Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pioneer SA-508 Elkos
#1
Smiley1784 Leute,

ich will bei meinem Pioneer SA-508 die beiden grossen Elkos Nichicon 8000µF/42V tauschen, der ein wölbt sich schon verdächtig nach oben.....ich kann aber nirgends Elkos mit diesen Werten finden, kann ich auch z.B. durch 10000µF/50V ersetzen ? danke schonmal !!

Roland
Zitieren
#2
Moin,
8000µF lassen sich problemlos mit 10000µF ersetzen. Elkos haben einigermassen grosse Toleranzen, fruher hatten Standardtypen -20+50%, heute ist man bei "den Besseren" bei +-20%. Bevor man durch eine hoehere Kapazitaet Schaden anrichtet, wenn ueberhaupt, muss man es schon extrem uebertreiben.
Eine hoehere Spannungsfestigkeit ist natuerlich auch nicht das Problem. Das groesste Problem koennen die Abmessungen sein, aber heutige Elkos sind bei gleichen Daten kleiner als frueher.
Die 8000µ/42V waren jedenfalls eine Sonderausfuehrung. 8000µ passt nicht in die Normreihe, es waeren 8200µ. Und 42V sind auch ausserhalb des Standards, es waeren 35 oder 50V. Am Ende gab es Platzprobleme, so dass man die damals groesstmoegliche Kapazitaet nur mit einer Sonderanfertigung unterbringen konnte.

Nur das "woelbt sich nach oben" sollte man sich genauer ansehen, bevor man Geld ausgibt. Meist ist es naemlich nur die eingeschrumpfte Isolierscheibe auf dem Becherboden, die sich woelbt, der Elko an sich ist oft genug noch gut.
Mal drauf druecken, gibt die Beule nach?

73
Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • Hulk3000
Zitieren
#3
Wie Peter geschrieben hat: drauf drücken und schaun, was passiert. Oder gute Fotos mit deinem Finger drauf machen ...

Solche Becherelkos bekommst du bei www.it-tronics.de . Schau mal und Snap in oder Becher Elkos mit Schraubanschluss. Was du brauchst, bzw. verbauen kannst. Die Abmessungen stehen dort i.d.R. auch immer dabei.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Accu-Fan für diesen Beitrag:
  • Hulk3000
Zitieren
#4
"Mal drauf druecken, gibt die Beule nach?">>>>>nein.....ist stabil....
Zitieren
#5
Welche Probleme zeigen sich im Betrieb?
Zitieren
#6
keine.....
Zitieren
#7
Never Change a running system  LOL
Zitieren
#8
(11.12.2021, 10:49)Hulk3000 schrieb: "Mal drauf druecken, gibt die Beule nach?">>>>>nein.....ist stabil....

Moin,
da die Beule eine stabile Kuppel sein kann, entweder etwas mehr Druck, oder mit einer Nadel hineinstechen oder die Abdeckscheibe herausschneiden. Erst dann hat man Gewissheit, ob es wirklich der Elkos selbst ist.

73
Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • Hulk3000
Zitieren
#9
Selbst wenn der Elko eine "harte" Beule hat, würde ich das erst mal nicht als Argument für einen Wechsel betrachten.
Ich habe über die Jahre aber "gelernt", dass die Bauteile sehr gerne prophylaktisch ausgewechselt werden, damit die Besitzer der Geräte besser schlafen.....
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • stephan1892
Zitieren
#10
Aber guter Schlaf ist ja wiederum auch nicht ganz unwichtig.
Naja, muss sich vielleicht jeder selber aussuchen, was ihn um den Schlaf bringt...
"The greatest obstacle in the advancement of science is the illusion of knowledge - the notion that one already knows the answers."
[-] 1 Mitglied sagt Danke an spocintosh für diesen Beitrag:
  • stephan1892
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wann sollten Elkos erneuert werden? Armin777 863 101.396 23.08.2021, 15:05
Letzter Beitrag: MacMax
  Elkos damals und heute Frank K. 3 1.005 07.08.2020, 06:34
Letzter Beitrag: scope
  Elkos für die BR25 und BR26 Frequenzweichen Pa_200 35 7.729 09.07.2020, 21:20
Letzter Beitrag: scope
  Konvolut Elkos Onkyo-Boy 0 730 14.03.2020, 12:05
Letzter Beitrag: Onkyo-Boy
  Saba 9240S und Elkos von ROE Sabaner 68 10.554 07.02.2019, 21:16
Letzter Beitrag: trx-3000
  Denon POA 8000 Elkos platt??? Der Karsten 60 25.774 21.09.2017, 11:15
Letzter Beitrag: MLAS



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste