Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sony TA-F400/generell Transistoren lösen?
#1
Hi!

Ich bastele gerade an einem Sony TA-F400 von 1988 herum und stellte beim Zerlegen fest, dass die Endstufentransistoren (2SA2921/2SA1215) auch nach Lösen der zwei Befestigungsschrauben, sich mit allen bislang angewandten Methoden nicht vom Kühlkörper lösen lassen.
Es war sogar schon ein Gummihammer im Einsatz, aber es bewegt sich keiner der vier Stück auch nur um einen Millimeter.
Da ich die Dinger jetzt - entgegen ersten Plänen - nun doch am bzw. im Gerät lasse, wäre das zwar grundsätzlich zu verkraften, aber da ich kommenden Donnerstag nun einen weiteren Ersatzteilspender dieses Verstärkermodells bekomme, würde ich dort schon gerne die Transistoren einzeln entnehmen wollen.
Gibt es so etwas wie verklebende Wärmeleitpaste oder -pads??
Ich habe weder so etwas jemals zuvor erlebt noch davon überhaupt gehört, dass sich Transistoren an so einer Position nicht entfernen und somit ja im Falle eines Defektes nicht normal austauschen lassen. Oder habe ich irgendetwas übersehen?
„Kreativität ist für mich ein Zustand und kein Talent.“ (Chris Rea)

Entlastung für alle - Sonst gibts Krawalle! #socialismoobarbarie
Zitieren
#2
Einen Heißluftfön hast Du auch schon versucht?
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Jarvis für diesen Beitrag:
  • scope, Sony-Freak-Kaarst
Zitieren
#3
Ich würde in so einem Fall eine Wasserpumpenzange verwenden und dann eine Drehbewegung an den Transistoren versuchen - nicht ziehen!
Beste Grüße
Armin

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Sony-Freak-Kaarst
Zitieren
#4
Oder Semtex.
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • Sony-Freak-Kaarst, stephan1892, MacMax, feesa, Spitzenwertanzeiger, HVfanatic, frank_w
Zitieren
#5
Heissluftfön habe ich aktuell nicht, aber danke für den Tip, das wäre dann ein weiterer Grund für eine baldige Anschaffung.

Wasserpumpenzange wohl nur mit Gummi über den Backen oder Stofflappen dazwischen, ich meine aber, ich hätte ähnliches zumindest mit meiner Kombizange auch schon versucht.
Wenn alle Stricke reissen, fräse ich irgendwie den ganzen Kühlkörper runter, aber das ist nur Plan C.
„Kreativität ist für mich ein Zustand und kein Talent.“ (Chris Rea)

Entlastung für alle - Sonst gibts Krawalle! #socialismoobarbarie
Zitieren
#6
(05.06.2023, 16:50)scope schrieb: Oder Semtex.

Lol1 Lol1 Lol1 

Uiuiui. Da haste jetzt aber bestimmt die NSA sehr hellhörig gemacht...
Es genügt nicht, keinen Gedanken zu haben: man muss ihn auch ausdrücken können.
Zitieren
#7
Und ja, seit xx Jahren gibt es wärmeleitenden Kleber u.a. für Halbleiter 
][Bild: 239144-B5-A97-B-4-B2-F-86-D0-DF792-EBDA50-E.jpg]
Ob 1988 auch schon weiß ich nicht, vermutlich ja.

Hatte es zuletzt für diese Kleinleistungs-FETs genutzt
][Bild: DSC03719-2.jpg]
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Sony-Freak-Kaarst, Hippman
Zitieren
#8
Verklebungen unter Verschraubungen
erinnern irgendwie an Hosenträger mit Gürtel  Jester
und wärmeleitender Kunststoff zwischen Kleinfets, goil.
[Bild: icon_e_sad.gif]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Yamaha M4 Transistoren gesucht mario_nks 3 769 27.03.2024, 13:33
Letzter Beitrag: nice2hear
  Noch einmal: Warnung vor China Transistoren Accu-Fan 74 6.503 26.10.2023, 19:28
Letzter Beitrag: HisVoice
  Datenblätter von Transistoren 2SC4431 und 2SA1138 gesucht Sony-Freak-Kaarst 10 1.472 24.02.2023, 15:08
Letzter Beitrag: scope
  Aufgeklebte Frequenzweiche lösen OldCadillac 12 3.208 01.04.2022, 20:28
Letzter Beitrag: OldCadillac
  Transistoren gesucht Swobi 6 1.924 10.03.2021, 19:13
Letzter Beitrag: Swobi
  Transistoren in Endstufe in Reihe! Parallel oft genug gesehen. timundstruppi 19 4.988 22.02.2021, 05:10
Letzter Beitrag: Bastelmicha



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste