Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
B&O Beovox S 75 - Kabelanschluss
#1
Moin,
ich habe hier zwei B&O Beovox S 75 von meinem Vater, die stammen so aus Mitte der 70er Jahre.

Der Kabelanschluss ist noch der alte DIN-Stecker. Da überlege ich, ob man den durch ein gescheites LS-Anschluss-Panel ersetzen sollte. Doch lässt sich die Rückwand überhaupt ausbauen oder ist die fest verklebt?

Oder lohnt das bei den fast 50 Jahre alten Beovox S 75 eh nicht?

[Bild: IMG_20240503_090313-scaled.jpg]

 
[Bild: IMG_20240503_090138-scaled.jpg]
Gruß 
Moritz
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Modellbauhütte für diesen Beitrag:
  • Forza SGE
Zitieren
#2
Das macht überhaupt gar keinen Sinn. Es verbessert sich nichts. Warum sollte man das tun? Denker
DIN-Stecker lassen sich an jedes Kabel schrauben. und es sieht ja so aus, als hättest du passende Kabel.
Gruß,
Joey

"Spaß ist, wenn man trotzdem lacht!" Drinks
Zitieren
#3
Wow! Die suche ich auch noch Thumbsup

Mein Tipp ist auch: So lassen

Wenn du andere Kabel nutzen willst, dann Kauf noch ein Paar DIN Stecker dazu.
Gruß aus Ostfriesland, Marc
Yamaha CA 710;810,CR 800
Yamaha YP 701, Dual 1218;1225;1226;1228;1229;601;714Q, Pioneer PL-10;PL-12D, Thorens TD 165 Special
Sony SS 2070, Braun L710 und LS70, B&O Beovox 3000
Zitieren
#4
Die Stecker sitzen in der Box, man braucht Buchsen am Kabel. Hatte ich bei meinen CX100 auch so.
Ich würde die Boxen so lassen, wie sie sind, und stattdessen Adapter für andere Kabel herstellen.

Gruß aus Stadthagen
Holger
Zitieren
#5
Hallo Moritz!

(03.05.2024, 08:10)Modellbauhütte schrieb: Oder lohnt das bei den fast 50 Jahre alten Beovox S 75 eh nicht?

Ich sehe auf den ersten Blick die sehr, sehr gute Hochtonkalotte KO 10 von Peerless, 2 Philips Chassis und vermutlich einen Seas-Tieftöner. So schlecht können die - auch nach heutigen Standards - gar nicht sein.

Daher: So lassen. Besonders, da die coolen, originalen Ständer dabei sind.

Gruß Roland
[-] 1 Mitglied sagt Danke an rolilohse für diesen Beitrag:
  • no_mp3
Zitieren
#6
Gibts auch noch fertig konvektioniert (eine Anschlusseite "neu/aktuell",  die andere  Seite DIN) :
https://www.av-connection.com/?PGr=12837

Gruß
Zitieren
#7
(03.05.2024, 21:39)rolilohse schrieb: Hallo Moritz!

(03.05.2024, 08:10)Modellbauhütte schrieb: Oder lohnt das bei den fast 50 Jahre alten Beovox S 75 eh nicht?

Ich sehe auf den ersten Blick die sehr, sehr gute Hochtonkalotte KO 10 von Peerless, 2 Philips Chassis und vermutlich einen Seas-Tieftöner. So schlecht können die - auch nach heutigen Standards - gar nicht sein.

Daher: So lassen. Besonders, da die coolen, originalen Ständer dabei sind.

Gruß Roland

So ein Pärchen steht bei mir auch und ich hatte ebenfalls mal (kurz...) darüber nachgedacht den Anschluss zu ändern - werde es aber im Sinne der Erhaltung des
Orginalzustandes mit Sicherheit nicht tun. Die Hochtonkalotte konnte ich bisher nicht zuordnen - Peerless also! Philips Chassis ist korrekt und zwar diese beiden...


[Bild: MT-Philips.jpg]


[Bild: MT2-Philips.jpg]

Auch was den TT angeht liegst du richtig - es ist ein Seas-Chassis..


[Bild: TT-Seas.jpg]

Die S75 hängen bei mir hauptsächlich am Beocenter 9300 und am Klang ist trotz des Alters nichts auszusetzen.


[Bild: IMG-4484.jpg]
---------------------------------------------------------

Grüße aus dem Emsland
Phil
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an no_mp3 für diesen Beitrag:
  • Möms-chen, rolilohse
Zitieren
#8
Du hast alles original dabei, dazu in gutem Zustand. Bloss keinen Blòdsinn mit den Buchsen machen. Klanglich können die immernoch deutlich mehr als viele neue Modelle. Formfaktor ist eben vintage, klang dutchaus noch up to date.
Mit potentem Amp kommt auch ggf. Mehr raus als mit dem eher “schmal brüstigen” Beocenter. Schöner Röhrenamp wäre auch ein Tip.
Zitieren
#9
Meine Dynaudio Contour 1.3 wirkt geradezu zierlich im Vergleich zur Beovox S 75:

[Bild: IMG_20240505_205416_edit_1224098253889778-scaled.jpg]
Zitieren
#10
Moin Moritz,

mir ist da gerade noch was aufgefallen: Fehlen bei deinen S75 die Stellschrauben auf der Rückseite, mit denen der Abstrahlwinkel der Boxen
eingestellt werden kann? Ich meine diese hier...


[Bild: S75-Halterung.jpg]

Das war bei meinen auch so, als ich sie bei den Vorbesitzern abgeholt hatte. Falls die wirklich fehlen, solltest du dir unbedingt
passenden Ersatz besorgen, notfalls was basteln. Das Problem ist nämlich, dass bei fehlenden Schrauben die S75 nur an den Halterungen
auf der Rückseite hängen und bei jeder Bewegung ins "Schwingen" kommen, was einen starken Zug ausübt und schlimmstenfalls
dazu führen kann, dass die Halterungen sich im Holz lockern.
---------------------------------------------------------

Grüße aus dem Emsland
Phil
Zitieren
#11
(06.05.2024, 07:17)no_mp3 schrieb: Moin Moritz,

mir ist da gerade noch was aufgefallen: Fehlen bei deinen S75 die Stellschrauben auf der Rückseite, mit denen der Abstrahlwinkel der Boxen
eingestellt werden kann? Ich meine diese hier...


[Bild: S75-Halterung.jpg]

Das war bei meinen auch so, als ich sie bei den Vorbesitzern abgeholt hatte. Falls die wirklich fehlen, solltest du dir unbedingt
passenden Ersatz besorgen, notfalls was basteln. Das Problem ist nämlich, dass bei fehlenden Schrauben die S75 nur an den Halterungen
auf der Rückseite hängen und bei jeder Bewegung ins "Schwingen" kommen, was einen starken Zug ausübt und schlimmstenfalls
dazu führen kann, dass die Halterungen sich im Holz lockern.

Moin Phil,
ja, die sind tatsächlich nicht montiert. Passennde schwarz eloxierte Schrauben müsste ich sogar haben. Mir war das mittlere Loch gestern beim Montieren der Ständer auch aufgefallen und hatte mich gewundert, wofür die sind. Nun, es hat rund 50 Jahre ohne gehalten Dance3

Aber wie sieht das aus? Wird die Schraube einfach in den Ständer eingeschraubt und gekontert, und der Schraubenkopf stößt dann eifach gegen das gehäuse der S 75? Ich hätte glaube ich noch so zwei Gummi-Hütchen, die man über den Schraubenkopf stülpen könnte. Oder man klebt ein Stück Filz auf die Gehäuserückseite, wo der Schraubenkopf gegenstößt.

Gruß,
Moritz
Zitieren
#12
(06.05.2024, 05:40)Busch63 schrieb: Du hast alles original dabei, dazu in gutem Zustand. Bloss keinen Blòdsinn mit den Buchsen machen. Klanglich können die immernoch deutlich mehr als viele neue Modelle. Formfaktor ist eben vintage, klang dutchaus noch up to date.
Mit potentem Amp kommt auch ggf. Mehr raus als mit dem eher “schmal brüstigen” Beocenter. Schöner Röhrenamp wäre auch ein Tip.

Wie schon gesagt, die Buchsen bleiben wie sie sind und klanglich haben mich die S75 von Anfang an beeindruckt. Was aber das "schmalbrüstige" Beocenter angeht,
stimme ich dir nicht ganz zu. Man mag es der schlanken Konstruktion nicht ansehen, aber ich finde 2 x 80 W Sinus völlig angemessen um die S75 zu bedienen.
---------------------------------------------------------

Grüße aus dem Emsland
Phil
Zitieren
#13
Die Dynaudio Contour 1.3 und die Beovox S 75 sind an meinem YAMAHA RX-A1030 etwa gleich laut. Mit 2 x 170 Watt (Rated Output Power (1kHz, 1ch driven) an 4 Ohm) hat der aber auch echt heftig Leistung. Mein DENON AVR-1907 war da mit 2 x 120 Watt doch deutlich schwächer. Am Yamaha spielt die Dynaudio auch wirklich nochmal frischer und lebendiger als am Denon.

Gruß,
Moritz
Zitieren
#14
Aber wie sieht das aus? Wird die Schraube einfach in den Ständer eingeschraubt und gekontert, und der Schraubenkopf stößt dann eifach gegen das gehäuse der S 75? Ich hätte glaube ich noch so zwei Gummi-Hütchen, die man über den Schraubenkopf stülpen könnte. Oder man klebt ein Stück Filz auf die Gehäuserückseite, wo der Schraubenkopf gegenstößt.

Einschrauben und kontern - ja, und was den Rest angeht, hast du selbst schon die Antwort gegeben...  ein Stück Filz auf der Rückseite fand ich ideal.
---------------------------------------------------------

Grüße aus dem Emsland
Phil
Zitieren
#15
Perfekt!

[Bild: IMG_20240506_180432-scaled.jpg]

[Bild: IMG_20240506_180442-scaled.jpg]
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Modellbauhütte für diesen Beitrag:
  • xs500, rolilohse
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der Endverstärker / Endstufen / Amp- Thread EX-speedrocker 123 20.752 20.04.2024, 12:23
Letzter Beitrag: mima
  Amp + Tuner Bilderthread bikehomero 80 32.009 25.01.2022, 20:26
Letzter Beitrag: sankenpi
  4 Ohm Boxen am 6 Ohm Amp anschließen, geht das ohne Probleme ? Denon + Pioneer Fan 10 2.686 09.07.2021, 17:17
Letzter Beitrag: der allgäuer
  Infos/Tipps zu "oversized" Amp oder Vor-Endstufenkombi gesucht Hardcore-Holly 58 14.803 03.07.2020, 18:56
Letzter Beitrag: MacMax
  Sicken Beovox CX-100 thosch 11 3.041 27.04.2020, 21:45
Letzter Beitrag: thosch
  70er Tuner meets Amp aus 200x TEAC AV-H500 mit seinen Tunern nice2hear 23 11.560 31.05.2018, 15:59
Letzter Beitrag: nice2hear



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste