Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Endstufe, klein aber fein - Eure Kaufempfehlung
#1
Ich möchte mich in Ergänzung meines bisherigen (Analog-) Equipements, welches sich hörtechnisch vor allem auf den Nahfeldbereich konzentriert (primärer Zweck: Home-Studio; Musik-Restauration; Mixing ...) mal langsam nach einer Endstufe umsehen.

Diese sollte in etwa für folgende Technik- & Hörumgebung gute bis sehr gute Eigenschaften aufweisen:


- 1 Paar LS-Ansteuerung für kleinere, passive Nahfeld (hohe Wirksamkeit bei relativ geringer Ausgangsleistung wird benötigt)

- 1 Paar LS-Ansteuerung für kleine bis mittlere Standlautsprecher (bis etwa max. Raumgrösse 30 qm)

- relativ gute Dynamik

- gute Linearität und neutrale Abbildung

- vorzugsweise Klassikergerät bzw. analoge Schalttechnik.

- gerne auch Monoblöcke



Kurz:

Benötigt wird kein Bolide oder Testosteron-Monster.

Da überwiegend für den Zweck Home-Studio sollte ausserdem tendenziell eher arbeitsmässiger Dauerbetrieb möglich sein, ohne das gleich ein Dauerlüfter rumsurrt oder eine Zweitheizung bzw. ein dauerhafter Energiefresser eingeschaltet ist.


Bisher habe ich, für gewöhnlich weniger leistungshungrige Endstufen, z.B. die Thorens TTA 2000 oder die Yamaha M 35, ausfindig gemacht, wobei die beiden, preislich gesehen, natürlich erheblich voneinander abweichen.
Analog Ortofon VMS-20 Mk II, Pro-S; Grado G-X; Thorens TP-16 II, -III, TPO 63, TD-145 Mk II; Teac V-5010; Onkyo TA-2090, TA-2066; Yamaha KX-670, C-2; Teac A-X 55; Sansui BA-60; Heco Activ 2000/k (aktiv & passiv); RFT BR 25 E. Digital Tascam US-144 Mk II; RME Fireface 800.
Zitieren
#2
XTZ Edge A2-300
muss los, der Roller schreit. 
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Apache für diesen Beitrag:
  • gyp, vincent1958, vectra800
Zitieren
#3
XTZ kann anscheinend nicht nur Lautsprecher
Grüße aus Hamburg 
Zitieren
#4
Das ist  moderner Class D Kram, der zugleich noch ein Wattmonster ist. Also in etwa alles, was der TE in seiner "seltsamen" Auflistung eigentlich nicht wollte.

Unklarheiten gibt es im Text allerdings auch....Eigentlich ist zumindest für mich alles "unklar". Und da ich gerne zitiere :  ...Wink3

Zitat:- relativ gute Dynamik

Äh....? 

Zitat:- 1 Paar LS-Ansteuerung für kleinere, passive Nahfeld (hohe Wirksamkeit bei relativ geringer Ausgangsleistung wird benötigt)

- 1 Paar LS-Ansteuerung für kleine bis mittlere Standlautsprecher (bis etwa max. Raumgrösse 30 qm)

Das geht mit dem kleinen Kästchen (Empfehlung)  nur  mit einer separaten Umachaltbox....Zumindest  wenn ich das Verlangen richtig interpretiere.

Zitat:- gute Linearität und neutrale Abbildung
??? Ägypten?
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, kandetvara, onkel böckes
Zitieren
#5
da hab ich wohl nicht richtig gelesen......

würde trotzdem die XTZ nehmen oder zwei..... Wink3
muss los, der Roller schreit. 
Zitieren
#6
Danke für das feedback.


"gute Linearität und neutrale Abbildung"

damit ist gemeint, das ich z.B. nicht viel Wert auf Basslastigkeit lege. Es soll zum Ausdruck gebracht werden, dass eine weitgehend ausgewogene Abbildung vorliegt.


"gute Dynamik"

damit soll zum Ausdruck gebracht werden, dass selbst bei geringen Leistungen eine gewisse Bandbreite an Dynamik bedient wird. Nicht erst, ab bestimmter Leistung, wenn die Wände wackeln.


Ansonsten, nicht jeder ist ein Experte und nicht jeder ist im selben Fahrwasser einer technikorientierten Denkweise/Priorität unterwegs.
Insofern seien fehlende Fachbegriffe entschuldigt sofern zutreffend.
Im Übrigen ist das hier, meines Wissens, auch kein Experten-, sondern eher breitaufgestelltes -Forum, vermute ich mal.

Aber nichts für Ungut, lernen möchten sicherilch auch andere, wenn es was zu lernen gibt, jedoch weniger im Belehrungston Smile

Nochmals, besten Dank!
Analog Ortofon VMS-20 Mk II, Pro-S; Grado G-X; Thorens TP-16 II, -III, TPO 63, TD-145 Mk II; Teac V-5010; Onkyo TA-2090, TA-2066; Yamaha KX-670, C-2; Teac A-X 55; Sansui BA-60; Heco Activ 2000/k (aktiv & passiv); RFT BR 25 E. Digital Tascam US-144 Mk II; RME Fireface 800.
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an gyp für diesen Beitrag:
  • Casawelli, Tom, jim-ki, lyticale
Zitieren
#7
audiolabor flink plus Umschaltbox für die anderen Lausprecher... marantz ma-5... luxman M-12...
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
Zitieren
#8
Moin,

Quad 303, 405, 606.

Hatte lange Zeit Spendor 15/1 Prof. an einer Quad 606 im Nahbereich.


   Gruß
    Thomre
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Thomre für diesen Beitrag:
  • rayze
Zitieren
#9
Zitat: damit ist gemeint, das ich z.B. nicht viel Wert auf Basslastigkeit lege. Es soll zum Ausdruck gebracht werden, dass eine weitgehend ausgewogene Abbildung vorliegt.


Deine "Boxen" können basslastig sein, aber ein Endverstärker nur dann, wenn man mir so einen mal vorführt. Es mag sein, dass es sowas irgendwo auf der Welt gibt, aber mir ist sowas noch nicht begegnet.
Gibt es da Beispiele?


Zitat:damit soll zum Ausdruck gebracht werden, dass selbst bei geringen Leistungen eine gewisse Bandbreite an Dynamik bedient wird. vorhanden ist.


Dann ist damit ein guter Fremdspannungsabstand gemeint. Den haben so gut wie alle Endverstärker. Man muss schon Pech haben, um da etwas zu bekommen, was brummt und/oder rauscht. Ne alte Röhrenkiste könnte z.B. störend brummen....


Zitat:Im Übrigen ist das hier, meines Wissens, auch kein Experten-, sondern eher breitaufgestelltes -Forum, vermute ich mal.


DARUM die Nachfragen.
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • gyp, onkel böckes, hd-premium, Kimi
Zitieren
#10
(09.02.2022, 16:25)scope schrieb: Deine "Boxen" können basslastig sein, 


Ok, vielen Dank!


Zumindest bei aktiven LS hab ich den Eindruck, dass bsw. momentan, schon eine gewisse Basslastigkeit bei einigen Herstellern vorliegen könnte.
So z.b. Yamaha HS-8 oder KRK RP 8 G2 bis 4 ... . Liegt wohl auch am anhaltenden Trend zu ProSumer Geräten, die vor allem auch eine relativ jüngere Käufergruppe anspricht und entsprechend populäre Musik-Genres anhand gewisser Einfärbung befördern (könnte).

Kalkül könnte demnach beispielhaft sein, wenn 60 % der potentiellen Käufer eines der populären -basslastigen- Genres produziert, dann begünstigen wir als Hersteller ein wenig nach dem vorherrschenden Musik-Trend, damit diese Käufer schliesslich auch den richtigen Eindruck der versprochenen Leistung haben. Denn die ProSumer möchten ja das Gefühl haben, sie produzieren auch das, was der Musikmarkt fordert.

Ein ähnliches Prinzip dürfte beim typischen Hifi-Nutzer ebenso vorliegen. Dieser möchte ja vor allem ein "interessantes" Hörerlebnis ... oder dieser möchte sich "wohlfühlen", wenn er sich das Hörerlebnis schon gönnt. DSP ist dann auch schonmal ganz schnell irgendwo dazwischen gebaut, vermute ich mal.

Im Gegensatz zur Beurteilung gängiger Aktiv-LS beim Durchlesen einiger Testberichte zu Endstufen, sind mir ebenso immer wieder -aber natürlich nicht ständig - auch aufgefallen, dass einer gewissen Charakteristik, wie z.B. hinzu der impulstreuen Wiedergabe von tiefen oder hohen Frequenzen, eine ggf. jeweils anfallende Charakteristik, nicht unbedingt ausgeschlossen ist. Es wird ja geradewegs gerne betont, wie herausragend bei bestimmten Wiedergabeverhalten, dann die Leistungsreserven bereitstehen oder eben nicht ... etc. 

Vor diesem Hintergrund der im Audiobereich gerne abgegebenen `Schönfärberei´ kam mir die Formulierung in den Sinn.
Analog Ortofon VMS-20 Mk II, Pro-S; Grado G-X; Thorens TP-16 II, -III, TPO 63, TD-145 Mk II; Teac V-5010; Onkyo TA-2090, TA-2066; Yamaha KX-670, C-2; Teac A-X 55; Sansui BA-60; Heco Activ 2000/k (aktiv & passiv); RFT BR 25 E. Digital Tascam US-144 Mk II; RME Fireface 800.
Zitieren
#11
In der Welt der Lautsprecher ist -alles- möglich, und es zeigt sich dort zudem in völlig anderen Dimensionen. Dazu kommt noch der Raum, der geradezu WESENTLICH für die Baßwiedergabe ist. aber hier geht es nur um  Endstufen....Das ist dagegen "Pillepalle".

Zitat:Ein ähnliches Prinzip dürfte beim typischen Hifi-Nutzer ebenso vorliegen. Dieser möchte ja vor allem ein "interessantes" Hörerlebnis ... oder dieser möchte sich "wohlfühlen", wenn er sich das Hörerlebnis schon gönnt. DSP ist dann auch schonmal ganz schnell irgendwo dazwischen gebaut, vermute ich mal.

Wie genau gehst DU in der Beurteilung vor?  Was unterschiedet dich von den Konsumenten, die du hier als Beispiel listest?
Zitieren
#12
Ich brauche keine Nahfeldmonitore, von daher ist mein Geschwafel dazu wirklich rein subjektiv... aber... ich habe bei einem befreundeten Toningenieur im Abhörraum die klassischen Yamahas im Vergleich zu ein paar aktiven Geithaim RL 901 K hören dürfen, und der Unterschied war wirklich erstaunlich. In etwa so umschrieben, als wenn die Yammis knapp am Ohr vorbei zielen, und die Geithaims genau das Trommelfell treffen. (Ja, etwas übertrieben) Müsste oder wollte ich Nahfeldmonitore nutzen, scheint mir, was Neutralität und Dynamik betrifft, ein aktives System (wie die Geithaims) die Nase deutlich vorn zu haben.
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
Zitieren
#13
(09.02.2022, 17:15)scope schrieb: In der Welt der Lautsprecher ist -alles- möglich, und es zeigt sich dort zudem in völlig anderen Dimensionen. Dazu kommt noch der Raum, der geradezu WESENTLICH für die Baßwiedergabe ist. aber hier geht es nur um  Endstufen....Das ist dagegen "Pillepalle".

Zitat:Ein ähnliches Prinzip dürfte beim typischen Hifi-Nutzer ebenso vorliegen. Dieser möchte ja vor allem ein "interessantes" Hörerlebnis ... oder dieser möchte sich "wohlfühlen", wenn er sich das Hörerlebnis schon gönnt. DSP ist dann auch schonmal ganz schnell irgendwo dazwischen gebaut, vermute ich mal.

Wie genau gehst DU in der Beurteilung vor?  Was unterschiedet dich von den Konsumenten, die du hier als Beispiel  listest?


Ach scopy, das führt doch wieder zu nix. Zerrede und zerpflücke doch nicht schon wieder alles bis in in die allerletzte Zeile. Es kommt halt einfach nicht gut an, was wie du schreibst. Vielleicht doch noch mal drüber nachdenken.

Wenn du möchtest, gibt doch eine Empfehlung zur Fragestellung ab - sonst lass es einfach.

Seine Beurteilung ist vermutlich sein Geschmack und der der anderen Konsumenten halt deren Geschmack und der Uffta Uffta Generation halt ihr Geschmack - und du hast deinen Geschmack natürlich auch, bzw. deine Meinung, dass alle Verstärker gleich klingen.

Und HVdingenskirchen klickt schon wieder DANKE -> ichkannnichmehr ... Ich sag´s ja immer - Fans muss man haben Thumbsup .
Zitieren
#14
Ich habe einen "lumpigen" ONKYO A-922, also schon fast zu schlicht für dieses erlauchte Forum!
Ich selber bin zufrieden damit, der hat nur Midi-Abmaße, sehr viele Eingänge, zwei Lautsprechergruppen (schaltbar) können bedient werden, Fernbedienung und ein 3-stufiges, abschaltbares Klangregelnetzwerk. Innerlich sieht er sehr aufgeräumt aus, kein Drahtverhau und bis auf den reparierbaren Eingangswahlschalter, ist das Teil relativ langzeitstabil (hoffentlich) -  Floet 
Die Kiste ist durchaus bezahlbar, das Design der Hochzeit von diesen Alukisten und laut genug allemal.
Gruß zuendi - Potsdam
Zitieren
#15
Ich denke auch, der Vorschlag eines guten Midi Verstärkers, der wie in diesem Vorschlag auch noch einen Subwoofer-Ausgang hat, ist eine sinnvolle Lösung.

Die spätere, mögliche Ergänzung eines aktiven Subwoofers ist bei Nahfeld-Monitoren manchmal gar nicht sooo verkehrt.
Zitieren
#16
Zitat:Vielleicht doch noch mal drüber nachdenken.



Möchtest du nach deinem "fulminanten" Einstieg im Forum denn jetzt schon den Sheriff spielen? Ernsthaft?

Zitat:Fans muss man haben [Bild: thumbsup.gif] .

...die fehlen dir.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • onkel böckes, hd-premium
Zitieren
#17
Hi, ich kenne jemanden der für kleines Geld(ca.250€)Creek A53 Classic Endstufen anbietet.
2x90W/8Ohm

[Bild: 0-BA1-BE69-B96-E-4-A8-D-BFE8-849401-A4-F762.jpg]

[Bild: 2-D4-D651-A-2-DC1-4-B48-A2-F2-D89-F9-C939539.jpg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, Nudellist
Zitieren
#18
(09.02.2022, 17:48)Accu-Fan schrieb: Seine Beurteilung ist vermutlich sein Geschmack und der der anderen Konsumenten halt deren Geschmack und der Uffta Uffta Generation halt ihr Geschmack - und du hast deinen Geschmack natürlich auch, bzw. deine Meinung, dass alle Verstärker gleich klingen.

Aus welcher Gegend kommt der Threadersteller denn?
Falls aus meiner Ecke, kann er gerne zum lustigen Endstufenvergleichen vorbeikommen.
Wenn er Unterschiede hört, weiß er, was er sich kaufen könnte. Hört er keine Unterschiede, dann auch! Nämlich irgendwas, was ihm in den Kram passt.

Kühl klingende Yamahas, eine schmelzige Röhre, musikalische Thresholds, knackige Parasounds, alles da. Mit Schaltnetzteil, Ringkern oder Standardtrafo, ... Alles was das Herz begehrt.
Vieles auch doppelt vorhanden. Mono-Brückenschaltung, horizontales und vertikales Bi-Amping oder simpler Stereobetrieb... Kurz gestöpselt, schon kann er sich den Unterschieden hingeben.
Sollte der Wunsch nach richtig subtilen Feinheiten aufkommen, dann hören wir 2 Yamaha M-4 im Vergleich. Die mit dem grauen Netzkabel gegen die mit dem schwarzen.
Nur zu verkaufen ist nichts davon. Daher habe ich auch keinen Favoriten bei den Klamotten.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, onkel böckes, hd-premium
Zitieren
#19
(09.02.2022, 18:14)scope schrieb:
Zitat:Vielleicht doch noch mal drüber nachdenken.



Möchtest du nach deinem "fulminanten" Einstieg im Forum denn jetzt schon den Sheriff spielen?  Ernsthaft?

Zitat:Fans muss man haben [Bild: thumbsup.gif] .

...die fehlen dir.


zu 1.) Ja

zu 2.) ich brauche keine LOL
Zitieren
#20
AtAccu-Fan: Dir ist aber schon aufgefallen, dass ich auch Deine Beiträge manchmal like?
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Zitieren
#21
(09.02.2022, 19:36)HVfanatic schrieb: AtAccu-Fan: Dir ist aber schon aufgefallen, dass ich auch Deine Beiträge manchmal like?

Das schützt aber vor Strafe nicht.  LOL
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, Accu-Fan, kandetvara
Zitieren
#22
(09.02.2022, 19:40)Rheydter schrieb:
(09.02.2022, 19:36)HVfanatic schrieb: AtAccu-Fan: Dir ist aber schon aufgefallen, dass ich auch Deine Beiträge manchmal like?

Das schützt aber vor Strafe nicht.  LOL

Spitze, ich komm´aus dem Lachen nicht wieder raus - echt ich hab´schon Bauchschmerzen.

Der war sooooooooooo gut LOL .

Aber HV..... ich habe das schon zur Kentnis genommen - danke dafür! Ehrlich gemeint!

Trääääääääääänen gelacht!
Zitieren
#23
(09.02.2022, 18:14)scope schrieb:
Zitat:Vielleicht doch noch mal drüber nachdenken.



Möchtest du nach deinem "fulminanten" Einstieg im Forum denn jetzt schon den Sheriff spielen?  Ernsthaft?

Zitat:Fans muss man haben [Bild: thumbsup.gif] .

...die fehlen dir.

Bravo. Ein toller Beitrag. Mit Deinem "Standing" in diesem Forum absolut angemessen  Dash1
[-] 1 Mitglied sagt Danke an für diesen Beitrag:
  • Jottka
Zitieren
#24
(09.02.2022, 19:36)HVfanatic schrieb: AtAccu-Fan: Dir ist aber schon aufgefallen, dass ich auch Deine Beiträge manchmal like?

Nur meine nicht ->  Pfeif Hammer (Sorry, ein Heulsmiley gibbet hier nich)
Gruß zuendi - Potsdam
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an zuendi für diesen Beitrag:
  • Accu-Fan, HVfanatic
Zitieren
#25
(09.02.2022, 19:57)sansui78 schrieb: Bravo. Ein toller Beitrag. Mit Deinem "Standing" in diesem Forum absolut angemessen  Dash1

Jepp, danke dir für den Kommentar! Ich verstehe, der MUSSTE einfach sein!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Zeigt her eure Tröten Goldmakrele 7.183 2.238.387 Gestern, 12:57
Letzter Beitrag: vincent1958
  Welches war Eure erste Anlage? Und was kam danach? Armin777 518 239.869 28.09.2022, 18:20
Letzter Beitrag: HÄUFIG-HEAR
  Eure HomeOffice Anlagen TopSpin 13 1.003 16.09.2022, 13:12
Letzter Beitrag: Bastelwut
  Wie spielt Ihr FLAC und MP3 Dateien über eure Anlage ab ? razak 271 42.411 20.05.2022, 18:43
Letzter Beitrag: Mike2018
  Scott 330 RL - eure Erfahrungen/Einschätzung ? wambo 3 736 15.05.2022, 18:47
Letzter Beitrag: Feathead
  Der Klein+Hummel / Telewatt Thread beetle-fan 26 5.915 20.01.2022, 09:13
Letzter Beitrag: beetle-fan



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste