Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dual CV 1700 Lautstärke Problem
#1
Hello, mein geliebter CV 1700 zeigt erste Problemchen, die ich gerne Lösen möchte. 

Die Audio Quality ist kristallklar jedoch fällt bei leiserem Volumepegel  der rechte Speaker aus. Drehe ich das Volume rauf ist plötzlich auch am rechten Speaker wieder Sound zu hören.
Das Phenomän ist auch bei verschiedenen Lineinputs, also schließe ich den Fehler auf der Eingangsplatine mal aus. Gibts einen Tip woran das liegen könnte?  
Wie soll ichs angehen, was soll ich als erstes tauschen damit die Grundfunktionien wieder gegeben sind.


Ich habe selbst Erfahrung in Elektrotechnik, viel Erfahrung mit Microkontroller und löten aber eher weniger im HIFI bereich.
Ich will alles tun um meinen meinen lieblings Amp wieder in Form zu bringen.

Danke für die Hilfe Liebe Grüße Christian
Zitieren
#2
Hallo
Ich würde auf ein defektes LS Relais tippen ,Relaiskontakte verbrannt , mal Relais auslöten öffnen und Kontakte reinigen (Anleitungen dazu gibt es zu haufen hier im Forum) .


Oder sich mal hier ein wenig einlesen  (klick mich)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HisVoice für diesen Beitrag:
  • factory
Zitieren
#3
Besten Danke und auch für den Link!

Ich melde mich nach der Reinigung.


Liebe Grüße Christian
Zitieren
#4
Moin,
und auch mal den Balance Regler im Auge behalten Floet
bei meinem CV-1400 ist es gerade so gewesen,das die Verlötung tlws
nicht mehr stabil war. . . .
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Dual-Tom für diesen Beitrag:
  • factory
Zitieren
#5
Guter Punkt, der Balance funktioniert solide, aber mal schauen.

Danke und Liebe Grüße Christian
Zitieren
#6
Die Relais sind ausgelötet, war mühsam aber es hat gut funktioniert.

Wie bekomme ich jetzt das Gehäuse von den HOSIDEN Relais runter, ohne es zu zerstören.

Fühlt sich an wie das Plastik, das gerne zerspringt......
Zitieren
#7
Das Gehäuse ist am Sockel nur "eingehakt" ,vorsichtig mit einem Messer aufhebeln

So wie hier
[Bild: bK9X5Ptl.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HisVoice für diesen Beitrag:
  • factory
Zitieren
#8
(Stanley)Messer ... das war das Stichwort und es liegt ja so auf der Hand.

Es funktioniert super!!!!

Ich habe sogar meinen Glasfaserstift abgeschrägt damit ich überall gründlich drannkomme.

dann noch mit ISO und Tupfer gereinigt.

Wollt ihr hier ein paar Bilder sehen?
Zitieren
#9
Ich habe auch die anderen Lötstellen gleich nachgelötet.

Anscheinend ist das Isopropanol zu stark für den Lötstoplack am Board....Der Lack wird etwas klebrig, trocknet aber wieder. 

Also eher sparsam damit umgehen.
Zitieren
#10
ALLES LÄUFT WIEDER PIPIFEINST 


DANKE, OHNE EUCH HÄTTE ICH ES NICHT GESCHAFFT!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an factory für diesen Beitrag:
  • stephan1892
Zitieren
#11
Viel Spass mit dem schönen Gerät Thumbsup
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an HisVoice für diesen Beitrag:
  • factory, Mani
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Hitachi PS 38 mit Motor Problem david 0 574 05.03.2024, 13:30
Letzter Beitrag: david
  Problem mit Marantz 2226B petdoering 2 773 11.02.2024, 16:10
Letzter Beitrag: petdoering
  Brumm-Problem mit aktiven Monitoren wardenclyffe 32 2.520 11.02.2024, 08:49
Letzter Beitrag: Spitzenwertanzeiger
Wink Sony TA-f 690 ES Volume Potentiometer Problem Derweganer 51 7.479 29.01.2024, 22:14
Letzter Beitrag: Rougie
  Yamaha M-4 Problem Thomre 11 1.268 11.01.2024, 16:31
Letzter Beitrag: Florida Boy
  Technics SE-A5 - Problem mit den Anzeigeinstrumenten der_tommy 41 4.887 21.12.2023, 23:10
Letzter Beitrag: Florida Boy



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste