Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Akai GX 95 Revision Raum Hamburg
#1
Hallo alle zusammen,
Bin neu hier und wollte mich kurz vorstellen: 60 Jahre und geimpft….nein, „in echt“:
Bin seit über 30 Jahren glücklicher Besitzer des GX 95. Das hatte viele Jahre, im wahrsten Sinne des Wortes, Ruhe, aber nun bereite ich mich ja langsam auf das Rentenalter zu und fange an -Stück für Stück- meiner alten Liebe, Musikhören deutlich mehr Zeit zu widmen.
Leider spinnt das 95 beim Einmessen irgendwie: Bias muss in die eine Richtung nahezu bis Vollanschlag  gestellt werde, Level entgegengesetzte Richtung bis Vollanschlag….dann einigermaßen gleich….aber trotzdem nicht bis zum optimalen Ausschlag/Level. Hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt. Bin technischer Laie. Habe mehrere Kassetten getestet, immer das gleiche Bild.
Hatte mir eine Entmagnetisierungsdrossel gekauft und auch Tonkopf mit Isopropanol Alkohol gereinigt. Hat aber alles nichts gebracht.
Gestern einmal eine 28 Jahre alte Aufnahme/Kassette gehört….klang wirklich noch toll!

Da ich das Schätzchen noch gern viele, viele Jahre vollwertig und einwandfrei funktionierend nutzen möchte, komme ich sinnvollerweise um eine richtige Revision wohl nicht herum. Oder was meint Ihr? Möchte einfach nur vermeiden, das jetzt ein Teil repariert wird und dann nach und nach weiteres kaputt geht und die Treue Seele GX 95 dann mehr in der Werkstatt ist als bei mir.

Kennt Ihr jemanden im Großraum Hamburg (Radius 100 km) der hier absolut kompetent, seriös und finanziell angemessen zu empfehlen wäre?

Freue mich auf Eure Antworten und wünsche noch einen schönen Abend!
Zitieren
#2
(15.11.2021, 20:28)Musiclover schrieb: Hallo alle zusammen,
Bin neu hier und wollte mich kurz vorstellen: 60 Jahre und geimpft….nein, „in echt“:
Bin seit über 30 Jahren glücklicher Besitzer des GX 95. Das hatte viele Jahre, im wahrsten Sinne des Wortes, Ruhe, aber nun bereite ich mich ja langsam auf das Rentenalter zu und fange an -Stück für Stück- meiner alten Liebe, Musikhören deutlich mehr Zeit zu widmen.
Leider spinnt das 95 beim Einmessen irgendwie: Bias muss in die eine Richtung nahezu bis Vollanschlag  gestellt werde, Level entgegengesetzte Richtung bis Vollanschlag….dann einigermaßen gleich….aber trotzdem nicht bis zum optimalen Ausschlag/Level. Hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt. Bin technischer Laie. Habe mehrere Kassetten getestet, immer das gleiche Bild.
Hatte mir eine Entmagnetisierungsdrossel gekauft und auch Tonkopf mit Isopropanol Alkohol gereinigt. Hat aber alles nichts gebracht.
Gestern einmal eine 28 Jahre alte Aufnahme/Kassette gehört….klang wirklich noch toll!

Da ich das Schätzchen noch gern viele, viele Jahre vollwertig und einwandfrei funktionierend nutzen möchte, komme ich sinnvollerweise um eine richtige Revision wohl nicht herum. Oder was meint Ihr? Möchte einfach nur vermeiden, das jetzt ein Teil repariert wird und dann nach und nach weiteres kaputt geht und die Treue Seele GX 95 dann mehr in der Werkstatt ist als bei mir.

Kennt Ihr jemanden im Großraum Hamburg (Radius 100 km) der hier absolut kompetent, seriös und finanziell angemessen zu empfehlen wäre?

Freue mich auf Eure Antworten und wünsche noch einen schönen Abend!

Ergänzung, 20.11.: Da ich noch gar keine Reaktion erhalten habe, frage ich Euch, ob Ihr grundsätzlich helfen könnt? Wollte das Tapedeck eigentlich lieber persönlich rumbringen, deshalb die ursprüngliche Eingrenzung auf 100 km Raum Hamburg, aber wenn ein Versand unumgänglich wäre, sollte das daran ggf. nicht scheitern….wobei ich mir gar nicht vorstellen kann, dass es hier im Norden niemanden gibt. Mm, oder bin ich hier falsch mit meinem Thema?…. Bitte entschuldigt, bin absolut neu hier.
Zitieren
#3
Hallo Musiclover,

hattest Du vielleicht versucht eine alte BASF Chromcassette einzumessen? Dann stimmt die Einstellung vielleicht sogar. Bei einer TDK SA oder Maxell XL sollten die Regler aber eher nahe der Mittelstellung stehen, um eine korrekte Einmessung zu erreichen...
Gruß Ralph

...listen to Spliff and you'll see the sun! Sun Sun Sun
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Klangstrahler für diesen Beitrag:
  • Musiclover
Zitieren
#4
Hallo Musiclover,

klopf doch mal höflich bei AnalogBob an.
Der ist im Kassettendeckbereich absoluter Spezi und sitzt sogar in Hamburg.
Kannst ja mal seine Reparaturtröts durchsehen, dann wird es sich erschließen…

Viel Erfolg

Gruß aus Hamburch
Ralf
------------------------------------------------------------------------------------------
Drinks  "Those who say, money can't buy you happiness, obviously don't know where to shop!" Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Casawelli für diesen Beitrag:
  • Musiclover
Zitieren
#5
Sonst Meister Sievers in Uetersen, sehr zu empfehlen!
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an voidwalking für diesen Beitrag:
  • Casawelli, Musiclover
Zitieren
#6
(20.11.2021, 13:13)Klangstrahler schrieb: Hallo Musiclover,

hattest Du vielleicht versucht eine alte BASF Chromcassette einzumessen? Dann stimmt die Einstellung vielleicht sogar. Bei einer TDK SA oder Maxell XL sollten die Regler aber eher nahe der Mittelstellung stehen, um eine korrekte Einmessung zu erreichen...

Nein, leider besteht das Phänomen bei allen Typen ( Metall, Chrom und Eisen )

(20.11.2021, 13:25)Casawelli schrieb: Hallo Musiclover,

klopf doch mal höflich bei AnalogBob an.
Der ist im Kassettendeckbereich absoluter Spezi und sitzt sogar in Hamburg.
Kannst ja mal seine Reparaturtröts durchsehen, dann wird es sich erschließen…

Viel Erfolg

Gruß aus Hamburch
Ralf

Das wäre ja super! Werde ich gleich mal anfunken. Vielen Dank für den Tipp!!!
Zitieren
#7
(20.11.2021, 14:16)voidwalking schrieb: Sonst Meister Sievers in Uetersen, sehr zu empfehlen!

Darf ich kurz fragen, welche Erfahrungen, mit welchen Geräten Du bei ihm gemacht hast?…….ich wohne in Uetersen  LOL
Zitieren
#8
Ich persönlich hatte mehrere Vor-, Endstufen und Verstärker dort. Als letztes ein Nakamichi Tapedeck. Und als nächstes zwei Ghettoblaster.
Sonst kenne ich noch zwei, drei Leute, die auch Sachen vom amp über Tuner, Dreher und Tapedecks dort hatten und alle mehr als zufrieden waren bzw. sind.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an voidwalking für diesen Beitrag:
  • Musiclover
Zitieren
#9
Absolut zufrieden. Wink3
Vom dicken Rotel Receiver über Nakamichi, Klein und Hummel, bis hin zu G.A.S. und Yamaha........immer wieder top Arbeit.
Und auch skurrile und einfache Geräte werden wieder flott gemacht.
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an proso für diesen Beitrag:
  • voidwalking, Casawelli, Musiclover
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Reparatur Onkyo TA2500 + Yamaha A520 im Raum Stuttgart / Heilbronn Geospiff 3 270 27.11.2021, 22:34
Letzter Beitrag: Geospiff
  Revision eines "generalüberholten" Revox B215 Tapedecks havox 7 853 22.11.2021, 21:36
Letzter Beitrag: havox
  Reparatur Pioneer SX im Raum Karlsruhe / Speyer Andi M. 1 199 08.10.2021, 11:13
Letzter Beitrag: frank_w
  Onkyo TA-2570 Revision Assistmotor AnalogBob 0 276 16.09.2021, 22:03
Letzter Beitrag: AnalogBob
  Sony TA-1130 eine Küti-Revision Ralph 12 4.969 08.03.2020, 20:13
Letzter Beitrag: Ralph
  AKAI GX-F91 Revision Superniki 16 4.517 23.02.2020, 14:01
Letzter Beitrag: elyias



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste