Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lindemann Amp 4
#1
Hallo zusammen, ich konnte den obigen Verstärker erstehen.
Leider fliegt beim Einschalten die Sicherung auf der kleinen Platine links oben - denke das ist das Netzteil - sofort. Offensichtliche Defekte sind nicht zu sehen.
Hat jemand hier einen Tip oder muß ich das Gerät zum Schrauber bringen ?
Vielen Dank schon vorab


[Bild: 83WFlLcl.jpg][Bild: YOyCNPal.jpg]
Zitieren
#2
Jepp, den wirst du wohl dem Fachpersonal zuführen müssen. Da wird wohl etwas mehr kapott sein ...
Zitieren
#3
Erstmal nur die Ruhe: Das Teil links ist nur das Standby Netzteil. Ich würde schauen, was da abgesichert ist. Vermutlich "alles". Der nächste Schritt ist: Hauptrafo ablöten, über einen Stelltrafo versorgen, Multimeter über die Emitterwiderstände der Endstufen. 2 Multimeter!!! Jede Endstufe überwachen. Dann ganz langsam Spannung am Stelltrafo hochdrehen. Vermutlich steigt auf einer Seite der Strom steil an. Sofort aufhören! Endtransistoren und Treibertransistoren prüfen. Zum Vergleich die (hoffentlich) intakte Endstufe verwenden. Teile ersetzen. Ruhestrompoti auf null. Ruhestrom der intakten Endstufe messen. Diesen Wert in der reparierten Endstufe einstellen. Fertig.

(Idealerweise Kontrolle mit Oszi, ob irgendwas schwingt.)

Im schlimmsten Fall ist der große Trafo selbst die Ursache.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HVfanatic für diesen Beitrag:
  • Inquisition
Zitieren
#4
Moment mal -- nicht so schnell mit den dicken Kanonen....
Wie du schon schriebst: das ist das Standby-Netzteil. Also erst mal checken, ob der selber kurz ist, dann den Gleich-riecht-er dahinter auf schluss prüfen und dann den Spannungsregler dahinter.
Bevor man auf die Entransen losgeht -- vorne anfangen...

Edit: Es sei denn, das ist die *alleinzigste* sicherung da drin in dem Karton.
Trotzem. Beim einfachen anfangen.
Sleep is an abstinence syndrom caused by lack of coffeine
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an ted_am_see für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, nice2hear
Zitieren
#5
Das stimmt, aber auf dem Foto sehe ich nur diese Sicherung. Der Wert der Sicherung ist ein Anhaltspunkt.
Zitieren
#6
Vielen Dank für die schnellen Hinweise !
Es sind noch 4 weitere Sicherungen in dem Gerät verbaut, jeweil links und rechts zwischen den Elkos und über den Elkos.

Leider habe ich nicht die technischen Fähigkeiten, euren Hinweisen zu folgen geschweige denn, diese auch tatsächlich in die Tat umzusetzen.......

Ich fürchte, der Amp muß dann doch in die Fachwerkstatt

Der Wert aller 5 Sicherungen Lautet 5A 250V
Zitieren
#7
(19.01.2022, 22:49)til1967 schrieb: Leider habe ich nicht die technischen Fähigkeiten, euren Hinweisen zu folgen geschweige denn, diese auch tatsächlich in die Tat umzusetzen.......

Ich fürchte, der Amp muß dann doch in die Fachwerkstatt

Der Wert aller 5 Sicherungen Lautet 5A 250V

Wenn du dich nicht damit auskennst lass die Finger davon !

An einem Netzteil herumzufummeln ohne zu wissen was man da macht ist potentiell LEBENSGEFÄHRLICH !

Bring das Gerät in die Fachwerkstatt - bitte !

PS - das sind einfache Standardsicherungen, nix besonderes.
Zitieren
#8
Okay, dann sollten die auf der Hilfsplatine die Absicherung des Haupttrafos und des Hilfstrafos sein, und die anderen sollten die Railspannungen absichern. Wenn die heile sind, dann habe ich leider den Haupttrafo im Verdacht. Alle Leitungen vom Haupttrafo sekundärseitig entfernen, prüfen, ob die Eingangssicherung noch fliegt. Das ist ganz einfach, Du musst nur den Steckverbinder lösen. Danach kannst Du mal schauen, ob alle Trafospannungen da sind.

Atjtm, so gefährlich ist das nicht. Nur an der Hauptsicherung liegen 230V. Und die Verbinder vom Trafo sind isoliert. Er kann wenigstens prüfen, ob der Trafo futsch ist. Wenn ja, ab in die Bucht damit. Fehlerbeschreibung dazu ("Sicherung fliegt") und dann darf jemand, der billig Trafos fertigen kann, oder eine Lösung mit externem Netzteil bauen will, ran.
Zitieren
#9
(19.01.2022, 23:26)HVfanatic schrieb: Okay, dann sollten die auf der Hilfsplatine die Absicherung des Haupttrafos und des Hilfstrafos sein, und die anderen sollten die Railspannungen absichern. Wenn die heile sind, dann habe ich leider den Haupttrafo im Verdacht. Alle Leitungen vom Haupttrafo sekundärseitig entfernen, prüfen, ob die Eingangssicherung noch fliegt. Das ist ganz einfach, Du musst nur den Steckverbinder lösen. Danach kannst Du mal schauen, ob alle Trafospannungen da sind.

Atjtm, so gefährlich ist das nicht. Nur an der Hauptsicherung liegen 230V. Und die Verbinder vom Trafo sind isoliert. Er kann wenigstens prüfen, ob der Trafo futsch ist. Wenn ja, ab in die Bucht damit. Fehlerbeschreibung dazu ("Sicherung fliegt") und dann darf jemand, der billig Trafos fertigen kann, oder eine Lösung mit externem Netzteil bauen will, ran.
Vielen Dank für die Hilfe !
Das sollte dann wohl der kleine rote Stecker auf der Platine sein ? Der ziehe ich ab und versuche es nochmal. Das traue ich mir schon zu.
Ich probiere das heute Abend und werde berichten.
LG und einen schönen Tag 
Til
Zitieren
#10
... einfach mal auf der Hauptplatine den/die Stecker zentral zwischen den Elkos - vom Trafo kommend - abziehen (Position notieren!), und den Sterfärker dann mit einer neuen Sicherung einschalten. Löst diese erneut aus, ist nicht auszuschließen dass der Netztrafo defekt ist.

gruß, audiomatic
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an audiomatic für diesen Beitrag:
  • nice2hear, HVfanatic
Zitieren
#11
Ich würde einfach mal den roten Stecker abziehen und den Ringkern abklemmen. Dann kannst du schauen, ob die Sicherung hält.
Rot auf blau und Plus ist Minus.
Strom tut erst dann weh wenns riecht (Alte Elektriker Weisheit)

Beste Grüße Jianni.
Zitieren
#12
(19.01.2022, 22:49)til1967 schrieb: Vielen Dank für die schnellen Hinweise !
Es sind noch 4 weitere Sicherungen in dem Gerät verbaut, jeweil links und rechts zwischen den Elkos und über den Elkos.

Leider habe ich nicht die technischen Fähigkeiten, euren Hinweisen zu folgen geschweige denn, diese auch tatsächlich in die Tat umzusetzen.......

Ich fürchte, der Amp muß dann doch in die Fachwerkstatt

Der Wert aller 5 Sicherungen Lautet 5A 250V

Aus diesem Grund und auch anhand der Schilderung in #1 des T.E. habe ich geschrieben, dass das Ding zum Fachpersonal sollte.

Der T.E. hat geschrieben, dass die Sicherung SOFORT BEIM Einschalten des Gerätes fliegt. Das kann dann nicht mehr das Standby Netzteil sein. Anhand der Schwarzfärbung der Sicherung kann man darauf schließen, dass der Strom, der da fließt, erheblich sein muss. Anhand der Leiterbahnführung könnte man vermuten, dass es von der Sicherung zum Relais geht.

Die Nummer ist wirklich nichts mehr für Laien ohne Hilfsmittel und technische Vorbildung! Das ist nicht böse gemeint!
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Accu-Fan für diesen Beitrag:
  • til1967, vincent1958
Zitieren
#13
Ich finde es toll, wie hier versucht wird, mir zu helfen - vielen Dank dafür!!!
Das relativiert für mich den mitunter doch recht rüden Umgang miteinander an anderen Stellen des Forums.
Ich bin wirklich Laie was die Technik angeht, da fühle ich mich überhaupt nicht angefasst, ganz im Gegenteil.
Ich werde den Amp als defekt verkaufen, er war Teil eines Paketes und nicht das eigentliche Ziel.
Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe
Zitieren
#14
welche farbe hat der? ich wollt gern mal wieder einen lindemann.
Grüße aus Hamburg 
Zitieren
#15
Zieh doch einfach die Sekundärseite des Trafos ab. Wenn die Sicherung hält, kann das Problem billig gefixed werden. Keine voreilige Verkaufspanik!

Notfalls: Wenn es NICHT der Trafo ist und Du unbedingt verkaufen willst, habe ich Interesse.
Zitieren
#16
Nochwas: Sogar wenn der Trafo futsch ist: Im Gehäuse ist genügend Platz - es können mit Hilfstrofos die benötigten Spannungen erzeugt werden. Vermutlich gibt es Spannungen für die Logik und die Treiberstufen. Nichts ist hier "unrettbar".
Zitieren
#17
DAS nenne ich mal...."schnell aufgegeben" Wink3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#18
(20.01.2022, 09:25)HVfanatic schrieb:
Notfalls: Wenn es NICHT der Trafo ist und Du unbedingt verkaufen willst, habe ich Interesse.

#14

Heute, 08:52  Floet
Grüße aus Hamburg 
[-] 1 Mitglied sagt Danke an vincent1958 für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#19
Leute....Alle zu spät.....Wink3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#20
#18: So sei es!
Zitieren
#21
Wie bereits geschrieben war der Lidemann ein Beifang und ich bin technisch wirklich nicht auf der Höhe……
Ich probiere gerne heute Abend den Start mit abgezogenen Kabeln und werde das Ergebnis hier rein schreiben, ich habe aber wirklich nicht vor selbst daran rum zu pfuschen oder eine Werkstatt zu suchen die das machen kann, er kommt definitiv weg.
Der Amp ist in silber, die Fernbedienung ist dabei.
Sollte er hier im Forum bleiben dann wäre das schön, ansonsten geht er dann in die üblichen Plattformen.
LG
Til
[-] 1 Mitglied sagt Danke an til1967 für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#22
Nur um sicher zu sein: ich ziehe den roten Stecker auf der kleinen Platine.
Muss Ich noch andere Stecker - zum Beispiel diejenigen welche vom Trafo aus gehen und zwischen den Elkos enden ziehen ? Ich kann mit den Fachbegriffen wie „Sekundäreite“ leider nichts anfangen daher bitte im Zweifel einen Hinweis für Doofe……
Zitieren
#23
Nix auf der kleinen Platine. Du musst die Sekundärseite des Trafos lösen: Also alles, was auf die Hauptplatine geht. Wenn es dann nicht mehr knallt, dann ist er gut und billig reparabel.
Zitieren
#24
...die beiden Steckverbinder, die inmitten der acht blauen Elkos auf der Hauptplatine eingesteckt sind...

Edit: Wie bereits in Beitrag 10 geschrieben.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#25
Ich biete 10 € mehr als "die anderen" LOL
[-] 1 Mitglied sagt Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Lindemann Programmierbare System-Fernbedienung Accu-Fan 3 499 12.02.2022, 19:28
Letzter Beitrag: spocintosh
  "Music Hall" 25.2 Amp -- Aussetzer wenn leise und "knistern" ted_am_see 48 5.723 01.01.2022, 19:08
Letzter Beitrag: clobi
  Sony Amp, Sony Dreher und mehr... charlymu 10 2.449 07.04.2021, 14:45
Letzter Beitrag: stereosound
  DUAL CV441RC Amp Tom1966 2 634 27.02.2021, 15:35
Letzter Beitrag: Tom1966
  Hitachi HA-007 Amp wieder flott kriegen MiDeg 10 2.353 31.01.2021, 19:10
Letzter Beitrag: MiDeg
  Yamaha R-500, Defekt im Amp-Teil nice2hear 85 35.582 29.02.2020, 08:27
Letzter Beitrag: nice2hear



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste