Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Grundig CF-5500-2
#1
Das Deck stammt vom selben Besitzer wie die vorhin beschriebene A-5000 und befindet eich ebenfalls in gutem Zustand. Defekt sollte hier eigentlich nur das Idler-Zahnrad sein, dass sich bei diesen Geräten nach Jahrzehnten aufgelöst hat.
Für Grundig-Verhältnisse ist das m.E. ein optisch durchaus ansprechendes Gerät.


Das die Rec. LED permanent brennt, habe ich zu dem Zeitpunkt noch gar nicht registriert.
[Bild: 1.jpg]



[Bild: 2.jpg]

Die anscheinend ab Werk nachträglich angebrachten Widerstände sehen  nicht besonders vorteilhaft aus.
[Bild: 3.jpg]

Drei Köpfe, zwei Motoren, eine Capstanwelle.
[Bild: 4.jpg]


[Bild: 6.jpg]

Hinter der Cassettenbeleuchtung erkennt man bereits was los ist.
[Bild: 5.jpg]

Das Zahnrad hat jetzt eine wachsähnliche Konsistenz. Links neben dem Lämpchen erkennt man einen der beiden Sensoren für das Zählwerk. Der zweite sitzt hinter dem linken Wickeldorn
Über die hier bereits demontierte Plexiglasabdeckung, gelangt das Licht durch die Öffnungen des Wickeldorns "gepulst" vom Sender zum Empfänger. Ohne Abdeckung wird also nicht gezählt.
[Bild: 7.jpg]


[Bild: 8.jpg]

Die Achse war mit dem alten Zahnrad verpresst. entweder man klebt die Achse in den Messingkern des neuen Zahnrads, oder man verwendet einen zweiten Sprengring.
Hat jemand eine Idee, wo man das abgebildete "VCR Sprengring Set" noch kaufen kann? Ich habe es vor 15 Jahren gekauft, und es geht langsam zu Ende.
[Bild: 10.jpg]

Ich musste die Montage zwei mal durchführen, da ich nicht wusste, dass die Achse an der vorderen Stirnseite nicht überstehen darf. Verkleben wäre eigentlich praktischer gewesen.
Ich habe die Achse etwa 5/10 mm abgeschliffen, sodass der Sprengring gerade noch gehalten wird.
Steht die Achse über, berührt sie die Plexiabdeckung und blockiert. Transparente, dünne Unterlegscheiben nicht vergessen.

[Bild: 12.jpg]

Rüber zum Messplatz.....nichts....Laufwerkfunktionen prima, kein Ton, Rec. LED brennt. Sicherung 703 defekt. Nach Wechsel wieder defekt.
Kurzschluss C718.



[Bild: Clip0002.jpg]


[Bild: 14.jpg]


Zum Glück lässt sich das Bodenblech abnehmen.

[Bild: 13.jpg]


Danach gefühlt drei Dosen Testanol versprüht..... LOL bis sich alles geräuschlos drehen und schalten liess.
Die Zählwerksegmente sind auf dem Bild unterschiedlich hell, wegen Multiplexansteuerung und Verschlusszeit der Kamera. 

[Bild: 15.jpg]

Quick & dirty....Mit den Einmessreglern könnte man die 2 dB um 10 KHz bügeln....wenn man möchte...oder auch +4 dB daraus machen.

[Bild: gru.jpg]
3KHz JIS ,  Rot bewertet, blau unbewertet. Geschwindigkeit stimmt auch.

[Bild: wow1.jpg]

[Bild: 16.jpg]
[-] 16 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • MiDeg, stereosound, proso, HVfanatic, Baruse, Hippman, Mainamp, stephan1892, biene, RetroFelix, Jarvis, ge666, triple-d, lukas, feesa, Dual-Tom
Zitieren
#2
Schau mal bei ebay unter der Art.-Nr. 254545031921 . Da kannst du zumindest einen kleinen Teil deines Bestandes wieder auffüllen. Dein Set wirst du wohl nur noch im Museum finden, da VCR Geräte etwas aus der Mode gekommen sind und somit auch die Ersatzteilversorgung.

Bei den Chinesen findet sich nebenbei hier und da auch schon mal was ...
Zitieren
#3
Der Ebay Artikel beschränkt sich auf Stahl-Sprengringe. Ich suche vorwiegend geschlitzte Kunststoffscheiben in verschiedenen Größen und stärken. Das Set war schon ziemlich ordentlich.
Als ich es gekauft habe, waren Videorecorder bereits genau so obsolet wie heute.

Bingo...schon gefunden....Slowakei

https://www.elektronickesuciastky.sk/ele...ge=4&man=9
Zitieren
#4
Ich sehe du hast das Ersatz-Zahnrad von Fernseh P. verbaut ? Etwas günstiger wäre es noch gegangen, wenn du das Plastik-Rädchen ohne Metalleinsatz genommen hättest. Das läuft in allen drei CF5500 bei mir ohne Probleme. Wobei das von Dir gewählte Ersatz-Zahnrad das beste der Nachbauräder ist. Von den roten Polendingern muss ich leider mittlerweile abraten. Sind einfach zu unpräzise.

Meine Decks hatten nach längerer Betriebszeit Probleme mit der Geschwindigkeit, welche langsamer wurde und die Wiedergabe / Aufnahme dann ein Jaulen entwickelt hat. Im kleinen Metallkästchen hinten am Laufwerk beide Elkos tauschen und der Fehler verschwindet.

Den C 718 hat es mir auch in allen drei Decks zerlegt ebenso musste ich den VAT-Regler wie bei Dir brücken aufgrund von Leiterbahnablösung. Sind bekannte Fehler, genauso wie ich alle Lötstellen auf der Hauptplatine im Bereich der beiden Kontaktleisten zur Laufwerkssteuerungsplatine nachgelötet habe. (davor teilweiser Ausfall der Funktionen wie Kopfmagnet hebt sich einfach nicht mehr = Haarrisse nur messbar, aber nicht sichtbar!)

Das CF 5500 empfinde ich als eine der zickigeren Grundig-Kisten...

Bei einem meiner drei Decks streut die Kassettenfachbeleuchtung bei Aufnahme tonal in beide Kanäle ein. Da ich dazu keine Lösung gefunden habe, wurde die Platine dazu entfernt - nun ist leider der Counter funktionslos. Aber damit konnte ich leben, da das das Deck ohnehin ein optisch ramponierter Versandschaden ist.

Gruß
Manuel
Zitieren
#5
Sehr schöner Bericht. Nettes Gerät. Ob der Besitzer den passenden Vorverstärker und Tuner zwecks Messung auch mal vorbei bringt?
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  B & O CD 5500 scope 4 926 26.11.2020, 18:45
Letzter Beitrag: vincent1958
  Setton PS-5500 Silomin 11 2.868 03.12.2017, 14:33
Letzter Beitrag: Silomin
  Grundig CF 5500 mit bekanntem Problem no_mp3 72 30.410 13.11.2016, 23:12
Letzter Beitrag: tiarez
Sad Beogram 5500 Studi_Ha 19 5.908 05.07.2015, 17:31
Letzter Beitrag: Studi_Ha
  Sansui QRX 5500 IC gesucht vincent1958 9 2.985 23.05.2015, 19:50
Letzter Beitrag: vincent1958



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste