Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frage zu DIY Breitband Lautsprechern (groß)
#1
Ich habe hier noch zwei Paar leere LSP Gehäuse stehen. Einmal 80x20x20 und einmal 100x22x26 cm.

[Bild: V-01.jpg]

Aus dem kleinen Gehäuse soll nach Abnahme der Front, Volumenkorrektur und Einbau der "Innereien" eine Art Needle werden (vielen Dank an no_mp3 für die Info zu seiner Needle!) und aus dem größeren Gehäuse soll ebenfalls ein DIY Breitband LSP werden.

Meine Frage betrifft das größere Gehäuse:

Kann mir eventuell einer von euch einen Tipp geben, welche Breitbänder oder Breitbänder plus HT hier in Frage kommen könnten? Ich habe einiges im DIY-Forum zu dem Thema gelesen komme aber nicht so recht weiter.

Ob geschlossen, BR, TQWT - da bin ich flexibel, da auch hier die Front runterkommt und das Innere entsprechend zugänglich wäre (momentanes Volumen ca. 43,5 ltr, 1,4er MDF).

Vielleicht hat ja einer von euch mit sowas Erfahrung oder könnte mir einen Tipp geben was Aufbau, Chassis und Weiche/Sperrkreis beträfe?

Im voraus Dank!
...sozialisiert in den 80ern...
Zitieren
#2
43,5 l.........könnte doch was für den BG20 von Visaton sein.......

https://www.visaton.de/de/produkte/chass...g-20-8-ohm
muss los, der Roller schreit. 
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Apache für diesen Beitrag:
  • Kelvis1580, DD 313
Zitieren
#3
Vintage vielleicht auch der ksp215 aus der DDR ... hab ich als Trans Mission Line 
Grüße von mir  Thumbsup
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Kelvis1580 für diesen Beitrag:
  • DD 313
Zitieren
#4
Vielleicht der Philips 9710?

Gruß aus Stadthagen
Holger
[-] 1 Mitglied sagt Danke an xs500 für diesen Beitrag:
  • DD 313
Zitieren
#5
Schonmal Danke für die Antworten.
Der BG20 ist laut Visaton für PA oder Gitarrenverstärker, macht das was? Der KSP 215 gefällt mir auch gut, gibt es aber nicht so oft (und eher teuer).

Da ich bisher keine Erfahrung mit Breitbändern habe: 
Kann man die denn einfach so da reinhängen, vermutlich nicht, richtig? Ich hatte das so verstanden, dass es auch bei goßen Breitband Lautsprechern im Boxeninnern einiges aufzubauen gilt damit es vernünftig klingt, ob nun TQWT oder BR oder...
Und dann muss ja auch der Sperrkreis passen.
Mitunter wird dann noch ein nach hinten abstrahlender HT beigefügt oder wie auch immer "getweakt".   

Habe zB gutes u.a. über den Tang Band W6-1916 als TQWT in einem ähnlich großen Gehäuse gelesen, aber der ist nicht mehr lieferbar (und auch nicht gerade günstig).
Info über Gehäuseinneres oder Weichenbauteile hätte ich dazu auch keine.

Daher meine Hoffnung dass hier schonmal einer einen Breitbänder in einem ähnlich großen Gehäuse verbaut hat.
...sozialisiert in den 80ern...
Zitieren
#6
(26.01.2024, 15:09)xs500 schrieb: Vielleicht der Philips 9710?

Ich hab eigentlich nichts gegen alte Chassis und schon optisch gefällt mir der Philips gut.
Aber für die aufgerufenen Preise wäre mir ein neues Chassis zB wie der Alpair 10.2 oder oben genannter Tang Band vom Händler lieber.
...sozialisiert in den 80ern...
Zitieren
#7
Was die für den Sperrkreis relevante Gehäusebreite von 22cm beim größeren Gehäuse angeht, würde eine Variante der Tuby passen: http://www.spectrumaudio.de/bausatz/tuby6.html

Natürlich müsste man auf Bassreflex umrechnen.

Interressant ist sicher der Sica-Koax. Der bringt schon eine Weiche mit. Da kann man sich hier etwas Inspiration holen: https://www.lautsprechershop.de/hifi/ct287.htm
[-] 1 Mitglied sagt Danke an lui für diesen Beitrag:
  • DD 313
Zitieren
#8
Ja der Philips AD9710 M/01 ist recht teuer aber auch verdammt gut


[Bild: IMG-3875.jpg]


Und sehr flexibel bei der Gehäusewahl.

[Bild: df56ca29-f9a8-4aab-8480-b6f1413a7303.jpg]

[Bild: IMG-3879.jpg]

[Bild: IMG-3880.png]

[Bild: IMG-3881.png]

[Bild: IMG-3882.png]

[Bild: IMG-3883.png]

[Bild: IMG-3884.png]

[Bild: IMG-3885.png]

[Bild: IMG-3886.png]

[Bild: IMG-3889.jpg]

[Bild: IMG-3890.jpg]

[Bild: IMG-3891.jpg]
Lowfidele Grüße Heiko

____________________________


Problematisch ist eine schleichende Inkontinenz, wenn man zuviel am Rohr fummelt.  Lol1

[-] 1 Mitglied sagt Danke an Telefunker für diesen Beitrag:
  • DD 313
Zitieren
#9
(26.01.2024, 15:39)DD 313 schrieb:
(26.01.2024, 15:09)xs500 schrieb: Vielleicht der Philips 9710?

Ich hab eigentlich nichts gegen alte Chassis und schon optisch gefällt mir der Philips gut.
Aber für die aufgerufenen Preise wäre mir ein neues Chassis zB wie der Alpair 10.2 oder oben genannter Tang Band vom Händler lieber.

Ich habe hier noch zwei Stück, bei denen die Sicken ziemlich hinüber sind. Die kann man evtl.
mit Flüssigsilikon behandeln, damit sie länger halten. Die würde ich abgeben.

Gruß aus Stadthagen
Holger
[-] 1 Mitglied sagt Danke an xs500 für diesen Beitrag:
  • DD 313
Zitieren
#10
Meine waren 50 Jahre in einer zeitkapsel von Neckermann eingebaut mich traf fast der Schlag als ich sie aus den stark verlebten Gehäuse barg und fast neuwertig aussahen hat dann natürlich seinen Preis in dem Zustand und besser als repariert da geht ja meistens etwas Dynamik verloren jedes Gramm mehr an der Pappe ist ein klangkiller

Gruss aus Garbsen
Lowfidele Grüße Heiko

____________________________


Problematisch ist eine schleichende Inkontinenz, wenn man zuviel am Rohr fummelt.  Lol1

[-] 1 Mitglied sagt Danke an Telefunker für diesen Beitrag:
  • DD 313
Zitieren
#11
Meine stehen auf Kleinanzeigen für VB 500 der Preis ist hoch und schreckt wirklich ab.
Forum intern bin ich aber verhandlungsbereit für den fall das du Interesse an denn Schönheiten hast.
Lowfidele Grüße Heiko

____________________________


Problematisch ist eine schleichende Inkontinenz, wenn man zuviel am Rohr fummelt.  Lol1

Zitieren
#12
Erstmal Danke an alle für Infos und Angebote aber ich denke, ich würde es gerne mit einem Chassis neueren Datums probieren (und die Philips sprengen den finanziellen Rahmen).

Ich habe heute Nachmittag nochmal das Netz durchforstet, mit den jetzigen Gehäuseabmessungen im Hinterkopf. 
Folgende Breitbänder und Gehäuseformen sind bei mir hängen geblieben:

Beyma 8AG/N in einem backloaded Exponentialhorn..
Höhe und Tiefe kämen in etwa hin aber hier ist das Gehäuse 50 cm tief (bei mir 26,5 cm) und so viel Platz hätte ich gar nicht um die aufzustellen..
Beispiel Link

Gradient AX-8 in einem TQWT Lautsprecher. Höhe und Breite passen ganz gut und an der Tiefe fehlt nicht so viel, aber halt schon einige Liter.
Beispiel Link

Oder wie von Forenmitglied lui vorgeschlagen die Tuby6 Variante mit dem Sica LP 165.25 / 280 ER.
Auch hier meine Gehäuse wieder nicht tief genug, also mal überlegen.... 

Ich neige dazu, dass mal mit dem AX-8 auszuprobieren; gibt aber noch einen Bausatz als Horn mit dem AX-6....

I feel a bit überfordert now.
...sozialisiert in den 80ern...
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an DD 313 für diesen Beitrag:
  • Telefunker, no_mp3
Zitieren
#13
Hallo,

von den von Dir genannten Alternativen dürfte der Gradient die beste Wahl sein und auch ohne Filter ein halbwegs brauchbares Resultat erreichen (trotzdem: Mit Sperrkreis wird es besser).
Beyma 8AG/N in einem wie auch immer ventilierten Gehäuse ist Quatsch, das geben die Parameter einfach nicht her.
Wenn es ein billiger BB sein soll: Der BG20 in 43 Litern sollte gut laufen, geschlossen oder Bassreflex (mit Auge zudrücken) geht beides - allerdings ist hier im Hochton auch recht früh Schluss und damit wirklich ein Experimentierfeld für einen zusätzlichen Superhochtöner.
Der Philips ist ein tolles Chassis, allerdings würde ich den auch im Hochton etwas filtern wollen, weil er da schon brutal laut wird. Der KSP215 ist auch recht ausgewogen, aber für Experimente inzwischen zu teuer (wie auch der Philips).

Es gibt von Sica einen bezahlbaren 20-Zentimeter-BB, der ganz gut solo spielt: 8D1 1,5 CS, 4 oder 8 Ohm.

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 1 Mitglied sagt Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • DD 313
Zitieren
#14
Attiarez - klasse, das hilft mir echt weiter! Danke!
...sozialisiert in den 80ern...
Zitieren
#15
Vielleicht ist ja das hier noch interressant für dich: 
https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/show...-SB8FRPC30

Auch ein sehr preiswerter 8" Breitbänder. Gibt recht viele Informationen dazu. Gut geeignet für eigene Experimente.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an lui für diesen Beitrag:
  • DD 313, Piotrek_Z
Zitieren
#16
Wie Thomas geschrieben hat: 8AG/N ist denke ich auch nix für deine Gehäusekonfig.
Die sind klasse für "Das Viech" (google mal).
Wenn Du's trotzdem mal test willst -- ich hab noch 8 Stück hier zu liegen.

VG
Harald
Sleep is an abstinence syndrom caused by lack of coffeine
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an ted_am_see für diesen Beitrag:
  • DD 313, peugeot.505
Zitieren
#17
(28.01.2024, 01:49)ted_am_see schrieb: Wie Thomas geschrieben hat: 8AG/N ist denke ich auch nix für deine Gehäusekonfig.
Die sind klasse für "Das Viech" (google mal).
Wenn Du's trotzdem mal test willst -- ich hab noch 8 Stück hier zu liegen.

VG
Harald

8 Stück - gute Güte.
Danke für das nette Angebot Thumbsup aber ich glaube ich probier es erstmal mit einem der Vorschläge von tiarez!
...sozialisiert in den 80ern...
Zitieren
#18
(27.01.2024, 17:12)lui schrieb: Vielleicht ist ja das hier noch interressant für dich: 
https://www.diy-hifi-forum.eu/forum/show...-SB8FRPC30

Auch ein sehr preiswerter 8" Breitbänder. Gibt recht viele Informationen dazu. Gut geeignet für eigene Experimente.

Danke für den Link. Hab nur die erste Seite im Forum überflogen. Ganz schön viele Bauteile... Da hätte ich eher die Idee mit einem DSP zu arbeiten.Es gibt DSP mit kleinen Amp günstig bei Arylic.
Allerdings ist das moderner Kram und passt nicht so zu alten Geräten.

Viele Grüße
Peter
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  DIY Plattenspieler Eigenbau Markus2005 81 38.961 14.06.2024, 18:30
Letzter Beitrag: Markus2005
  DIY PhonoPre - Kit Übersicht Rincewind 153 29.211 10.06.2024, 05:37
Letzter Beitrag: Telefunker
  Der Kabel-Thread hier kann alles rein von DIY bis 10K € HisVoice 712 309.284 22.05.2024, 21:08
Letzter Beitrag: gasmann
  Gainclone LM3886T Selbstbau DIY Telefunker 27 2.882 09.05.2024, 11:41
Letzter Beitrag: Telefunker
  Frage an die Dynaudio DIY Spezis nick_riviera 16 5.373 03.05.2024, 08:44
Letzter Beitrag: nick_riviera
  VEVOR Ultraschall Plattenputze DIY mit Modifikationen Telefunker 44 7.306 24.08.2023, 10:15
Letzter Beitrag: Telefunker



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste