Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ersatz für den 2SK389.....
#1
Guten Abend zusammen.
Nun hat es mich auch erwischt...
Bis jetzt konnte ich mich immer irgendwie durchlügen...viele Geräte mit diesen Doppel-FET's habe ich repariert, und nie waren diese defekt.

Nun habe ich eine übelst verbastelte Yamaha M-80 hier stehen, die ich soweit wieder "aufgeforstet" habe.
Ursache für den Absturz war höchstwarscheinlich die Kleberablagerungen, mit denen die beiden großen Muse-Elkos 1000µF/100V auf der Platine fixiert wurden.
Diese werden ja hygroskopisch und dann leitfähig, was sich hier, da in der Nähe +/-90V "spazieren" gehen, als fatal erweisen kann.
Der "Kollege" hat dann fleißig Transistoren getauscht, die verbrannten Widerstände übersehen und natürlich die Kleberreste NICHT entfernt.

Einer der beiden 2SK389 ist definitiv hinüber, bei dem anderen bin ich mir nicht sicher.
Ich habe gelesen, dass man diese eventuell durch zwei thermisch gekoppelte 2SK170 ersetzten kann.
Aus meiner Erfahrung weiß ich, dass Denon in den großen Endstufen und im PMA-1560 an der Stelle zwei 2SK184 verwendet.
Diese hätte ich auch da, die Werte sehen ganz gut aus.
Mal sehen, ob ich zwei mal zwei passende matchen kann.

P.S.: Wenn das hier schon durchgekaut wurde, bitte schließen.
Zitieren
#2
Warum irgendwelche Bastellösungen wenn es die Originalen noch käuflich zu erwerben gibt ?

Die hier zb
Zitieren
#3
60 Euro teilweise für undurchsichtige Nachbauten...
Bereits in meinem Servicemanual für den Technics SU A6 MK2 wird schon 1986 empfohlen 2 SK170 als Ersatz zu nutzen.
Zitieren
#4
Genau darum geht es mir, keine China-Fakes für teures Geld, sondern eine tragbare Lösung auch für zukünftige Probleme dieser Art.
Ich werde berichten, wie es gelaufen ist.
Zitieren
#5
Ggf hilft dir die Info in dem Yamaha Thread, https://old-fidelity-forum.de/thread-456...pid1518284

Verbaut ist das SK170 Duo noch nicht, Ersatz AX ist aber im Anflug.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#6
(07.06.2022, 18:12)hifitohop schrieb: Genau darum geht es mir, keine China-Fakes für teures Geld, sondern eine tragbare Lösung auch für zukünftige Probleme dieser Art.
Ich werde berichten, wie es gelaufen ist.

Hatte scope nicht auch mal ein original Bauteil und einen China-Nachbau ausführlich geprüft und verglichen und konnte keinen nennenswerten praxisrelevanten Unterschied feststellen?
Zitieren
#7
Ich glaube Steffen, Du beziehst Dich auf eine Yamaha M4 Reparatur von scope. Er hatte bei UTSource 2SK389 bezogen (aber keine ausdrücklichen Chinanachbauten) und war "zufrieden". UTsource bietet aktuell immer noch 2sk389 an für rund 7 Euro das Stück. Wobei UTSource kein Händler sondern Vermittler ist. Haben eine deutsche Servicemail: https://www.utsource.net/de
Zitieren
#8
Es gibt im Internet an vielen Ecken billige, kleine Verstärker aus den 80ern (teils defekt), in denen zwei dieser Bauteile drin sind. 20 oder 30 Euro, und man hat wieder zwei auf Reserve...Das kann man als routinierter Reparierer so oft machen, bis man wieder zehn Stück im Raaco Kasten hat. Die sind dann mit Sicherheit original.
Zitieren
#9
Weder bei der M-80 noch der C-4 ist ein Matchen wirklich nötig, da beide über entsprechende Offset-Trimmer verfügen. Sinnvoller erscheint es mir, an der M-80 die Änderungen aus dem Service-Bulletin 66H zu berücksichtigen.
Zitieren
#10
Ich habe vor Jahren afair 10 Stck bestellt, von denen ich vier bereits verbaut habe. Das sind keine Original Toshiba Bauteile, aber die Verstärker erreichten damit stets die volle Qualität des anderen Kanals.
https://www.utsource.net/de/itm/p/1307852.html

Verstehe den Thread auch nicht wirklich, da das Teil eigentlich noch gut erhältlich ist. Entweder als Nachbau, oder eben als Gebrauchtteil aus einem Schlachtgerät. Eine Lösung aus zwei Bauteilen würde ich erst anstreben, wenn es zu teuer wird, oder das Gerät nur ein Billigteil ist, wo es nicht darauf ankommt. Die M-80 (M-XX) ist übrigens genau wie die Kenwood M-2 ein "Billigkonstrukt", das man als Enthusiast Wink3  eigentlich nicht lieb haben kann.
Zitieren
#11
Guten Morgen.
Ich werde meine Modifikation mit den 2 x 2SK184 nachher mal testen.
Ich habe allerdings bei ebay etwas entdeckt, das werde ich kaufen, falls das mit den neuen Transistoren nicht funktionieren sollte.
Dann kommen die 2SK389 von dem Teil Original hinein.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  TapeDeck: Gummi-Idler / Ersatz durch O-Ring ? Das Experiment AnalogBob 39 6.164 03.10.2022, 09:44
Letzter Beitrag: Norbsi
  Ersatz für BD827-10 u. BD828-10 gesucht wallie 13 3.463 04.06.2022, 12:19
Letzter Beitrag: Rock
  Ideen für den Selbstbau einer Spiegelkassette dg2dbm 36 10.737 25.04.2022, 18:58
Letzter Beitrag: gmp
  Ersatz Mitteltöner Fisher Ocativa 901 yamahamx1000 47 8.998 30.12.2021, 18:07
Letzter Beitrag: sankenpi
  Ersatz für Prozessor MK3870N/14246 in Philips 22AH799? Andilescu 4 2.511 29.12.2021, 10:43
Letzter Beitrag: Andilescu
  Ersatz für Balance Poti und Knopf…Sony TA-F700ES DjSepulnation 20 3.716 20.12.2021, 12:38
Letzter Beitrag: DjSepulnation



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste