Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anschluß Fernsehers (optischen Ausgang) mit klassischen analogen Verstärker
#1
Guten Morgen in die OldFildeltyGemeinde,
 
fürs Ohr betreibe ich fast nur alte HiFi-Schätzchen. So auch einen
 
  • Revox B 250 als Vollverstärker.
 
Als TV-Gerät ist vor einigen Jahren ein
 
  • Samsung UE40JU6430U
 
eingezogen.
 
Wie schön wäre es doch, wenn ich z. B. bei Konzerten den TV-Ton über die Stereoanlage hören könnte.
Der einfachen Verbindung steht das Anschlußproblem im Wege. Das TV-Gerät hat nur einen optischen Ausgang.
 
Zu diesem Zweck habe ich mir zuerst
   
später:
   
bestellt und ausprobiert.

Beide Geräte funktionieren grundsätzlich aber:
 
  • Ozvavzk DA Wandler ist oft zu leise (geringe Signalstärke?)
  • PROZOR ist etwas lauter aber m. E. auch noch nicht ausreichend
    Es ist nur ein Kompromiß, da weder USB-Anschluß noch sind alle Anschlüsse auf einer Seite des Gerätes.

 
Gibt es von Eurer Seite einen Tipp für ein gutes und nicht zu teures Gerät/Bauteil (max. 50 EUR)? Kann ich z. B. irgendworan erkennen, wie laut (Signalstärke) das Gerät/Bauteil ist?
Ich kann jetzt noch alle möglichen Geräte bestellen und testen. Die Zeit würde ich gerne für andere Dinge des Lebens einsetzten.
 
Vielen Dank schon jetzt für sachdienliche Hinweise.
 
Einen entspannten Start in die erste Woche des Jahres 2024
 
 Ein Radiohörer aus dem BergischenLand
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Radiohoerer für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe
Zitieren
#2
ich hab diesen seit 2016 , der ist sehr gut

https://www.amazon.de/gp/product/B0194M7...UTF8&psc=1


leider bei amazon gerad nicht lieferbar, evtl gibts den ja auch woanders oder was baugleiches

https://www.auvisio.de/DA-Wandler-PX-3679-919.shtml
 
Zitieren
#3
Ich habe auch so ähnliche Wandler wie Vincent bei mir laufen von Optisch nach analog -- gibt es auch mjit FBAS-Video-Ausgang dann.
Da sind meistens Crystalsound-Chips drinne -- klingen eigentlich alle ziemlich brauchbar.

Findest Du in der Bucht wie Sand am Meer.

Bei den Samsung-Glotzen muss man dann (zumindest bei meinen) den Ton auf "externe Lautsprecher" stellen im Menue, sonst ist das Signal am Optischen Ausgang Zeiutversetzt zum bild um ne gute zehntelsekunde.

Bzgl Pegel habe ich ähnliche Probleme -- ich merke, das verschiedene HDMI-Quellen starkt unterschiedlich "aussteuern" im Ton. So ist mein SAT-Receiver (Edision Piccollo) auch wenn sein volume voll aufgedreht ist gute 6 dB leiser als mein Samsung BR-Player. Warum auch immer......
Sleep is an abstinence syndrom caused by lack of coffeine
Zitieren
#4
gutes Teil ist auch der Sanskrit 6th von SMSL.
[Bild: zyUsg9Jh.jpg]

gibt es neu wohl nicht mehr, gebraucht aber in der Preisrange ab und zu. Ob der noch da ist???
https://www.kleinanzeigen.de/s-anzeige/s...9-172-1023

Und der kann etwas mehr als TOSLink auf Cinch-Audio.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#5
Ich habe zwei von diesen hier, die machen einfach ihren Job: Click-me Für 8 Euro durchaus zu empfehlen.

Gruß aus Stadthagen
Holger
[-] 1 Mitglied sagt Danke an xs500 für diesen Beitrag:
  • ted_am_see
Zitieren
#6
(02.01.2024, 14:40)xs500 schrieb: Ich habe zwei von diesen hier, die machen einfach ihren Job:  Click-me Für 8 Euro durchaus zu empfehlen.

Genau sowas!
Die meisten Fernsehsender geben eh nicht mehr als 128kBit/s raus auf dem Audiokanal, und delbst von ner BR kriegst du 192-320 kBit/s. Das können die Dinger in ausreichender Qualität.
Sleep is an abstinence syndrom caused by lack of coffeine
Zitieren
#7
Ich betreibe eine Panasonic - Glotze schon seit Jahren über den KH- Ausgang mit einem Adapter von 3,5mm2 Stereo-Klinke auf RCA/Cinch, den wiederum am AUX- Eingang eines NAD3020e. Tut prima, Grundlautstärke am Verstärker einstellen, den Rest über die Lautstärke der Glotze - bei eingestecktem "Kopfhörer" werden die eingebauten Krächz-Membranen der Glotze ausgeschaltet. Ich behaupte, daß diese Anschlußmöglichkeit mindenens genauso gut klingt, wie über allerlei Wandler, aber nur ein paar wenige €uronen für ein Kabel kostet...
...habt euch lieb !
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an wardenclyffe für diesen Beitrag:
  • Forza SGE, Tom
Zitieren
#8
Hallo an die OldFildeltyGemeinde,

danke an alle, die mitgedacht und mitgeteilt haben.
  • Finde den Vorschlag von wardenclyffe charmant.
  • Habe ich gerade kurz getestet. Klappt. Wird noch ausführlich getestet. Wenn es gefällt brauche ich bis auf Weiteres nicht mehr.

Vielen Dank für die sachdienlichen Hinweise.

Einen entspannten Abend.

 Ein Radiohörer aus dem BergischenLand
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Radiohoerer für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe, Mosbach
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Nakamichi CA5E // Restbrumm auf Ausgang dernikolaus 49 9.466 02.01.2024, 15:51
Letzter Beitrag: wardenclyffe
  Problem mit Revox-Verstärker B150 matse1892 7 3.012 24.03.2022, 09:11
Letzter Beitrag: Gorm
  Musik vom Notebook auf einen analogen Receiver übertragen/abspielen? Pa_200 12 4.382 07.06.2019, 09:19
Letzter Beitrag: vincent1958
  Harman PM660 mit Gleichspannung am Ausgang Toddi77 0 1.550 05.09.2017, 14:31
Letzter Beitrag: Toddi77
Exclamation Nordmende 5005 Verstärker , rechter Ausgang tot Analogue 30 7.693 04.09.2017, 13:52
Letzter Beitrag: Analogue
  Technics SL-P222A mit schwächelndem optischen Ausgang? DarknessFalls 1 1.260 23.04.2017, 18:37
Letzter Beitrag: charlymu



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste