Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Datenblätter von Transistoren 2SC4431 und 2SA1138 gesucht
#1
Hi!

Ich konnte auch nach mehrfacher Suche in den vergangenen Tagen und Wochen keine Datenblätter zu folgenden Transistoren und Komplementärtypen finden:

NEC 2SC4431/2SA1684

NEC 2SC2676/2SA1138

Kann jemand aushelfen oder hat eine Quelle, die andere evtl. nicht haben?

Vielen Dank im voraus!
„Kreativität ist für mich ein Zustand und kein Talent.“ (Chris Rea)

Entlastung für alle - Sonst gibts Krawalle! #socialismoobarbarie
Zitieren
#2
Hallo

Mein Buch sagt folgendes :

[Bild: 20150112-104540.jpg]

[Bild: 20150112-104702.jpg]

[Bild: 20150112-104851.jpg]

VG Werner
Zitieren
#3
Habe grad auch in meiner 93er ECA-Liste geblättert.
Der 4431 scheint damals noch nicht existiert zu haben. Wo ist der drin? Was ist die Anwendung?

Sonst: Siehe Bilders:


[Bild: 2sa1138.jpg]

[Bild: 2sa4431.jpg]
Sleep is an abstinence syndrom caused by lack of coffeine
Zitieren
#4
Krass!
Gar nicht gelistet.

Ist ein beliebter Treiber in diversen Sony-Geräten Ende der 80er/Anfang der 90er z.B. Treiber in Verstärker TA-F400/450D, Treiber im Receiver STR-GX808/909ES, Treiber in der Kopfhörer-Sektion vom CD-Player CDP-X779ES.
Ein Vergleichstyp ist auf jeden Fall 2SC4159/2SA1606, welcher eigentlich sogar z.B. in der Service Manual vom CDP-X779ES in der Bauteileliste drinsteht, aber dann aus irgendwelchen Gründen durch den 4431/1684 im Schaltplan und in der tatsächlichen Bestückung ersetzt wurde.
Der 4159 wiederum soll Ersatztyp für 2SC3298 sein, welcher Treibertransistor in der berühmten TA-N80ES Endstufe ist und dort bei Defekten natürlich mit als Erstes den Tod stirbt.
Es geht halt darum u.a. ob 2SC4431 als Ersatz für 2SC3298 gefahrlos einsetzbar ist, weil ich reichlich 4431er als Ersatzteile hier habe, aber kein Datenblatt, um Details zu vergleichen.
Ich fühl mich einfach wohler, wenn ich alle Daten schwarz auf weiss anschauen kann plus ein paar Diagramme von VCE(Sat), Collector Current usw.
Die Entscheidung fällt dann leichter, weil ich noch nicht in allen Details wie ein Profi arbeiten kann.
„Kreativität ist für mich ein Zustand und kein Talent.“ (Chris Rea)

Entlastung für alle - Sonst gibts Krawalle! #socialismoobarbarie
Zitieren
#5
Zitat:Es geht halt darum u.a. ob 2SC4431 als Ersatz für 2SC3298 gefahrlos einsetzbar ist,

Das geht ab und zu bestimmt, und selbst wenn man den Transistor in eine TAN-80 oder 77 einbaut (in der nicht der 3298, sondern der 3298A verwendet wird), wird das normalerweise nicht sofort explodieren....Obwohl....bei dir vermutlich schon.

Dem 4431 fehlen gegenüber dem 3298  rund 40 V, dem "A" 60V und dem "B" 80V.

Die Daten aller Transistoren findet man übrigens ohne lange Suche im Internet...oder (besser)  in der großen Jäger Semicon, die man sich mal (gebraucht oder nos)) zulegen sollte, wenn  man wie ein Profi arbeiten möchte. Thumbsup
Zitieren
#6
Wo sollte es eine solche Vergleichstabelle noch NOS geben??? Die letzte stammt, soweit mir bekannt von 2002 oder 2003.
Beste Grüße
Armin

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • Sony-Freak-Kaarst
Zitieren
#7
Hin und wieder tauchten in den letzten Jahren mehrere unbenutzte Ausgaben im Internet, in Foren, oder auf Ebay auf. Kurz vor der Pandemie wurden mehrere neue Exemplare von einem Händler versteigert. Preis war afair um 100 € für die große A3 Ausgabe.

Wer eine haben möchte, wird sie auch bekommen. Es kann selbstverständlich Monate dauern.

Wie auch immer: Hätte ich keine, würde ich eine bekommen....Und zwar mit Sicherheit. Wink3
Die kleine (2003/2004) ist zurzeit in der Bucht. Und zwar unbenutzte Neuware.

Die habe ich natürlich Wink3 auch, aber sie hat nicht den Umfang der A3 Ausgabe.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • Armin777, HVfanatic
Zitieren
#8
Das sind doch schon mal ein paar Information mehr Wink3

Na ich glaube wegen aktuell zwei Transistor-Pärchen, für die ich kein vollständiges Datenblatt habe, werde ich sicher keine 100 Euro investieren von meinem schmalen "Einkommen", da investiere ich eher in Messgeräte.
Alles andere hatte ich bislang immer vollständig vorliegen, meistens auch Original-Datenblätter von den japanischen Herstellern vor der Inchange und On-Semi-Ära.

Es gibt da zwei Seiten im Internet, wo zumindest die Kerndaten von 4431/1684 angegeben sind - Quellenhinweis erwähnt da auch einen "Jaeger Electronic Catalogue" - damit habe ich etwa die Hälfte der Werte, die ich mit einem vollständigen Datenblatt hätte, das muss dann halt reichen. Schaltungsanalyse dort, wo sie eingesetzt sind usw.
Ansonsten erstmal eher an weniger kritischen Stellen einbauen und gucken, was passiert. Hab ja seit dem Wochenende einen TA-F400 von Sony zum "Üben", den ich für 15 Euro um die Ecke abholen konnte.
Ist sowieso noch fraglich, ob ich 2SC3298 mit "A" überhaupt ersetzen muss, da ich zwei TA-N80 habe und für eine komplett Originalteile vorliegen, und ich die zweite nicht (mehr) aufstellen werde zuhause und dann entweder als Ersatzteilspender behalte oder dann halt immer noch im defekten Zustand verkaufen könnte.
Aber es wäre schon besser, wenn man eine Option mit anderen Transen zur Instandsetzung/Restaurierung hätte, auf die man sich verlassen kann.
Aber - kommt Zeit, kommt Rat Wink3

Danke an alle Helfer Wink3
„Kreativität ist für mich ein Zustand und kein Talent.“ (Chris Rea)

Entlastung für alle - Sonst gibts Krawalle! #socialismoobarbarie
Zitieren
#9
Zitat:werde ich sicher keine 100 Euro investieren von meinem schmalen "Einkommen", da investiere ich eher in Messgeräte.


Dann wirst du niemals (!) ...ich zitiere..... " wie ein Profi arbeiten".  Dein Wunsch wird sich also niemals erfüllen.
Um "das" aufzuholen, was einen Profi von einem Bastler unterscheidet, bist du jetzt ohnehin zu alt. Dazu ist es also zu spät.

Zitat:Danke an alle Helfer

Immer wieder gerne.... Drinks
Zitieren
#10
Einmal kurz gesucht und ich bin Meilenweit von 100Euro entfernt

https://www.ebay.de/itm/281860775141

https://www.ebay.de/itm/404088566347?has...R5y-w7rQYQ

und das hat ca 20sek "gekostet"
Zitieren
#11
Er suchte ja nicht die Transistoren (besonders nicht den ersten, denn die hat er ja bereits)....Er suchte Informationen über diese Transistoren...Also Datenblätter, Bücher, Listen etc.

OK...Die Informationen (Daten) sind aber ebenfalls schnell im Netz gefunden.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Noch einmal: Warnung vor China Transistoren Accu-Fan 74 5.255 26.10.2023, 19:28
Letzter Beitrag: HisVoice
  Sony TA-F400/generell Transistoren lösen? Sony-Freak-Kaarst 7 933 06.06.2023, 07:30
Letzter Beitrag: Gorm
  DNA von Papa auf Sohn/ Entgilben von Plastik Casawelli 6 2.090 24.11.2022, 14:35
Letzter Beitrag: UriahHeep
  Transistoren gesucht Swobi 6 1.794 10.03.2021, 19:13
Letzter Beitrag: Swobi
  Transistoren in Endstufe in Reihe! Parallel oft genug gesehen. timundstruppi 19 4.596 22.02.2021, 05:10
Letzter Beitrag: Bastelmicha
  Kenwood KR 7070 & was für Transistoren kann ich verwenden? hifijc 2 1.332 25.12.2020, 16:36
Letzter Beitrag: hifijc



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste