Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Telefunken W250 - mein Reparaturthread
#1
Wink 
Guten Abend zusammen,

das Paket vom lieben HifiChiller ist schon am Freitag eingetroffen, ich hatte bis jetzt nur keine Zeit es zu öffnen. Nochmals Danke dafür, dass du mir das Gerät überlassen hast. Freunde Das ist nun mein dritter PE 2020, jedoch der erste der nicht PE gelabelt ist.

Fotos von den ersten Aktionen nach dem Paketöffnen gibts morgen, parallel melde ich mal gleich ein Gesuch für die passende Haube an, falls jemand eine für die Telefunken-Zarge (sehr stabil übrigens, im Gegensatz zur Original PE-Zarge!!) herumliegen hat - bitte PN an mich.  Floet

Gruß
Manuel
[-] 1 Mitglied sagt Danke an stereosound für diesen Beitrag:
  • HifiChiller
Zitieren
#2
Hallo Manuel,

hier stehen noch drei W250 rum, die ich instandsetzen möchte. Ich weiß jetzt nicht, was von deiner Seite da kommen mag, aber ich bin sehr gespannt. 
Hatte mir vor zwei Jahren insgesamt drei Acusta 250-Anlagen beschafft, 1x inkl. der beiden Palisander-Tischchen, um danach eine perfekte zu haben. Tease 
Da wartet noch einiges an Arbeit für mich. Vor allem die V 250 brauchen Zuwendung. Instandgesetzt/überholt werden sollen aber alle Geräte. Aber das wird wegen Zeitmangels eine lange Geschichte. 

Viele Grüße!
                                                                   . . .  u n d   i r g e n d w a n n   w i r d   s i e   s t e h e n ,   m e i n e   w a l l   o f   s o u n d . . .
                         [Bild: 36065490ts.jpg]
Zitieren
#3
So habe nun das Paket geöffnet und den sehr gut verpackten W250 von seiner Verpackung befreit  Drinks

Erster Test, Mechanik wie erwartet total verharzt, der Tonarmlift ist derzeit ein Plumpslift. Steuer- und Liftpimpel sind wohl beide durch.
War beim ersten PE2020 auch nichts anderes.  Floet


Derzeit ist neue Vaseline und Silikonöl 500.000 zu mir auf den Weg via Post, das ist sicher notwendig, da ich alle neuralgischen Stellen neu fetten werde. Das Reibrad werde ich auch anschleifen und bei Bedarf durch ein neues ersetzen.

Der Motor läuft leise und muss wohl nicht mal geölt werden. Das war bei den anderen beiden PEs deutlich lauter.

Anbei noch ein Foto, für später, für den Vorher-Nachher Vergleich.




(Foto ist via Surfacebook Rückkamera entstanden, geht sicher in besserer Qualität... Floet)
Das Chrom muss ich aufpolieren, kennt in diesem Zuge wer einen Geheim-Tipp? ich wollte eigentlich kein NevrDull verwenden, abgeschreckt durch den extrem chemiehaltigen Inhalt, hat mich etwas abgeschreckt das Zeuch  Raucher

Gruß
Manuel
[Bild: WIN-20210322-20-18-51-Pro.jpg]
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an stereosound für diesen Beitrag:
  • Lass_mal_hören, hifijc, HifiChiller, jim-ki
Zitieren
#4
So, weiter gehts - nach der Erstreinigung mit Zewa und Pril wurde ihm die Zarge abgenommen. Aufgebockt zeigt er nun mal seine untere Hälfte. Die Mechanik sieht soweit noch gut aus, wie erwartet der Steuerpimpel ist nicht mehr vorhanden.  Floet


[Bild: WIN-20210322-22-20-37-Pro.jpg]
Morgen dann mehr. Dann gehts ans zerlegen, entfetten, Pimpeltausch...

Gruß
Manuel
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an stereosound für diesen Beitrag:
  • Lass_mal_hören, hifijc, HVfanatic, HifiChiller
Zitieren
#5
(22.03.2021, 20:29)stereosoun schrieb: Das Chrom muss ich aufpolieren, kennt in diesem Zuge wer einen Geheim-Tipp? ich wollte eigentlich kein NevrDull verwenden, abgeschreckt durch den extrem chemiehaltigen Inhalt, hat mich etwas abgeschreckt das Zeuch  Raucher
Manuel

Ich nutze eigentlich immer NevrDull, wenn es nicht ganz so schlimm aussieht und "Autosol", wenn's etwas mehr sein darf.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an dernikolaus für diesen Beitrag:
  • stereosound
Zitieren
#6
wenn kein neverdull, nimmste Elsterglanz, kommt aus Sachsen https://ahrenshof.de/, hat die DDR überlebt ... LOL
[Bild: icon_e_sad.gif]

"https://www.youtube.com/watch?v=OfhzqBsOpEA"
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • stereosound, HVfanatic
Zitieren
#7
Hab mal Elsterglanz bestellt  Raucher
Zitieren
#8
Bei meinem Tuner aus der Serie hat Bref gereicht. Wollte das gebürstete Aluminium nicht schänden.  Floet
                                                                   . . .  u n d   i r g e n d w a n n   w i r d   s i e   s t e h e n ,   m e i n e   w a l l   o f   s o u n d . . .
                         [Bild: 36065490ts.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Lass_mal_hören für diesen Beitrag:
  • stereosound
Zitieren
#9
Guten Abend zusammen,

meine Werkbank hat sich im Laufe des späten Nachmittags etwas verändert und der W250 ist nun vollständig zerlegt. Derweil bin ich mit dem Reinigen und Pimpeltausch beschäftigt. Mangels Ersatzpimpel aus Gummi wird eine gekürzte M2x16 Plastikschraube für den Lift eingesetzt. Das passende Steuerpimpelmaterial muss ich erst noch finden.  LOL


[Bild: WIN-20210323-08-48-41-Pro.jpg]


[Bild: WIN-20210323-18-18-31-Pro.jpg]


[Bild: WIN-20210323-18-29-04-Pro.jpg]


[Bild: WIN-20210323-18-29-50-Pro.jpg]

Nach dem Pimpeltausch kommt der große Zusammenbau und dann die ewige Einstellerei  Raucher
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an stereosound für diesen Beitrag:
  • xs500, Lass_mal_hören, HifiChiller, jim-ki
Zitieren
#10
Sodalla, Pimpels sind getauscht, alles neu gefettet. 
Automatik funzt wieder, manueller Betrieb auch. 

Er macht nur unschöne Geräusche beim Tonarm bewegen, evtl. ist der Pimpel nicht optimal. 

Morgen gibts Bilder.  Tease
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an stereosound für diesen Beitrag:
  • HifiChiller, Lass_mal_hören
Zitieren
#11
Die Plastikschraube hat mir damals der Lutz empfohlen. Meiner steht mittlerweile ungenutzt im Keller. Aber der hat sich auch schon wieder verstellt, der Tonarm bleibt an einer bestimmten Stelle "hängen"...

https://www.dual-board.de/index.php?thre.../&pageNo=1
It's a long road between "wollen" and "können" Oldie
Zitieren
#12
Eine Plastikschraube habe ich im Tonarm für den Liftpimpel eingesetzt (M2x16 gekürzt auf x6).

Er liftet ohne Probleme, das kann ich sagen.

Als Steuerpimpel ist derzeit ein kleines Stück Leder aufgeklebt und ich vermute das ist der Grund dieses Knarzens. Hört sich so an als würde man eine alte Holztruhe öffnen. Ich bin nun am überlegen es so zu lassen, da er prima funktioniert und bis auf das Störgeräusch ist kein Unterschied zu den anderen beiden PE's auszumachen, hmm  Floet

Wenn man den Haupthebel währen der Bewegung seitlich berührt, merkt man die Vibration....
[-] 1 Mitglied sagt Danke an stereosound für diesen Beitrag:
  • Lass_mal_hören
Zitieren
#13
Ich glaube, auf den Metallbügel habe ich nichts aufgeklebt. Denker
It's a long road between "wollen" and "können" Oldie
Zitieren
#14
Vielleicht hat sich darum deiner wieder verstellt, ich brauche jedoch definitiv ein anderes Material, habe das Lederstück nun entfernt, Tonarm bewegt sich wie erwartet nicht mehr aber das Knarzen ist auch weg.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mein HUCHT ICP2pro funktioniert nicht richtig Tomasso 11 884 19.05.2021, 12:39
Letzter Beitrag: sankenpi
  Der RFT BR25/50 Reparaturthread rolilohse 1.461 295.390 01.05.2021, 22:45
Letzter Beitrag: bikehomero
  Mein Yamaha CT 710/810 hat ein Problem hyberman 54 12.615 11.04.2021, 09:38
Letzter Beitrag: Bastelmicha
  Mein Pua spinnt... Frunobulax 31 1.682 07.04.2021, 08:00
Letzter Beitrag: Frunobulax
  Hilfe mein Marantz CD73 spinnt p.seller 24 1.220 13.02.2021, 16:34
Letzter Beitrag: p.seller
  SONY TC-K661S, mein 1. Riemenwechsel Casawelli 3 974 05.03.2020, 09:44
Letzter Beitrag: deleted



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste