Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Magnat All-Ribbon 8
#1
Hallo in die Runde,

bin vor kurzem zu den Magnat All-Ribbon 8 Lautsprechern gekommen.
Zum testen das Multimeter an die Lautsprecher Klemmen gehalten jedoch kein Widerstand messbar.
also Lautsprecher einzeln gemessen waren Okay. Weiche und Kabel geprüft ebenfalls in Ordnung.
Multimeter nochmal an die Klemmen wieder kein Widerstand messbar.

Signal auf die Lautsprecher spielen ohne Probleme

Wie kann das sein?  Müssten doch 4 Ohm sein....  Dash1
Zitieren
#2
Impedanz vs. Ohmscher Widerstand..
Es war egal. Ich hatte meins. Und... es war gut. So hat alles seine Zeit.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hörtnix für diesen Beitrag:
  •
Zitieren
#3
Die Magnat All-Ribbon 8 sind meines Erachtens (gemeinsam mit einigen anderen aus der Ribbon-Serie) die ästhetischsten Lautsprecherboxen, die man sich vorstellen kann.

Wenn die Boxen tatsächlich problemlos funktionieren, hast Du beim Messen ganz einfach irgend einen "Bock geschossen".
Denn bei einer Widerstandsmessung an den Lautsprecheranschlüssen ist die Spule des Baßlautsprechers in jedem Falle meßbar (Bei Mittel- und Hochtönern sind jedoch immer Kondensatoren im Signalweg, sodaß man sie bei einer Widerstandsmessung mittels Multimeter an den Lautsprecheranschlüssen natürlich NICHT erfassen kann.)
Zitieren
#4
Kombinieren wir mal die zwei Antworten
Zitat:...,, sind jedoch immer Kondensatoren im Signalweg, sodaß man sie bei einer Widerstandsmessung mittels Multimeter an den Lautsprecheranschlüssen natürlich NICHT erfassen kann.

.. bei einer Gleichspannungs-Widerstandsmessung mittels Multimeter an den Lautsprecheranschlüssen .. NICHT erfassen kann.
Darum ist die Impedanz oder Wellenwiderstand eine frequenzabhängige Wechselspannungsmessung. Und bei o.g. Messung kommt es auf die Weiche an was dann „rauskommt“
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#5
Deshalb habe ich ja auch AUSDRÜCKLICH vom (Gleichstromwiderstand) DES BASSLAUTSPRECHERS gesprochen, der mittels Multimeter (an den Klemmen der Lautsprecherbox) IMMER erfaßbar ist.

Und dem TE ging es doch alleinig um die Frage, weshalb er an den Klemmen "nichts" (also "unendlich") gemessen hat.
Ist denn das so schwer zu verstehen?
Zitieren
#6
Nien, der Gleichstromwiderstand des TT ist nicht immer per Multimeter erfassbar. Ein TT muss nicht zwangsläufig direkt angeschlossen sein. Es gibt auf jeden Fall Lautsprecherboxen, bei denen auch der TT über ein Netzwerk aus Kondensatoren und Spulen angeschlossen ist.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an peter-hifi für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#7
Das darf doch wohl echt nicht wahr sein. LOL

Die OHMSCH` meßbare Strecke im Baßlautsprecherbereich erfolgt ausschließlich über die seriell verschaltete Induktivität, die (im Baßlautsprecherzweig) immens niederohmig ist, während die (in manchen Fällen) zusätzlich verbauten Kondensatoren und Widerstände keinerlei Einfluß auf das Meßergebnis mittels (lappigem) Multimeter haben.

Magnat All Ribbon 8P
http://bilder.hifi-forum.de/medium/58866...225025.jpg

Atpeter-hifi
Bitte verlinke das Schaltbild einer Frequenzweiche, die Deine abstruse These stützt.
Zitieren
#8
Peter hat vollkommen Recht. Berühmtes Beispiel: Infinity Kappa 8 und 9, aber auch diverse andere Lautsprecher anderer Hersteller. Der prozentuale Anteil mag unterm Strich klein sein, aber er ist vorhanden.


[Bild: Clip0001.jpg]


In diesem Fall wird es aber wohl etwas "spirituelles" sein, sofern der TE keinen Blödsinn erzählt. Vermutlich kommt später noch sowas wie " sorry , habe mit der Tastspitze immer auf den Kunststoff des Terminals gehalten" ....oder sowas Wink3
Kann ja mal vorkommen....
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#9
Diese Infinity-Kappa-8 (mit ihren seriell in den Baßzweig geschalteten bipolaren 1400µF-Kondensatoren) sind doch absolute Ausnahmelautsprecher.

IN DER REGEL kommt dies nämlich NICHT vor.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Test für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#10
https://www.lautsprechershop.de/hifi/aka_tief_c.htm
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#11
AtTest: Hat da jemand gerade seine Tage?
Zitieren
#12
Visaton Studio 2


[Bild: Clip0002.jpg]


Visaton Portrait:


[Bild: Clip0003.jpg]






Die Methode ist weniger häufig anzutreffen, als Räder am Auto.....Das ist wohl wahr. Wink3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#13
Auch diese Abstimmungen von Subwoofern(!) sind jedoch auch wieder nur eine absolute Ausnahme-Erscheinung.

Bei HERKÖMMLICHEN ("gewöhnlichen") Hifi-Lautsprecherboxen sind (in der Regel) eben KEINE Kondensatoren im (Haupt-)Signalweg des Baßlautsprecherzweiges.
Zitieren
#14
Es mag ja sein, dass es nicht die Regel ist, aber man kann trotzdem auch mal schreiben: " OK, das wusste ich noch nicht" Wink3

PS: Die Visaton Lautsprecher (da gab es einige) sind keine Subwoofer.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#15
Ich weiß, daß die Visaton-Lautsprecher keine Subwoofer sind. Wink3

Und die Frage des TE bezog sich auf die Magnat-Ribbon-Serie und nicht auf irgendwelche Ausnahmeerscheinungen. Wink3
Zitieren
#16
Für die hier so zahlreichen Mitglieder der AES ---> Lesestoff

https://www.aes.org/e-lib/browse.cfm?elib=15513
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#17
Ich habe das seit 1984 mehrfach in meinen eigenen Boxenentwicklungen und auch beim Modding gekaufter Boxen realisiert und verbaut. Technics hat das in der SB 10 Wabenscheiben verbaut. Soooo selten und unbekannt ist das nicht!
[-] 1 Mitglied sagt Danke an childofman für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#18
Danke an alle,
es ist wie Peter-hifi und Scope schreiben bipolarer Kondensator auch
im Tiefton-Zweig. Also kein Widerstand messbar.

Gruß aus Regensburg  Hi
Georg
[-] 1 Mitglied sagt Danke an biene für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#19
Meine Canton ergo 122 DC haben auch einen C im Eingang. 2m2F? und auch 68Ohm parallel, damit der C auch mal wieder entladen wird.
Es soll bei ganz niedrigen Frequenzen die Membranbewegungen begrenzen als HP
Zitieren
#20
(08.05.2022, 19:22)biene schrieb: Hallo in die Runde,

bin vor kurzem zu den Magnat All-Ribbon 8 Lautsprechern gekommen.
....
Wie kann das sein?  Müssten doch 4 Ohm sein....  Dash1

Ich habe auch die Magnat All Ribbon 8P hier stehen, die haben aber 8 Ohm und nicht 4 Ohm.



[Bild: P1050621.jpg]

[Bild: P1050617.jpg]
Viele Grüße aus Hamburg,
Stephan
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Denon + Pioneer Fan für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#21
Die Ribbon 8, nicht die 8P, waren mit 4-8Ohm angegeben.
Lowfidele Grüße

Peter
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an sankenpi für diesen Beitrag:
  • Denon + Pioneer Fan, HVfanatic
Zitieren
#22
Ach, es gab auch mal All Ribbon 8, ohne das "P" dahinter ?
Das wußte ich nicht, wieder was dazu gelernt. Danke für die Info.
Viele Grüße aus Hamburg,
Stephan
Zitieren
#23
Ich habe wieder was gelernt. Danke an alle, die dazu beigetragen haben. Atscope: Danke für den Link.
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
Zitieren
#24
Diese Lautsprecher wurden über einen längeren Zeitraum gebaut. Es gab sie schon 1981. Dabei wurden sie immer wieder auch verändert. Anfänglich hatten sie tatsächlich 4 Ohm.
Zitieren
#25
In ein wort Super!  Thumbsup
Habe die Zero 5 Gehabt
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Magnat MA 900 Rüssel 1 884 26.01.2022, 12:29
Letzter Beitrag: vinylia
  Magnat Transpuls 1500 Hochtönerposition? Test 67 8.296 24.10.2021, 18:04
Letzter Beitrag: X-oveR
  CD-Receiver, CD-Preceiver und andere All-In-One-Derivate bennorz 5 2.767 23.02.2016, 16:44
Letzter Beitrag: zimbo
  Besteht interesse an einem Test einer Mini HiFi all in one Anlage mit Phono eingang ? Persilmann 4 2.775 04.01.2015, 20:12
Letzter Beitrag: musicus
Lightbulb Magnat Transpuls 26A Quiekser 2 1.907 10.11.2014, 19:45
Letzter Beitrag: tommy25
  Magnat Monitor A eure Einschätzung bitte lutsei 8 2.867 24.12.2013, 09:10
Letzter Beitrag: lutsei



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste