Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anschluss 4 Ohm Lautsprecher an JVC A-K22
#1
Hallo ihr Lieben,ich wollte langsam anfangen mein Rack zu befüllen und habe einen kleinen Verstärker von JVC in sehr gutem Zustand bekommen.Nun steht in der Anleitung Anschluss Lautsprecher 8-16 Ohm.Aber im kleinen Fenster für die Anschlüsse ( siehe Foto) steht auch 4 bis 16 Ohm . Ich deute das so ,das man die 4 Ohm auch nehmen kann wenn man nur ein Lautsprecher Paar anschließt,doch möchte ich nichts falsch machen.Ihr wisst sicher genau was richtig ist.
Grund ist das ich noch ein paar kleinere,schöne Lautsprecher mit 4 Ohm habe,auch aus der Zeit aber kaum benutzt,die wollte ich gerne anschließen.

[Bild: IMG-6387.jpg]
Zitieren
#2
Ja, siehst du richtig, wenn nur ein Lautsprecherpaar angeschlossen wird kann dieses auch eine Impedanz von 4 Ohm haben.

Gruß Roland
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an rolilohse für diesen Beitrag:
  • nice2hear, Nawrotek
Zitieren
#3
Da steht ja etwas unverständlich geschrieben „ 1 or 2“ 4-16 Ohm
Zimmerlautstärke ist...wenn ich die Musik in allen Zimmern gut hören kann Oldie
[-] 1 Mitglied sagt Danke an jagcat für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#4
Dann mach das doch. Ein Paar mit 4 Ohm ist ja erlaubt. Alles gut - für ein Paar.

Soviel zu den Angaben am Verstärker und an den Boxen.

Tatsächlich habe ich mich bei einem Paar Lautsprecher nie darum gekümmert, was da der Hersteller angegeben hat - sofern es sich um Transistorverstärker ab den 1980er handelte. (Habe noch keine Verstärker besessen, die jünger waren).
Denn erstens ist das Impedanzverhalten von Passivlautsprechern mit so einfachen Angaben eh nicht abbildbar und bei normalen Zimmerlautstärken wird das auch kein Problem darstellen, wenn die Boxen auch mal weniger als 4 Ohm haben.

Ich würde vermutlich auch exakt dasselbe Paar Lautsprecher an den 2. Ausgang klemmen und bei Gelegenheit auch parallel betreiben. Das wäre dann ein Betrieb außerhalb des Erlaubten, das könnte kritisch werden - aber bei Zimmerlautstärken auch eher nicht. Ist eben das eigene Risiko.

Wenn Du ganz sicher gehen willst, fang nach dem Verkabeln mit einer sehr geringen Lautstärken an, schau nach einer Stunde mal nach der Temperatur an den Lüftungsschlitzen des Verstärkers - ist das warm okay, und dreh dann an Deine typische Lautstärke, ist das auch okay, dann teste auch einmal lauter als normal. Dafür muss natürlich Musik über den Verstärker laufen.

Ganz wichtig, die Lüftung des Verstärkers, die sollte auch nach Vorgabe der Bedienungsanleitung sein. Der Verstärker wird warm und benötigt Luft zum Kühlen, die zirkulieren kann. Insbesondere wenn es lauter als zimmerlaut wird.
1) ARCAM AVR 550, Canton Ergo RCL + Ergo 655, 3 SAC Igel 50t, SUB10, Magnat Quantum 505, Vu duo4k, Panasonic UB704, Thorens TD320 MK2, AT33PTG/II, Trigon Vanguard 2; Zone 2 JBL Control One 
2) Sherwood AVP9080RDS, Abacus APC 12-23, Eve Audio SC307, T+A DVD1235R, Dual CS5000, Goldring Eroica
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hpkreipe für diesen Beitrag:
  • Nawrotek
Zitieren
#5
(28.04.2023, 09:38)jagcat schrieb: Da steht ja etwas unverständlich geschrieben „ 1 or 2“ 4-16 Ohm

genau der Teil von Martins Antwort beschreibt den 1OR2: Teil des Aufdrucks unten rechts.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Nawrotek
Zitieren
#6
Erst mal danke für die netten Antworten,dann bin ich beruhigt.Ich werde ganz sicher auch nur ein paar Lautsprecher anschließen,das ist in meinem kleinen Studio okay.
Wieviel Abstand zur nächsten Abdeckplatte sollte der Verstärker haben,da ich ihn ja oben auf den anderen Geräten betreiben will?
Zitieren
#7
Ich denke dass du bei dem Gerät mit min. 2cm hin kommst. Höher sind Gerätefüsse auch nicht, falls man ein anderes Teil auf dem A-K22 stellt.

Etwas mehr ist immer gut, aber da das Rack hinten offen ist** kann die warme Luft ja zirkulieren.
** oder täuscht das in den Bildern ? https://old-fidelity-forum.de/thread-488...pid1591833

In der BA (bei hifiengine) steht auch kein cm Wert
[Bild: IMG-6470.jpg]
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Nawrotek
Zitieren
#8
Danke für den Hinweis,im Moment ist reichlich Luft nach oben.Aber ich wollte ja ein neues Kassettendeck anschaffen und zwischen Tuner und Verstärker platzieren,dann kommt das natürlich höher.Aber es sind dann sicher mehr als 2 cm.Und ja,es ist hinten an zwei Stellen offen,da komm ich auch gut an die Kabel ran.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  KIDA HDMI Anschluss Frage Rüsselfant 11 2.524 29.05.2020, 22:21
Letzter Beitrag: Mosbach
  HDMI Anschluss Frage Rüsselfant 2 995 28.05.2020, 14:00
Letzter Beitrag: Rüsselfant
  Suche Spule für Tieftonkalotte, 85x16mm, 4 Ohm SiggiK 13 2.812 21.08.2019, 18:23
Letzter Beitrag: Hummel601
  Anschluss vom Volume-/Balance Kombipoti Kenwood Ka-8100 Kaje 5 2.209 11.08.2017, 07:59
Letzter Beitrag: Kaje
  Woher Cermet Miniaturregler mit 470 Ohm beziehen? Kaje 4 1.872 30.11.2016, 18:05
Letzter Beitrag: Der Karsten
  Widerstand 750 Ohm- 5W bretohne 5 2.435 29.08.2015, 19:19
Letzter Beitrag: bretohne



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste