Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
2x Thorens TD 105 zu 1x TD 105 LW mit 2x Tonarmbasis
#1
Hallo an die Vinyl-Bastel-Freaks


ich hab noch zwei komplette und unverbastelte Thorens TD 105 übrig, die beide lediglich eine fehlerhafte Endabschaltung haben. Einer davon ist ein MK II.

Beide sind sozusagen identisch gebaut und ich hege die Überlegung, eine gemeinsame Zarge anzufertigen, die das LW samt Innereien aufnimmt aber PLUS (+) eine entsprechende Verlängerung auf der linken Seite vorsieht, um eine zweite Tonarmbasis aufzunehmen.

Also konzeptionell in etwa wie ein TD 226 hinsichtlich der zwei Tonarme auf Basis eines TD 126. Das Resultat wäre demnach dann ganz exklusiv sozusagen ein TD 205 in etwa nach Entwurf folgender Fotomontage: ... Smile

[Bild: 2022-03-29-19-25-48-ve-thorens-td105-en-003.jpg]


Der Plan könnte demnach also sein, die jeweils originale rechte Tonarmseite aus einem der TD`s vollständig in eine entsprechend passgenaue Aussparung auf der linken Seite einzufügen bzw. die Tonarmseite einfach zu spiegeln. Die Endabschaltung muss nicht zwingend erhalten bleiben. Nur der Lift würde übernommen werden. Die Bedienelemente unten auf rechter Seite sowie die Pitcheinstellungen würden links natürlich ebenso wegfallen.

Die Durchtrennung der beiden Basisplatten würde in etwa entlang der orangenen Linien erfolgen müssen. Fraglich wäre dann, ob die zu spiegelnde Seite exakt an der durchtrennten zweiten Linie dann wieder angefügt werden könnte, so dass tatsächlich keinerlei Einbussen an der Festigkeit und Funktionsweise erfolgen würde.

Insbesondere müssten die Federelemente ihre Eigenschaften vollstens bewahren. Die Einlassung an der verlängerten Zarge dürfte vermutlich widerrum weniger kompliziert sein.

[Bild: 2022-03-29-19-21-36-ve-thorens-td104-105-001-Kopie.jpg]


Gibts Leute, die schonmal ein 2-Tonarm LW-Projekt umgesetzt haben? Oder seht ihr da eher zwingend grössere Probleme?

Besten Dank für Euer feedback!
Analog Ortofon VMS-20 Mk II, Pro-S; Grado G-X; Thorens TP-16 II, -III, TPO 63, TD-145 Mk II; Teac V-5010; Onkyo TA-2090, TA-2066; Yamaha KX-670, C-2; Teac A-X 55; Sansui BA-60; Heco Activ 2000/k (aktiv & passiv); RFT BR 25 E. Digital Tascam US-144 Mk II; RME Fireface 800.
Zitieren
#2
Coole Idee!

Man könnte aber auch eine große Zarge bauen und beide 105er nebeneinander setzen ;-)

Doppel-Stereo sozusagen ...
AMP: Arcam - CD: Thule/Marantz/Philips - DAC: E30 II - FM.DAB.IR.DNLA: Technisat - LS: Canton/Piega/Phonar - SUB: Saxx/Canton - KH: Sennheiser/Koss
Zitieren
#3
moin
Meine Meinung:
Ne,ne,ne...
Nur wegen der defekten Endabschaltung?
Lass die Dreher so wie sie sind, einen td115 zum Testen und Ausprobieren
habe ich noch hier. Der kann gerne zersägt werden.
Zur Schaltung: ist ja "nur" eine Lichtschranke mit Magnetischen Halter.
Das Chassis wieder glatt und stabil zu bekommen, ist als Metallbauer machbar.
Ob der Aufwand sich Lohnt steht auf einem anderen Blatt.
Der Wiederverkaufswert sinkt damit auf Ersatzteil Gewinnung.
(Gut,die Tonarme bringen noch etwas, Motor und Der Rest?)
Wenn etwas unbedingt zersägt werden soll würde ich auf z.B. 2 Technics BD xx
zurückgreifen. Auch nicht schön, dafür billig zu bekommen.
Oder Dual, davon gibt's auch reichlich.(Soll nicht heißen das ich Dual nicht mag...)
Für eine mehrfache Bestückung würde ich mir ein Laufwerk suchen, das dafür ausgelegt wurde.
Zitieren
#4
Hm, wenn ich mir deine beiden Bilder genauer ansehe, wird die Schnittkante auf der linken Seite sehr wahrscheinlich weiter rechts ausgeführt werden müssen. Im Bereich des Motors bzw. der Befestigung. Macht die Sache nicht einfacher.
Dennoch würde ich gern sehen, ob und wie du dieses Projekt angeht und (hoffentlich) zu deiner Zufriedenheit löst.
Man kann mir alles nehmen - nur meinen Humor nicht ...
Zitieren
#5
(29.03.2022, 20:28)cola schrieb: Coole Idee!

Man könnte aber auch eine große Zarge bauen und beide 105er nebeneinander setzen ;-)

Doppel-Stereo sozusagen ...

Danke Dir!

... hmm ... und dann sozusagen als DJ Plattform? ...


Der angedachte primäre Zweck wäre ja die Idee, dass mittels einem (1x) Laufwerk zwei (2x) Systeme parallel betrieben werden könnten,
um so vor allem einen direkten Systemvergleich zu vereinfachen.

Optional könnten ausserdem tatsächlich beide gleichzeitig als Mix laufen, wenn eine entsprechende einfache Mix-Konsole zwischen den Signal-Käbelchen an der Tonarmbasis und dem Line-Ausgang dazwischen geschaltet wäre.
Analog Ortofon VMS-20 Mk II, Pro-S; Grado G-X; Thorens TP-16 II, -III, TPO 63, TD-145 Mk II; Teac V-5010; Onkyo TA-2090, TA-2066; Yamaha KX-670, C-2; Teac A-X 55; Sansui BA-60; Heco Activ 2000/k (aktiv & passiv); RFT BR 25 E. Digital Tascam US-144 Mk II; RME Fireface 800.
Zitieren
#6
(30.03.2022, 06:18)El Tinnitus schrieb: Ob der Aufwand sich Lohnt steht auf einem anderen Blatt.

Der Wiederverkaufswert sinkt damit auf Ersatzteil Gewinnung.

Danke Dir auch !


Ich hatte die beiden 105er extra wg. der TP63 Endrohre angeschafft gehabt und hatte dann bereits versucht, sie wenigstens als Ersatzteilspender wieder anzubieten, um ein wenig Investition für die Endrohre reinzubekommen. Aber es gibt zu viele Angebote ohne Endrohr.

... und ja, das mit dem tatsächlichen Nutzen in Relation zu einem voraussichtlichen Aufwand ist die grösste Frage, die sich stellt.
Als Vergleichsplattform für Systeme könnte es funktional gesehen womöglich schon einiges vereinfachen und Sinn machen. Dazu wäre dann wohl widerrum eher die Frage relevant, ob den Zweck des Systemvergleichs die TP 22 Tonarmbasis überhaupt einigermassen angemessen unterstützen würde?

Eine zweite Variante könnte noch sein, wenn ausschliesslich das LW ohne den TP 22 Tonarmbasen übernommen werden würde und grundsätzlich andere Tonarmbasen ins Spiel kämen. Wäre dann allerings wieder Investion in zwei Tonarmbasen. Die TP 11er, wie im TD 146 und TD 166 verbaut, sind z.B. auch noch relativ günstig zu bekommen. Allerdings käme dann auch wieder der Aufwand für die ganze Justage der Tonarmbasen hinzu.

Für eine Verwendung des 105er LWs könnte auch ein alter Testbericht sprechen, indem festgestellt wurde, dass das LW vom 104/105er eigentlich recht hochwertig sein soll. Wenn richtig in Erinnerung, wurde es sogar ein wenig besser bewertet als das LW vom TD 110/115.
Analog Ortofon VMS-20 Mk II, Pro-S; Grado G-X; Thorens TP-16 II, -III, TPO 63, TD-145 Mk II; Teac V-5010; Onkyo TA-2090, TA-2066; Yamaha KX-670, C-2; Teac A-X 55; Sansui BA-60; Heco Activ 2000/k (aktiv & passiv); RFT BR 25 E. Digital Tascam US-144 Mk II; RME Fireface 800.
Zitieren
#7
(30.03.2022, 08:00)lyticale schrieb: ... wird die Schnittkante auf der linken Seite sehr wahrscheinlich weiter rechts ausgeführt werden müssen. Im Bereich des Motors bzw. der Befestigung. Macht die Sache nicht einfacher.

Dennoch würde ich gern sehen, ob und wie du dieses Projekt angeht und (hoffentlich) zu deiner Zufriedenheit löst.


Danke Dir!


Ja, die linke Schnittkante sehe ich auch eher als knapp bemessen. Beide 105er sind gerade allerdings noch geschlossen und es ist noch rein gar nichts auseinandergebaut, um genaueres nachzumessen. Also alles noch reinste Theorie und Gedankenexperimente.
Analog Ortofon VMS-20 Mk II, Pro-S; Grado G-X; Thorens TP-16 II, -III, TPO 63, TD-145 Mk II; Teac V-5010; Onkyo TA-2090, TA-2066; Yamaha KX-670, C-2; Teac A-X 55; Sansui BA-60; Heco Activ 2000/k (aktiv & passiv); RFT BR 25 E. Digital Tascam US-144 Mk II; RME Fireface 800.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Luxman PD-441 Tonarmbasis Troubadix 3 1.124 19.10.2021, 19:44
Letzter Beitrag: Troubadix
  Tonarmbasis - Anforderungen? ESG 796 21 5.493 16.06.2019, 21:46
Letzter Beitrag: ESG 796
Wink Runde Sache - Tonarmbasis (Baubericht) ESG 796 51 14.902 23.10.2018, 18:46
Letzter Beitrag: ESG 796
  suche Tonarmbasis aus Messing... gainsbourg 23 5.826 15.01.2018, 23:20
Letzter Beitrag: ESG 796
Lightbulb Telefunken Musikus 105 v Soulmate 15 3.644 05.10.2017, 21:24
Letzter Beitrag: philbluesky
Photo Frequenzweichen aufmoebeln KEF 105.1, 103.2, 104.2 Seppulon 38 8.090 05.05.2017, 11:33
Letzter Beitrag: Gorm



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste