Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sony TC-K 690: unterschiedliche Mainboardversionen?
#1
Hallo in die Runde,
habe kürzlich mal wieder meinen 690er geöffnet, um einen ergänzenden Abgleich für Typ IV-Kassetten durchzuführen. Außerdem soll das Mainboard ausgebaut werden, um die Elkos in den signalführenden Zweigen durch Nichicon-Muse-Typen zu ersetzen.
Dabei ist mir aufgefallen, daß das Service-Manual eine andere Lage der Einstellungs-Potis als in meinem Gerät zeigt. Auch sind die Rec-Level-Regler, also RV141/241, zwar korrekt bezeichnet, aber zusätzlich mit dem Aufdruck "EQ IV" versehen, was nicht stimmt. Die beiden Regler RV 142/242 - bezeichnet mit "REC" - sind nirgends dokumentiert und zeigen beim Levelabgleich auch keinerlei Reaktion.
Handelt es sich bei dem Board um eine "Spezialversiion", eine 0-Serie oder sonstwas? Vielleicht kann hier jemand ein paar aufklärende Zeilen hinterlassen - das wäre super!
[Bild: grafik.png]


[Bild: IMG-20240306-133315.jpg]


[Bild: IMG-20240306-133337.jpg]


[Bild: IMG-20240306-133512.jpg]
Zitieren
#2
Ich gehe mal davon aus, dass es im SM falsch ist und vermutlich noch vom Vorgängermodell TC-K670. Evtl. hat da jemand bei der Dokumentation gepennt.
Die Bezeichnungen sind bei dir deswegen etwas unterschiedlich und auch die Trimmer an anderer Stelle. Das 670er hatte an der Front noch keinen Rec.Level Steller zum Anpassn an die Bandsorte, sondern nur den Bias Steller. Deswegen ist das nun etwas anders. Was aber wohl nach wie vor erforderlich ist, ist das Gerät in den Test Mode zu versetzen um die Grundeistellung zu machen. Ohne diesen Step hast du vermutlich keinerlei Reaktion auf das Verstellen der Trimmer.

Die Trimmer RV141 / 241 / 142 / 242 scheinen einfach nur nach vorne auf das Rec Level Board gewandert zu sein.
Es gibt so Tage, da wirst du mit dem Kopfschütteln einfach nicht fertig.

LG aus HH
Zitieren
#3
Hallo gasmann - danke für Deinen Beitrag.
Die schematische Darstellung der Stellpotis ist beim 670er doch noch etwas anders als in der mir vorliegenden Dokumentation.
Ich habe Bilder vom Mainboard des 690er im Netz gefunden, die exakt der grafischen Darstellung meiner Doku entsprechen - also auch ohne das kleine Zusatzboard mit den Trimmern für Rec-Level) unter dem Kopfhörerverstärker-Board. Diese Bilder waren es schließlich, die mich zur aktuellen Themeneröffnung motiviert haben.

Wie auch immer, da die Potis auf dem Mainboard alle korrekt bezeichnet sind, ist die fehlerhafte Darstellung verschmerzbar.

Ach ja, Testmodus war natürlich aktiv - hatte ich vergessen zu erwähnen.

Im Übrigren hat der 670er (habe 2 davon im Besitz) sehr wohl einen Rec-Level-Regler (genau wie der hier besprochene  690er). Lediglich die Sony-typische halbautomatische Einmess-Automatik fehlt. Dafür hat er noch einen (zusätzlichen) CD-direkt-Eingang (irgendwo mußte man offensichtlich sparen...).
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Wink Sony TA-f 690 ES Volume Potentiometer Problem Derweganer 51 7.463 29.01.2024, 22:14
Letzter Beitrag: Rougie
  Pioneer RT-707, unterschiedliche Pegelanzeigen Frank K. 0 566 10.01.2023, 19:44
Letzter Beitrag: Frank K.
  Sony TC-K 690 Höhenabfall bei Dolby B/C velobauer 16 5.293 22.09.2022, 12:05
Letzter Beitrag: gst
  Sony TC-K 690 Tausch Capstan Motor Volker73 13 5.665 24.07.2020, 10:51
Letzter Beitrag: Dude
  Sony DTC-690 Laufwerk überarbeiten DarknessFalls 43 10.885 24.07.2017, 18:00
Letzter Beitrag: gasmann
  Yamaha NS 690 Tieftöner Membran hängt fest ron_neumann 24 10.844 17.10.2015, 13:31
Letzter Beitrag: sensor



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste