Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pioneer PL-970 Dreher ?
#1
Hallo, kennt jemand von euch den Pioneer PL-970 Dreher aus eigener Erfahrung ? Ist das ein Einsteigermodell oder wie ist er qualitativ einzuordnen ?

LG Michael
Ich höre gern Musik, auch ohne High-End Geraffel

https://www.dual-board.de/
Zitieren
#2
Die Einsteigerklasse ist es nicht, da das Gerät über einen quarzgesteuerten Direktantrieb verfügt,
abraten muss ich dennoch.

Der Spieler ist durch seinen P-Mount (T4P) Anschluss sehr eingeschränkt in der Wahl des Tonabnehmers.
Diese Anschlussart wird nicht mehr gepflegt, hochwertige neue Systeme gibt es nicht mehr.

Ein solches Gerät kann heute nur noch jemand kaufen, der überhaupt nicht experimentieren sondern
einfach nur Platten hören will ohne später klanglich aufsteigen zu wollen.
Gruß
Michael

Plattenspieler-Forum.de

[-] 1 Mitglied sagt Danke an spitzenwitz für diesen Beitrag:
  • wambo
Zitieren
#3
(10.01.2023, 21:15)spitzenwitz schrieb: ...
Der Spieler ist durch seinen P-Mount (T4P) Anschluss sehr eingeschränkt in der Wahl des Tonabnehmers.
Diese Anschlussart wird nicht mehr gepflegt, hochwertige neue Systeme gibt es nicht mehr.
...

Das stimmt so nun auch nicht. Es gibt von Tonar noch immer hochwertige T4P Tonabnehmer. Mit den besten Abtastnadeln kosten die auch locker über 200 Euro.
Auch findet man bei bekannten Adressen (z.B. Thakker) noch immer das Technics EPC-P33 T4P für sogar etwas weniger Geld. Für dieses System bekommt man auch heute noch neue SAS Nadeln von Jico, welche ich sehr empfehlen kann. Habe selber eine Jico SAS on Boron auf einem Shure M-110 HE drauf und nichts(!) tastet so neutral, sauber und verzerrunsgsarm ab nach meiner Erfahrung.
Zitieren
#4
(10.01.2023, 21:50)MrScott schrieb: Auch findet man bei bekannten Adressen (z.B. Thakker) noch immer das Technics EPC-P33 T4P für sogar etwas weniger Geld. Für dieses System bekommt man auch heute noch neue SAS Nadeln von Jico, welche ich sehr empfehlen kann. Habe selber eine Jico SAS on Boron auf einem AT ME110 HE drauf und nichts(!) tastet so neutral, sauber und verzerrunsgsarm ab nach meiner Erfahrung.

Würdest Du für einen praktisch toten Standard so viel Geld auf den Tisch legen, wenn Du vorher die Wahl hast,
weil Du vernünftiger Weise gefragt, und einen solchen Spieler noch nicht gekauft hast?
Gruß
Michael

Plattenspieler-Forum.de

Zitieren
#5
... warum nicht?

Der Pio wird nicht die Welt kosten und € 200,-- für ein neues Tonabnehmersystem? Das sind in der heutigen Zeit für das Hobby "Plattenhören" leider tatsächlich Peanuts. Dafür bekommt man mit Glück 10 neue Platten.

Ich habe meinem Töchterchen einen Technics SL7 mit dem originalen EPC 202 System (ebenfalls T4P) geholt. Wenn die Nadel irgendwann runter ist, werde ich ihr entweder eine günstige Ersatznadel oder eine Jico SAS holen. Kommt drauf an, wie sehr sie in das Thema Schallplatte einzusteigen gedenkt.

PS: Vom Pio würde ich dennoch die Finger lassen, wenn er nicht unverschämt günstig ist. Zu viel Plastik!
Meine Meinung dazu? Meine Meinung ist nicht wichtig ...
Zitieren
#6
Die Wahl steht jedem frei.
Michael hat gefragt und kann sich nun sein eigenes Bild machen.

Ich persönlich würde mir nie ein T4P oder Tangential-Gerät in die Wohnung stellen,
so sind wir aber alle anders und das macht ein Forum aus.

Als diese beiden Standards in den 80er Jahren den Markt überfluteten, konnte ich damit schon überhaupt nichts anfangen.
Gruß
Michael

Plattenspieler-Forum.de

[-] 1 Mitglied sagt Danke an spitzenwitz für diesen Beitrag:
  • Ivo
Zitieren
#7
(10.01.2023, 21:55)spitzenwitz schrieb: ...
Würdset Du für einen praktisch toten Standard so viel Geld auf den Tisch legen, wenn Du vorher die Wahl hast,
weil Du vernünftiger Weise gefragt, und einen solchen Spieler noch nicht gekauft hast?
Ja, aber so verrückt sind sicher nicht alle Leute hier. Bekloppt

Habe mir vor ein paar Jahren einen Technics SL-7 als Zweitgerät geholt und hatte wegen dem T4P Mount auch zunächst Zweifel. Aber das Gerät war es mir wert.
Zitieren
#8
(10.01.2023, 22:17)MrScott schrieb: Ja, aber so verrückt sind sicher nicht alle Leute hier. Bekloppt

Wer hier im Forum schreibt, der ist verrückt LOL
Gruß
Michael

Plattenspieler-Forum.de

Zitieren
#9
Tangential kann doch so schön sein......  Tease

[Bild: DSC01344-1.jpg]
muss los, der Roller schreit. 
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an Apache für diesen Beitrag:
  • rolilohse, thosch, jtm, Caspar67, jackelsson
Zitieren
#10
(10.01.2023, 23:21)Apache schrieb: Tangential kann doch so schön sein......  Tease


Das es 'schöne' und auch hochwertige Tangentialdreher gibt ist mir bewusst, das würde ich auch nie in Frage stellen.
Auch hatte ich selber schon einige Geräte hier.

Mir kommt es auf die Bedienung an.
Bei mir haben auf lange Sicht nur Dreher eine Chance im Dauerbetrieb zu stehen, wenn sich der Teller immer dreht,
auch wenn der Arm auf der Stütze liegt. Ich bin ein Schnellbediener, nutze nie den Lift und erst recht keine +/- Tasten
um zu sehen, wie sich der Arm im Zeitlupentempo von A nach B bewegt.

Wenn ich mit einem Haufen Platten vom Trödelmarkt komme, kann ich mit einem umständlichen Tangentialdreher nicht
mal schnell in alle reinhören.
Gruß
Michael

Plattenspieler-Forum.de

Zitieren
#11
Hab den gerade gesehen, hmm finde den extrem langweilig, klar nur meine Meinung.
Ist ja quasi wie ein Technics SL-BD3.
Aber bei dieser riesigen gebraucht Auswahl, sollte man schon Interessantere Geräte finden.
Frag doch mal hier im Forum, solltest du aus der Nähe Hamburgs kommen hätte ich noch einen Kenwood KD-1500 Wink3
Zitieren
#12
(11.01.2023, 06:46)spitzenwitz schrieb:
(10.01.2023, 23:21)Apache schrieb: Tangential kann doch so schön sein......  Tease


Das es 'schöne' und auch hochwertige Tangentialdreher gibt ist mir bewusst, das würde ich auch nie in Frage stellen.
Auch hatte ich selber schon einige Geräte hier.

Mir kommt es auf die Bedienung an.
Bei mir haben auf lange Sicht nur Dreher eine Chance im Dauerbetrieb zu stehen, wenn sich der Teller immer dreht,
auch wenn der Arm auf der Stütze liegt. Ich bin ein Schnellbediener, nutze nie den Lift und erst recht keine +/- Tasten
um zu sehen, wie sich der Arm im Zeitlupentempo von A nach B bewegt.

Wenn ich mit einem Haufen Platten vom Trödelmarkt komme, kann ich mit einem umständlichen Tangentialdreher nicht
mal schnell in alle reinhören.


Hai,

gibt´s auch.


[Bild: 39871394um.jpg]


     Gruß
      Thomre
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Thomre für diesen Beitrag:
  • Caspar67, Forza SGE
Zitieren
#13
Da muss ich reflexartig antworten: Klar bekommt man noch neue T4P Tonabnehmer! Habe vor kurzem meinen Technics SL 10 mit einem Grado System ausgestattet und bin begeistert. Die "klassischen" MC-Systeme gibt es vielleicht nicht mehr. Das mag sein...

Grundsätzliche Vorbehalte gegen Tangential-Plattenspiler kann ich auch nur bedingt nachvollziehen. Platten werden Tangential geschnitten und die Tangential-Abtastung kommt dem Ideal am nächsten, weil der Winkel immer stimm (wenn es richtig eingestellt ist und entsprechend funktioniert. Klar!). Bei einem Tonarm kann der "Abtast.-Winkel" immer nur partiell stimmen. Otto.-Normal kann das herzlich egal sein, aber wenn wir bei Vorbehalten sind, kann man das erwähnen, wie ich finde.

Die Krux ist die Mechanik, die man in den Griff bekommen muss und im Fall T4P ist man eingeschränkt, aber ein Ausschlusskriterium für "normale" Ansprüche ist das meines Erachtens nicht! Und mehr gibt der PL 970 so oder so nicht her. Also kein Grund etwas grundlos schlecht zu reden...
Gruss



Michael

------------------------------------------------------------------------------------

Hi  

[-] 1 Mitglied sagt Danke an rascas für diesen Beitrag:
  • micha1422
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neumodische Dreher Rüssel 42 5.247 07.12.2022, 01:35
Letzter Beitrag: spocintosh
  Tellermatten = Klangbeeinflussung bei Dreher?n - Erfahrungen vinylia 60 6.343 30.01.2022, 21:42
Letzter Beitrag: hpkreipe
  Japan Dreher gesucht Markus B 33 10.180 11.09.2021, 19:08
Letzter Beitrag: MacMax
  Ein DirectDrive Dreher der gehobenen Sorte soll her... applecitronaut 265 24.111 27.03.2021, 12:22
Letzter Beitrag: applecitronaut
  Überzieh-Haube für den Dreher 0300_infanterie 16 2.499 11.04.2020, 19:22
Letzter Beitrag: 0300_infanterie
  Suche Dreher für AKAI Reference Master Lulabue 30 5.646 16.03.2020, 22:38
Letzter Beitrag: Lulabue



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste