Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
CD-Player B 225 wieder zum Leben erwecken
#1
Photo 
Guten Morgen in die OldFildeltyGemeinde,

mein erster CD-Player war ein B 225. Den habe ich als Schüler von meinem Geld, das ich mir bei diversen SchülerArbeiten zusammen gespart habe, gekauft. Irgendwann, ich denke 1984. Den habe ich noch immer. In den letzten 15 Jahren habe ich ihn nur leider eingemottet von einer Stelle zur nächsten getragen.

Vor zwei Jahren und jetzt auch wieder habe ich ihn angeschlossen. Die ersten Defekte, die ich früher und heute wahrnehme sind leider:
  • Schublade öffnet nur selten über die Open-Taste > Vielleicht Kontaktschwierigkeiten?
  • So wohl via Kopfhörer Ausgang wie auch via Linie Out (fix & flexibel) gibt es sowohl Netzbrummen und ein raschelndes, knarzendes Geräusch
Fotos vom Gerät


[Bild: IMG-6024.jpg]

[Bild: IMG-6025.jpg]

[Bild: IMG-6026.jpg]

[Bild: IMG-6027.jpg]

[Bild: IMG-6028.jpg]

[Bild: IMG-6029.jpg]

[Bild: IMG-6030.jpg]

[Bild: IMG-6031.jpg]

[Bild: IMG-6032.jpg]

[Bild: IMG-6033.jpg]

[Bild: IMG-6034.jpg]

[Bild: IMG-6035.jpg]

Die Fragen
  • Wie sind die Fernanylsysen aus dem erfahrenen der ReVox-Anhänger?
  • Was kann ich tun?
Danke schon jetzt für hilfreiche Tipps

Einen entspannten Start in die Woche

Ein Radiohörer aus dem BergischenLand
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Radiohoerer für diesen Beitrag:
  • triple-d
Zitieren
#2
Hallo,

alles fängt bei den Betriebsspannungen im Netzteil an, auch bei Revox. Man hat sich da nämlich recht eng an die die Philips-Vorlage gehalten, sodass man auch hier auf die immer wieder auffälligen 100µF Elkos (C29; C30) des Spannungsverdopplers für die geregelten -17V stösst.

Grüße, maurice
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an airmax78 für diesen Beitrag:
  • spitzenwitz, stephan1892, cola, MiDeg, Radiohoerer
Zitieren
#3
zu den Tasten: da lohnt es sich, mal die Kontaktmatten und die Kontaktflächen auf den Platinen zu reinigen. Habe ich kürzlich bei einem B251 gezeigt:

https://old-fidelity-forum.de/thread-41878.html

Allgemein kannst Du auch mal hier schauen:

https://old-fidelity-forum.de/thread-32725.html

und hier:

https://old-fidelity-forum.de/thread-33405.html
Viele Grüße aus Kiel,
Hans-Volker

Not everything has to have a purpose (Matthew "Mat" Taylor aka Techmoan)
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an havox für diesen Beitrag:
  • cola, HVfanatic, Radiohoerer
Zitieren
#4
At danke für die Tipps

Ich werde jetzt in mich gehen.
Alles verarbeiten und mich dann ans Werk machen

Merci vielmals

Der Radiohörer aus dem BergischenLand
Zitieren
#5
Ein schönes wertgeschätzt Gerät das sich zu erhalten lohnt.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Technics SE-A 808 wieder heile gemacht. scope 76 2.798 Heute, 15:13
Letzter Beitrag: hal-9.000
  Revox B251 Vollverstärker aus Koma erwecken havox 21 2.564 25.03.2021, 19:32
Letzter Beitrag: havox
  B&O Beogram 1202 wieder brauchbar machen hyberman 48 18.374 26.02.2021, 15:05
Letzter Beitrag: Motorman
  Hitachi HA-007 Amp wieder flott kriegen MiDeg 10 1.841 31.01.2021, 19:10
Letzter Beitrag: MiDeg
  Retro-Optonica wieder erreichbar sleepy 1 340 08.01.2021, 15:32
Letzter Beitrag: sankenpi
  [Onkyo A-8850] Hin und wieder lauter Knall beim Einschalten peter21 7 1.306 05.07.2020, 15:31
Letzter Beitrag: oldiefan



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste