Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Artikel bei Heise zum Thema: Instandsetzung von Hifi-Verstärkern
#1
Zufällig darüber gestolpert.

Heise - Make - Audio Netzteil

Heise - Make - Verstärker

Heise - Make - Verstärker - 2
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an Stefan . für diesen Beitrag:
  • sankenpi, Tom, vectra800, Hörer aus+in B., lyticale, Wetterkundler
Zitieren
#2
fehlt eindeutig das "Old Fidelity" - Forum ^^
..dieser Freak steht auf "Silberfische"  Floet
Zitieren
#3
Wieso?....Ging es da etwa um "Bang-Frogs" ?
Zitieren
#4
Die werden Teil 3 bis 9 behandelt
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Inquisition für diesen Beitrag:
  • Dude
Zitieren
#5
Moin,
Teil 0 habt ihr uebersehen:

https://www.heise.de/ratgeber/Anleitung-...76209.html

;-)

edit:
Hinter der Bezahlschranke findet sich noch:

https://www.heise.de/ratgeber/Einstieg-i...39407.html?

73
Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#6
Danke Peter, genau, das habe ich vergessen zu verlinken. :-)

Habe ich oben hinzugefügt.
Zitieren
#7
Besonders "geil" ist die Bilderstrecke "funktionierende Sicherung.....defekte Sicherung" Wink3 Da kann nix mehr schiefgehen.
Zitieren
#8
In Anbetracht der Tatsache, dass sich diese Artikel nicht an Profis oder erfahrene Bastler richten finde ich persönlich die gezeigten Informationen nicht schlecht.

Ich sehe hier keinen Grund für Sarkasmus.
Zitieren
#9
Die Artikel sind gut gemacht.
Ich wäre gespannt ob sich einer der Forum-Profis in der Lage sehen würde z.B. einen Reperatur-Grundlagen-Beitrag zu erstellen, wie ein TapeDeck mit KüTiBa Mitteln zum Laufen zu bringen ist.
Ist nämlich gar nicht so einfach (sowohl einen verständlichen Beitrag zu schreiben wie mit Hausmitteln n TapeDeck zu reparieren)

Ich habe zumindest paar Mal versucht mein zweifelhaftes Halbwissen an andere weniger Wissende weiter zu geben.

Zwei Beispiele:
Anna log in Digital
Good Old Turntable - gelebte Nachhaltigkeit

Grüße
Rincewind
Zitieren
#10
Am besten finde ich „manche Töne fehlen“ und natürlich die in dem Forum wohl verpflichtende Anbiederung an das Klassensystem von U.W. Grin

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
Zitieren
#11
Finde ich klasse. Drinks
Rot auf blau und Plus ist Minus.
Strom tut erst dann weh wenns riecht (Alte Elektriker Weisheit)

Beste Grüße Jianni.
Zitieren
#12
Zitat:Ich wäre gespannt ob sich einer der Forum-Profis in der Lage sehen würde z.B. einen Reperatur-Grundlagen-Beitrag zu erstellen, wie ein TapeDeck mit KüTiBa Mitteln zum Laufen zu bringen ist.


Zum laufen bringt man mit Kütiba-Mitteln  durchaus das eine oder andere Gerät. Es wird aber bereits abenteuerlich, wenn es um die korrekte Geschwindigkeit geht, und man kein entsprechendes Band hat.  Dazu gibt es hier im Forum bereits einen Thread, in dem die abenteuerlichsten Methoden vorgeschlagen werden. Angefangen von einem Band, das auf irgendeinem unbekannten Gerät angefertigt wird, bis hin zu abgelängten Bandstücken, die dann ein paar hundert mal LOL  mit der Stoppuhr abgespielt werden.
Es stellt sich auch die Frage, "warum" man so einen Beitrag erstellen sollte. Dazu muss in erster Linie ein Interesse bestehen. Wenn das nicht da ist, dann wird das logischerweise nichts.

Ich formuliere es mal so:
Wer aufgrund seiner Ausbildung oder Erfahrung, Arbeiten IN einem Verstärker durchführen kann, wird diesen Artikel als überflüssig betrachten. Das gilt auch für die Menschen , die nicht unbedingt als "Profi" durchgehen.
Alle anderen haben IN netzbetriebenen Geräten strenggenommen ohnehin nichts verloren. Schon gar nicht, wenn das Gerät -wie üblich- direkt und ohne Trenntransformator am Netz angeschlossen wird.

Im Heise Artikel "Audio Netzteil" rät man aus verständlichen Gründen ausdrücklich davon ab, Arbeiten an spannungsführenden Teilen oder Geräten durchzuführen. Wird das befolgt, ist die Reparatur nur selten möglich, sofern es dann doch mehr als eine Sicherung ist. Messungen am laufenden Gerät sind so gut wie immer nötig.

Ich fasse --für mich- nochmal zusammen:

Wer aus dem Text hilfreiche Informationen entnehmen konnte, hat an einem Hifi-Gerät "strenggenommen" Wink3  nichts zu fummeln.
Wer an einem Hifi Gerät fummeln "sollte" Wink3 , hat die dort gelisteten Informationen bereits seit mehr als 10 Jahren. 

Das ist nur eine (meine) Meinung.   Dass es in der täglichen Praxis natürlich völlig anders zugeht, kann man bereits in den Foren lesen.


BTW...Zu den Spannungsreglern im "Analog-Digital Text" : Je nach Typ ist ein Spannungsregler (also ein Längsregler) geradezu dazu prädestiniert, auch große Spannungsschwankungen auszuregeln.  Beispielsweise 500 mV Ripple in einem 5V Netzteil. Da ist ein z.B. ein 7805  alles andere als "machtlos" , solange die Eingangsspannung nicht zu gering ausfällt. Das ist seine "Spielwiese" .Wink3

Kleine Schaltnetzteile mit USB Kupplung sollte man vor Gebrauch auf jeden Fall prüfen, da sie für ihre Anwendungen als Netzadapter für Tablets etc. nicht unbedingt für die Versorgung aller erdenklichen Schaltungen geeignet sind. Ein ganz normales Schaltnetzteil ist nach meinem Dafürhalten gut genug für einen DAC, der messtechnisch keine Wunder vollbringen soll. Den Klang wird ein normales (geprüftes) Schaltnetzteil im Vergleich zu einer linearen Materialschlacht nicht verändern. Zumindest nicht mit Nachweis....Emotional (psychoakustisch) ist selbstverständlich alles möglich. Wink3

Die Berichte sorgen auf jeden Fall für mehr oder weniger interessante Diskussionen. Thumbsup   Das ist immer zu begrüßen.
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • RetroFelix, audiomatic, HVfanatic, akguzzi, Inquisition
Zitieren
#13
Zitat:Am besten finde ich „manche Töne fehlen“ und natürlich die in dem Forum wohl verpflichtende Anbiederung an das Klassensystem von U.W.


Thomas, wo hast du das gelesen? Mittlerweile kann ich die zahlreich verlinkten Berichte kaum noch zuordnen. Wink3

Edit: Hab´s gefunden Wink3  Dieses Klassensystem nach "U.W." kenne ich gar nicht....Gibt´s da Infos?  "Blues Klasse" ?? Nie gehört, bin aber auch kein Wenül-Insider......Ich kenne die "Barock-Klasse" aus Bergisch Gladbach.  Dance3
Zitieren
#14
Menschen sehnen sich nach Gruppenzugehörigkeit. Endlich wird das mal ernst genommen.
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Zitieren
#15
Tiarez liefert eine Steilvorlage für Bashing:
Zitat:Am besten finde ich „manche Töne fehlen“ und natürlich die in dem Forum wohl verpflichtende Anbiederung an das Klassensystem von U.W.

Und Scope macht fröhlich mit:
Zitat:Edit: Hab´s gefunden [Bild: wink3.gif]  Dieses Klassensystem nach "U.W." kenne ich gar nicht....Gibt´s da Infos?  "Blues Klasse" ?? Nie gehört, bin aber auch kein Wenül-Insider......Ich habe "Barock-Klasse" aus Bergisch Gladbach.

So ist der O-Ton und übliche Umgangsform in diesem Forum. Das muss man kennen und akzeptieren bevor man hier einen Beitrag postet. Leider ist dieses nicht in den schriftlichen Forumsregeln definiert.

Ein Mann in Bochum verkauft Lautsprächer-Bausätze als Produkte (ich glaube seit über 30 Jahren) und hat für seine Produkte eine Einteilung erfunden, um dem Käufer eine Orientierung zu geben warum Produkt A anders ist als Produkt B. Das System mag für andere, die kein Interesse haben bei Udo Wohlgemuth ein Produkt zu erwerben, als Belustigend empfunden werden.
Da meine beiden verlinkten Beispiele im Udo Wohlgemuth Laden veröffentlicht sind, bediene ich mich bei der Kommunikation der dort üblichen Begrifflichkeit.

Ich würde mich in diesem Forum hüten Begriffe wie "klingt besser" oder "weniger Töne" zu verwenden. Dieses bietet für einen festen Teilnehmerkreis (und dessen sich anbiedernden Fans) dieses Forums eine Steilvorlage den eigenen, oft am Thema vorbeigehenden, Senf abzugeben. Dabei wird gerne eine beliebte rhetorische Technik verwendet, einzelne Sätze, gar Wörter aus dem bestehenden Kontext zu reißen.

Wenn Lou Bega in seinem Lied "Mambo No. 5" singt: "I like Angela, Pamela, Sandra and Rita" wird es sicherlich von meisten Menschen anders wahrgenommen als wenn die Figur Hannibal Lecter diese Worte in der Küche vor sich hin summt.

Viele Grüße
Rincewind
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Rincewind für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, Markus B, mmulm
Zitieren
#16
AtRincewind

Zitat: Und Scope macht fröhlich mit:


Mooooment!
 
Ich habe lediglich nach der "Quelle" für die mir unbekannte Klassifizierung gefragt.  Von einer "Blues Klasse" habe ich noch nie etwas gelesen....Das war mir völlig neu.
Jetzt weiss ich wenigstens schon mal, wer mit "U.W." gemeint war Wink3

Diese Klassifizierungen kannte ich wie gesagt nicht, und was einen normalen Plattenspieler zur "Blues Klasse" macht, bzw. was ihn auszeichnet, wenn er dort eingestuft wird, ist mir auch nicht bekannt. Kann man das nachlesen?

Zitat:So ist der O-Ton und übliche Umgangsform in diesem Forum

????????????????

Zitat:Da meine beiden verlinkten Beispiele im Udo Wohlgemuth Laden veröffentlicht sind, bediene ich mich bei der Kommunikation der dort üblichen Begrifflichkeit

Das ist völlig OK, aber du darfst nicht vergessen, dass du die Beiträge (die anscheinend "Insiderwissen" aus einem bestimmten Forum oder Laden verlangen),  zu Nachfragen führen können, da du nicht erwarten kannst, dass man sich die Begriffe erst aneignet, indem man alle Themen in diesen Foren (also im U.W. Forum?) komplett "studiert".

Ich konnte (und kann) mit der Einstufung nicht viel anfangen.  Dazu stehe ich auch. Wink3
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • akguzzi, mcgonagall
Zitieren
#17
Und schon wieder, wird von den Forenbashern wild onaniert.
Rot auf blau und Plus ist Minus.
Strom tut erst dann weh wenns riecht (Alte Elektriker Weisheit)

Beste Grüße Jianni.
Zitieren
#18
Man nennt sowas auch "Diskussion"....Das ist mit dir m.E. nicht möglich.

Es ist kein "bashing", wenn man irgendwelche inoffiziellen Szenebegriffe nicht kennt, und deshalb nachfragt.... Man kann sie (die Begriffe) auch sachlich kritisieren. Das alles gehört in eine Diskussion.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • mcgonagall
Zitieren
#19
Wo siehst Du das? Oder verwechselst Du "intellektuell einen hochkriegen" mit "wild onanieren"?
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Zitieren
#20
(03.12.2021, 09:35)scope schrieb:
Zitat: Und Scope macht fröhlich mit:


Mooooment!
 
Ich habe lediglich nach der "Quelle" für die mir unbekannte Klassifizierung gefragt.  Von einer "Blues Klasse" habe ich noch nie etwas gelesen....Das war mir völlig neu.
Jetzt weiss ich wenigstens schon mal, wer mit "U.W." gemeint war Wink3

...

Diese Klassifizierungen kannte ich wie gesagt nicht, und was einen normalen Plattenspieler zur "Blues Klasse" macht, bzw. was ihn auszeichnet, wenn er dort eingestuft wird, ist mir auch nicht bekannt. Kann man das  nachlesen?

Ich konnte (und kann) mit der Einstufung nicht viel anfangen.  Dazu stehe ich auch. Wink3

Korrekt. Es ist in der Tat nicht einfach die Beschreibung der Begriffe "Blues Klasse" usw. von Udo Wohlgemuth zu finden. Interessanterweise ist die Beschreibung in Grundlagen versteckt.

Zitat:Edit: Hab´s gefunden [Bild: wink3.gif]  Dieses Klassensystem nach "U.W." kenne ich gar nicht....Gibt´s da Infos?  "Blues Klasse" ?? Nie gehört, bin aber auch kein Wenül-Insider......Ich kenne die "Barock-Klasse" aus Bergisch Gladbach. 

War das deine sachliche Frage nach der Quelle der Klassenbezeichnungen von Udo Wohlgemuth? Wenn ja, hätte Schulz von Thun ein kleines Essay zu Selbstoffenbarung, Appel usw. deiner Aussage schreiben können Drinks 

Grüße
Rincewind
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Rincewind für diesen Beitrag:
  • spocintosh
Zitieren
#21
Zitat: Korrekt. Es ist in der Tat nicht einfach die Beschreibung der Begriffe "Blues Klasse" usw. von Udo Wohlgemuth zu finden. Interessanterweise ist die Beschreibung in Grundlagen versteckt.


Du musst einräumen, dass diese Bezeichnungen absolut "willkürlich" sind, und alleine auf den "Ideen" und Emotionen einer Einzelperson beruhen. In deinem Artikel bekommt man m.E (!) den Eindruck, dass diese Begriffe zumindest in der Szene eine gewisse Aussagekraft haben. Ich gehe allerdings davon aus, dass sie -ausschliesslich- den Leuten einen Anhaltspunkt geben, die Herrn U.W. gut kennen, und sein Forum seit langem besuchen.
Drum tat ich mich mit der "beinahe Blues Klasse" des Luxman Drehers doch etwas schwer Wink3

Der Text auf seiner Grundlagen-Seite bringt mir diese (seine) Einstufung übrigens auch nicht wirklich näher.....Sie bezieht sich m.E. auch eher auf seine Lautsprecher, als auf Plattenspieler oder sonstige Geräte.
Das ist allerdings reine Spekulation.



Zitat: War das deine sachliche Frage nach der Quelle der Klassenbezeichnungen von Udo Wohlgemuth?


Meine Frage war: "Gibt´s da Infos" (steht ja auch so geschrieben) .....Und JETZT, nachdem ich dort die "Grundlagen" gelesen habe, habe ich anscheinend alle Infos, die man dazu bekommen kann.....oder? Wink3

PS: Deine Berichte bieten sehr (!) viel Diskussionsraum. Vor allem auch der Bericht über Verstärker. Viele Erläuterungen, die dort geschrieben stehen, würden ausreichen, sämtliche Hifi-Foren Wink3 für Tage mit kontroversen Diskussionen zu füttern.
Zitieren
#22
Nunja.

Auch wenn meine eigentliche Intention, diese Artikel hier zu teilen, sich vermutlich nur den stillen Mitlesern erschlossen hat, bin ich doch etwas überrascht wie weit ein Thread tatsächlich abdriften kann.

Macht ja nix. Der Ein- oder Andere hier Mitlesende hat bisher vielleicht nur auf eine simple Anleitung und Erklärung gewartet, warum sein angestaubtes Verstärkerschätzchen beim rumdaddeln an den Bedienelementen kratzt und krächzt und eine vergleichsweise einfache Lösung aussieht.

Um nichts Anderes geht es doch. Und die Artikel sind -wie ich finde- eben NICHT hemdsärmlig nach dem Motto: "Deckel ab, WD40 rein und gut" geschrieben, sondern leicht verständlich mit Grundlagen und Erfahrung.

Was jeder Einzelne daraus macht und wie stark er dem natürlich Trieb der Arterhaltung (=Überleben und eben nicht sorglos mit Netzspannung zu hantieren) nachgeht ... jeder ist dafür selbst verantwortlich.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Stefan . für diesen Beitrag:
  • jim-ki, Hörer aus+in B., mmulm
Zitieren
#23
Zitat: ... jeder ist dafür selbst verantwortlich.


Mit diesem kleinen Zusatz kann man selbstverständlich jede (!) Diskussion über den Sinn und Zweck irgendwelcher Vorgehensweisen  umgehend beenden. Thumbsup
Zitieren
#24
Nein. Es ist nicht mein Ziel, hier Diskussionen zu beenden.

Was ich sage ist: nicht jeder Mensch braucht eine Nanny die jeden seiner Schritte überwacht, beurteilt, verbessert oder korrigiert.
Die Allermeisten sind in der Lage selbst Entscheidungen zu treffen und umzusetzen. Bei vielen funktioniert auch der Rückkopplungsmechanismus ganz gut, getroffene Entscheidungen und Vorgehensweisen bei Misserfolg (oder Schmerzen) abzuändern. Einige nutzen diese Erfahrung aktiv um ihr Ziel zu erreichen; andere geben auf.

Man kann Erfahrungen anderen Menschen mitteilen. Als Angebot. Sie ihnen aber aufzudrängen erinnert an die Bettelpost die jedes Jahr zur Weihnachtszeit über alle Kanäle verschickt wird: unangenehm, lästig, als unnötig empfunden.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Stefan . für diesen Beitrag:
  • lyticale, mmulm
Zitieren
#25
"Mitteilen" ist im Moment wieder mal out. Immer so alle 90 Jahre halt.
"The greatest obstacle in the advancement of science is the illusion of knowledge - the notion that one already knows the answers."
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Question Marantz 2220B - Instandsetzung no_mp3 15 2.895 20.08.2021, 16:48
Letzter Beitrag: no_mp3
  OPTONICA SA 3131 Instandsetzung Luminary 35 3.744 12.04.2020, 17:47
Letzter Beitrag: Luminary
  Auf was muss man bei Ersatztypen von Transistoren achten? Pa_200 15 3.269 26.07.2019, 11:59
Letzter Beitrag: Gorm
  Fostex DAT D-5: Kein Signal bei PLAY, bei FF aber schon?! Temme 7 1.233 12.04.2019, 09:18
Letzter Beitrag: gogosch
  Kochshow...oder Der heiße Lux R600 hörtnix 9 1.416 17.12.2018, 20:29
Letzter Beitrag: hörtnix
  Tool zum Öffnen von Fernbedienungen Schrotti 17 2.251 04.09.2018, 18:16
Letzter Beitrag: Schrotti



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste