Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ascendo Dask Bedienung funktioniert nicht immer
#1
Hallo
habe einen gebrauchten Ascendo DASK Vorverstärker gekauft. Funktioniert prinzipiell, leider funktioniert die Bedienung einige Zeit nach dem Einschalten nicht mehr, geht nur über die Fernbedienung. Neue Batterien hat die Fernbedienung, Ascendo selbst hat niemanden mehr der sich mit dem Gerät auskennt. Ist hier jemand er das Gerät kennt oder einen Tip hätte was ich versuchen könnte. Ausschalten und stehen lassen hilft. Beim Wiedereinschalten funktioniert die Bedienung wieder eine Zeitlang, ist aber auf die Dauer zu umständlich. Freue mich über jeden Hinweis.
Gruß und einen schönen Abend
Joachim
Zitieren
#2
Andere FB anlernen? Oder ist die zu speziell?
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#3
Hallo
die Fernbedienung gibt zumindest Sendezeichen über eine LED, wenn ich im Life View der Digicam schaue flackert es auch schön.

Gruß und Danke
Joachim
Zitieren
#4
Hm,

da ich über das Teil auf die Schnelle keine Ansicht von der Rückseite gefunden habe. Hat das Gerät auf der Rückseite eine Buchse für einen IR Empfänger?

Da würde ich dann einmal einen anschließen, um zu testen, ob es dann immer funktioniert. Dann könntest Du Glück haben und es ist nur die ID Empfänger Diode/ Einheit zu tauschen. Ich meine es spricht etwas dagegen, dass es die Fernbedienung ist, denn die erkennt ja nicht dass der Verstärker ausgeschaltet wurde, also ist aus meiner Warte heraus die Empfangseinheit das Problem.

Ich habe hier diverse IR Empfänger herumliegen, aus den SAT Empfängern. Die sind oft ähnlich, musst aber schauen, dass die Spannung und Polarität passen.
1) ARCAM AVR 550, Canton Ergo RCL + Ergo 655, 3 SAC Igel 50t, SUB10, Magnat Quantum 505, Vu duo4k, Panasonic UB704, Thorens TD320 MK2, AT33PTG/II, Trigon Vanguard 2; Zone 2 JBL Control One 
2) Sherwood AVP9080RDS, Abacus APC 12-23, TEAC V8030S, T+A DVD1235R, Dual CS5000, Goldring Eroica
Zitieren
#5
Danke für die Rückmeldungen. Anlernen hat leider nicht funktioniert. Ich werde das Gerät wohl mal öffnen müssen und nach dem IR-Empfänger schauen, extern ist keiner anschließbar.
Gruß
Joachim
Zitieren
#6
Sorry für die späte Rückmeldung, ich habe den Deckel abgenommen und es funktioniert im Moment wieder. Danke für die Hinweise, mal sehen ob es anhält. Hier noch ein paar Bilder vom Innenleben:
[Bild: GCx4Rphl.jpg]

[Bild: dJmfCHVl.jpg]

[Bild: MFcaHAXl.jpg]

[Bild: AuPUW9ll.jpg]

[Bild: 115hekal.jpg]

[Bild: P2qO3DFl.jpg]

Gruß und schönes Wochenende

Joachim
Zitieren
#7
Und, war es eine wundersame Selbstheilung, oder hast Du etwas repariert und\ oder ersetzt?

Wäre klasse das für die Nachwelt festgehalten zu bekommen?
1) ARCAM AVR 550, Canton Ergo RCL + Ergo 655, 3 SAC Igel 50t, SUB10, Magnat Quantum 505, Vu duo4k, Panasonic UB704, Thorens TD320 MK2, AT33PTG/II, Trigon Vanguard 2; Zone 2 JBL Control One 
2) Sherwood AVP9080RDS, Abacus APC 12-23, TEAC V8030S, T+A DVD1235R, Dual CS5000, Goldring Eroica
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hpkreipe für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#8
Hallo
es war wohl eine Selbstheilung, eventuell das Kabel zwischen IR-Empfänger und Platine. Der Empfänger ist mit Heißkleber an der Anzeige fixiert, sieht zumindest so aus, vielleicht hat die Bewegung des Kabels etwas verändert. Falls der Fehler wieder auftaucht werde ich berichten, ich hoffe ja nicht.
Gruß
Joachim
Zitieren
#9
Hallo Joachim,

ich kann dir leider nichts zu dem Gerät speziell sagen, aber zumindest mal eine Idee äußern, die auf Fehlerquellen der letzten 10 Jahre beruhen, die ich so gehabt habe.

Auf einem der Bilder sehe ich ein Schaltnetzteil. Das Schaltnetzteil hat inzwischen auch fast 20 Jahre auf dem Buckel. Bei dieser "Bauart" dieses Schaltnetzteils habe ich sehr häufig schon Fehler im Sekundärkreis erlebt / gehabt, die durch Elkos, die ihre Nennkapazität nicht mehr haben oder einen zu hohen Ripple "durchlassen", zu teilweise sehr merkwürdigen Fehlern geführt haben.

In der Regel war es immer so, dass du die defekten Elkos auch messtechnisch erfassen konntest. Also entweder hatten sie einen Kapazitätsverlust und / oder einen zu hohen ESR Wert. Es gab aber auch Fälle, wo die Werte am Messgerät ok waren, hast du den Elko gegen einen Panasonic FR getauscht, war der Fehler weg. Will damit sagen, dass manche Elkos in Schaltnetzteilen erst den Fehler unter reellen Einsatzbedingungen haben.

Man sollte mal ein Augenmerk auf das Schaltnetzteil legen. Was auch dafür spricht, dass du geschrieben hast, dass es hilft, das Gerät auszuschalten und zu warten. Man kann natürlich hingehen und die 9 Elkos tauschen. Schaden wird es nicht, wenn du sie gegen gleiche Werte aus der Panasonic FR Serie tauscht. Dann hättest du mit der Kiste die nächsten 20 Jahre wieder Ruhe. Ich persönlich besitze nur ein einziges Gerät, wo ein Schaltnetzteil nach einem Zeitraum von 20 Jahren noch "lebt".  Und so, wie es nach den Bildern aussieht, hängt das Schaltnetzteil dauernd am Netz.

Behalte das einfach mal im Hinterkopf. Du kannst natürlich auch, wenn du entsprechende Messgeräte hast, die Spannungen am Ausgang prüfen und schauen, ob sie noch "sauber"sind.

Viel Erfolg,

Ulf

Nachtrag: Normaler Weise ist es genau anders herum. Bei Erwärmung funktionieren die meisten Schaltnetzteile wieder eine Zeit lang, aber ...
Zitieren
#10
Hallo Ulf,
Danke für die Hinweise, erfreulicherweise läuft die Vorstufe noch.

Gruß
Joachim
Zitieren
#11
Hallo

neuester Stand: jetzt läuft die Fernbedienung nur noch ab und zu. Nach dem Einschalten funktioniert sie oftmals mehrere Stunden, dann nicht mehr. Seit heute ist auch die Interpretation der Tastenbefehle ganz unterschiedlich. Eingangsumschaltung führt gerne zum Ausschalten des Displays oder ähnliche Verwechslungen. Da ich mir eine zweite Fernbedienung besorgt habe ist es mit dieser das gleiche Erscheinungsbild. Anbei noch ein Bild der Decoderplatine:
[Bild: eOdqmISl.jpg]


Wo könnte ich jetzt noch sinnvoll ansetzen um den Fehler zu finden. Die Signalverarbeitung scheint mir ab und zu etwas langsam, z.B. eine Taste gedrückt, falsche Aktion ausgeführt, Taste erneut gedrückt richtige Aktion ausgeführt, so als sei das Signal zur Ausführung zwischengelagert und kommt erst beim nächsten Anstoss zum Tragen
Freue mich über jede Anregung

Gruß und schönen Abend

Joachim
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Sony TC-K815S funktioniert nicht cmonty14 10 1.609 14.04.2022, 14:01
Letzter Beitrag: cmonty14
  Nakamichi RX-202E spielt nicht und spult nicht havox 37 7.257 29.10.2021, 13:50
Letzter Beitrag: havox
  Mein HUCHT ICP2pro funktioniert nicht richtig Tomasso 11 2.200 19.05.2021, 12:39
Letzter Beitrag: sankenpi
  Pioneer CT 939 // Tapetyperkennung funktioniert nicht richtig dernikolaus 14 2.007 25.04.2021, 17:46
Letzter Beitrag: Pick
  Nakamichi CD Player 4 steigt immer aus Chevelle 3 701 05.02.2021, 17:34
Letzter Beitrag: JayKuDo
  AIWA AD 6500 // rechts VU Meter funktioniert bei Aufnahme nicht dernikolaus 3 895 28.01.2021, 16:23
Letzter Beitrag: dernikolaus



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste