Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 2.33 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Akai X201D Entfernen des Tracking Knopf
#1
Hallo an alle Bastler und Tüftler.
Ich hätte da ein Problem und hoffe das mir geholfen werden kann.Ich besitze seit ein paar Wochen
eine Akai X 201D in einem sehr guten Zustand.
Möchte aber die Riemen wechseln.Leider bekomme ich
den Tracking Knopf nicht entfernt.
Habe die kleine Schraube gelöst.
Mit Gewalt möchte ich jetzt nicht daran 
herum werkeln .
Ein Tipp wäre super.
       mfG Friedhelm
Zitieren
#2
Sollte die Schraube (gibt es nicht evtl 2 ?) tatsächlich gelöst sein...

...würde ich den Knopf mit einem Heissluftgebläse auf etwa 100 Grad erhitzen, dann nocchmal mit einem Handschuh auf Anschlag drehen und dann (so Gott will) darüber hinaus drehen und gleichzeitig ziehen.
Zitieren
#3
Hallo scope .
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Werde deinen Rat ausprobieren ??
Habe nur eine Schraube gesichtet.
mfG Friedhelm
Zitieren
#4
100 Grad erscheinen mir etwas gewagt ! Habe die Maschine jetzt nicht vor dem geistigen Auge, aber sofern da eine eloxierte Front oder Kunststoffteile vorhanden sind, sind zumindest optische Schäden zu befürchten.
Zumal den Heißluftstrom so genau ins Ziel zu bringen dürfte nicht ganz leicht sein.
Meistens sind diese Knöpfe auf der Achse etwas festgerottet. Vielleicht kommst Du von der Seite mit einer Nadel an die Achse - dann könntest Du einen Tropfen WD40 drauf geben und über Nacht wirken lassen. Evtl. nochmal wiederholen.

Frank K.
Zitieren
#5
100 Grad sind nicht in Stein gemeisselt, und ich gehe schwer davon aus, dass der TE nicht mit einem IR-Thermometer den Fortschritt überwacht. Wink3 . Bei reflektierenden (silberfarbenen) Flächen funktionieren die ohnehin nicht korrekt.
Es gibt für die üblichen Heissluftgeräte wunderbare Düsen (ich nehme gerne die 8mm Düse), mit denen man gezielt aufwärmen kann. Stellt man sich nicht furchtbar ungeschickt an, wird man da nichts beschädigen. Die Akai ist ein antikes Eisenschwein und verträgt einiges.

Ich bin übrigens relativ sicher, dass man den Knopf auch kalt lösen könnte, aber der TE ist -so scheint es- sehr unsicher und ist wohl nur sehr zärtlich an die Sache herangegangen.
Ihm fehlt vermutlich die Routine bei solchen Dingen Wink3

Letztendlich alles verständlich.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • Frank K., MK1974
Zitieren
#6
Guten Morgen.
Auch ein Danke an Frank K.
Stimmt schon,das ich ein wenig zögerlich
an die Bandmaschine gegangen bin.
Wollte jetzt nicht das schöne Gerät gleich
demolieren?Habe bei meinem Pioneer CTF 950 Kasettenplayer auch durch eure Hilfe im Forum und per YouTube die Riemen und den Idler gewechselt.
Jeder staunt über dieses Gerät.
Werde mal ein paar Tropfen WD 40 auf die Achse geben und es wirken lassen.
Vielen Dank euch 2.
mfG Friedhelm
Zitieren
#7
Es ist schon vorgekommen, dass Leute so einen Knopf mit Schraubenklebstoff, Epoxy, oder Sekundenkleber zusätzlich befestigt haben. Quasi "für immer", da sich die Stiftschraube immer wieder löste. Dieser Knopf muss ja ein relativ hohes Moment übertragen.

Für genau diesen Fall wäre die Erwärmung gedacht, denn "ansonsten" ist es unüblich (wenn auch nicht unmöglich), das der so fest sitzt, wenn er denn überhaupt so fest sitzt Wink3
Zitieren
#8
Hallo zusammen.
Der Vorbesitzer hatte die Bandmaschine nur als Deko
bei sich zu Hause.Hab ihn dann mit Engelszungen
überredet mir es zu überlassen.( Ein guter Freund).
Er ist kein Bastler und würde nirgends wo rumschrauben.
Ich danke euch für die Tips .
Zitieren
#9
Status?  Wink3  Oder wird das wie so oft ein Mammutprojekt, das über mehrere Wochen geht?
Zitieren
#10
Hallo scope.
Ich werde am Wochenende mein Glück versuchen.
Riemen habe ich schon geliefert bekommen.
Natürlich werde ich euch informieren.
mfG Friedhelm
Zitieren
#11
Hallo scope und Frank K.
Ich konnte nicht bis zum Wochenende warten.
Hab mich getraut und ich danke euch.
Ein bisschen WD40 in die Öffnung der kleinen Schraubenöffnung
und dann langsam den Knopf hin und her gedreht.
Dann ein paar ganze Umdrehungen mit einem dünnen Schraubenzieher
zwischen Blech und Knopf langsam auf und ab bewegt.
Ich hab es geschafft.
Vielen Dank. Lasse mich jetzt überraschen was als nächstes auf mich zukommt .

Danke nochmals .
mfG Friedhelm
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Friedhelm für diesen Beitrag:
  • nice2hear, Armin777, Frank K.
Zitieren
#12
Na, klappt doch (auch ohne Klimaerhitzung).

Viel Erfolg weiter !
Zitieren
#13
Danke
Zitieren
#14
Hallo liebe Spezialisten .
Habe heute alle Schalthebel und Knöpfe entfernt.
Bei dem Hebel für die Pausenfunktion hatte ich kurz ein kleines Problem da er mit eine Toxschraube befestigt war So einen kleinen Schrauber muss man erst mal haben haben.
Beide Verkleidungen entfernt.
Jetzt geht es an's Gehäuse.
Bis demnächst.
mfG Friedhelm
mfg Friedhelm
Zitieren
#15
Vielleicht versuchst du dich dann auch an Bildern, das macht dein ganzes Vorgehen anschaulicher.

VG PeterHi
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#16
(02.08.2023, 09:17)scope schrieb: Oder wird das wie so oft ein Mammutprojekt, das über mehrere Wochen geht?

Hast du mit Friedhelms Akai heute Abend noch etwas vor ?
Zitieren
#17
Nein, ich brauche das Teil eigentlich erst Mitte Oktober. Passt also schon.  Thumbsup
Zitieren
#18
????
Zitieren
#19
Keine Sorge, ist das übliche Geplänkel.

Va piano, va sano.
Zitieren
#20
Guten Morgen zusammen  Pleasantry
Wochenende war der Familie gewidmet  Thumbsup
Gestern habe ich das Holzgehäuse vom Innenleben getrennt.War einfacher als ich dachte.Jetzt sitze ich vor den Motoren und überlege was ich demontieren muss 
um die Riemen zu wechseln.
Hier ein paar Bilder.
[/url]









[url=https://postimages.org/]

[Bild: IMG-20230805-153840.jpg]

[Bild: IMG-20230805-174753.jpg]

[Bild: IMG-20230805-181815.jpg]

[Bild: IMG-20230807-221403.jpg]

[Bild: IMG-20230807-221419.jpg]

[Bild: IMG-20230807-221435.jpg]

[Bild: IMG-20230808-094316.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Friedhelm für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#21
Die Bilder sind viel zu klein, um dort etwas wirklich erkennen zu können. Am X-201D gibt es nur zwei Riemen. Der Capstan-Motor hat einen Flachriemen für das Schwungrad (Cpastan-Welle), daneben gibt es noch einen kleinen Kantriemen für das Zählwerk. Gibt es als Set auf ebay zu kaufen.
Beste Grüße
Armin

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche
Zitieren
#22
Danke Armin  777Thumbsup
Habe die Bilder noch mal neu geladen  Thumbsup
Zitieren
#23
Auf dem 4. Bild sind beide Riemen zu sehen.
Beste Grüße
Armin

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche
Zitieren
#24
Hallo liebe Freunde,

ich bastel selbst an einer Akai X201D, kann mir mal jemand sagen,warum beim umschalten auf Reverse-Betrieb der Riemen hinten immer auf die 60 Hz-Pese rutscht ?

Und auch herzlichen Gruß an Armin !!!

LG
Arno
A.K. Drinks
__________________________________________________________________
Oldie
Viele Menschen werden in
Dein Leben treten
und es wieder verlassen.
Aber nur wahre Freunde
hinterlassen ihre
Spuren auf Deinem Herzen.
Zitieren
#25
[Bild: x3dbyjvl.jpg]
Hallo und einen schönen Tag euch allen  Shy
Ich möchte mich bei allen, die mir Tips und Ratschläge
zur Reparatur meiner Akai X 201D gegeben haben, bedanken.Die Maschine läuft wieder Dance3
Am Schluss noch die Tonköpfe gereinigt und entmagnetisiert.
Bin Happy. Vielen Dank nochmal Hi
Auf die Frage von "sensei "habe ich leider keine Antwort,
da ich selbst Anfänger bin.
Aber das Forum ist bestimmt in der Lage .
PS. Noch ein Bildchen von meiner Akai  Pleasantry
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Technics ST-G7 - Glasblende entfernen der_tommy 8 407 25.04.2024, 10:38
Letzter Beitrag: Nawrotek
  Suche gut erh. LS-Knopf zu Braun Regie 550 gd251 0 267 21.11.2023, 13:02
Letzter Beitrag: gd251
  Tasten "rostig". Wie entfernen? ZoliTeglas 17 2.665 22.05.2023, 19:52
Letzter Beitrag: Nixraff
  Klebereste entfernen? Tepelmann 4 788 22.01.2023, 13:37
Letzter Beitrag: ted_am_see
  Grundig Audiorama 7000: Problem den Kugel vom Fuß zu entfernen KolfMAKER 6 2.783 23.09.2022, 13:12
Letzter Beitrag: KolfMAKER
  Die Rache des KNALLFROSCHS chm 19 6.162 03.04.2022, 14:50
Letzter Beitrag: hyberman



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste