Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Onkyo TX-8050 kein Ton
#1
Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem Onkyo TX-8050 Receiver. Ich habe ihn mir von Kleinanzeigen geholt und er ist heute angekommen.

Er spielt keine Musik ab. Es gibt kein Ton bei:
Pre-Out
Verstärker-Ausgang A und B
Kopfhöhrerausgang

Das einzige wirkliche Geräusch, das ich höre, ist ein Brummen aus den Lautsprechern, wenn ich ein Lied per USB abspiele oder eine analoge Quelle auswähle. Und wenn ich Lieder von USB stoppe und starte oder die Quelle wechsle, höre ich ein Knacken aus den Lautsprechern.

Ich habe mit Analog-Eingang, USB und Radio getestet.

Ich weiß, dass es häufig das Problem mit dem DSP-Chip bei bestimmten Onkyo-Geräten gibt, aber ich glaube nicht, dass es die entsprechenden Symptome hat. Ich habe die beiden Menüpunkte "Netzwerkkonfiguration" und "Firmware-Update", USB-Geräte werden geladen und die Relais für die High-Level-Gruppen A und B funktionieren (Klicken beim Ein- und Ausschalten einer Gruppe).

Der Vorbesitzer sagt, dass es funktioniert hat und ich vertraue ihm da mal. Vielleicht wurde das Gerät bei der Lieferung beschädigt, obwohl es in der Verpackung sehr gut geschützt war. Aber wo kann das Problem liegen? Könnt ihr mir helfen?

Ich danke euch! Smile
Zitieren
#2
Sind PreOut und MainIn miteinander verbunden?
Beste Grüße
Armin

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche
Zitieren
#3
Du meinst ob ein kabel von pre-out in ein Audioeingang geht?
Zitieren
#4
Nee, ich dachte es ginge um einen Onkyo TX-8500 - aber das ist ja ein TX-8050 - der ist ja ganz neu, mit sowas kenne ich mich nicht aus, sorry.
Beste Grüße
Armin

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche
Zitieren
#5
Ja...ganz neuer Kram.
Wenn er wirklich nicht mehr funktioniert, kann er sich ja was Gescheites kaufen Wink3
Nett kann ich auch, bringt aber nix. 
Zitieren
#6
Bei dem musst Du wohl erst mal ein neues Setup machen. Vermutlich sind die Eingänge auch einzeln einstellbar was das Ausgangssignal betrifft. Müsste aber alles in der Anleitung beschrieben sein.

Weiter führende Einstellungen
Die weiterführenden Einstellungen können
folgendermaßen geändert werden.
Beispiel: Einstellen von ‘IntelliVolume’
Intelli Volume
„IntelliVolume“ erlaubt die separate Einstellung des
Eingangspegels für jede Quellentaste. Das ist praktisch,
wenn eine Eingangsquelle weitaus lauter bzw. leiser ist
als die anderen.
Stellen Sie mit den Pfeiltasten []/[] den Pegel ein.
Wenn ein Audiogerät viel lauter ist als die anderen,
müssen Sie seinen Pegel mit der Pfeiltaste []
verringern. Wenn es viel leiser ist, müssen Sie seinen
Pegel mit der Pfeiltaste [] anheben. Der Eingangspegel
kann im Bereich –12 dB~+12 dB (in 1 dB-Schritten)
geändert werden.
1
Schalten Sie das Gerät ein.
2
Drücken Sie die [SETUP]-Taste der
Fernbedienung.
Das „Setup“-Menü erscheint im Display.
3
Wählen Sie mit den Pfeiltasten []/[]
„2. Source Setup“ und drücken Sie
[ENTER].
Das „Source Setup“-Menü erscheint im Display.
4
Wählen Sie mit den Pfeiltasten []/[]
„Intelli volume: 0 dB“.
5
Stellen Sie „Intelli Volume“ mit den
Pfeiltasten []/[] auf „–2 dB“.
6
Drücken Sie die [SETUP]-Taste der
Fernbedienung, um die Einstellung zu
bestätigen.
Anmerkungen:
• Diese Arbeitsschritte können Sie auch mit den Tasten
[SETUP], TUNING []/[], PRESET []/[] und
[ENTER] des Receivers absolvieren.
• Drücken Sie die [RETURN], um zum vorigen Menü
zurückzukehren.
Ändern der weiterführenden
Einstellungen
ENTER
Gruß Lutz




[-] 1 Mitglied sagt Danke an vectra800 für diesen Beitrag:
  • Gorm
Zitieren
#7
Erstmal danke für eure Hilfe. Ich glaube nicht, dass eine neue Einrichtung helfen wird, das hat was mit der Hardware zu tun.

Ich habe das Problem auf einen Spannungsregler zurückgeführt, bin mir aber nicht sicher, ob er die Ursache des Problems ist.

Hier ist ein Service-Handbuch für meinen Receiver. Wenn ihr folgen möchtet, bitte herunterladen Smile
https://www.mediafire.com/file/6k067vowl...m.pdf/file

Auf Seite 10 (SCHMATIC DIAGRAM - 5 - POWER AMPLIFIER SECTION) im Sektor 7E sieht man den Spannungsregler 78M15A von jrc (benennt Q911) und einen weiteren Regler 79M15A (Q912). Hier das Datenblatt für den Q911:

https://www.mediafire.com/file/zazxoraka...5.pdf/file

Er bekommt +22 Volt und soll +15 Volt ausgeben. Aber ich habe 40mV am Pin-Out gemessen und er wird sehr schnell sehr heiß, etwa 96° Celcius, gemessen mit meinem Temperatursensor von meinem Multimeter.
Die Stromversorgung erfolgt über den Gleichrichter D922 (Modell S1NB60), welcher vermutlich in Ordnung ist, da die beiden Regler Q911 und Q912 die erforderliche Spannung für den Betrieb erhalten.
Der andere Spannungsregler Q912 für die -15V funktioniert einwandfrei.

Ich bin kein Profi im Lesen von Schaltplänen, aber ich glaube, dass diese Spannungsregler ihren Ausgang an den AUDIO INPUT SECTION auf Seite 9 liefern sollten. Der große Chip in der Mitte bekommt +15 und -15 Volt. Ich habe auch eine +15V-Leitung gemessen die dorthin führt, und dort sind auch nur die 40mV.

Ich nehme also an, dass der Chip keinen Strom bekommt und daher keine Audiosignale an die Verstärker-Sektion ausgibt, ist das richtig? Ist mein Problem behoben, wenn ich den defekten Regler austausche? Oder kann es ein anderes Problem vor dem Regler geben?

Übrigens. Ich habe die Sicherungen überprüft und die sind in Ordnung.
Zitieren
#8
Vermutlich besteht am Ausgang von dem Spannungsregler ein Kurzschluss nach Masse, deshalb wird er sehr warm und die Ausgangsspannung bricht zusammen.
Beste Grüße
Armin

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche
Zitieren
#9
Könnte ich das verifizieren indem ich Widerstand zwischen Masse am Gehäuse und Ausgang des Reglers messe?
Zitieren
#10
ja, ist einen Versuch wert, aber vorher (is ja klar) Stecker aus der Steckdose!
und in beide Richtungen messen.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#11
Jup, da ist ein Kurzschluss. Das bedeutet alles was von dem Spannungsregler betrieben wird kommt in Frage einen Kurzschluss zu verursachen richtg?
Zitieren
#12
Grundsätzlich ja, wobei Halbleiter, Elkos wahrscheinlicher sind als Widerstände.

Liegt dir ein Schaltplan vor? Dann ggf den teil hier mal als Bild zeigen.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#13
(21.12.2022, 17:53)nice2hear schrieb: Grundsätzlich ja, wobei Halbleiter, Elkos wahrscheinlicher sind als Widerstände.

Liegt dir ein Schaltplan vor? Dann ggf den teil hier mal als Bild zeigen.

Der Schaltplan ist im Beitrag 7 der erste Link. Auf Seite 10 im Block 7E sitzt der Spannungsregler. Falls gewünscht kann ich das aber auch gerne noch als Bild posten
Zitieren
#14
Ok, habs von der hiifienginee gezogen, Teil 1 wo die 15V gebraucht werden 
[Bild: 8050-1-1.jpg]

Sind wirklich 0 Ohm nach Masse zu messen? Weil hier 68+47 =fast 120Ohm im Zweig zur Zenerdiode liegen wäre dahinter nicht wahrscheinlich 
Einen der Widerstände hoch nehmen und wieder messen.
Direkt beim Stabi-Ausgang liegt C919 mit 220µF, den auch checken.
[Bild: 8050-1-3.jpg]

Schaue mal wo die 15V noch " nach oben " hingehen.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#15
Ok, da hängt oben ne Menge dran.  Lol1

Teile auf dem Board über 100 Ohm Widerständen, R 4319, 4411, 4415, da wären Probleme dahinter nicht mit 0 Ohm zu messen.

Dann geht es über Stecker (?) JL402a, P4404a,. Bis JL408a als letzter ganz rechts (wobei dieser wohl unbenutzt ist, no use, verbleiben die 4 mit gelber +15V Markierung) zu anderen Boards.
Stecker einzeln ziehen und checken ob Kurzschluss weg geht.
[Bild: 8050-1-2.jpg]
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Tom
Zitieren
#16
Sooo es gibt Neuigkeiten. Es hat sich so Ergeben, dass der Vorbesitzer mist gebaut haben könnte...

[Bild: PsHp2Ub.jpeg][Bild: pHe5YVe.jpeg]

Wie man erkennen kann, wurde diese Pozidriv Schraube durch das PCB geschraubt! Eine schöne Bescherung Smile
Ich vermute mal er hat die Füße abgeschraubt um den Receiver in ein Regal zu stellen und wollte sie beim Verkauf wieder dranschauben, hatte aber nicht mehr die richtigen Schrauben! Dann müssen halt andere her Lol1

Aber, seitdem ich die Schraube rausgedreht habe, besteht der Kurzschluss nicht mehr und die Musik spielt tatsächlich wieder. Hoffe alle Funktionen sind noch erhalten, das werde ich die nächsten Tage testen.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an ai.need.help für diesen Beitrag:
  • nice2hear, Tom
Zitieren
#17
Und Kontaktleiste P4406a hats erwischt... Der +15V Kontakt--
[Bild: 8050-1-2.jpg]

Dann hoffen wir dass es sonst nix gecrasht hat.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#18
Autsch! Schön, dass du den wieder hinbekommen hast. So ein Teil habe ich auch noch hier, aber das scheint therapieresistent zu sein. Habe den vor 2 oder 3 Jahren in die Ecke gestellt, da ich keine Idee mehr hatte.
Das war aber schon kaputt, bevor ich es repariert habe!
Zitieren
#19
Mal alle Schrauben rausdrehen. Grin
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Grundig CR-485: Kein Ton. Tonkopf defekt? BijanK 11 285 Vor 4 Stunden
Letzter Beitrag: nice2hear
  rechte Box gibt kein Laut mehr wambo 8 718 27.12.2022, 17:03
Letzter Beitrag: wambo
  SONY CDP-101 kein Focus / liest TOC nicht oerg866 28 4.008 07.04.2022, 01:31
Letzter Beitrag: persecutor
  PIONEER A- 402 (kein Endstufenproblem) Luminary 18 2.396 11.03.2022, 15:05
Letzter Beitrag: Luminary
Bug AKAI GX-75 gibt keinen Ton mehr von sich UltraFancy 39 10.253 08.11.2021, 20:48
Letzter Beitrag: hpkreipe
  Plattenspieler Monacor DJP-120 - strange noizes und kein Antrieb zoolander 10 3.402 06.08.2021, 11:06
Letzter Beitrag: scope



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste