Themabewertung:
  • 14 Bewertung(en) - 4.21 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bilder der aktuellen Basteleien
Bin ja gerade dabei mein im Mai erworbenes Fachwerkhäuschen Richtung Bewohnbarkeit zu trimmen, am Wochenende hab ich mir die Elektrik mal näher angeschaut. Es war schon mal der örtliche Stadtwerkemann da, hat in den Zählerschrank geschaut und meinte ich würde Bestandsschutz genießen, aber bei Veränderung am Netzanschluss müsste alles neu, also auch der Zähler aus dem 1. OG weg etc.
Ich  gehe mal davon aus, dass mit Bestandsschutz alles gemeint ist was verplombt ist, der Rest ist definitiv untragbar und muss weg:

[Bild: E1.jpg]

So was übles habe ich lange nicht mehr gesehen, hier der meiner Meinung nach absolute Oberknaller:

[Bild: E1a.jpg]


Die kurzen dicken Stummeldrähte vom 63A-FI auf die Verteilerschiene können quasi gar nicht anders als sich durch Wärmeentwicklung im Laufe der Zeit loswiggeln. Der Phasenleiter in der Mitte hatte am meisten Erfolg wie man sieht. Schmauchspuren auch schon an der Isolation vom Nullleiter direkt dahinter. Da so ein FI kein Leitungsschutzschalter ist, sind da nur noch die vmtl.  3x100A Schmelzsicherungen im Hausanschlusskasten davor.  Ein Hausbrandsatz allererster Kajüte, Wahnsinn. Flenne  
Immehin ist der Rotz mit beigelegten Zetteln halbwegs vernünftig dokumentiert. Kann mir nicht vorstellen das da ein Profi dran war, wohl eher der Vorbesitzer des Hauses. Das wird jetzt erst mal neu aufgebaut.
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an Dude für diesen Beitrag:
  • gasmann, Frank62, havox, Tom, hadieho, Jan_K
Zitieren
Beim Ansehen der Bilder begannen meine Finger zu kribbeln......


Viel Glück beim Neuaufbau und immer schön eine Hand in der Hosentasche ;-)

Gruß, Frank
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Frank62 für diesen Beitrag:
  • Dude
Zitieren
So etwas ist gut :

https://www.amazon.de/Hager-Z%C3%A4hlers...76&sr=8-13

Vorverdrahtet und einfach zu Installieren, aber einen Tag keinen Strom und der Zähler muss vom Energieversorger eingesetzt und wieder verplommt werden.

Die Vorarbeiten ( welche Sicherung wofür ) muss man selbst ausprobieren und dokumentieren.

VG
[-] 1 Mitglied sagt Danke an p.seller für diesen Beitrag:
  • Dude
Zitieren
Den Zähler kann auch der örtliche Elektriker einbauen.
Rot auf blau und Plus ist Minus.
Strom tut erst dann weh wenns riecht (Alte Elektriker Weisheit)

Beste Grüße Jianni.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an jim-ki für diesen Beitrag:
  • Dude
Zitieren
Never touch an running system  Lol1 Lol1 Lol1

Hat doch jahrzehntelang gehalten  Lipsrsealed2
Gruß Wolfgang

"Life ist short and love is always over in the morning" - Andrew Eldritch
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Wolfmanjack für diesen Beitrag:
  • HiFi1991
Zitieren
Genau. Einfach nen Rauchmelder drüberhängen Raucher
Gib ihn mir, ich bin so nass. Gib ihn mir jetzt !
Bettelte sie, dann gab ich ihr den Schirm.
Zitieren
(01.12.2022, 13:36)Der Suchende schrieb: Genau. Einfach nen Rauchmelder drüberhängen Raucher

Das wir wohl eher nix reißen. Hier in der Gegend ist erst kürzlich fast eine Familie drauf gegangen weil ein Kurzschlusslichtbogen im Schaltkasten der Wohnung dieselbige binnen Sekunden komplett in dichten schwarzen Rauch getaucht hat. Tote gabs zum Glück keine, aber Schwerverletzte aufgrund der toxischen Rauchgase.

Es kommt noch schlimmer:
[Bild: E2.jpg]

Rundsteuersignale! Flenne LOL Drinks

Der Empfänger sitzt direkt unter dem Gedöns und ist auf dem Bild nicht zu sehen. Der NT Zweig wird aber ohnehin stillgelegt, da NT hier eh erst mal Geschichte ist, gibt nur noch Einheitstarif. Bis die neue Heizung da ist, bleibt das für den Frostschutzheizbetrieb mit den Nachtspeicheröfen erstmal noch dran.
Zitieren
So schlimm sieht der nicht aus. Den Rundsteuer Empfänger kannst du für deine Wärmepumpe oder E-Auto nutzen. Floet Naja nur prinzipiell...
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Harry Hirsch für diesen Beitrag:
  • Der Suchende
Zitieren
Hey, der Eltako ist doch fast neu! ;-)
Zitieren
Immerhin schon mit Schutzleiter. Du brauchst also erstmal nur einen neuen Zählerkasten setzen. Mach ihn größer wie den alten, sonst bekommst du ein ähnliches Gewürge wie dein Vorgänger.
Zitieren
Also die erste NZ Tafel finde ich auch wesentlich schlimmer.

Ich finde nur die Reihenfolge komisch. Hauptleitung geht zuerst zum Schütz und dann auf die Automaten.

Das muss trotzdem alles neu gemacht werden.
Rot auf blau und Plus ist Minus.
Strom tut erst dann weh wenns riecht (Alte Elektriker Weisheit)

Beste Grüße Jianni.
Zitieren
Wieso zickt denn jetzt das PC-Netzteil rum?

[Bild: Netzteil-GFX-PC.jpg]

Ach soooo - Elkos explodiert - sowas hatte ich ja schon lange nicht mehr  Denker  1000µF /10 V habe ich natürlich nicht da, und die 35 V sind zu dick. Also erstmal das Netzteil gegen ein anderes getauscht (aus dem noch wartenden Linux-Rechner für die Zeit nach Win10 Update-Stop...)
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

Das Gehör des Menschen beginnt bereits beim Baby zu vergreisen…
Zitieren
Der ist auch bald soweit...

[Bild: Netzteil-GFX-PC-Detail.jpg]

Gruß aus Stadthagen
Holger
Zitieren
(30.11.2022, 21:49)Dude schrieb: Bin ja gerade dabei mein im Mai erworbenes Fachwerkhäuschen Richtung Bewohnbarkeit zu trimmen, am Wochenende hab ich mir die Elektrik mal näher angeschaut. Es war schon mal der örtliche Stadtwerkemann da, hat in den Zählerschrank geschaut und meinte ich würde Bestandsschutz genießen, aber bei Veränderung am Netzanschluss müsste alles neu, also auch der Zähler aus dem 1. OG weg etc.
Ich  gehe mal davon aus, dass mit Bestandsschutz alles gemeint ist was verplombt ist, der Rest ist definitiv untragbar und muss weg:

[Bild: E1.jpg]

So was übles habe ich lange nicht mehr gesehen, hier der meiner Meinung nach absolute Oberknaller:

[Bild: E1a.jpg]


Die kurzen dicken Stummeldrähte vom 63A-FI auf die Verteilerschiene können quasi gar nicht anders als sich durch Wärmeentwicklung im Laufe der Zeit loswiggeln. Der Phasenleiter in der Mitte hatte am meisten Erfolg wie man sieht. Schmauchspuren auch schon an der Isolation vom Nullleiter direkt dahinter. Da so ein FI kein Leitungsschutzschalter ist, sind da nur noch die vmtl.  3x100A Schmelzsicherungen im Hausanschlusskasten davor.  Ein Hausbrandsatz allererster Kajüte, Wahnsinn. Flenne  
Immehin ist der Rotz mit beigelegten Zetteln halbwegs vernünftig dokumentiert. Kann mir nicht vorstellen das da ein Profi dran war, wohl eher der Vorbesitzer des Hauses. Das wird jetzt erst mal neu aufgebaut.

Ja Hager Univers Z ist schon ein gutes System ansonsten wäre noch Siemens Alpha eine gute Wahl da wäre das Blech auch etwas dicker.
Lowfidele Grüße Heiko

____________________________


Problematisch ist eine schleichende Inkontinenz, wenn man zuviel am Rohr fummelt.  Lol1

[-] 1 Mitglied sagt Danke an Telefunker für diesen Beitrag:
  • Dude
Zitieren
(02.12.2022, 16:36)xs500 schrieb: Der ist auch bald soweit...

[Bild: Netzteil-GFX-PC-Detail.jpg]

An dem kann ich jetzt nichts Böses entdecken - oder meinst Du den links neben der Spule und der Pfeil ist verrutscht?  Der Flecken links über dem Elko ist nur Klebematerial an dem Kabelbaum.
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

Das Gehör des Menschen beginnt bereits beim Baby zu vergreisen…
Zitieren
(02.12.2022, 18:23)havox schrieb:
(02.12.2022, 16:36)xs500 schrieb: Der ist auch bald soweit...

[Bild: Netzteil-GFX-PC-Detail.jpg]

An dem kann ich jetzt nichts Böses entdecken - oder meinst Du den links neben der Spule und der Pfeil ist verrutscht?  Der Flecken links über dem Elko ist nur Klebematerial an dem Kabelbaum.

Die sind alle fratze.
Der Schwarze -- ja der kommt bald. Raus Damit.
Aber die zwei lila erst recht.... das kann auch gut ausgekotzter Siff sein. Ich gehe bei sowas kein Risiko wegen Bauteilen, die 40 Cent kosten.
Direkt machen -- spart mecker hinterher.
Sleep is an abstinence syndrom caused by lack of coffeine
Zitieren
(02.12.2022, 15:56)havox schrieb: Wieso zickt denn jetzt das PC-Netzteil rum?

[Bild: Netzteil-GFX-PC.jpg]

Ach soooo - Elkos explodiert - sowas hatte ich ja schon lange nicht mehr  Denker  1000µF /10 V habe ich natürlich nicht da, und die 35 V sind zu dick. Also erstmal das Netzteil gegen ein anderes getauscht (aus dem noch wartenden Linux-Rechner für die Zeit nach Win10 Update-Stop...)

Einer der beiden rechts auf der Netzseite sieht auch fragwürdig aus.
Bei solchen Netzteilen hilft nur voller Elkotausch oder gleich wegschmeissen -- wenn's kein hochwertiges ist.
Einfach PC-Netzteile bis 250W gibt's wie sand am Mehr oder auf dem Wertstoffhof. Das lohnt dann die Arbeit nicht....
Sleep is an abstinence syndrom caused by lack of coffeine
Zitieren
(03.12.2022, 19:31)ted_am_see schrieb: Einer der beiden rechts auf der Netzseite sieht auch fragwürdig aus.
Bei solchen Netzteilen hilft nur voller Elkotausch oder gleich wegschmeissen -- wenn's kein hochwertiges ist.
Einfach PC-Netzteile bis 250W gibt's wie sand am Mehr oder auf dem Wertstoffhof. Das lohnt dann die Arbeit nicht....

Zumal das Ding sogar noch passive PFC per Drossel hat. Das Ding ist entweder ein Billigteil hübsch verpackt um den Käufern Geld aus der Tasche zu ziehen oder es ist mehrere Äonen alt. Selbst in meinen Retro-Rechnern aus der Win95/98-Zeit ist hochwertigeres als Netzteil verbaut. Voller Elkotausch in solchen Kisten halte ich für fragwürdig, allgemein den Elkotausch in PC Netzteilen halte ich für fragwürdig: Stichwort Ripple & Noise, kaum jemand außer mit einem Messgerätepark kann nach dem Tausch sagen ob alles passt.
Schönen Gruß wünscht,
Manuel
Zitieren
Ja, das ist schon etwas älter  Senior  LOL und normale Standardware…

Einen vollen Elkotausch werde ich da bestimmt nicht machen, bei den Preisen für ein Neues…
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

Das Gehör des Menschen beginnt bereits beim Baby zu vergreisen…
Zitieren
Zitat:Stichwort Ripple & Noise, kaum jemand außer mit einem Messgerätepark kann nach dem Tausch sagen ob alles passt.


Da reicht ein 20 € Oszilloskop....vorzugsweise ein analoges.

Zitat:Bei solchen Netzteilen hilft nur voller Elkotausch oder gleich wegschmeissen

Es sind oft nur einzelne Serien, die Probleme machen. Ich gehe davon aus, dass man das NT nach dem Wechsel der 10V elkos im Sekundärbereich noch lange nutzen kann. Zumindest an einem Rechner, der sich mit den 250....300W begnügt.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • havox
Zitieren
Schönes Video dazu:

"Was denken Sie, passiert als nächstes?"
"Er repariert das Kabel?"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HiFi für diesen Beitrag:
  • havox
Zitieren
Nun, da der daranhängende Rechner ja stabil lief, lediglich beim Starten zuletzt mehrere Ein-Aus-Versuche brauchte, kann es ja so schlimm um das NT nicht bestellt sein. Ist ein 400W NT und der Rechner, aus dem es kommt, ist auch nicht sehr durstig  Floet Der zukünftige Linux-Rechner, der damit versorgt werden soll, noch weniger.
Aber ich schaue dann schon mal, ob ich da nach dem Einbau der zwei neuen Elkos gute Messwerte bekomme. 
Tek-Oszi ist ja im Haus  Thumbsup
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

Das Gehör des Menschen beginnt bereits beim Baby zu vergreisen…
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Tuning extrem - Bilder Thread Silomin 53 14.480 07.02.2020, 20:11
Letzter Beitrag: MiDeg
  Duale Dreher Basteleien... HifiChiller 32 10.796 25.08.2017, 12:09
Letzter Beitrag: Svennibenni
  TTL-Digital-Basteleien zonebattler 3 3.549 14.05.2016, 09:47
Letzter Beitrag: timundstruppi



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste