Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sony TC-K 7BII Lautstärke Unterschiede bei Aufnahme
#1
Ich brauche Hilfe bei meinem Tapdeck.
Mein Sony hat Lautstärkeunterschiede bei der Aufnahme. Linker Kanal leiser als rechter.
Schleife ich die Musike ohne Aufnahme schlagen die VU Meter gleich aus. Sobald ich aber auf Aufname drücke sieht man den Unterschied und hört ihn natürlich auch auf der Kassette.
Da ich keine Ahnung habe von der Materie suche ich auf diesen Weg jemanden der sich damit auskennt und das Gerät mal durchschaut. 
Würde mich sehr freuen wenn sich jemand meldet. Alles andere klären wir per PN.
Danke mit freundlichen Gruß
Aus dem Keller an die Sonne.  Sun
GRUß DER 1210ER
https://www.discogs.com/de/user/Mattoni
Band
Geht ins Ohr und bleibt im Kopf.
Zitieren
#2
An das einfachste schon mal gedacht und die Köpfe penibel gereinigt?
Viele Grüße
Jörg
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Baruse für diesen Beitrag:
  • 1210er
Zitieren
#3
Habe ich schon mal gemacht vor nem halben Jahr. Seid dem nicht genutzt. Aber der Versuch ist es wert.
Danke für den Tipp.
Aus dem Keller an die Sonne.  Sun
GRUß DER 1210ER
https://www.discogs.com/de/user/Mattoni
Band
Geht ins Ohr und bleibt im Kopf.
Zitieren
#4
Falls das Kopfreinigen nichts hilft: Auf der Hauptplatine befindet sich ein schmaler, lange Schalter, der vom Laufwerk aus betätigt wird bei Aufnahmebetrieb. Der könnte während der Standzeit Kontaktprobleme entwickelt haben (Tapedecks mögen Nichtnutzung gefühlt am Wenigsten von allen Geräten). Mit der Oszillin-Sprühdose ist der nicht so gut zu erreichen, da die Platine kopfüber im Gerät hängt, aber einen Versuch wärs wert.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Dude für diesen Beitrag:
  • 1210er
Zitieren
#5
Habe gestern mit Isoprob den Kopf gesäubert und
entmagnetisiert. Hat etwas geholfen. Gleich mal ein Tape rein und auf Aufnahme gedrückt.
Was ich feststellen konnte das es aber immernoch Lautstärkeunterschiede gibt. Zwar etwas besser aber immernoch hörbar und ablesbar am VU Meter.
[Bild: 20220331-190813.jpg]
Dazu habe ich ein blödes Brummen und extremes Rauschen in der Aufnahme. Hörbar in leisen Passagen. Ich habe von Vinyl überspielt und dabei auf der ersten Seite nicht darauf geachtet den Pegel anzupassen.
Vor 1/2 Jahr hatte ich das nicht. Da Stand das Deck aber 2m weg von der Anlage und ich habe mit einem Mischpult gemixt. Könnte es daran liegen wie mein Anlagenaufbau ist?
Einstreuungen / Schleifen? Oder Kassette die zu alt ist?
[Bild: IMG-20211217-141741.jpg]

Mfg
Aus dem Keller an die Sonne.  Sun
GRUß DER 1210ER
https://www.discogs.com/de/user/Mattoni
Band
Geht ins Ohr und bleibt im Kopf.
Zitieren
#6
Kannst Du denn ausschließen, dass es von der Quelle kommt - es sieht ja so aus, als hättest Du als Zuspieler nur den Schallplattenspieler, der je nach Qualität und Einstellung der Phonostufe zu Brummen und Rauschen neigt. Wenn Du dann noch viel zu niedrig aussteuerst, wird das nicht besser....

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 1 Mitglied sagt Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • 1210er
Zitieren
#7
Ich halte bereits die Problembeschreibung für so "undurchsichtig", dass man keinen sinnvollen Rat geben kann. Es handelt sich um ein Zweikopf Tapedeck ohne Hinterbandkontrolle.

Die Vorgehensweise ist immer die selbe:

1. Man nimmt eine Testschallplatte mit Sinus- oder Rauschen, einen Tuner (Rauschen ohne Sender), oder ein Notebook (oder PC) mit Kabel (Klinke 3,5 auf Cinch Stereo) sowie eine kostenlose Software aus dem Netz.

2. jetzt nimmt man mit dem Deck das Testsignal auf, und pegelt beide Anzeigen auf z.B. 0 dB ein. Es ist ganz besonders wichtig, hier eine NEUE Cassette zu verwenden, besser gleich zwei, um defekte Bänder auszuschliessen.

3. Man spult zurück und beobachtet bei Wiedergabe die VU Anzeigen. Diese muss (wird) nicht unbedingt wieder bei 0 dB sein, aber sie MUSS in etwa gleich sein. Sind Differenzen von mehr als 1 oder 2 dB zu erkennen, muss das Gerät repariert werden. Besonders dann, wenn zusätzlich Störungen auf der Aufnahme (z.B. auf einem Kanal) zu hören sind.

PS: Während der Aufnahme solltest du zusätzlich für ca. 20 Sekunden kein Signal zuführen (also Tonarm hoch, bzw, Signalgenerator ausschalten) , um "Stille" aufzuzeichnen. In dieser Zeit darf während der Aufnahme -und später bei der Kontrolle über die Wiedergabe- keine Störung zu hören sein.

Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen...oder?
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an scope für diesen Beitrag:
  • HVfanatic, 1210er, akai747fan
Zitieren
#8
(01.04.2022, 11:14)tiarez schrieb: Kannst Du denn ausschließen, dass es von der Quelle kommt - es sieht ja so aus, als hättest Du als Zuspieler nur den Schallplattenspieler, der je nach Qualität und Einstellung der Phonostufe zu Brummen und Rauschen neigt. Wenn Du dann noch viel zu niedrig aussteuerst, wird das nicht besser....

Ich schließe aus das es vom Plattenspieler kommt. Die Phonostufe des Verstärkers klingt Super. Das System ist auch gut. Kabel habe ich auch alle durch neue ersetzt. Höre ich so klingt alles wie es soll. Das einzige war die zu niedrige Aussteuerung. 


A
Aus dem Keller an die Sonne.  Sun
GRUß DER 1210ER
https://www.discogs.com/de/user/Mattoni
Band
Geht ins Ohr und bleibt im Kopf.
Zitieren
#9
Also auf jeden Fall steht der Aufnahmeregler links höher als rechts, da wundert mich die Pegeldifferenz auch überhaupt nicht. Floet
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
[-] 1 Mitglied sagt Danke an proso für diesen Beitrag:
  • 1210er
Zitieren
#10
(01.04.2022, 13:36)proso schrieb: Also auf jeden Fall steht der Aufnahmeregler links höher als rechts, da wundert mich die Pegeldifferenz auch überhaupt nicht. Floet
Damit habe ich den Unterschied zwischen rechts und links ausgeregelt.  Gimmefive 
Habe ich die Regler gleich gestellt ist der linke Kanal hörbar leiser bei Aufnahme.
Aus dem Keller an die Sonne.  Sun
GRUß DER 1210ER
https://www.discogs.com/de/user/Mattoni
Band
Geht ins Ohr und bleibt im Kopf.
Zitieren
#11
Wenn ich es richtig verstehe:

Wenn beide Regler am Tapedeck identisch stehen, zeigen die VU´s unterschiedliche Werte an.  Einer mehr als der andere Kanal. (??)

Um das zu kompensieren, muss man einen Kanal weiter aufdrehen, damit die Anzeigen in etwa identisch werden. (??)

Ist das so?

Das kann am Plattenspieler, am Verstärker, oder auch am Tapedeck liegen. Um das einzukreisen musst du am Tapedeck die "line in" Cinchstecker 1 x vertauschen, um zu sehen, ob der Fehler wandert, oder bleibt.

Es stellt sich die Frage, ob das so "kompensierte" (also gleich gemachte) Signal bei der späteren Wiedergabe wiederum auf einem Kanal stärker als auf dem anderen ist. Wenn ja, dann ist das Tapedeck oder die Cassette nicht OK.

Du musst schon ein wenig deutlicher werden.
Zitieren
#12
Wenn beide Regler am Tapedeck identisch stehen, zeigen die VU´s unterschiedliche Werte an. Einer mehr als der andere Kanal. (??)
JA.

Um das zu kompensieren, muss man einen Kanal weiter aufdrehen, damit die Anzeigen in etwa identisch werden. (??)
SO IST ES.

Entschuldigung das ich mich nicht so gut auskennen und nur leihenhafte Antworten bzw. Fragen stellen kann.
Ich werde mal die Chinchstecker vertauschen.
Aus dem Keller an die Sonne.  Sun
GRUß DER 1210ER
https://www.discogs.com/de/user/Mattoni
Band
Geht ins Ohr und bleibt im Kopf.
Zitieren
#13
Und jetzt bitte noch den entscheidenden Punkt:  Die später vom Band abgespielte Aufnahme, die im Vorfeld wie beschrieben korrigiert wurde, ist dann auch wieder kanalgleichgleich, oder unterschiedlich ?


Zitat:Ich werde mal die Chinchstecker vertauschen.

Gute Idee....Wir warten....
Zitieren
#14
(01.04.2022, 15:27)scope schrieb: Und jetzt bitte noch den entscheidenden Punkt:  Die später abgespielte Aufnahme, die im Vorfeld wie beschrieben korrigiert wurde, ist dann auch wieder kanalgleichgleich, oder unterschiedlich ?


Zitat:Ich werde mal die Chinchstecker vertauschen.

Gute Idee....Wir warten....
Ist auch unterschiedlich.
Aus dem Keller an die Sonne.  Sun
GRUß DER 1210ER
https://www.discogs.com/de/user/Mattoni
Band
Geht ins Ohr und bleibt im Kopf.
Zitieren
#15
Worauf bezieht sich das jetzt?...auf die Aufnahme? muss während der Aufnahme jetzt der andere Regler (der obere) weiter aufgedreht werden, oder ist die Zuordnung wie vorher geblieben?

Letzte Frage:

Wie schaut es bei der Wiedergabe aus, wenn bei der Aufnahme beide VUs etwa identisch eingestellt wurden?
Zitieren
#16
So habe alle Regler so gelassen wie vorher.
Nur die Chinchkabel Eingang getauscht.
So schaut es aus ohne Aufnahme bei eingehenden Signal vom Plattenspieler.

[Bild: 20220401-163626.jpg]

So mit Aufnahme.



[Bild: 20220401-163942.jpg]

Und nun nur abspielen der Aufnahme.


[Bild: 20220401-164137.jpg]
Aus dem Keller an die Sonne.  Sun
GRUß DER 1210ER
https://www.discogs.com/de/user/Mattoni
Band
Geht ins Ohr und bleibt im Kopf.
Zitieren
#17
Jetzt wird "uns" alles klar....Wink3

Entweder ist die Cassette defekt, oder das Tapedeck muss repariert werden.


KIDA Wink3


PS: Solche Tests mit alten, ungeprüften Bändern nicht unbedingt direkt am Bandanfang durchführen...
Zitieren
#18
Werde es jetzt nochmal etwas weiter innen probieren. Habe jetzt mit 3 Kassetten getestet.
Ich denke aber das Tapdeck muß zu Reperatur.
Ich suche nun jemand hier im Forum der sich meines Decks annimmt BITTE.
Aus dem Keller an die Sonne.  Sun
GRUß DER 1210ER
https://www.discogs.com/de/user/Mattoni
Band
Geht ins Ohr und bleibt im Kopf.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Grundig SCF 6200 Aufnahme stumm osterklaus 0 258 01.02.2022, 23:32
Letzter Beitrag: osterklaus
  Hilfe bei Reparatur | Sony Walkman Quartz DD3 Mikesch 4 542 30.01.2022, 22:43
Letzter Beitrag: hennes
  Sansui AU 111 1999 Vintage Lautstärke-Potentiometer peugeot.505 2 849 15.11.2021, 00:33
Letzter Beitrag: Dude
  Brauch Hilfe bei einer SONY TA-3200 bikehomero 45 4.318 02.05.2021, 19:19
Letzter Beitrag: bikehomero
  Sony TC-K 7BII Reperatur 1210er 5 997 10.04.2021, 13:08
Letzter Beitrag: System-64
  AIWA AD 6500 // rechts VU Meter funktioniert bei Aufnahme nicht dernikolaus 3 718 28.01.2021, 16:23
Letzter Beitrag: dernikolaus



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste