleich kurzen Wurfantenne "bestückt" (fürs Bild mit ner 2ten ähnlichen am Kennie) zeigen bei einem "DX-Sender, FFN aus NDS auf 101,9 MHz"
[Bild: 1k-DSC03412.jpg]
beide bringen Stereo, aber der Kennie etwas sauberer als der Toshi, der sich aber wacker schlägt.

die wichtigsten Tuner wiki Daten dazu
KR: Eingangsempfindlichkeit: 1,8 µV (IHF), Trennschärfe: (IHF) 60 dB und Signalrauschabstand: 70 dB (Mono), 65 dB (Stereo)
SA: Eingangsempfindlichkeit: 2,5 µV (IHF), Trennschärfe: 80 dB (mmmhh ) und Signalrauschabstand: 68 dB (Mono), 60 dB (Stereo)

Kenwood hat bei Tunern ja immer schon sehr gute Performance gebracht, das können die einfach, liegt sozusagen in deren DNA meine ich.

Aber auch mit dem Toshiba SA-400 kannn man gut Radio in Stereo hören, die WDR Ortssender spielt er ohne Probleme.

und Edith sagt noch: das ist kein Bild für den Füße-Thread, das ist meine Hand im Kennie-Spiegel  Tease trage anyway Socken.

so, morgen geht es dann weiter an Speakern und mit CD Input über AUX.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • havox, Feathead, Deubi, Frunobulax
Zitieren
#12
Na, WDR Ortssender, Sender Teutoburger Wald mit 100 KW Sendeleistung, 5 Kilometer Luftlinie.  LOL

Bei FFN wird es schon interessanter. Wie schaut es denn mit HR1, 99.0 MHz, Sender Hoher Meißner aus? Da trennen sich bei Dir eher die Spreu vom Weizen.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Dirk F für diesen Beitrag:
  • Rheydter, Feathead
Zitieren
#13
Da ich den Toshiba auch mal hatte und immer noch einige KR-5200 nebst Brüdern:

Für mich waren die Kennies immer wertiger. Haptik, Empfang, Klang an englischen LS. Klanglich entscheiden wie immer die Ohren. Die Kennies dieser Reihe klingen in Stellung linear für mich weniger luftig, dafür aber homogener über Alles. Bei Zugabe von Loudness verstärkt sich das noch, da kommt auch etwas mehr an Transparenz. Der SA-400 (beide, die ich hatte) war weniger "rund" in seinem Gesamt-Klangbild. Mit den Reglern kann man das alles gut anpassen. Klar. Verglichen zu einem Sansui 661 fallen beide klar ab.
Phono war bei beiden nicht prickelnd - aber immer direkt getestet, ohne Pre. Die Kennies sehen langweiliger aus, aber auch solider. DIN ist immer Gefrickel.
Die Schrift bei den Kennies ist dauerhafter, bei den Tosihi's ist da gerne mal Verlust bei regelmäßigem Gebrauch.
Vom Innenaufbau nehmen sich beide meines Erachtens nach nichts. Keiner verbucht signifikante Vorteile gegenüber dem Anderen.
Auftrennen wird beide niemand, insofern ein Goodie welches egal ist.
Empfangsmäßig hatte ich bei mir immer die Kennies deutlich vorne. Trotz Standort Hessen, holen die Kennies WDR2 (nicht, das ich den höre) besser rein als die Toshibas. Bei Planet Radio wird das noch deutlicher. Immer nur mit 300Ohm Wurf-Dipol empfangen.
Das sind meine subjektiven Erfahrungen und natürlich weiß ich ja von vielen Diskussionen hier, dass die Geräte nicht klingen können und meine Ohren mir nur etwas vorgaukeln...

Vielleicht noch ein Argument: den KR-5200 bekommt man etwas öfter als den SA-400. Günstig allerdings auch nicht mehr.
Lowfidele Grüße

Peter
[-] 9 Mitglieder sagen Danke an sankenpi für diesen Beitrag:
  • Caspar67, stingra, Throatwobbler Mangrove, Deubi, Feathead, Dirk F, Ivo, Dominik_.P, dupdi
Zitieren
#14
Mir gefällt der KR-5200 (so einen hatte ich vor ein paar Jahren auch mal) optisch besser, für mich ein Traum an Vintage-Design. Kann sein, dass es daran liegt, dass ich mir wegen genau diesem Gerät Ende 1972 tagelang beim Fachhändler "Rheinelektra" in Idar-Oberstein die Nase am Schaufenster plattgedrückt hab. Als Schüler war der finanziell natürlich unerreichbar...
Let the Music do the talking.
Gruß, Manni
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an Feathead für diesen Beitrag:
  • stingra, sankenpi, Throatwobbler Mangrove, nice2hear, Deubi, Dominik_.P
Zitieren
#15
Ich würde den Kenwood behalten, der macht einen hochwertigeren Eindruck.
Grüße aus Hamburg [Bild: funny-fat-guy-waves-smiley-emoticon.gif]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an vincent1958 für diesen Beitrag:
  • stingra
Zitieren
#16
Ich täte mich mit dem Toshiba leichter, müsste ich einen der Beiden behalten.
Zitieren
#17
Was man ebenfalls noch in die Waagschale werfen kann: die Beschriftung beim Kennie ist graviert.
Lowfidele Grüße

Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sankenpi für diesen Beitrag:
  • vincent1958
Zitieren
#18
Auch das sogar noch.
Toshiba bringe ich mit hochwertigem HiFi eh nicht in Verbindung, aber es gibt sicher Ausnahmen.
Kenwood hat was HiFi betrifft die Nase weiter vorn gehabt.Hat der 5200 nicht sogar ein echtholz furniertes Woodcase?
Die Serie davor 4140-7170 von der ich ein großer fan bin hatte das zumindest.
Grüße aus Hamburg [Bild: funny-fat-guy-waves-smiley-emoticon.gif]
Zitieren
#19
Ja. Der 5200 hat eine Holzhütte mit Echtholzfurnier.
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#20
...nach den Jahrzehnten die Diese Alten Krieger überstanden haben , isses ein Wunder , dass der Peter die kisten überhaupt in einen Zustand kriegt , welcher einen A / B - vergleich erlaubt .

...Ich bin unseren Technik - Kollegen immer Dankbar für solche freds   -   Hoffentlich gehts bald weiter.... Thumbsup
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Deubi für diesen Beitrag:
  • Feathead, nice2hear
Zitieren
#21
Vergleiche sind natürlich immer nur ein Bewerten des jeweils aktuellen Ist-Zustandes. Prophylaktisch schmeiße ich keine Kondensatoren raus. Wenn allerdings Rausche-Transistoren ala 2SC458 drin sind - die fliegen generell und werden gegen 2SC1845 ersetzt.

Seltsamerweise hatte ich all' die Jahre nie einen KR-4200. Die sind vergleichsweise sehr selten zu finden - warum auch immer. Der einzige aus dieser Baureihe, der nie bei mir auf dem OP lag...
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#22
Teaser, wg. Kopfschmerzen letzten Sonntag und anderen todos dies WE kann’s und wird’s erst morgen weitergehen.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Deubi
Zitieren
#23
[Bild: 99-B36895-22-CC-40-BF-8749-72-CC7-EB49-D38.jpg]

Puuhhh. Schon das runterschleppen hat mich fertig gemacht. Weil die Yamaha Boxen an der Teac Anlage hängen sind’s die etwas  Pleasantry schwereren Sansui SPs geworden wo sich die Mittelklassereceiver beweisen dürfen.  Fehlt noch nen Cinchkabel und die Software auf CD. 
Next step: Aufbau und verkabeln.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Tom, Deubi, Caspar67
Zitieren
#24
Rein optisch ist der Fall für meinen Geschmack jedenfalls eindeutig.

Den Toshiba behalten, ganz klar.
 Pult ist Kult - und Tool ist cool...  Headbang
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Ivo für diesen Beitrag:
  • Senator
Zitieren
#25
so, erste NEX pics vom Aufbau

[Bild: 1k-DSC03413.jpg]

[Bild: 1k-DSC03414.jpg]

[Bild: 1k-DSC03415.jpg]

starten wird der Kenwood mit Local Honey von Bian Fallon
[Bild: 1k-DSC03416.jpg]
Der Treble Regler geht noch zurück zur ersten Session auf 0.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Ivo, Tom, Deubi, Caspar67
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Information TOSHIBA - der Thread classic70s 71 28.865 23.07.2021, 16:47
Letzter Beitrag: UriahHeep
  HiFi-Lexikon oder: Wer nicht fragt, bleibt dumm ... lyticale 463 128.123 10.02.2021, 15:20
Letzter Beitrag: Gorm
  Welcher Nadelschliff ist das ? Chevelle 4 783 11.03.2020, 11:16
Letzter Beitrag: RealHendrik
  Marantz 2325 welcher ist hübscher? Oder sowas macht man doch nicht.... applecitronaut 6 1.379 25.04.2019, 20:30
Letzter Beitrag: Reineke
Rainbow Toshiba Aurex SR-520 Y Stereo Phonograph rednaxela 22 2.446 19.02.2019, 17:57
Letzter Beitrag: rednaxela
  Phono Pre, aber welcher?! Nion 85 17.037 24.08.2018, 08:25
Letzter Beitrag: Silomin



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste