Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Modifizierter Sony SACD DVD-CD Player DVP-NS900V
#1
Sad 
Ein Freund brachte mir heute seinen supertoll klingenden und von irgendeinem 'in der Szene' hoch gepriesenen Veredeler modifizierten Player vorbei. Irgendwas mit Uhrwerk und Hören im Namen und fiesen Aufklebern auf Gehäuse bappenden Besserwissern misstraue ich ja per se; wenn die Preise dann auch noch unverschämt sind ist mein Interesse geweckt!

Also kurzum: KA-TAS-TROPHE

Unsaubere Lötarbeiten sieht man ja überall, daran bin ich schon gewöhnt.
Eine Netz-Sicherung samt Halter zu entfernen und durch einen dünnen Draht zu ersetzen finde ich persönlich eine Frechheit und auch recht gefährlich. 
Warum (Koppel-)Kondensatoren ausgelötet und durch Drahtbrücken ersetzt werden erschließt sich mir nicht; mit irgendwas muss aber sicherlich der Preis gerechtfertigt werden. (Warum das dann auch noch Handwerklich so fies sein muss.... )
Die Unsitte, den Kopfhörersnchluss tot zu legen (in dem Fall sogar durch entfernen des KH-Verstärkers und Kabel) kann ich nur kopfschüttelnd hinnehmen.
Die bestimmt superschnellen Gleichrichterdioden im Primärteil des Schaltnetzteils (und auf dem Analog-Board) leiten Blitzeinschläge bestimmt blitzschnell besser durch als die ollen, lahmen Brückengleichrichter und superlahmen normalen Gleichrichterdioden.
Alle Elkos im Schaltnetzteil mal locker in ihrer Kapazität erhöhen bringt bestimmt die nötige (Dreh-)Ruhe in die CD's.
Die Einschaltplatine für den Analogtrafo wurde entfernt, der Trafo mit nur 2 statt 4 Schrauben und schräg ins Gehäuse gebaut und DIREKT an die Stromzuleitung angeschlossen. Der tut also immer sobald der Stecker in der Dose steckt. Ohne Sicherung. Ohne Schalter.
Dafür wurde nach den Lötversuchen an der Netzteilplatine das ganze Ding mit Lötlack eingesprüht. Bestimmt der Sicherheit wegen. Und damit die Elektronen nicht von der Platine fallen. Achja, und Hundehaare sind im Lötlack auch drin.
Und was zum Teufel mach der angelötete Draht da an den verbliebenen 2 Siebelkos des Analog-Boards??? Antenne um schlechte Gerüche aufzunehmen??

Dafür wacht der ganze Player jetzt nicht mehr zuverlässig aus dem Standby auf.

Herzlichen Glückwunsch und an den Profi, der das gemacht hat: ich hoffe Deine Haftpflicht zahlt auch bei grob fahrlässig bzw. vorsätzlich.

[Bild: tUAj1q4.jpg]
[Bild: GlOp053.jpg]
[Bild: obhUzgr.jpg]
[Bild: ClZxcqA.jpg]
[Bild: sjIJpjE.jpg]
[Bild: DFsAqUI.jpg]
[Bild: FMTsnXP.jpg]
[Bild: DMc68wS.jpg]
[Bild: guPmRSs.jpg]
[Bild: 8r2LDPP.jpg]
Zitieren
#2
Mit einer dicken Schicht C37 Lack wäre es perfekt. Lol1

Ich habe von Elektronik keine Ahnung, aber ich durfte vor einigen Jahren einmal ein ähnlich modifiziertes Gerät hören.
Mir persönlich hat sich damals der Sinn der Modifikation nicht erschlossen.
Aber der Eigentümer war glücklich, also habe ich ihm die Freude gelassen.
Bedenklich finde ich aber die sicherheitsrelevanten Eingriffe (möge im Notfall der FI eingreifen).

Gruß
Norbert
Ich kann nicht schneller, ich bin Vodafone-Kunde  Floet
Zitieren
#3
Ich kann natürlich nur das versuchen zu beurteilen was ich auf den Fotos sehe ... aber die nachträglichen Lötarbeiten auf den Platinen ... OMG !
[-] 1 Mitglied sagt Danke an jtm für diesen Beitrag:
  • Sony-Freak-Kaarst
Zitieren
#4
Hallo Stefan,
ich kann verstehen, dass du dich aufregst - aber irgendwie ist das schon ein Lacher mit dem Draht, Das scheint ja ein richtiges Kunstwerk zu sein und vielleicht lässt sich dein Freund ja von dem vermeidlichen Sachverständigen eine Erklärung geben. Ich bin mir sicher, die Erklärung lockert das Forum auf.

Gruß
Bernhard
Zitieren
#5
Naja, FI fällt in dem Fall mal aus, da das Gerät keinen Schutzleiter hat sondern in die Kategorie Schutzisoliert fällt.

Im Zweifel brennt also einfach die Bude ab. Auch sehr angenehm.

Naja, um das aufzuklären: der Player ist uralt und er hat nicht für die Modifikation bezahlt.

Ich rege mich auch nicht auf, ich finde sowas einfach nur Scheiße. Und von jemandem, der dafür echt viel Geld verlangt erwarte ICH zumindest handwerklich gute Arbeit und dass wenigstens die grundlegenden Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden.
Zitieren
#6
Was für eine Bastelbude... Wahrscheinlich sind die Modifikationen noch von transsylvanischen Jungfrauen bei Vollmund besprochen worden...
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#7
Was erwartet man denn von solchen Modifikationen, bzw. was wird einem da versprochen?
Grüße
Matthias
Zitieren
#8
Achso: es IST C37 .....

Also... da ich hier keine Namen nennen will, wer das verbrochen hat; mit meinen Hinweisen kommt sicher jeder drauf, es gibt noch einige Artikel und bestimmt auch ganz viel Spökes in diversen Foren zu lesen, ein Artikel ist von "Stereo" bei Yumpu zu finden.

Die erwähnten Geigenholzstückchen sind hier aber nicht verbaut; oder der Vorbesitzer war einfach zu geizig das volle Programm zu ordern.
Zitieren
#9
Ich hab mir den Yumpu Bericht gerade durchgelesen ...... was für Bananenbieger  Tease
Die machen das doch gewerblich - müssen die sich bei der Löterei nicht an irgendwelche Vorschriften und/oder Normen halten ?
Gruß Wolfgang

"Life ist short and love is always over in the morning" - Andrew Eldritch
Zitieren
#10
Ob superschnelle oder normale Dioden, macht bei Blitzschlag keinen Unterschied.

Ansonsten, hmm, es wurde viel getan aber irgendwie (oder besser generell) ohne wirklichen Verstand oder Sinn.

Entfernen des Kopfhöreramps ist auch so ne Maßnahme die sich mir noch nie erschlossen hat, aber gerne gemacht wird.

Sicherungen usw entfernen und überbrücken ist absolut unverantwortlich und sollte eigentlich geahndet werden.

So einen Pfusch kann "man" wenn man meint für sich Zuhause machen, dann erwischt es einen höchstens selbst bzw die eigene Bude, aber gewerblich ist das schon sehr heiß.
Das sind Dinge da Krieg ich das Kotzen, weil spätestens ab da ist es nur mehr Pfusch. Das zuvor ist Murks, Sicherungen überbrücken aber ist nur mehr grob fahrlässig.

Vor allem, dieses dünne Drähtchen was anstelle der Sicherung unten eingelötet wurde wird bei Kurzschluss sicherlich auch durchbrennen, aber wozu dann die Sicherung überhaupt raus machen?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Inquisition für diesen Beitrag:
  • alighiszem
Zitieren
#11
Leute! Die Soundverbesserung kommt letztendlich vom gemachten SW-Update. Welche Version wurde denn aufgespielt?  Dash1

Ansonsten ohne Worte, derer wurden ja schon ausgiebig gewechselt.
" ... ich will die Eins ... "  ,  Gruß Bernd  

Zitieren
#12
Solch einen Spieler von Clockwork-Audio hatte ich auch kurz besessen.
Damals wurden diese Spieler und andere "modifizierte" Geräte hoch gelobt.
Es gab auch Lautsprecherkabel ohne Ummantelung, Cinch-Kabel mit C37 behandelt, ...
Gruss aus HB  Kaffee .JPeter.
                                                                
WARNING: Failure to turn off cassette player at end of side can cause tape breakage.
Zitieren
#13
(11.11.2021, 10:59)jotpewe schrieb: Solch einen Spieler von Clockwork-Audio hatte ich auch kurz besessen.
Damals wurden diese Spieler und andere "modifizierte" Geräte hoch gelobt.
...

Die Frage ist doch, von welcher Klientel solch peinliches Küchentisch-Tuning "hoch gelobt" wurde... Dash1
Gruß
Jürgen
Zitieren
#14
"renomierte Fachzeitschriften" und ambitionierte Audiophile.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wiedergabe DVD+R thosch 23 1.316 19.05.2021, 12:29
Letzter Beitrag: vectra800
  DENON REVEIVER, TAPE, DVD empfehlenswert? Svenmän 4 1.249 29.05.2018, 10:38
Letzter Beitrag: Gorm
  Player für Bluray/DVD/(S)VCD/SACD/HDCD wortgefecht 22 4.301 07.02.2017, 23:12
Letzter Beitrag: Jolle007
  Quadro per SACD hören? Theophilus 32 9.581 26.07.2015, 20:17
Letzter Beitrag: Theophilus
  Sony CDP-X3000ES wer kennt den CD-Player? zimbo 8 8.039 13.11.2014, 19:34
Letzter Beitrag: Das.Froeschle
  DVD-Multiplayer als CD-Player bikehomero 14 3.667 16.07.2014, 18:23
Letzter Beitrag: Alter Sack



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste