Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Harman/Kardon Verstärker, Phonoeingang macht Probleme
#1
Hallo,
ich hoffe ich bin hier an der richtigen Stelle im Forum gelandet.
Mein Harman/Kardon HK6650 Verstärker funktioniert recht gut. Nur bei dem Phonoeingang fällt ein Kanal aus. Bei MM und MC.
Leider habe ich keinerlei Vorkenntnisse in Elektrotechnik.
Der Verstärker war vor rund 10 Jahren bei der Hifizeile in Worpswede. Die würden den auch wieder reparieren,
aber das Versenden und die Reparatur würden rund 200- 300 Euro kosten. Ist der Preis dafür in Ordnung? Mir kommt der etwas hoch vor.
Gibt es jemand im Großraum Stuttgart der sich den Verstärker anschauen und eventuell günstiger reparieren kann?
 
Grüße
Martin
Zitieren
#2
Hallo Martin,

ohne das Gerät gesehen zu haben, schon einen Preis aufzurufen, halte ich für fragwürdig. Eine schnelle Suche ergab folgende Reparaturmöglichkeit (Wenzl) im Raum Stuttgart.
Vielleicht schauen diese Leute sich das Gerät erstmal an, bevor sie Preise nennen.

Vielleicht gibt es aber auch noch bessere Tipps aus dem Forum. Viel Glück!

Gruß vom Utz
[url=https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&opi=89978449&url=https://www.meinmacher.de/hifi-geraete/stuttgart/&ved=2ahUKEwjb67PH_bCFAxUIg_0HHTqwA0AQFnoECCYQAQ&usg=AOvVaw1ED23C_rMheNa3-R0G5jMw][/url]
Zitieren
#3
Hallo Utz,
danke für den Link. Die 200-300 Euro waren kein Kostenvoranschlag sondern nur eine Grobkalkulation am Telefon. Sie habe sich u.a. auf diesen Verstärkertyp spezialisiert und kennen diese Gerätebaureihe. Ich vermute daher konnten sie mir grob sagen wie lange sie daran sitzen und was sonst noch anfällt.
Leider habe ich keine Verpackung mehr und müsste dann mit einem Leihkarton versenden. Allein für den Versand werden da schnell 50 Euro fällig.
Mit den örltichen Reparaturbetrieben habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, die wollten für einen Riementasuch von einem Pioneer Tapedeck rund 500 Euro.
Das Reinschauen hat bei denen mich mal 50 Euro gekostet. Ich habe es dann an einem Vormitag selbst reparieren können, es war nicht so kompliziert, eben nur Mechanik.

Grüße
Martin
Zitieren
#4
Dann hoffe ich mal, dass hier noch einige Vorschläge kommen werden. Lass dich bitte nicht dazu verleiten, selbst etwas auszuprobieren, wenn du keine Kenntnisse im Bereich Elektrotechnik/Elektronik hast. Das kann sehr böse Folgen haben. Wenn du ein Gerät öffnest, dann bitte vorher nachsehen, ob der Netzstecker wirklich gezogen ist. Aber auch dann können z.B. Kondensatoren aufgeladen sein und schmerzhafte Überraschungen verursachen. Ich wünsche dir viel Erfolg.

Gruß vom Utz
Zitieren
#5
Ich habe mir gerade einmal den Schaltplan angesehen und als erste Fehlerquelle drängt sich mir der Schalter für MM/MC Betrieb auf (im Plan mit SW9 gekennzeichnet). Ich vermute, daß hier Kontaktkorrosion im Spiel ist. Die einfachste Möglichkeit (ohne Erfolgsgarantie) ist es, diesen Schalter oft zu betätigen. Auch wenn der Plattenspieler läuft.


Gruß Jürgen

Jester  Die Kunst des Fliegens besteht darin, sich auf den Boden zu schmeissen und diesen zu verfehlen. ( Douglas Adams ) ... 

Zitieren
#6
... und / oder etwas Kontaktspray an den Schalter geben und dann ebenfalls einige Male hin und her bewegen. Hilft oft.

Manni
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Moppedmanni für diesen Beitrag:
  • feesa
Zitieren
#7
Hallo Jaykudo und Manni,
werde erst einmal fleißig hin und her schalten, vielleicht reicht das schon. Wenn nicht, Kontaktspray habe ich. Einfach draufsprühen ist vermutlich nicht so ganz optimal. Flüssigkeit mit Wattestäbchen auftragen? Kann ich dabei etwas beschädigen?
Danke für die erste Hilfe, ich berichte…
Grüße
Martin
Zitieren
#8
Am besten, wenn das Spray ein langes Röhrchen zum Ausblasen hat, so nah wie möglich an dem Schalter sprühen. Dafür muss man das Gerät am besten öffnen, um an den Schalter zu gelangen.

Manni
Zitieren
#9
Bin zum fleißigen Umschalter mutiert. Leider bis jetzt ohne Erfolg. Nicht einmal ein Knacksen ist dem toten Kanal zu entlocken.
Werde wohl demnächst den Deckel aufmachen und reinschauen müssen. Ich stell dann auch noch ein paar Bilder rein. Aber so ganz ohne Kenntnisse werde ich sehr vorsichtig und eher zurückhaltend sein. Hab da schon Sorge was zu beschädigen.
Martin
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  KEF PSW2000 Subwoofer macht Probleme der_tommy 2 182 16.05.2024, 10:49
Letzter Beitrag: Florida Boy
Question Naka LX3 Probleme Corax 29 9.007 13.05.2024, 11:42
Letzter Beitrag: 80s-HiFi
  Denon DP-35F hat Probleme mit Nadelgewicht pepe1964 5 838 11.02.2024, 16:52
Letzter Beitrag: pepe1964
  CX-1000 macht Probleme der_tommy 5 593 25.01.2024, 14:13
Letzter Beitrag: Armin777
  Yamaha KX670 "Capstan Motor macht Geräusche" Niki1990 2 307 15.01.2024, 15:52
Letzter Beitrag: Niki1990
  Mein Pioneer Sx939 macht zicken Der Paul 32 4.199 14.11.2023, 21:34
Letzter Beitrag: Florida Boy



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste