Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage an die Dynaudio DIY Spezis
#1
hallo,

da ich hier schon öfter die Hilfe gefunden habe, die ich lange gesucht habe, nerve ich Euch heute mit einer neuen dummen Idee, bitte nicht böse sein.

In den achtzigern hatte ich mir mal Boxen aus einem Elrad Sonderheft nachgebaut, es waren große Pyramiden mit Dynaudio-Chassis - D21 Hochtöner, D52 Mitteltöner, 21W54 Tieftöner und eine 30cm Passivmembran 30 W-SL, im Prinzip ein 30W54 ohne Antrieb. Die Box war damals optisch nicht so gelungen, weil mein Werkzeug und meine schreinerischen Fähigkeiten noch nicht besonders gut ausgeprägt waren, sie hat aber funktioniert, und klang mit zwei selbst gebauten MOS-FET Endstufen zum Niederknien.

Rund 20 Jahre später waren die Schaumstoffsicken zerbröselt, und da meine Möglichkeiten zum Gehäusebau erheblich besser geworden waren, habe ich mich zu einem Neuaufbau entschlossen. Ein örtlicher HiFi Händler ( Internet war zu der Zeit noch nicht so richtig ) hat alle vier Chassis direkt zu Dynaudio geschickt, was ich drei Wochen später zurück bekam, war deutlich teurer als der Neupreis der Chassis, die Lautsprecher waren aber auch quasi neu, sogar in neuen OVPs.

Wie das Leben aber manchmal so mitspielt, wurde ich überraschend noch spät zwei mal Vater, und mit HiFi als Hobby war es erstmal vorbei. Die Chassis lagen zwei Jahre im Schrank, und als ich irgendwann die Gelegenheit hatte, sie für einen guten Preis loszuschlagen, habe ich mich davon getrennt.

Wie es aber manchmal so ist - die meisten Geräte habe ich nach dem Verkauf schnell vergessen, den Boxen trauere ich aber irgendwie bis heute hinterher. Am vergangenen Wochenende habe ich eine DVD mit allen ELRAD-Ausgaben bekommen, u.a. auch die Lautsprecher Sonderhefte, und jetzt liegt die Bauanleitung für meine alte Pyramide vor mir, und es kribbelt mir in den Fingern.

Leider ist das Angebot an alten Dynaudio Chassis im Netz niederschmetternd, und meinen alten HiFi Händler gibt es auch nicht mehr. Hat jemand von Euch eine Idee, wo ich noch abseits von Ebay und Google fahnden könnte ? Dass die Aktion wahrscheinlich nicht billig wird, das ist mir bewusst.

Danke und Gruß Frank
Zitieren
#2
Hallo
Dir wird nicht viel mehr übrig bleiben,wie die üblchen Plattformen. Dynaudio verkauft keine Chassis mehr.Eine Möglichkeit wären noch
Suchanzeigen, vielleicht gibt es noch den ein oder anderen LS-Selbstbauladenrentner. Dann gibt es hier im Forum noch den HAVOX,
der betreibt noch ein Paar DYNAUDIO  Pyramiden. Ich brauche manchmal 1,5 -2Jahre um die Teile für ein Paar meiner JBLs zusammen
zu raffen.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an speakermaker für diesen Beitrag:
  • nick_riviera
Zitieren
#3
Moin,
ehrlich gesagt, ich habe zwei Paar der Dynaudio Pentamyd 3, einmal Nussbaum und einmal weiß  Floet 

Übrig hätte ich allerdings nur einen einzelnen Dynaudio 23W75, den älteren Typ mit der kuppelförmigen Staubkappe ( stammt aus einer Dynaudio 100, in der zweiten Box dazu war ein Billigteil drin…).
Da suche ich schon länger einen zweiten, um ein Paar anbieten zu können, bisher ohne Erfolg. Der läuft also vermutlich nicht weg…wenn Du, Frank, einen zweiten auftreibst, könntest Du den haben.
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

Das Gehör des Menschen beginnt bereits beim Baby zu vergreisen…
[-] 1 Mitglied sagt Danke an havox für diesen Beitrag:
  • Frank62
Zitieren
#4
Hieß das Chassis nicht damals 22W75 ?

Cord
AMP: Arcam - CD: Thule - DAC: E30 II - FM.DAB.IR.DNLA: Technisat - LS: Canton/Phonar - SUB: Saxx - KH: Sennheiser/Koss
Zitieren
#5
Er meint mit Sicherheit den 24W75, das war damals der meistverkaufte DYNAUDIO Tieftöner der 20 cm Klasse, der in vielen DIY Boxen zum Einsatz kam.

Alternativ gab es den 24W100 mit 100er Spule oder den kleineren 21W54.

Gruß, Frank
Zitieren
#6
Ja, der 24W75 war quasi der Nachfolger des 22W75 - die zweite Zahl war immer der Durchmesser der Schwingspule - und 75mm für einen 22er Bass war damals außergewöhnlich - gut!
Ich durfte in den 80ern mit einem sehr inspirierendem Konstrukteur Lautsprecher zur Serie führen, die alle mit einem modifiziertem D28AF und einem 22W75 bzw. mit 2 x 22W75 betrieben wurden - diese dann als Transmission- Line.
Leider hatten die D28AF alle nicht sehr langzeitstabiles Ferrofluid als Kühlmittel und die 22W75 später alle zerbröselnde Sicken - damals quasi schon mit eingebautem Verfallsdatum - und das Ganze zum hohem Preis.
Klang / Leistung war allerdings verdammt gut.

Cord
AMP: Arcam - CD: Thule - DAC: E30 II - FM.DAB.IR.DNLA: Technisat - LS: Canton/Phonar - SUB: Saxx - KH: Sennheiser/Koss
Zitieren
#7
Öhm  LOL was ist schon sicher  Tease


[Bild: AF363504-5-CD9-4732-A9-E2-FF048-D8-D035-D.jpg]
Das isser  Oldie  23W75. War verbaut in der Dynaudio 100 Box.

Sicke ist übrigens neu  Thumbsup
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

Das Gehör des Menschen beginnt bereits beim Baby zu vergreisen…
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an havox für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, Frank62, cola
Zitieren
#8
Haha, lustig, aber auf dem DIY-Markt war er nicht verfügbar, oder ?

Die alten DYNAUDIO Fertigboxen gefielen mir damals sehr gut, besonders die toll gemachten Gehäuse. Ich hatte jahrelang ein Paar MSP-300.

Allerdings musste ich sie umbauen, denn die originalen TTs fehlten, genauso wie die MT-Kalotten, als ich sie (für lau) abgeholt hatte.

Schönes Zeug war das und....ja, man lernt nie aus.  LOL
Von einem 23W75 habe ich bis dato nie gehört.

Danke für die Aufklärung !

Gruß, Frank
Zitieren
#9
Ja, der wurde wohl nur von Dynaudio selbst verbaut. In der Übersicht von ich-weiss-nicht-wann taucht er nicht auf:

[Bild: 486-C4-E5-F-A6-C5-493-F-B88-F-CE44-FBC3-DD32.jpg]

Irgendwie waren die älteren D21, D52-Typen ohne AF (habe ich in meinen Pentamyd 3) besser als die 
AF mit weichwerdenden Kalotten. Hübscher sowieso  LOL
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

Das Gehör des Menschen beginnt bereits beim Baby zu vergreisen…
Zitieren
#10
PS: Da ich die Tabelle gerade sehe - hier liegen noch zwei Dynaudio Variovents - falls jemand die benötigt wird man sich einig.

Cord
AMP: Arcam - CD: Thule - DAC: E30 II - FM.DAB.IR.DNLA: Technisat - LS: Canton/Phonar - SUB: Saxx - KH: Sennheiser/Koss
Zitieren
#11
(24.08.2022, 12:30)havox schrieb: Öhm  LOL was ist schon sicher  Tease

"Bild"
Das isser  Oldie  23W75. War verbaut in der Dynaudio 100 Box.

Sicke ist übrigens neu  Thumbsup

Pfff, eindeutig eine Fälschung. Made in Denmmark ?! Tease
"Autofocus has ruined quality"
Zitieren
#12
Nee, das liegt an dem zweiten darübergeklebten Etikett mit der Nummer 062A  LOL
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

Das Gehör des Menschen beginnt bereits beim Baby zu vergreisen…
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Joror's DIY Audio projects"J&N" jororaitchev 172 43.878 Gestern, 16:49
Letzter Beitrag: jororaitchev
  DIY Hifi-Forum Lautsprecher Contest 2022 der IGDH tiefton 1 588 07.08.2022, 06:18
Letzter Beitrag: tiefton
  Frage an die Lackspezialisten nick_riviera 2 678 08.07.2022, 14:39
Letzter Beitrag: aspenD28
  LS Reparatur & DIY: Klebstoff / Folien für LCP gyp 21 2.490 07.06.2022, 07:01
Letzter Beitrag: gyp
  DIY Plattenspieler Eigenbau Markus2005 76 26.474 23.05.2022, 15:31
Letzter Beitrag: ladislavila
  [off Geraffel]: Die bekloppteste Bastelei, die ich je angefangen habe.... ted_am_see 23 5.813 12.04.2022, 20:31
Letzter Beitrag: RC2D2



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste