Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
allgemeine Anfrage zu Cassettendeck Reparatur
#1
Hallo Leute,
ich hätte da mal eine allgemeine Frage zu den diversen Cassettendecks.
Und zwar sollte ich an meinem Teac V-6030S den von vorne gesehenen linken Wickelteller auseinandernehmen.
Der läuft zu leicht (habe ich vermutlich leider geölt), weil irgendwas gequietscht hat. 
So wie ich das sehe, ist da vorne eine schwarze kleine Kunststoffscheibe drauf. Die muss wohl von der Achse abgenommen werden.
Wie geht man da vor, ohne diese Scheibe zu zerstören? oder muss man diese kaputtmachen und durch eine Neue ersetzen?
da erhebt sich die Frage, woher bekommt man solche Scheiben?
Ich hoffe, mir kann jemand helfen.
vielen Dank und viele Grüße,
Zitieren
#2
Wie fast immer an dieser Stelle: Bilder sind klar von Vorteil. Oldie

Warum sollst Du den linken Bandwickel zerlegen ?
Und wieso kann der zu leichtgängig drehen ? 

Ist es nicht eher so, dass die linke Bandwickelbremse (für Backtension bei Play) nicht funktioniert, weil der Vierkantriemen ausgeleiert oder zur Riemenpest mutiert ist ?
Als Folge gibt es gelegentliches Bandknittern ?

Ich habe hier im Forum ein entsprechenden Fred erstellt, in dem die typischen Macken der Sankyo Laufwerke behandelt werden:
https://old-fidelity-forum.de/thread-39404.html

Ansonsten werden die Bandwickel grundsätzlich mit zwei Möglichkeiten auf der Achse gehalten: Mit Wellensicherungen in Form von E-Clipse (Metall) oder Scheiben (Kunststoff). Fast immer wurden die Kunststoffscheiben verbaut, da sie billiger sind und einfacher zu montieren sind.
Für die Demontage ziehe ich diese Dinger fast immer mit einem Fingernagel aus der Nut. Einen Finger darüber halten und so verhindern, dass die Scheibe fluchtartig davonfliegt und man ggf. stundenlang suchen darf ... 

Zertört habe ich so eine Scheibe noch nie. Aber verloren ging schon die ein oder andere Scheibe. Habe ich dann einfach aus einer Blisterverpackung oder anderem Kunststoff in der ungefähren Stärke (um 0,3 mm) hergestellt.

Gruß, Bob.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an AnalogBob für diesen Beitrag:
  • UriahHeep, Nixraff, zoolander
Zitieren
#3
Hallo Bob,
Alles klar. Dann lese ich zuerst mal den Fred durch.
Vielen Dank und viele Grüße,
Uwe
Zitieren
#4
Hallo Bob,
ich habe nun den Riemen von der Bremse des linken Wickeltellers erneuert. Bis jetzt läuft er schon einige Stunden problemlos.
Das hat er in der letzten Zeit nicht mehr geschafft, ohne mindestens eine Cassette zu zerstören.
Ich glaube, Du und Armin hattet recht. Der Riemen war schon etwas locker und die Bremse ging nicht mehr so wie erforderlich.
Jetzt bin ich echt froh, dass mein Bolide wieder läuft. Ich habe zwar noch andere Cassettendecks, aber das Teac V-6030s ist von der Optik
in Champagner schon super schön. Ich habe es schon abgeschrieben doch jetzt bin ich glücklich :-)
viele Grüße,
Uwe
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Photo Cassettendeck Kenwood KX-1100HX, eines der besten Spätachziger alter Germane 26 2.630 18.05.2024, 22:36
Letzter Beitrag: alter Germane
  Telex CD2 Cassette Duplicator // Generelle Anfrage zür Geräteüberholung dernikolaus 0 1.073 10.12.2021, 12:22
Letzter Beitrag: dernikolaus
  NAD6100 Cassettendeck... Probleme akguzzi 14 5.214 16.06.2019, 09:49
Letzter Beitrag: franky64
  Abgetakeltes Universum Senator Cassettendeck scope 2 2.882 10.01.2018, 17:20
Letzter Beitrag: Stefan .
  Cassettendeck AKAI GX-9 System-64 13 13.322 29.11.2015, 09:48
Letzter Beitrag: Amplifier
Photo Suchanfrage Andruckrollenarm Teac Cassettendeck Rüdi 1 1.436 20.03.2015, 18:00
Letzter Beitrag: zuendi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste