Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welche Tonfrequenzelkos bevorratet ihr?
#1
Guten Abend zusammen,

da ich meine Sortimentskästen wieder etwas "nachfüllen" möchte...welche gängigen Tonfrequenzelkos bevorratet ihr so?

Mir geht es jetzt nicht darum, welcher Elko besser klingt - an Elkoklang glaube ich nicht, mich nervt es nur jedesmal wieder wenn man an etwas bastelt, nicht die passenden Widerstände oder Kondensatoren griffbereit zu haben und würde mir gerne mal von den Standardbauteilen ein paar auf Halde legen.

Wieviel µF in welchen Größen bevorratet ihr um immer etwas da zu haben?  Denker

Gruß
Manuel
Zitieren
#2
Von 1µF bis 470µF kommt im Audio Signalweg an Elkos alles vor. Von denen in diesem Bereich habe ich immer einen Vorrat und fülle rechtzeitig wieder auf.
Größere Elkos von 1000 bis 4700µF kaufe ich in der Regel nach Bedarf, wobei ich davon auch immer eine Handvoll da habe.
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • stereosound
Zitieren
#3
Du sprichst wohl nur polare Elkos an? Mir geht es gerade um die für Frequenzweichen benötigten bipolaren Elkos. Gerade habe ich hier ein Paar Pilot LS (Modell unbekannt) stehen, Elkos siffen aus und ich habe keinen passenden Ersatz da. Das war der Grund für das Entstehen dieses Threads ;-)  LOL
Zitieren
#4
Okay...dann habe ich dein Anliegen falsch verstanden. Dir geht es also um bipolare Elkos in Frequenzweichen.
Gruß André





Zitieren
#5
Hi, ich hole mir die immer bei Quint Audio.
Da die elkos und bei Bedarf die MKPs von Jantzen.
Www.quint-store.com
[-] 1 Mitglied sagt Danke an tiefton für diesen Beitrag:
  • stereosound
Zitieren
#6
Danke für euren Input. Mir geht es darum welche Werte ich mir auf Reserve herlegen soll Smile
Zitieren
#7
Das ist nach meinem Dafürhalten eine ausgesprochen seltsame Frage, wenn man berücksichtigt, WER die Fragen stellt. Ein Lautsprecherbastler weiss in der Regel, was er in der Vergangenheit brauchte, und was er in Zukunft möglicherweise gut gebrauchen kann.


1 * 2,2 * 3,3 * 4,7 * 5,6 * 10 * 22 * 33 * 47 µF

das wäre "das kleine Sortiment".
Zitieren
#8
Naja, seltsame Frage...immer eine Sache wie man das sieht. bin Gelegenheitsbastler, kein Akkordschrauber der 10 Paare in 2 Tagen bearbeitet. Das läuft nebenbei mal am Wochenende.

Meistens habe ich immer ältere LS hier mit krummen Werten wir 4uF oder 12uF...das passende zu kombinieren scheitert dann immer am Lagerbestand und ich muss wieder Reichelt oder Strassacker anwerfen um nachzubestellen.

Aber gut, werde in Zukunft keine Fragen mehr stellen, wie ihr persönlich in eurer Werkstatt mit Ersatzteilen umgeht. Mir ging es hier lediglich um das Vorgehen welche Bauteile ihr bevorratet, jeder macht das sicher anders und ein Erfahrungssaustausch schadet ja nicht, oder?

Just my two cents.
Zitieren
#9
Hier gibt es Sortimente
https://www.lautsprechershop.de/hifi/akt...#sortiment
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an tiefton für diesen Beitrag:
  • winix, stereosound
Zitieren
#10
Genau sowas suche ich, danke dann brauche ich als fauler Mensch nicht mal den Sortimentskasten füllen
Zitieren
#11
Wobei das mit etwas Liebe und Muße n oich günstiger geht
https://www.pollin.de/search?query=KONDE...+SORTIMENT
[-] 1 Mitglied sagt Danke an tiefton für diesen Beitrag:
  • stereosound
Zitieren
#12
Den größten Mist muss man ja auch nicht nehmen  LOL also so auf den Preis muss ich jetzt auch nicht schauen...

Bisher war ich mit Mundorf, Jantzen Cross Cap und Intertechnik sehr zufrieden. Hatte mal welche von Monacor da (ich glaube MKP waren es in weiß), da sind beim Löten jeweils ein Bein abgefallen.  LOL LOL
Zitieren
#13
Im ersten Link schweigt man sich zur Spannungsfestigkeit aus....Das ist eine Pralinenschachtel. 100 TF-Elkos für 14 € ??? Das ist entweder eine Super-Gelegenheit, oder super unbrauchbar Wink3 Man sollte -im Schnitt- mit etwa 1 € pro Elko rechnen.(kleine weniger...grosse etwas mehr) .....Bei 14 cent/stck erwarte ich ...."Müll"....Aber das sind alles nur Vermutungen. Evtl ist es ein super Angebot.


Der Pollin-Link fürhrt allerdings nicht zu TF-Elkos.
Zitieren
#14
Wenn man sich mal davon frei macht, dass eine Trennfrequenz von 950 oder 1050 statt 1000Hz die Welt zusammen brechen lässt, kann man sich auf wenige gerade Werte beschränken.

1, 2, 5 und 10, 20, 50

Die Werte kommen dir bekannt vor ? Richtig. 100, 200 und 500 sind tatsächlich eher selten, zumindest in meinem Portemonnaie  Floet 

Ob aber nun in 50V, 100V, Elko, Folie, radial oder axial … ?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Silomin für diesen Beitrag:
  • stereosound
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was haltet ihr von diesem Tuning? scope 35 4.678 14.10.2019, 17:32
Letzter Beitrag: scope
Music Welches Furnier bzw. welche Beize ist das? lullaby 5 3.037 04.02.2015, 16:05
Letzter Beitrag: lullaby
  welche Sicherungen für Klassiker ? classic70s 50 12.961 06.12.2012, 17:20
Letzter Beitrag: monoethylene
  Audio Stecker Adapter Thread - welche brauche ich? classic70s 10 3.662 10.05.2012, 13:50
Letzter Beitrag: rappelbums



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste